Kommunalwahl 2019

Endspurt im Kommunalwahlkampf: die Gengenbacher Kandidaten

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Mai 2019

Wie wird sich Gengenbach in den nächsten fünf Jahren entwickeln? Das entscheiden die Wähler. ©Ulrich Marx

Rund 9150 Gengenbacher sind aufgerufen, am Sonntag, 26. Mai, den Gemeinderat sowie für die Ortsteile Bermersbach, Reichenbach und Schwaibach den Ortschaftsrat zu wählen.

Laut Michael Götz, Leiter des BürgerService bei der Stadt Gengenbach, liegt die Briefwahl im Trend: »Es liegen bereits über 1400 Briefwahlanträge vor. Das entspricht etwa 15 Prozent der Wahlberechtigen. Bei den Kommunalwahlen im Jahr 2014 waren es rund 900.« Für 417 Gengenbacherinnen und Gengenbacher wird es die erste Wahl sein. Es gibt in der Kernstadt und den Ortschaften acht Wahllokale, in denen zusammen mit dem beiden Briefwahlvorständen 135 Helferinnen und Helfer im Einsatz sind.

Die EU-Wahl wird ab 18 Uhr ausgezählt. Die Ergebnisse der Kommunalwahlen (Kreistag, Gemeinderat und Ortschaftsräte) werden am Montag an 30 PCs im Rathaus, Bauamt und Bürger-Service erfasst, am Nachmittag im Ratssaal verkündet und auf der Homepage der Stadt veröffentlicht. 
Für Bürgermeister Thorsten Erny wäre eine höhere Wahlbeteiligung wünschenswert. Diese lag 2014 bei der Gemeinderatswahl bei nur 53,8 Prozent. Er appelliert an die Wahlberechtigten: »Demokratie lebt von Menschen, die etwas bewirken wollen. Mit ihrer Stimme entscheiden Sie, wer in den nächsten fünf Jahren in den kommunalpolitischen Gremien Ihre Interessen vertritt.«

- Anzeige -

80 Stadt-Kandidaten

Insgesamt treten 80 Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat, 58 für die Ortschaftsräte Bermersbach, Reichenbach und Schwaibach, an. Damit es nicht zu langen Wartezeiten im Wahllokal kommt, wurden die Stimmzettel bereits verschickt. Diese können also bereits ausgefüllt im Wahllokal abgegeben werden. Wer noch Briefwahl beantragen möchte, kann dies bis heute, Freitag, 18 Uhr, im Bürger-Service erledigen. Das OT hat die Parteien befragt, wie der Wahlkampf lief, welche Ziele sie verfolgen und auf welches Wahlergebnis sie hoffen (siehe alphabetisch angeordnete Blöcke unten).

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 15 Stunden
Vorbereitung auf die Ichenheim Classics
Das Nationale Reitturnier Ichenheim Classics steht vor der Tür. Die Helfer des Reitervereins Ichenheim sind im Einsatz, damit sich vom 20. bis 23. Juni Spitzenreiter auf der Waldreitanlage in Ichenheim in 32 Spring- und Dressurprüfungen bis zur Klasse S*** messen können.
vor 16 Stunden
Niederschopfheimer Baugebiet
Nach Abschluss der Erschließungsarbeiten des Baugebietes Laugasserfeld im Bindenesel in Niederschopfheim wurde die Baureife vor Ort gefeiert. 
vor 17 Stunden
Patrozinium in Bühl
Die katholische Kirchengemeinde in Bühl feiert Patrozinium anlässlich des Jahrestages von Peter und Paul.
vor 18 Stunden
Hauptversammlung in Weier
Die Narrenzunft Wierer Frösch hat mit den Froschfängern eine neue Gruppierung, die Satzung geändert und den Vorstand neu gewählt und strukturiert. 
15.06.2019
Offenburg
Viel sickert noch nicht durch, aber in jedem Fall hat Offenburg Konkurrenz: Außer Offenburg schmieden auch Rastatt und Tübingen Pläne für eine große Landesgartenschau im Zeitraum 2032/2034.
15.06.2019
Offenburg
Diese Woche flüstert OT-Redakteurin Tanja Proisl.
15.06.2019
Kriegserfahrung
Im Rahmen der internen Fortbildungen für Ehrenamtliche fand in den Räumen des Erwachsenenhospizdienstes Offenburg ein Abend mit Nicole Gand statt. Sie nahm Ansprache und Bedürfnisse der Generation, die den Krieg überlebt hat, in den Blick.
15.06.2019
Provinzrat der Kapuziner
Wenn die Rede von Kapuzinern ist, wird oft im Zeller Städtle und im Tal oft gefragt: »Was macht eigentlich Bruder Norbert?« Gerne erinnern sich die Menschen im Tal an ihn. Nun wurde er zum zweiten Mal für drei Jahre in die deutsche Provinzleitung der Kapuziner gewählt.  
15.06.2019
Biergarten-Kino auf dem Kanzleiplatz
Der größte Biergarten in Zell am Harmersbach befindet sich bald wieder auf dem Kanzleiplatz.  Und als einziger Biergarten verspricht er auch Kino-Genuss.
15.06.2019
Grünen-Antrag
Die Stadtrats-Fraktion Bündnis 90/Grüne hat am 13. Mai die Errichtung einer Sitzbank an der provisorischen Bushaltestelle »Lindenplatz/Zentrum« beantragt: Jetzt steht die Bank.
14.06.2019
Besuch der knatternden Dreiräder
Altenheim wird nächste Woche wieder der Schauplatz einer denkwürdigen Zusammenkunft: Das 7. APE Treffen der APE Freunde Ortenau kündigt sich an.
14.06.2019
Ortenberg
Das Projekt »Ortenberg blüht auf« wächst: Die Gertrud-von-Ortenberg-Bürgerstiftung hat Samen an Ortenberger Grundstückseigentümer verteilt. Damit können 6000 Quadratmeter Wildblumenwiesen eingesät werden.