Musik im Bürgerpark Nordrach

Ein musikalischer Jugend-Treff

Oliver Vollmer
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Juni 2022
Der Nordracher Musikernachwuchs präsentierte neue T-Shirts, die der Hausacher Arzt Thomas Helling gespendet hatte.

(Bild 1/2) Der Nordracher Musikernachwuchs präsentierte neue T-Shirts, die der Hausacher Arzt Thomas Helling gespendet hatte. ©Oliver Vollmer

Die Trachtenkapelle Nordrach hatte die Nachwuchskapellen aus der Region in den Bürgerpark eingeladen und alle durften zeigen, was sie gelernt haben.

Der musikalische Jugendnachmittag der Trachtenkapelle Nordrach war ein voller Erfolg. Im Bürgerpark trafen sich am Samstag rund 170 Jungmusiker aus der Region, im Pavillon wurde musiziert.

Die Vorsitzende der Trachtenkapelle Nordrach, Melanie Junker, begrüßte die jungen Musiker aus den umliegenden Gemeinden mit ihren Ausbildern, Dirigenten und Angehörigen. Durch das Programm führten die Jugendvorsitzende Theresa Herrmann und die Jugendleiterin Carina Huber, die gleich zu Beginn die Nordracher Flötenbande vorstellten. Die fünf jungen Mädels spielten unter Anleitung von Annette Tafler zwei Musikstücke und genossen den großen Applaus für ihren gelungenen Vortrag.

Die Trachtenkapelle Nordrach bildet ihren Musikernachwuchs selbst aus. Dirigentin und Ausbilderin Annette Tafler wird hierbei von Eduard Scharich unterstützt. Angeboten wird zudem eine musikalische Früherziehung für Kindergartenkinder unter der Regie der Jugendleiterin Carina Huber und aufbauend eine Blockflötenausbildung von Annette Tafler.

Das Jugendorchester JOPS der beiden Kapellen aus Prinzbach und Steinach unter Leitung von Stefan Griesbaum machte zu Beginn mächtig Stimmung und wurde mit viel Beifall belohnt. Bei dem dritten Musikstück „Eye of the tiger“ aus dem Film Rocky sollten sich die Zuhörer den Verbandspräsidenten Stefan Polap vorstellen, wie er durch die Nordracher Straßen joggt, so Griesbaum.

Axel Berger, Dirigent der Jugendkapelle des Blasorchesters Biberach, legte zu Beginn das passende Musikstück „Black Forest Rock“ auf. Die Zuhörer wurden musikalisch auf den „Dance Floor“ und zum Samba nach Rio mitgenommen. Die Biberacher beendeten ihr kleines Konzert mit dem Titel „Young Band Rock“ und hatten sich für ihre Leistung bei strahlendem Sonnenschein ebenfalls einen großen Applaus verdient.

Drei Schlagzeuger

- Anzeige -

Nun war die Nordracher Jugend selbst an der Reihe und nahm im neuen Pavillon im Bürgerpark Platz. Die mit 13 jungen Musikern kleinste Kapelle wurde dabei von vier Aktiven der „Großen“ unterstützt. Auf „Cinderella“ und „Lady in Black“ folgte mit „Driving Test“ ein Musikstück mit solistischen Einlagen der drei Schlagzeuger. Paula Welle war als Ansagerin im Wechsel mit Daymon Mottl für den Titel „Supercalifragilisticexpialidocious“ zuständig und konnte diesen ohne Stolperer und mit großem Selbstbewusstsein präsentieren. Mit „Sun Calypso“ und „Power Rock“ beendeten die Nordracher nach einer Zugabe ihren Auftritt vor knapp 300 begeisterten Zuhörern.
Paula Welle und Max Vollmer durften im Anschluss an den Auftritt eine Urkunde und die Anstecknadel für das erfolgreich absolvierte Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze entgegennehmen.

Die Jugendkapelle aus Unterentersbach unter Leitung von Moritz Volk begann ihr Konzert mit dem bekannten Titel „Ghostbusters“ aus dem gleichnamigen Kinofilm. Die jungen musikalischen Geisterjäger spielten ein abwechslungsreiches Konzert mit den folgenden Musikstücken „Woodpeckers Parade“, „Kalinka“ und „Cups“. Bei dem warmen Wetter folgten die Zuhörer zwar nicht der Aufforderung des nächsten Titels „Shut Up and Dance“, bedankten sich bei den versierten jungen Musiktalenten aus Entersbach aber mit viel Beifall.
Die Nachbarkapellen aus Zell a. H. und Unterharmersbach waren gleich mit zwei Jugend-Ensembles gekommen und im Konvoi mit dem Fahrrad angereist.

Das Schülerorchester mit knapp 25 Musikschülern, unter der musikalischen Leitung von Nico Armbruster, begeisterte die Zuhörer. Das Publikum bekam durch die unterschiedlichen Größen und Altersstufen der Jugendkapellen ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten. Natürlich wurde auch das Schülerorchester nicht ohne Zugaben von der Bühne gelassen.

Den musikalischen Abschluss machte dann die größte Gruppe mit der Jugendkapelle ZEH (Zell, Entersbach, Hombe). Stefan Polap, Dirigent und Präsident des Blasmusikverbands Kinzigtal, zollte sogleich in seiner Doppelfunktion den Nordrachern seinen Respekt für die gelungene Veranstaltung. Ein musikalisches Highlight folgte dem anderen, bei denen die 40 Zeller Musiker zum Beispiel mit „Mission Impossible“, „Pirates of the Caribbean“ Kino-Blockbuster auf die Nordracher Bühne brachten.

Angereiste Musikschüler, Ausbilder und Dirigenten, die Eltern der Nordracher Jungmusiker, die Aktiven der Trachtenkapelle, die Festlieferanten und Sponsoren und vor allem ein großartiges Publikum sowie ein herrliches Wetter trugen zum Erfolg der Veranstaltung bei, die – so verkündete Melanie Junker – gerne im nächsten Jahr wiederholt werden wird.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Zahlreiche Besucher fanden den Weg zum ersten Ortenauer Braufestival des Brauwerks Baden.
vor 1 Minute
175 Jahre Brautradition in Offenburg gefeiert
Vor fünf Jahren ist man von der Zeller Straße ins Gewerbegebiet Rammersweier umgezogen und aus der Kronenbrauerei Offenburg wurde das Brauwerk Baden: Das wurde mit einem Braufestival groß gefeiert.
Das Kilwizelt beim Dorfgemeinschaftshaus war am Sonntag gut gefüllt. Bei vielen Besuchern blieb daheim die Küche kalt – zum Mittagessen gab es knusprige Hähnchen. Musik kam von den Blaskapellen Fußbach und Prinzbach-Schönberg.
vor 13 Minuten
Das Volksfest ist wieder da!
In Unterentersbach herrschte am Sonntag Hochbetrieb: Tausende Menschen besuchten Markt und Festzelt.
Frisches Gemüse vom Offenburger Wochenmarkt.
vor 5 Stunden
Offenburg
Welche Preise auf dem Offenburger Wochenmarkt am Samstag aufgerufen wurden, haben wir hier für Sie notiert. Aufgeführt ist erst der Preis aus konventionellem Anbau, dann der für Bio-Anbau.
Vor Ort: Vertreter der Offenburger Stadtverwaltung und des Gemeinderats haben die LGS in Neuenburg besucht.
vor 6 Stunden
Den Klimawandel berücksichtigen
Vertreter der Stadt Offenburg haben die Landesgartenschau in Neuenburg besichtigt. Als Anregung nahmen sie mit, dass am Ausstellungskonzept weiter gefeilt werden muss.
Ebersweier bekommt kein Tempo 30 bis zum Ortseingang. Die Verkehrsschau sah keinen Grund dafür.
vor 23 Stunden
Tempo 30 abgelehnt
Reduziertes Tempo in Ebersweier und Parkverbot im Unterweiler abgelehnt / Tempo 30 am Schwimmbad denkbar
Im Rebland-Caé See erlebten die Kinder im Ferienprogramm eine Reihe spannender Einblicke, vor allem am Backofen.
06.08.2022
Besuch in der Backstube
Gemeinsames Ferienprogramm von Rammersweier und Zell-Weierbach führte zehn Mädchen und Jungen in das Rebland-Café See. Der Herr der Backstube, Peter Horneck, erklärte ihnen viel.
Charlotte und ihr Freund suchen ein neues Zuhause.
06.08.2022
Der Schutterwälder an sich
Ich habe ja schon zu manchen Dingen aufgerufen oder nachgefragt, aber mit Katzen hatte ich es bisher noch nie zu tun.
06.08.2022
Biberach
Haare können mehr, als man gemeinhin denkt: Sie binden Öl an sich und kamen schon in den Weltmeeren zum Einsatz. Auch der Salon „Figaro“ in Biberach sammelt abgeschnittene Haare.
Es ist August – wo bleibt der Lebkuchen?
06.08.2022
Offenburg ist urlaubsreif!
Bei dem, was aktuell in Offenburg los ist, könnte man fast meinen, die "Saure-Gurken-Zeit" fällt dieses Jahr aus. Um ein paar größere und kleinere Aufreger geht es im Stadtgeflüster.
Geschichtsträchtiger Ort: Im neu gestalteten Salmen stellte sich OB Marco Steffens beim Sommerinterview den Fragen der OT-Redakteure.
06.08.2022
Offenburg
Die Zukunft der Innenstadt, aktuelle Aufreger und Bürgerbeteiligung waren die Themen im OT-Sommerinterview mit OB Steffens. Vor allem vom „Zufallsbürger“ verspricht er sich einen Erkenntnisgewinn. Steffens erklärt weiter, was jüngst vielleicht etwas "blöd war".
Oberbürgermeister Marco Steffens: „Wir haben alle dasselbe Interesse: eine schöne Innenstadt.“
06.08.2022
OB spricht über die Zukunft der Innenstadt
Was kann man gegen Leerstände tun, wie bleibt die Innenstadt attraktiv und gibt es schon einen Termin mit der Initiative „Pro Gastro Offenburg“? Im OT-Sommerinterview mit Oberbürgermeister Marco Steffens spricht das Stadtoberhaupt über die Zukunft der Innenstadt.
06.08.2022
Ortschaftsrat Windschläg
Das Areal rund um das Windschläger Pfarrhaus soll mittels einer Bürgerbeteiligung neu entwickelt werden. Damit stimmte der Ortschaftsrat dem Antrag zweier Ratsmitglieder zu.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel (links) und Helmut Czichon sehen in den Mitarbeitern das größte Kapital. 
    22.07.2022
    THERMOTEX-Team soll weiter wachsen
    Seit mehr als 30 Jahren kümmert sich THERMOTEX in Schutterwald um die Kennzeichnung von Textilien. "Unsere Mitarbeiter sind Teil der Erfolgsgeschichte", unterstreichen die beiden Geschäftsführer Dietmar Nagel und Helmut Czichon. Und: Das Team soll weiter wachsen.
  • "Wo zum Kuckuck bin ich hier?" – 38. Moosenmättle Open Air – acht Bands rocken die Bergbühne!
    15.07.2022
    38. Moosenmättle Open Air am Samstag, 6. August
    Seit 1983 lädt der FC Kirnbach 1956 e.V. auf den Liefersberg zum musikalischen und energiegeladenen Gipfeltreffen hoch über Wolfach, Hornberg und Schramberg. Nach zwei spielfreien Jahren feiert das traditionelle Moosenmättle Open Air in diesem Jahr seine 38. Ausgabe.
  • Die Arbeit von moki-Küchen in Offenburg ist jetzt mit zwei Auszeichnung beim German Brand Award 2022 bedacht worden. 
    15.07.2022
    Produkt und Marketingstrategie gehen Hand in Hand
    Wenn Produkt, Team und Marketingidee eine einzigartige Symbiose eingehen, dann ist das ein Fall für den German Brand Award. Das Team von „moki – Love my kitchen“ in Offenburg erfüllt diese Anforderungen mit Leichtigkeit – und wurde jetzt doppelt ausgezeichnet.
  • Hereinspaziert! Die Musterhaus-Ausstellung im malerischen Erlenpark der "World of Living" wartet darauf, entdeckt zu werden.
    14.07.2022
    "World of Living": Der Bau-, Wohn- und Erlebnispark in Linx
    Inspirationsquelle, Eventlocation und Erlebnispark: Die „World of Living“ von WeberHaus in Rheinau-Linx ist einzigartig! Gemeinsam spüren die Besucher hier Wohntrends nach, um sich ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. Gepaart mit ganz viel Abenteuer!