Ortschaftsrat Zunsweier für Mehrgenerationenplatz

Ein Platz für alle Generationen

Autor: 
Manfred Vetter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2018

Auf der Wiese hinter dem Schulhof soll der Mehrgenerationenplatz entstehen. Hier, bei dem grünen Klassenzimmer, sind Sitz- und Liegemöglichkeiten geplant. ©Manfred Vetter

In der öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrats am Mittwoch stellte Hubert Kopf den Plan vor, wie der Mehrgenerationenplatz gestaltet sein könnte. Mit kleinen Änderungen wurde der Vorschlag von dem Gremium angenommen.

Die Anlage für den Mehrgenerationenplatz, so Hubert Kopf im Ortschaftsrat, soll durch eine neue Bepflanzung auf dem Rain vom Schulhof abgegrenzt werden. Im vorderen Bereich gibt es einen Liegeplatz und drei Sitzplätze, einer dauerhaft, vielleicht aus Metall, zwei werden im Herbst abgebaut und könnten aus Holz sein. 
Zwischendrin wird das Feld eingeebnet und Rasen angesät. Es gibt Wege zum dauerhaften Sitzplatz und zum Bocciafeld gleich dahinter. Daran soll sich ein Beachhandballfeld anschließen mit 30 auf 15 Metern. 

Sprunganlage bleibt

- Anzeige -

Lebende Zäune sollen die beiden Sportfelder vom übrigen Gelände abgrenzen. Zur Kita hin bleibt die bestehende Sprunganlage erhalten. Die Kurzstreckenbahn im Zentrum der Wiese bleibt ebenfalls. Nördlich davon sollen die Stangen der Volleyballanlage entfernt werden und ein Rasen-Kleinspielfeld als Bolzplatz entstehen. Die Tore sollten aus Metall sein, ohne Netze. 
Ortsvorsteher Karl Siefert erläuterte, dass Ausgangspunkt Vorschläge aus dem Bürgerforum waren, einen Platz einzurichten, auf dem Jung und Alt zusammenkommen können. Auf der Suche nach einer Örtlichkeit kam man auf die Wiese hinter dem Schulhof. Dort befinden sich zurzeit eine Sprunganlage und eine Kurzstreckenbahn für die Schule sowie eine Volleyballanlage. 

Kosten senken

Um die Kosten gering zu halten, war eine Vorgabe, die vorhandenen Anlagen in das Konzept mit einzubauen, zumal die Anlagen der Schule weiter benötigt werden. Außerdem: »Es darf auf keinen Fall ein Latschariplatz werden, dann ist der Ärger programmiert«, so Ortsvorsteher Karl Siefert. Ein Vorteil dieser Planung: die bestehenden Bäume werden in das Konzept integriert, Sitz- und Liegeplätze sowie der Bocciaplatz werden beschattet. Boccia ist zurzeit in Mode, spricht alle Altersschichten an. Auch ist der Platz barrierefrei über den Zugang zur Kinderkrippe erreichbar.
Monika Berger bemängelte, dass Bocciaplatz und Handballfeld zu nahe nebeneinander liegen, und schlug vor, das Handballfeld nach hinten zu verlegen und um 90 Grad zu drehen. Eine Zuhörerin schlug vor, die Sprunggrube in die Nähe der Sitzgruppen zu verlegen. Dann könnte man die Grube als Sandspielmöglichkeit nutzen. 
Beide Vorschläge wurden angenommen.
In einem ersten Schritt soll die Sitzanlage gebaut werden und möglichst im Sommer nächstes Jahr fertig sein. Wenn das Geld reicht, auch die Bocciaanlage und vielleicht auch das Beachhandballfeld. Der Bolzplatz wird länger auf sich warten lassen, da der Platz neun Monate bis zur Freigabe benötigt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 24.05.2019
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Hofweierer Zunft tagt
Die Fasentsaison war gelungen, das restliche Jahr auch – die Beiabsäger sind zufrieden. Und sie ehrten verdiente Mitglieder. Hohberg-Hofwe
vor 3 Stunden
Verträge für Hilfe bei Nachbarn
Der Gemeinderat beschloss Verträge über die gegenseitige Hilfe mit den Nachbargemeinden. Es betrifft die Einsätze der Feuerwehr.
vor 10 Stunden
"Uns schickt der Himmel"
Die Uhr läuft: Binnen 72 Stunden wollen fünf kirchliche Jugendgruppen ein Projekt in Offenburg stemmen. Mit ihrem Einsatz wollen die jungen Menschen etwa Kitas unterstützen oder Umweltprojekte umsetzen. Das Motto der bundesweiten Aktion heißt seit vielen Jahren: »Uns schickt der Himmel.«
vor 13 Stunden
Offenburg
Alles richtig gemacht in den vergangenen fünf Jahren? Alles richtig gemacht im Wahlkampf? Und wenn ja – kommt es überhaupt beim Wähler an? Am Montagabend, wenn die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen ausgezählt sind, ist die Ungewissheit für die Offenburger Stadträte und Kandidaten vorbei. 
vor 15 Stunden
Körperteil amputiert
Eine Katzenhalterin aus Ortenberg ist fassungslos: Ihre Katze kehrte mit einer schweren Verletzung am Schwanz nach Hause zurück. Dem Tier musste der Schwanz amputiert werden. Laut Tierarzt könnte jemand mit einer Schere die Samtpfote verletzt haben. 
vor 16 Stunden
Endlich auf der großen Bühne
Der 21-jährige Griesheimer Jan Rendels braucht am Sonntag, 26. Mai, die Unterstützung der Ortenauer: Er tritt in der ARD-Live-Sendung »Immer wieder sonntags« an, um in der Schlagersendung »Sommerhitkönig« zu werden.
vor 18 Stunden
Drei Tage Asphaltierungsarbeiten im Juni
Die Sanierung der L 94 in der Ortsdurchfahrt Unterharmersbach biegt auf die Zielgerade ein. Im Juni wartet allerdings noch eine Vollsperrung auf die Autofahrer.
Der Unterstufenchor des Grimmelshausen-Gymnasiums eröffnete den musikalischen Abend im Offenburger Salmen mit zwei Liedern aus dem Musical »Schach 2.0«.
vor 18 Stunden
Junge Ensembles überzeugten
Am Dienstag hatten die Musik-AGs des Grimmelshausen-Gymnasiums zum traditionellen Frühlingskonzert eingeladen, das in diesem Jahr erstmals im Offenburger Salmen stattfand. Die Musiker hinterließen Eindruck.
vor 18 Stunden
Ferienlandschaft Mittlerer Schwarzwald
Vom 26. Mai bis 5. Juli finden zum zweiten Mal die Blasmusik- und Wanderwochen im Mittleren Schwarzwald in den Orten Gengenbach, Biberach, Nordrach, Zell am Harmersbach und Oberharmersbach statt. 
vor 18 Stunden
Viele Veranstaltungen
Am Wochenende werden in Gengenbachs Altstadt Tausende Menschen unterwegs sein. Geboten sind der 4. Altstadt-Antikmarkt, Tag der offenen Tür an der Hochschule und Vernissage im Haus Löwenberg, Parkfest der Nonnen, Start des Kultursommers und verkaufsoffener Sonntag. Außerdem ist Wahltag.
Karin Weißer von der VHS Offenburg.
vor 18 Stunden
»Das Thema ist schambesetzt«
»Grundbildung für Erwachsene« ist ein Fachtag überschrieben, der am 4. Juni stattfindet und von der Volkshochschule organisiert wird. Thematisiert wird unter anderem der funktionale Analphabetismus als gesellschaftliches Problem. Die Botschaft der Veranstalter: Viele Kenntnisse lassen sich...
vor 18 Stunden
Frankreichbesuch
Rund 40 Zell-Weierbacher festigten ihre Beziehungen zu der französischen Partnergemeinde Saint-Jean-de-Losne mit einem weiteren Besuch.