Neujahrsempfang in Griesheim

Eine Gelegenheit zum Dank

Autor: 
Dietlinde Reimling
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Januar 2018

Die Griesheimer Jugend ist flott: Stadtmeister wurde die F-Jugend (gelbe Trikots), Leistungsabzeichen in Bronze und Silber erspielten sich Jugendliche des Musikvereins (dunkelrote Shirts), und im orangefarbenen Outfit präsentierte sich die Turnerjugend. Neben Werner Maier (ganz rechts) steht Sprint-Europameister Milo Skupin-Alfa. ©Dietlinde Reimling

Im Rahmen des Neujahrsempfangs in Griesheim sind engangierte und erfolgreiche Mitbürger ausgezeichnet worden. Ortsvorsteher Werner Maier richtete seinen Blick allerdings auch auf die anstehenden Aufgaben in diesem Jahr. Dringend notwendig sei beispielsweise ein Anbau an den Kindergarten.

Der Stehempfang der Ortschaft am ersten Tag des neuen Jahres im Foyer der Turn-und Gemeindehalle hat es wieder gezeigt: In Griesheim hat das Gemeindeleben dank der großen Anzahl an Ehrenamtlichen immer noch eine gute Gegenwart mit besten Voraussetzungen für die Zukunft. Ortsvorsteher Werner Maier fand lobende Worte für die Anwesenden und für die vielen, die sich gleichfalls um die Ortsgemeinschaft kümmern. Die große Neujahrsbrezel mit den Insignien des neuen Jahres verband alle Anwesenden zu einer frohen Gemeinschaft des Feierns.

In der Rückschau auf 2017 hatte der Ortsvorsteher viel Positives zu vermelden. Dazu gehörte das 44. Jubiläum der Griesheimer Narrenzunft mit seiner Top-Organisation, dazu gehörten »der kleine, aber feine 40. Geburtstag« des Tennisclubs und natürlich das gelungene Fest zur Erweiterung des Museums »Heimatstüble«. 

Maier lobte das große Engagement des ehemaligen Ortsvorstehers Werner Kempf mit der tüchtigen Gruppe der Mithelfer und bedankte sich bei Peter Haas und Renate Dietz-Gorges, die als Sponsoren wesentliche Mithilfe geleistet hatten. 
Auch »Griesheim hilft« fand Erwähnung: Wie in den anderen Ortsteilen kann Hilfe abgerufen werden, da Hilfsanfragen koordiniert werden und auch schon eine Gruppe im Helferbereich besteht. 

Baumschutz auf Agenda

- Anzeige -

Eine gute Entwicklung habe die nördliche Hornisgrindestraße mit der vielfältigen und abwechslungsreichen Bebauung genommen. Weniger gute Nachrichten musste der Ortsvorsteher aber auch vermelden: Das war zum einen die wichtige Kinzigbrücke mit ihren augenblicklichen Einschränkungen und auch die Baumschutzverordnung, über die in den Ortsteilen noch nicht das letzte Wort gesprochen ist. Ein Zaun am Schulhof wird installiert, dringend nötig sei ein Anbau am Kindergarten, wofür Anmeldungen im Doppelhaushalt eingestellt sind.

Leonhard Dengler wurde, auch im Namen der Stadt, unter dem Beifall der Anwesenden für seinen zuverlässigen 25-jährigen Dienst als Gemeindearbeiter besonders gewürdigt.

Meister geworden

Lob und Anerkennung erhielten auch die Jungen und Mädchen, die im vergangenen Jahr besondere Leistungen erbracht hatten. Die Fußballer der F-Jugend waren Stadtmeister geworden, Leistungsabzeichen in Bronze und Silber hatten sich die Jugendlichen des örtlichen Musikvereins erspielt, und mit starkem Einsatz trainierten an jeweils vier Tagen in der Woche die jungen Leistungsträger des Turnvereins. 

Alle erhielten jeweils neben einem Kinogutschein viel zustimmenden Respekt aus dem Besucherkreis. Anerkennender Beifall galt auch ihren Betreuern – Ralf Herrmann und Andy Knopf (Fußball), Yannik Geiger (Musik), Peter  Siefert (Turnen).  
Sein besonderes Heimspiel hatte Milo Skupin-Alfa als erfolgreicher Sportler mit Griesheimer Heimatadresse – der U 20-Europameister in der 4x100-Meter-Staffel ist einer der schnellsten jungen Sprinter Europas. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

WG Rammersweier
vor 1 Stunde
Die Winzergenossenschaft Rammersweier machte den Auftakt bei der diesjährigen Weinlese im Offenburger Rebland. In Zell-Weierbach kündigte die Winzergenossenschaft Gengenbach-Offenburg den Lesestart für Montag, 20. August an.
Mannschaft gegründet
vor 2 Stunde
Für den ein oder anderen dürfte es ein befremdliches Bild gewesen sein: Da werfen sich ein paar Leute am Gifiz mit Bällen ab und haben sich dabei auch noch Stöcke zwischen die Beine geklemmt . . . Aber das war niemand Geringeres als die neue Offenburger Quidditch-Mannschaft. Ja, Sie haben richtig...
Renchen
vor 4 Stunden
Philipp Clever, Bürgermeister von Berghaupten, hat den schweren Unfall am Sonntag auf der A 5 bei Renchen (wir berichteten) nicht nur miterlebt, sondern als Ersthelfer einen schwerverletzten Mann aus dem Auto gerettet. Dessen Motor qualmte bereits. Gegenüber dem Offenburger Tageblatt schildert er...
Besucher in Oberharmersbach ärgert sich:
vor 5 Stunden
Die Tourist-Info Oberharmersbach schwärmte geradezu vom 12. Markt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Rund 20 Erzeuger und Landwirte waren wie zahlreiche Gäste bei Bilderbuchwetter vor Ort. Im Prinzip ein voller Erfolg. Wäre da nicht das viele Plastik gewesen.
Schneller wieder laufen lernen
vor 8 Stunden
Am Montag ist im BDH-Therapiezentrum am Ebertsplatz ein neues medizinisches Gerät vorgestellt worden. Der Gangtrainer soll Patienten etwa nach einem Schlaganfall helfen, besser und schneller wieder gehen zu lernen. Eingesetzt werden soll er ab Februar in der Zweigstelle Gengenbach.
Gemeinsam fit durchs Leben
vor 11 Stunden
Sie war 21, er 23 Jahre jung, als sie sich heute vor 60 Jahren das Jawort gaben: Maria und Adolf Velz haben den Großteil ihres Lebens miteinander verbracht und sind fit und agil geblieben: Adolf Velz singt im Männergesangverein und ist Baumwart, seine Frau schwimmt regelmäßig und lässt im...
Spaß und Spiele am Sandplatz
vor 11 Stunden
Mit einem Handballschnuppertag beteiligte sich der TuS Altenheim am Neurieder Sommerferienprogramm. Der größte Verein des Ortsteils möchte sich innerhalb der Gemeinde auch außerhalb der Handballsaison präsentieren.
Offenburg-Fessenbach
vor 14 Stunden
Vielseitig interessiert und engagiert im Orgelausschuss, als Pädagoge oder in vielen Vereinen: Heute, Freitag, feiert Hubert Wörner im Fessenbacher Ries seinen 70. Geburtstag.
Offenes Werkstor
vor 14 Stunden
21 Leser haben beim »Offenen Werkstor« am Montag hinter die Kulissen der Edeka Südwest in Offenburg geblickt. Neben vielen Informationen über die Handelsgesellschaft durch Karin Illing, Mitarbeiterin im Besucherservice, gab es auch eine Führung durch die Lagerräume.
Für 200.000 Euro modernisiert
vor 16 Stunden
Mitgliedswinzer und Kunden haben die neu eingerichteten Verkostungsräume und die Vinothek der Durbacher Winzergenossenschaft besichtigt. Für das neue Aussehen hatte die WG 200 000 Euro investiert.  
Starker Verbündeter der Hohberger GMS
vor 16 Stunden
In Hohberg feiert ein Verein Geburtstag, dessen Mitglieder bei der Gründung nie geglaubt haben, dass der Verein einmal, was das Schul- und Ortsgeschehen betrifft, unverzichtbar werden würde – der Förderverein der Gemeinschaftsschule Hohberg ist 20 Jahre alt.  
Er fährt mit dem Rad zur Arbeit
vor 16 Stunden
Seit 2. Juli hat die Abteilung Verkehrsplanung einen neuen Chef: Marco Pastorini (36) aus Rems­eck, zuletzt als Abteilungsleiter Verkehrsausstattung im Tiefbauamt der Stadt Esslingen tätig. Der neue Mann ist ein passionierter Radfahrer, teilt die städtische Pressestelle mit.