Besucher zog's ins Trockene: Genuss-Messe bestens besucht

Einkaufssonntag in Zell litt unter nasskaltem Wetter

Autor: 
Dietmar Ruh
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. November 2017

(Bild 1/3) Zum Wohl! Die Region im Glas schmeckte Karl-Heinz Dunker (von links), Haslachs Bürgermeister Philipp Saar mit Partnerin Rebecca Koestel, Zells Bürgermeister Günter Pfundstein, Staatssekretär Volker Schebesta und Hornbergs Bürgermeister Siegfried Scheffold. ©Dietmar Ruh

Einen Töpfermarkt mit vorheriger Unwetterwarnung – das gab’s noch nie in Zell. Bei Regen und böigem Wind hatten gestern vergleichsweise wenige Menschen Lust auf einen Einkaufsbummel. Gut besucht waren aber die Naturpark-Genuss-Messe und die Hobbykünstlerausstellung. Die fanden nämlich im Trockenen statt.
 

Schirm und wetterfeste Kleidung waren am Sonntag Pflicht, als der Handels- und Gewerbeverein zu Töpfermarkt und Einkaufssonntag eingeladen hatte. Natürlich war die Zahl der Besucher bei nasskaltem, windigen Wetter sehr überschaubar. Und auch der Töpfermarkt hatte sich über Nacht dezimiert: Einige Markthändler sahen angesichts einer Unwetterwarnung für Baden-Württemberg keinen großen Sinn im Markttreiben und waren frühzeitig abgereist. 

Angesichts dieser schlechten Wetterbedingungen war es logisch, dass sich die meisten Besucher des Aktionswochenendes bei den Veranstaltungen tummelten, die wetterunabhängig waren: In der Ritter-von-Buß-Halle fand erstmals in Zell a. H. die Genuss-Messe des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord statt und im Kulturzentrum hatten 24 Hobbykünstler ihre vielfältigen Waren aufgebaut.

Schon bald nach der Eröffnung um 11 Uhr waren die Plätze an den Tischen in der Halle voll belegt. Viele ließen das Mittagessen daheim ausfallen und labten sich stattdessen an den regionalen Gerichten, die von den Naturpark-Wirten Christian Lauble (Gasthaus »Zur Eiche«, Hausach), Martin von Dach (Restaurant »Hüttenklause«, Wolfach) und Armin Hartmann (Gasthaus »Zum Schützen«, Hornberg) zubereitet worden waren. Gegessen wurde in Zell natürlich auf Geschirr der Zeller Keramik. Entlang der Wände hatten zahlreiche Erzeuger ihre Produkte aufgebaut – hier durfte probiert und gekauft werden.

- Anzeige -

Unter den Gästen waren auch Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker, Staatssekretär Volker Schebesta (CDU), Landtagsabgeordneter Thomas Marwein (Grüne) sowie zahlreiche Bürgermeister.  Hornbergs Bürgermeister Siegfried Scheffold ist gleichzeitig Zweiter Vorsitzender des Naturparks. Zells Bürgermeister Günter Pfundstein freute sich als Gastgeber über den großen Besuch in der Halle und stellte Zell a. H. kurz vor. 

Gäste aus Sizilien

Eine Besonderheit der Zeller Genuss-Messe war ein Stand des Partner-Naturparks »Parco dei Nebrodi« aus Sizilien, der mediterrane Spezialitäten mitgebracht hatte. Die Landfrauen Entersbach boten mit selbstgebackenen Kuchen das leckere Dessert zum Nachmittagskaffee.

Für musikalische Leckerbissen sorgen die Hombacher Dorfmusikanten sowie Stefan Polap und seine Schwarzwaldmusikanten. Die Kinder durften sich auf die Waldmärchen-Erzählung mit Michaela Neuberger freuen. SWR-Moderator Markus Beschorner führt durch den Tag und begrüßte außerdem Gäste zu Talk­runden rund um die Themen Genuss und Regionalität. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.
Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die Wohnmobil-Stellplätze in Durbach sind begehrt. Die Gemeinde hat nun eine Satzung aufgestellt und in diesem Zuge auch eine Erhöhung der Gebühren beschlossen.
Erhöhung ab 2019 beschlossen
vor 37 Minuten
Gut frequentiert wurden in der zurückliegenden Saison die beiden Wohnmobilistenstellplätze in Durbach und Ebersweier. Ab Januar gibt es dafür eine eigene Nutzungs- und Gebührensatzung. verbunden mit einer Gebührenerhöhung. Besitzer von Wohnwagen dürfen die Plätze nach der Entscheidung des...
Neuer Betreiber gesucht: das Aenne-Burda-Stift am Marktplatz.
Die Bewohner sollen eingebunden werden
vor 1 Stunde
Wie geht es weiter im Offenburger Vinzentiushaus? Der bisherige Betreiber hat den Bewohnern der Seniorenwohnanlage gekündigt. Jetzt hat sich Bürgermeister Hans-Peter Kopp zur Betreibersuche und der Kündigung geäußert.
Monja Ludin, stellvertretende Geschäftsführerin des Freizeitbads, hat ihren Traumjob gefunden. Seit Kurzem gibt es im Bad auch einen Thron für Geburtstagskinder (Foto).
Serie »Offenburger Adventstürchen«
vor 4 Stunden
In unserem Adventskalender, den »Offenburger Adventstürchen«, öffnen wir jeden Tag eine Tür in Offenburg mit der passenden Hausnummer – von 1 bis 24. Heute: Das neue Freizeitbad Stegermatt in der Stegermattstraße 11.
Bei den Ehrungen (von links): Vorsitzender Michael Ruscher, Willi Wunsch, Ingrid Fuchs, Eugen Litterst, Jürgen Nolte und Volker Schebesta.
Rebland-Gruppe als »sehr aktiv« gelobt
vor 6 Stunden
Im März 2019 beginnt die heiße Phase des Kommunalwahlkampfes, sagte der Vorsitzende der CDU Rebland, Michael Ruscher, bei der Mitgliederversammlung. Mehrere Personen wurden für langjährige Treue zur CDU Rebland geehrt, darunter auch ein prominentes Mitglied.
Am Samstag geht es auf die Cross-Strecke.
Deutschlands Crosselite am Start
vor 6 Stunden
Am Samstag, 15. Dezember, veranstaltet die RSG Offenburg-Fessenbach in der Bikearena im Rammersweierer Wald den 13. Lauf zum Deutschland-Cup Cross, der höchsten deutschen Rennserie im Querfeldein Radsport. Zusammen mit der Stadt Kehl, wo am Sonntag, 16.
Motor in vielen Durbacher Vereinen: Alt-Ratschreiber Josef Werner.
Ortshistorie ist seine Passion
vor 6 Stunden
Die Geschichte seines Heimatorts Durbach zu erforschen und zu erhalten gehört zu den größten Leidenschaften von Josef Werner. Der ehemalige Durbacher Ratschreiber feiert am Dienstag seinen 70. Geburtstag. Zahlreiche Veröffentlichungen haben den Vorsitzenden des Museumsvereins auch überregional...
70 Jahre aktives Mitglied
vor 6 Stunden
Viele Konzertbesucher verfolgten am Samstagabend die Ehrungen für den seit 70 Jahren im Blas-orchester Berghaupten aktiven Flügelhornisten und Trompeter Albert Roth (82).
Viele Besucher trotzten dem schlechten Wetter
vor 6 Stunden
Traditionell fand der zum 16. Mal stattfindende Nordracher Weihnachtsmarkt am zweiten Adventssonntag statt. Das Wetter war nasskalt und windig, aber die vielen Besucher ließen sich deswegen nicht vertreiben und erlebten einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt.
Jahreskonzert
vor 6 Stunden
Im Lichterglanz der vorweihnachtlich geschmückten Bühne der Schlosswaldhalle bot der seit Januar das Blas- orchester Berghaupten leitende Oswald Windrich einen Jahreshöhepunkt mit Wohlklang und glitzernden Instrumental-paarungen.  
Ehrungen in Biberach
vor 6 Stunden
Im Rahmen der Feierstunde am »Tag des Ehrenamts« in Biberach  erfolgte am vergangenen Mittwochabend auch die Ehrung der Blutspender und der erfolgreichen Sportler des Turnvereins.
Thomas Peukert von Meiko erläuterte THW-Präsident Albrecht Broemme das neue Reinigungsgerät.
Gütesiegel für Maskenaufbereitung
vor 6 Stunden
Hohen Besuch bei Meiko gab es kürzlich, als Albrecht Broemme mit einer Fachdelegation des Technischen Hilfswerks (THW) und der Feuerwehren am Offenburger Stammsitz zu Gast war. Der THW-Präsident besuchte den Hygieneexperten im Zuge der Verleihung des Gütesiegels »Safety made in Germany (SMG)«.
Der Vorsitzende Stefan Konprecht (von links) ehrte die Gründungsmitglieder der Freien Wähler Offenburg: Antonia Spinner, Klaus Mayer, Herbert Schäfer, Roland Huber, Angi Morstadt, Werner Morstadt, Werner Münster und Fritz Bieser (von links).
25-jähriges Bestehen gefeiert
vor 6 Stunden
Die Freien Wähler Offenburg gibt es seit 25 Jahren: Dieses Jubiläum hat die kommunalpolitische Gruppierung am Freitag im Burgundersaal der Winzergenossenschaft Zell-Weierbach gefeiert.