Sie blickt auf ein bewegtes Leben

Elsa Kaltenbrunn aus Ebersweier ist 80 Jahre alt geworden

Autor: 
Rosa Harmuth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2018
Elsa Kaltenbrunn wurde 80 Jahre.

Elsa Kaltenbrunn wurde 80 Jahre. ©Gerhard Harmuth

Am Freitag feierte Elsa Kaltenbrunn ihren 80. Geburtstag. Geboren in Donaueschingen, aufgewachsen in Hüfingen, kam sie durch die Hochzeit mit ihrem Mann Anton 1967 nach Ebersweier. Man trifft sie im Ort auf Festen, Konzerten und Geburtstagen.

»Ich bin die Einzige, die überlebte«, sagt sie und spricht von drei Schwestern, die leider schon starben, bevor sie ebenfalls als Frühgeburt zur Welt kam. Ihr Leben sei überschattet gewesen von Entwicklungsverzögerungen, Armut und Kummer, erklärt sie. Die Kindheit verbrachte sie überwiegend in einem Kinderheim: »Ich war so mager, dass ich beim Essen oft eine Extra-Portion bekam«, erinnert sie sich. »Mit zwei Jahren konnte ich immer noch nicht laufen.« Als Zehnjährige fand sie liebevolle Aufnahme in einer Schwarzwälder Pflegefamilie.

Zahlreiche Bilder sind für sie wie Wegzeichen entlang »verschlungener Lebenspfade«. Sie legt ein Einzelfoto einer Frau mit Spitzenkragen auf den großen Wohnzimmertisch: »Das ist meine Urgroßmutter Amalie von und zu Maus, sie lebte in einem Schloss in Blumenfeld.« Auf einem weiteren Bild deutet sie auf ein kleines Mädchen: »Da sitze ich mit Samtkäppchen neben der Uroma auf der Ofenbank.«

Elsa Kaltenbrunn erzählt lebhaft. Man sieht ihr an, wie gerne sie in Erinnerungen schwelgt. Schließlich holt sie ein vergilbtes Zeugnis aus dem Schrank und zeigt es strahlend. Dies ist der Beweis dafür, dass sie trotz aller Schwierigkeiten »das Schaffen« gelernt und gute Arbeit in einem Haushalt geleistet hat. Als »ehrliche und fleißige Hausgehilfin« genoss sie das Vertrauen einer Metzgersfamilie: »«Sie hat alle ihr übertragenen Arbeiten zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt«, steht in der Urkunde mit Firmenstempel.

Das wusste wohl auch ihr zukünftiger Mann Anton zu schätzen, den sie bei einer Tanzveranstaltung des Radfahrvereins in Blumberg kennenlernte. 1967 heirateten die beiden und Elsa schenkte zwei gesunden Kindern das Leben. »Zufriedenheit und Zusammenhalt in der Familie« nennt sie auch heute noch ihr »größtes Glück«. Ja, sie kann sich von Herzen freuen! Es scheint, als seien alte Verletzungen längst vernarbt.

- Anzeige -

Leider verstarb ihr Mann schon im November 1991. Das Fahrrad, das er ihr zum 40. Geburtstag schenkte, steht noch draußen. Obwohl sie heute nicht mehr damit fahren kann, will sie das Vehikel niemals hergeben. 

Genannt »Mausi«

Die »Mausi«, wie sie von manchen im Dorf scherzhaft genannt wird, nimmt das Leben wie es kommt. Ob gut oder schlecht, sie interessiert sich für jeden und alles was im Dorf geschieht. An langen Winterabenden strickt sie Socken. Seit 1997 zählt sie zu den eifrigsten Sängerinnen in der Chorgemeinschaft und besucht regelmäßig den Frauentreff (früher Hausfrauenbund). Man trifft sie auf Festen, Konzerten und Geburtstsfeiern. Doch zu ihrem 80. gönnt sie sich einen Ausflug. »Da bin ich mal nicht daheim!«, sagt sie vergnügt. 

Sie feiert ihr Wiegenfest auf mehrere Tage verteilt. »Dann hab ich mehr davon«, ist sie überzeugt. 

Mit Sohn Siegfried und dessen Familie wohnt sie im umgebauten Elternhaus ihres Mannes, das ihr zur Heimat wurde. Dankbar genießt die 80-Jährige jede Art der Begegnung. Doch am meisten freut sie sich immer noch über die Verbundenheit mit den Familien von Sohn und Tochter. Vier Enkel und ein Urenkel gratulieren der Oma und freuen sich mit vielen Gästen über ihren leckeren Kuchen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
CDU Rebland legt Liste für die Kommunalwahl fest
In ihrer Nominierungsveranstaltung hat die CDU Rebland die Liste mit den Kandidaten bei der Kommunalwahl am 26. Mai für den Ortschaftsrat Rammersweier festgelegt. 14 CDU-Mitglieder stellen sich zur Wahl.
Ehrung beim Imkerverein Offenburg: Jubilar Friedrich Hess (links) und der Vorsitzende Paul Harter.
vor 5 Stunden
Insgesamt positives Fazit zu 2018
Trotz des heißen und trockenen Sommers sind die Mitglieder des Imkervereins Offenburg zufrieden mit dem Ertrag im vergangenen Jahr. Allerdings treibt sie nach wie vor die Varroamilbe um – und auch unschöne Vorkommnisse kamen in der Hauptversammlung zur Sprache. 
vor 5 Stunden
Motto "Blaulichttag"
Unter dem Motto "Blaulichttag" findet am 7. April der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres in Offenburg statt. Nicht nur die Geschäfte in der Innenstadt haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Auch Blaulichtorganisationen werden mit Aktionen und Vorführungen vertreten sein. 
vor 6 Stunden
Spürpanzer "Fuchs" mitentwickelt
In jungen Jahren begleitete er die Sängerin Lale Andersen auf Tournee, bei der Bundeswehr entwickelte er den heute noch verwendeten Spürpanzer »Fuchs« mit. Rudi Glaser aus Offenburg  wurde vor Kurzem für 60 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Bundeswehrverband geehrt. 
vor 8 Stunden
Gutscheine für Kurse und freier Eintritt ins Bad
Laut einer Umfrage können rund 60 Prozent der Zehnjährigen hierzulande nicht richtig schwimmen – auch in Offenburg besteht offensichtlich Handlungsbedarf. Eine FSJ-Schwimmassistentenstelle sollte dazu beitragen, Abhilfe zu schaffen. Doch die Suche ist schwieriger als gedacht. Deshalb setzt die...
vor 8 Stunden
Live-Hacking in Offenburg
Live-Hacking in Offenburg: Welche Gefahren das Internet mit sich bringt, macht der Auftragshacker Erwin Markowsky für die Kampagne »SpardaSurfSafe« deutlich. Offenburger Schulen haben sich bereits zur Teilnahme angemeldet. Am 4. April gibt es auch einen Vortrag für Eltern. 
vor 9 Stunden
Serie zur Bürgermeisterwahl (1)
Im Wahljahr und darüber hinaus müssen die Verantwortlichen in Schutterwald anspruchsvolle Aufgaben stemmen. Das berührt die Arbeit des (neuen) Bürgermeister/der Bürgermeisterin sehr direkt. Wir beginnen unsere Serie mit dem Thema Junge und Alte. 
vor 12 Stunden
Mit Lebenswerk rundum zufrieden
Hochzufrieden könne er sein, wenn er auf sein Lebens zurückblicke, sagt Unternehmer Meinrad Müller, der am Dienstag 80 wird. Obwohl er als Kind noch die Auswirkungen von Krieg und Besatzung erlebt habe, habe er doch sieben Jahrzehnte sein Leben in Frieden gestalten können und viele Erfolge gefeiert...
vor 14 Stunden
Mitgliederversammlung
Die Jahresversammlung des Imkervereins Oberharmersbach im Gasthaus »Hubertus« am Samstag war bestimmt von den jährlich anstehenden Terminen und die Sorge um die Bienengesundheit.  
vor 14 Stunden
Acht Kandidatinnen und Kandidaten
Die SPD hat ihre Liste für die Wahl des Ortschaftsrates Elgersweier Ende Mai zusammen. 
vor 14 Stunden
Wettbewerb für Grundschüler
Unter dem Motto »Kleine Gärtner, große Ernte« startet das Burda-Home-Gartenmagazin für Kinder im Grundschulalter »Mein kleiner schöner Garten« eine Schulgarteninitiative 2019.   
vor 14 Stunden
Wahl auf der Hauptversammlung
Der Sportverein Diersburg hielt auf seiner Hauptversammlung Rückschau, ließ junge Vorstandsmitglieder wählen und ehrte Vereinstreue (Bericht folgt).