Spende der Rebknörpli Fessenbach

Ein neuer Holztisch für die Kinder

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. März 2021

Über die Spende von 444 Euro der Rebknörpli freuten sich (von links): Doreen Schwahl (Haus des Lebens), Zunftmeister Alexander Seitz, Andrea Bitsch-Doll (Haus des Lebens) sowie Säckelmeister Patrick Keller. ©Rebknörpli

Erlös aus der „Bohnesupp-to-go-Aktion“: Die  Narrenzunft Rebknörpli Fessenbach spendet 444 Euro an das „Haus des Lebens“ in Rammersweier. Dort war die Freude groß.

Die Narrenzunft Rebknörpli hatte in diesem Jahr am Schmutzigen Donnerstag zu einem „Bohnesupp-to-go-Essen“ eingeladen und viele Fessenbacher kamen zum Rathaus mit diversen Schüsseln und Töpfen, um sich diesen leckeren Fasents-Schmaus nicht entgehen zu lassen, der allerdings dann zu Hause eingenommen werden musste. 150 Portionen wurden gereicht und manche mussten allerdings auch mit leeren Gefäßen wieder nach Hause gehen. Die Narrenzunft hatte für die Suppe um eine kleine Spende gebeten. 

Das Herz der Narren schlägt ja auch immer wieder für die Kleinen und Schwächeren in unserer Gesellschaft, und so floss die Spende nicht in die Kasse der Narrenzunft, sondern sie wurde sogar noch ein bisschen aufgestockt. So konnte Zunftmeister Alexander Seitz und auch Säckelmeister Patrick Keller einen Betrag von 444 Euro an das Haus des Lebens in Rammersweier überreichen. 

Hier war die Freude groß. Wie die pädagogischen Leiterinnen Andrea Bitsch-Doll und Doreen Schwahl bei der Übergabe berichteten, soll dieses Geld für einen schönen, sechseckigen Holztisch in der Spielküche Verwendung finden. Die Kinder im Haus des Lebens, die zwischen einem und drei Jahre alt sind, beschäftigen sich sehr gerne im Rollenspiel mit der Spielküche. Mahlzeiten werden dort auch  spielerisch angerichtet. 

Geselligkeit am Tisch

- Anzeige -

Ein sechseckiger Holztisch passt daher ganz gut in diesen Bereich und lädt auch zum Verweilen und zu geselligen Stunden ein, wie die beiden erzählten. Natürlich freuen sich alle schon darauf, an diesem Tisch Platz zu nehmen. Und so kam wohl die „Bohnesupp-to-go-Aktion“ der Narrenzunft gerade zur rechten Zeit.  

Die Spende der Narrenzunft an das „Haus des Lebens“ ging nun zum ersten Mal an diese Einrichtung, aber auch andere wurden bereits bedacht. 

Bei den beiden Reblandtreffen 2015 und 2019 in Fessenbach wurde auch schon kräftig an den Klinikclown gespendet und auch das Kinder- und Jugendhospiz konnte sich im Juni 2020 über einen Geldbetrag freuen. Bei so viel guten Taten kann man nur hoffen, dass sich die Rebknörpli und Krottestecher bald auch wieder gesellig, ob im Narrenkeller oder in der Reblandhalle, treffen können. 

Das närrische 44-jährige Jubiläum wird auf jeden Fall bei einem schönen „Jubiläums-Obe“ gefeiert werden, vielleicht auch erst im Januar 2022, wie Zunftmeister Alexander Seitz ankündigt. Der genaue Zeitpunkt hängt wie überall   letztlich von der  Corona-Entwicklung ab.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Helmut Stehle erhielt am Donnerstag das Bundesverdienstkreuz von Nikolas Stoermer, Erster Landesbeamter im Landratsamt.
vor 1 Stunde
Der erste Ohlsbacher überhaupt
Helmut Stehle (83) ist der erste Ohlsbacher, der das Bundesverdienstkreuz erhalten hat. Dass er es mehr als verdient hat, zeigte die Laudatio von Nikolas Stoermer, dem Ersten Landesbeamten im Landratsamt.
Im Schutterwälder Rathaus sind Bettina Herzog (links) und Dagmar Gießler für die Koordinierung von Impfterminen im Kreisimpfzentrum Offenburg zuständig. 
vor 13 Stunden
Fünf bis zehn Bürger rufen an
In Schutterwald gibt es für ältere Mitbürger die Möglichkeit, sich auf eine Impfliste setzen zu lassen. Mit etwas Glück erhalten sie dann jene Impfdosen, die in den Impfzentren nicht verimpft wurden.
Gerne würden die Fessenbacher Musiker wieder gemeinsam das Frühjahrskonzert mit ihren Melodien bereichern, doch auch in diesem Jahr muss das Konzert Corona-bedingt abgesagt werden.
vor 13 Stunden
Rück- und Ausblick
Eine virtuelle Weinprobe beim Musikverein Fessenbach hat den Mitgliedern viel Spaß gemacht. Bereits zum zweiten Mal muss aber das Frühjahrskonzert abgesagt werden.
Der Weihnachtsmarkt auf dem Offenburger Marktplatz im Jahr 2019. Auch hier soll eine Diebesbande Bargeld von einem Stand entwendet haben.
vor 14 Stunden
Amtsgericht Offenburg
Wegen schweren Bandendiebstahls in vier Fällen und einer Trunkenheitsfahrt ist ein 37-jähriger Serbe gestern vor dem Offenburger Amtsgericht zu einer Freiheitsstrafe in Höhe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt worden, die zu drei Jahren auf Bewährung ausgesetzt wurde.
Biberachs Bürgermeisterin Daniela Paletta (49, parteilos)ist durch die Pandemie seit März 2020 zur Krisenmanagerin im Rathaus geworden.
vor 14 Stunden
Serie: Corona - ein Jahr Ausnahmezustand
Was war für Sie als ­Gemeindeoberhaupt der schwierigste Moment in der Pandemie?
Im Pfarrheim Nordrach bietet die Arztpraxis Zürn für bestimmte Personengruppen Impfungen an.
vor 15 Stunden
Temporäres kommunales Impfzentrum
Seit dieser Woche dürfen auch die Hausärzte ihre Patienten gegen Covid-19 impfen. Wo sie das tun, entscheiden die Ärzte selbst. Manche impfen in ihren Praxisräumen, andere weichen auf größere, meist kommunale Räume aus.
Im Pfarrheim Nordrach bietet die Arztpraxis Zürn für bestimmte Personengruppen Impfungen an.
vor 15 Stunden
Temporäres kommunales Impfzentrum
Gemeinde und örtlicher Arzt kooperieren und richten kommunales Impfzentrum für bestimmte Personengruppen ein. Start ist am 14. April.
In neuen Regalen können die Zeitschriften und Bücher übersichtlich präsentiert werden.
vor 15 Stunden
Renovierte Räume im Pfarrheim
Das Büchereiteam, das Bildungswerk und viele Helfer nutzten die Corona-Zwangspause, um die Räume im Nordracher Pfarrheim zu renovieren. Jede Menge Lesestoff wartet auf Besucher.
In neuen Regalen können die Zeitschriften und Bücher übersichtlich präsentiert werden.
vor 15 Stunden
Renovierte Räume im Pfarrheim
Die Teams der Bücherei und des Bildungswerks Nordrach haben die Zeit der coronabedingten Schließung der Bücherei sinnvoll genutzt. Die Räumlichkeiten Bücherei und Leseraum im Pfarrheim wurden renoviert und erhielten einen frischen Anstrich.
Neuer Mitarbeiter: Martin Retzbach (links) wurde offiziell von Bürgermeister Richard Wetih vorgestellt
vor 15 Stunden
Martin Retzbach seit April in Diensten der Gemeinde
Martin Retzbach (35) ist künftig für Aufsicht am Beckenrand und die Wartung der technischen Anlagen im Oberharmersbacher Freibad verantwortlich. Er hat Erfahrung in großen Bädern gesammelt.
Die Bürger können mitentscheiden, wie das Offenburger Bahnhofsareal aussehen soll. 
vor 15 Stunden
Offenburg
Unter dem Motto „Wer versteht Bahnhof?“ startet in Offenburg die Online-
Oliver Martini stellte die Planung vor.
vor 16 Stunden
Haupt- und Bauausschuss
Wie schon vorab im Rahmen eines Pressegesprächs, hat Offenburgs Verwaltungsspitze auch im Haupt- und Bauausschuss erste Eckpunkte für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2032 dargestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...