Offenburg - Rammersweier

Ein Platz für die Freundschaft

Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Mai 2015
Die Partnerschaft zwischen Rammersweier und Vieux-Thann besteht bereits seit zwölf Jahren. Nun gibt es im Rebort auch einen »Vieux-Thann-Platz«, wie Ortsvorsteher Trudpert Hurst (links) verkündete.

Die Partnerschaft zwischen Rammersweier und Vieux-Thann besteht bereits seit zwölf Jahren. Nun gibt es im Rebort auch einen »Vieux-Thann-Platz«, wie Ortsvorsteher Trudpert Hurst (links) verkündete. ©Thorsten Mühl

Auf eine zwölfjährige Geschichte blickt die Jumelage, also die Gemeindepartnerschaft zwischen Rammersweier und dem elsässischen Vieux-Thann zurück. Am Samstag waren die elsässischen Freunde wieder auf Gemeindebesuch in der Ortenau.

Die grenzüberschreitende Gemeindepartnerschaft zwischen Rammersweier und Vieux-Thann im Elsass entstand 2003. Seither hat es sich eingebürgert, dass sich beide Seiten, wenn es der Terminkalender zulässt, einmal jährlich gegenseitig besuchen. Die deutsch-französische Freundschaft ist über die Jahre gewachsen und von großer Herzlichkeit geprägt. Das zeigte nicht zuletzt der aktuelle Gemeindebesuch einer über 20-köpfigen Delegation aus Vieux-Thann am Samstag im Rebort. An der Spitze weiterer Gemeinderäte und Freunde von jenseits des Rheins konnte Rammersweiers Ortsvorsteher Trudpert Hurst zusammen mit einer Reihe von Ortschaftsräten Vieux-Thanns Bürgermeister Daniel Neff und Stellvertreter François Scherr begrüßen.

Baum gepflanzt

Ein kurzer Fußmarsch führte die große Gruppe zum Verbindungsweg zwischen Pflenzinger und Loh. Hier war vor zwei Jahren anlässlich des zehnjährigen Bestehens der »Jumelage« ein Lindenbaum gepflanzt worden. Der den Baum umgebende Platz ist in jüngster Vergangenheit zu einem kleinen Atrium ausgebaut worden, das einen markanten Blick auf die Umgebung und Rammersweier ermöglicht. Die Landschaftsgärtnerei Hopp und der Gemeindebauhof in Person von Ulrich Kiefer sorgten für die Umsetzung der kleinen Maßnahme.

Wie Trudpert Hurst in einer kleinen Ansprache verlauten ließ, wird der Platz künftig zu Ehren der Gemeindepartnerschaft und als »Zeichen der Verbundenheit mit unseren Freunden« den Namen »Vieux-Thann-Platz« tragen. Mit einem kleinen Sektempfang wurde die Feierlichkeit offiziell besiegelt.

- Anzeige -

Auf die elsässischen Gäste wartete im Anschluss noch ein reichhaltiges Programm. Zunächst bildete die Winzergenossenschaft Ramersweier das Ziel eines kleinen Spaziergangs. In gemütlicher Atmosphäre wurden die Gäste durch die WG-Keller geführt, ehe sich eine stilvolle Weinprobe mit Vesper anschloss.

Amüsante Anekdoten

Beide Seiten erinnerten sich im Gespräch an die Begegnungen der vergangenen Jahre. Manch amüsante wie auch kuriose Episode wurde dabei wieder in Erinnerung gerufen. »Wir sind mit unseren Gästen schon Go-Kart fahren oder auch Schießen gewesen«, schilderte Ortschaftsrat Florian Heß spontan zwei Beispiele vergangener Unternehmungen.

Humorvoll wurde bereits nach Möglichkeiten zukünftiger Unternehmungen im Rahmen eines Gemeindebesuchs unter die Lupe genommen. Neben mehreren weiteren Alternativen wurde unter anderem die Idee eines gemeinsamen Kegelnachmittags aufgeworfen. Ob das aber eine tatsächliche Option sein könnte, wird die Zukunft zeigen.

Den Abschluss des kurzweiligen Tags bildete im weiteren Verlauf des Nachmittags ein gemütliches Beisammensein mit Grillen rund um die Feuerwache Ost. Die freundschaftlichen Bande zwischen Rammersweier und Vieux-Thann sind, das zeigte der aktuelle Besuch, ebenso exzellent wie stark geknüpft.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Upcycling? Ein zweites Leben haben einige Wahlplakate bekommen. Eigentlich müssten sie aber schon abgehängt sein.
gerade eben
Offenburger Stadtgeflüster
Offenburg hat sich endgültig mit dem EM-Fieber angesteckt, die Fans auf dem Marktplatz feiern ein tolles Fußballfest. Dazu sucht die Stadt jetzt auch noch ihr eigenes Jugendwort - cringe?
Im Burda-Tower (von links): Club-Präsident Duschan Gert, Führungskräfte-Trainerin Eva Engel und Programmvorstand des Marketing-Clubs Sandra Wörner.
vor 2 Stunden
Offenburg
"Starker Wille – starke Truppe: Resilienz als verbindende Kraft" war der Titel des Vortrags der ehemaligen Marinesoldatin Eva Engel beim Clubabend des Marketing-Clubs Ortenau/Offenburg.
Im Rosengarten wird sich Thomas Bauknecht weiter engagieren.
vor 6 Stunden
Abschied aus dem Offenburger Gemeinderat
OT-Serie "Abschied aus dem Gemeinderat" (2): Uneitel, immer das Wohl der Stadt und der Bürger im Blick – so kennt man Thomas Bauknecht (FDP). Mit ihm hört ein echter Vorzeige-Stadtrat auf.
Zehn Jahre Erlebnisgottesdienste in Berghaupten, das wurde am Sonntag auf der Klingelhalde gefeiert.
vor 8 Stunden
Kirchliche Erfolgsgeschichte
Seit September 2014 ist der Erlebnisgottesdienst in der Kirchengemeinde Vorderes Kinzigtal St. Pirmin ein fester Bestandteil des Gemeindelebens. Am vergangenen Sonntag wurde dieses besondere Format mit einem Jubiläumsgottesdienst auf der Klingelhalde gefeiert.
Deutlich zu viel Cannabis hatte ein heute 20-jähriger Deutscher besessen. Nun musste er sich deshalb vor dem Amtsgericht ­Offenburg verantworten.
vor 15 Stunden
Offenburg
Wegen des Besitzes von Cannabis in nicht geringer Menge wurde ein junger Deutscher zum Ableisten von Arbeitsstunden verurteilt. Die Strafe soll ihn auch auf den rechten Weg führen.
Die Schulband unterhielt wieder anspruchsvoll beim Bunten Abend der Realschule.
vor 15 Stunden
Neuried - Ichenheim
Bunter Abend zum Abschluss der „Welt-Fair-Ändern-Woche“ an der Realschule Neuried: Die Schülerinnen und Schüler zeigten ein begeisterndes Programm, organisiert von der SMV. Welche Talente sich zeigten.
Die Gemeinde sucht Freiwillige, die in den Ortsteilen Blumen pflegen; hier der Dorfbach Niederschopfheim.
vor 15 Stunden
Hohberg
In der Sitzung des Gemeinderats Hohberg berichtete Bürgermeister Andreas Heck von zwei Initiativen der Gemeinde, mehr Ehrenamtliche zu finden. Bänklimänner und Blumenpaten gesucht. Welche Fortschritte es schon gibt.
Sie setzten den Spatenstich für den Schutterwälder "Jump-Park" (von links): Kinder- und Jugendbeauftragter Reinhold Boos, Philip Sütterlin, David Bieser, Bürgermeister Martin Holschuh und Mika Haberstroh.
vor 17 Stunden
Projekt von Jugendlichen
Schutterwälder Jugendliche wünschen sich schon lange einen eigenen Radparcours – und werden diesen jetzt sogar selbst bauen. Am Dienstag war der erste Spatenstich für das Projekt.
Der Musikverein Diersburg spielte zum Auftakt der diesjährigen Schlosswiesenkonzerte selbst. 
vor 18 Stunden
Hohberg - Diersburg
Das Schlosswiesenkonzert sorgte für gute Laute bei den Zuhörerinnen und Zuhörern auf der Diersburger Schlosswiese. Wieso das vierte Konzert ausfällt.
"Ich singe nicht umsonst: Ich liebe meine Stadt", sagt Claudio Esposito, der nun entschieden hat, ob er in der Stadtpolitik mitmischen will. 
vor 18 Stunden
Gemeinderat Offenburg
Er hat sich viel Zeit zum Überlegen gelassen. Nun hat sich Claudio Esposito, der Kandidat wider Willen, festgelegt, ob er das Amt des Stadtrats in Offenburg antritt oder nicht.
Philipp Wink mag das Fach Geschichte. Bevor er seinen Beruf wählt, will er ein FSJ bei der Feuerwehr absolvieren.
vor 19 Stunden
Offenburg
Einen Einblick, wie die junge Generation denkt, und welche Träume sie hat, gibt seit vielen Jahren die OT-Serie „Unsere Abiturienten“. In diesem Jahr lassen wir auch Absolventen anderer Schularten zu Wort kommen. Heute ist aber ein Abiturient an der Reihe.
Inzwischen schwebt die Schülerin nicht mehr in Lebensgefahr.
vor 19 Stunden
Offenburg
An der Klosterschule ist ein Versuch mit einer Dampfmaschine außer Kontrolle geraten. Eine Schülerin erlitt schwere Verbrennungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Spezialklinik geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.
  • Das Unternehmen Stinus wird in diesem Jahr die Werkstatt in der Severinstraße 13 in Achern mit neuesten Maschinen und Technologien ausstatten. Davon sollen neben den Kunden auch die Mitarbeiter profitieren.
    04.06.2024
    Stinus Orthopädie GmbH modernisiert und expandiert
    Höhere Präzision, mehr Effizienz und bessere Ergebnisse für die Kunden – das sind Ziele zweier Investitionen der Stinus Orthopädie GmbH. Sie modernisiert die Acherner Werkstatt und eröffnet einen neuen Standort in Rastatt.
  • Eingespieltes Team: Dr. Anuschka Roesner und Dr. Janik Roesner erfüllen sich mit der Eröffnung des Zahnzentrums Roesner & Kollegen in Offenburg einen lang gehegten Traum.
    31.05.2024
    Zahnzentrum Roesner & Kollegen in Offenburg eröffnet im Juni
    Im Zahnzentrum Roesner & Kollegen in Offenburg dreht sich auf über 400 Quadratmetern alles um schöne und gesunde Zähne. Die Praxis ist nach dem neusten Stand eingerichtet: Termine können online gebucht, Anamnese- oder Aufklärungsbogen digital ausgefüllt werden.