Gengenbach

Adventsmarkt und Sonderausstellungen in Museen eröffnet

Autor: 
Marc Faltin
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. November 2015
Bildergalerie ansehen

(Bild 1/5) Der Gengenbacher Adventsmarkt ist seit Samstag täglich geöffnet. ©Marc Faltin

Bei der Eröffnung der »Schau- und Staunräume« war in zweifacher Hinsicht von einem »Gesamtkunstwerk« die Rede. Dies trifft auch auf das Gengenbacher Kulturpaket im Advent zu, das heute mit der ersten Fensteröffnung am Adventskalender in die Hochphase geht.

Mit dem Adventskalender, der 1996 Premiere feierte, entwickelte sich ein Kulturprojekt mit vielfältigem Rahmenprogramm. Die »Schau- und Staunräume« als begleitende Ausstellung im Haus Löwenberg etablierten sich rasch, die Neuauflage wurde am Samstag eröffnet. Erneut blieb bei der öffentlichen Vernissage kein Platz frei. Reinhard und Barbara End, die aus dem Museum ein Bildungs- und Kulturzentrum entwickelten, nahmen von Bürgermeister Thorsten Erny und den vielen Gästen zunächst reichlich Beifall dafür entgegen, am Mittwoch in Berlin den »Deutschen Lesepreis« für ihr »Gengenbach Leseland« gewonnen zu haben.

Was die »Schau- und Staunräume« betrifft, sprach Pfarrer Christian Würtz im Namen des Fördervereins Haus Löwenberg von einem weiteren »Gesamtkunstwerk« – bestehend zum dritten und letzten Mal aus Werken zum Adventskalender-Thema »Sams trifft Freunde« um Intendant Paul Maar, dazu aus neuen Wundermaschinen von Dietmar Mahler, der zu den künstlerischen Stammgästen zählt, aus Schatten-Licht-Kunst von Claus Schneidereit, der erstmals dabei ist, und aus Leihgaben des Karlsruher Sammler-Ehepaars Vogt.

Von den aufgeschlagen ausgestellten Kinderbüchern aus Jugendstilzeit und Vogt-Besitz sei jedes für sich »ein Gesamtkunstwerk«, so Würtz mit Blick auf die Güte des Einbands, der Schrift, der Texte, der Illustrationen, des Papiers. Reinhard End interviewte mit Vergnügen Mahler, Schneidereit und Hans-Jürgen Vogt in lockerer Runde, die gerne ihre Leidenschaften für bewegte Objekte, als Schattenbildner sowie fürs Finden und Sammeln erläuterten.

Beeindruckende Tiefe

- Anzeige -

Locker ging es auch im nahen Niggelturm zu. Ganz oben stellt Martin Sander aus Offenburg aus. »Nur Landschaft«, lautet das Motto für die rund 20 Werke des »Bilderdienstleisters«, wie sich Sander selbst nennt. Dass er von seiner Malkunst mit Öl leben kann, spricht für sich. Nicht zuletzt die Tiefenwirkung seiner Bilder beeindruckt. »So selten ich im Wald bin, so schön finde ich ihn«, erklärte Sander, der Motive, die er sieht, »ästhetisiert«.

Museumsleiter Thomas Rautenberg zeigte sich stolz, einen der renommiertesten Maler der Ortenauer Kunstszene für diese Sonderausstellung gewonnen zu haben. »Damit endet auch eine Saure-Gurken-Zeit«, sagte Zunftmeister Jürgen Räpple, nach der kürzlich abgeschlossenen Sanierung steige der Turm umso schöner mit dieser Ausstellung wie Phönix aus der Asche – und vom Turm-Rondell aus eröffnen sich besondere Aussichten auf den ebenfalls am Samstag von Bürgermeister Erny eröffneten Adventsmarkt.

Wie auch die vor Tagen eröffnete »Keramik im Kinzigtorturm« mit Werken von Jung und Alt stehen Ausstellungen und Markt täglich offen.

Bis 23. Dezember ist der Markt werktags von 14 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags, 12 bis 20 Uhr, geöffnet. Für die tägliche Live-Musik auf der Adventskalenderbühne sorgt heute ab 17 Uhr ein Ensemble mit Klarinetten und Saxophon der Gengenbacher Musikschule Zeno Peters nicht nur mit weihnachtlichen Arrangements. Heute öffnet sich auch das erste der 24 Fenster am Gengenbacher Adventskalender 2015 – zum dritten und letzten Mal mit »Sams trifft Freunde«. Das neue Ritual vor der Fensteröffnung beginnt um 18 Uhr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 11 Stunden
Bezahlbare Mieten am Wasser
Am Donnerstag haben Vertreter von Gemibau, Wacker Objekt und Stadt Offenburg den symbolischen ersten Spatenstich zum Bauvorhaben »Wohnen am Wasser II« gesetzt. Im Kreuzschlag in unmittelbarer Nähe zum Burgerwaldsee entstehen zwei Wohngebäude mit insgesamt 30 Wohnungen und einer Tiefgarage. Die...
vor 20 Stunden
Nach zehn Jahren
Ein normales Rentnerdasein konnte sich der ehemalige Gemeindepfarrer Wilhelm von Ascheraden bisher nicht vorstellen. Jetzt möchte der Mitbegründer und Vorsitzende des Sozialen Netzwerks Ortenberg (Sono) kürzertreten und sich nicht mehr zur Wahl stellen. Vor dem Festakt zum zehnten Sono-Geburtstag...
vor 23 Stunden
Offenburg
Die beste Bombe ist die, die keine ist! Das zeigte sich gestern eindrücklich beim Bombenalarm am »Kronenplatz«. Glücklicherweise entpuppte sich das vermeintlich scharfe Geschoss schnell als harmloses Industriebauteil. 
Beim Pressetermin in der Sparkassenzentrale in Offenburg waren unter anderem der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Offenburg/Ortenau, Helmut Becker (Achter von links), der Offenburger Verkehrschef Thilo Becker (Zweiter von rechts) und Hans-Peter Huber vom Polizeipräsidium (Dritter von rechts) zugegen.
14.09.2019
Sicherheit der Schüler im Blick
Für viele Schulanfänger bedeutet der neue Lebensabschnitt auch einen ersten eigenen Kontakt mit dem Straßenverkehr. Auch in diesem Jahr wollen die Sparkassen im Kreis die Sicherheit der Abc-Schützen mit Bannern und leuchtenden Aufklebern fördern. Darüber hinaus gab es 6000 Euro für das Projekt »...
Dürfen stolz auf sich sein: Lea Ullrich und Mario Gmelin haben den Alleinflug im Segelflieger geschafft.
14.09.2019
Die Freiheit über den Wolken
Im Leben eines jeden Piloten ist das ein unvergessliches Erlebnis: der erste Alleinflug. Ganz auf sich alleine gestellt zu starten, alleine einige Minuten zu kreisen, um dann den Landeanflug zu planen, der beim Segelflug auf Anhieb gelingen muss, denn im Segelflugzeug hat man nur eine Chance....
14.09.2019
Eröffnung im November
Die Arbeiten in der neuen Halle in Reichenbach laufen derzeit auf Hochtouren. Der Neubau ist von außen bereits verputzt, die Holzfassade wird im Moment vormontiert. Die ersten vorbereitenden Arbeiten an der Außenanlage wurden auch bereits begonnen.
14.09.2019
Reha-Ziel heißt Lebensqualität
Die Winkelwaldklinik ist eine Fachklinik für onkologische Rehabilitation, geriatrische Rehabilitation, Kurz- und Langzeitpflege sowie Gesundheitsurlaub. Die Einrichtung hat mit Lars-Hendrik Nipken (Onkologie) und Samina L. Shah (Geriatrische Rehabilitation) nun zwei neue Chefärzte.  
14.09.2019
Stein-Gabionen zum Wein- und Stadtfest aufgestellt
Zum Schutz vor Terroranschlägen bei Großveranstaltungen in Gengenbach hat der Gemeinderat im Juli beschlossen, künftig mit Schottersteinen gefüllte Stahlgitterbehälter aufzustellen. Diese sogenannten »Gabionen« lösen die bisherigen großen Wasserbehälter ab. Zum Wein- und Stadtfest sind die Gabionen...
13.09.2019
In Niederschopfheim
Feinen Wein, gute Blasmusik und kulinarische Köstlichkeiten - das bietet das Herbstfest der Harmonie Niederschopfheim.
13.09.2019
Leser vermutete Einbau falscher Fliesen
OT-Leser Klaus Schütz empfindet die Fliesen im neuen Freizeitbad als rutschig. Er mutmaßt, dass Fliesen mit einer zu geringen Rutschhemmungsklasse verbaut worden sein könnten. Dem ist definitiv nicht so, sagen Steffen Letsche (TBO) und Badchef Stefan Schürlein. Beide kündigen dennoch eine...
13.09.2019
In Hofweier
Seit 70 Jahren gibt es den VdK-Ortsverband Hofweier und dieses Jubiläum ist am Mittwoch gefeiert worden.
13.09.2019
Seltenes Jubiläum
In ihrer Mitgliederversammlung am Dienstag im Pfarrzentrum Weingarten hat die Katholische Frauengemeinschaft (KFD) Weingarten/Dreifaltigkeit acht Frauen für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Thekla Vogt gehört seit 65 Jahren zur KFD.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.