Neuried - Ichenheim

Erich Schnebel ausgezeichnet

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Oktober 2020

Auf dem Ehrungsbild von links Hansjörg Hosch, Erich Schnebel und Ortsvorsteher Helmut Roth – in der Sitzung des Ortschaftsrats Ichenheim. ©Hans Spengler

Der Ichenheimer war in zahlreichen Vereinen sehr rührig und übernahm Verantwortung. Und für die SPD-Liste wirkte er in den Gremien der Gemeinde mit.

In der Ortschaftsratssitzung in der Langenrothalle in Ichenheim  wurde der Mann für alle Fälle, Erich Schnebel, für sein jahrzehntelanges bürgerschaftliche Engagement geehrt. Ehrungen können nicht mehr wie bisher, also vor großem Publikum, vonstatten gehen wegen der Corona Pandemie. 

Erich Schnebel hat sich auf breiter Basis für unsere Ortschaft verdient gemacht, so der stellvertretende Ortsvorsteher Hansjörg Hosch, der die Laudatio auf den verdienstvollen Mitbürger mit großer Freude vortrug. Erich Schnebel wurde vor kurzem 80 Jahre alt. Er war von früher Kindheit an Turner und Sportler im TV Ichenheim, dem größten Verein im Ort und stand diesem Verein von 1974 bis 1996 vor. 

- Anzeige -

Lokale Politik

In dieser Zeit wurde von ihm sehr viel bewegt. Er war immer das sportliche Gesicht von Ichene, war zu hören. Auch im Historischen Verein Neuried war er Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender. Lange Jahre war Schnebel, von 1980 bis 1999, Gemeinderat von Neuried und Ortschaftsrat von Ichenheim. Hier versah er auch einige Perioden das Amt des Ortsvorsteherstellvertreters. 

Erich Schnebel war für die SPD-Liste in den Gemeindegremien und wurde für seine gesunde Meinung von allen sehr geschätzt. Die Interessengemeinschaft und Vereinsgemeinschaft Ichenheim hatte in ihm immer einen starken Vertreter, und das Ichner Straßenfest wurde von ihm entscheidend mitgeprägt. Auch bei der sogenannten Riedturngruppe war er lange Vorsitzender und hat zahlreiche Riedturnfeste mit organisiert. Ferner war er beim Athletikverein Altenheim und dem Reiterverein Ichenheim aktives Mitglied. Sein Motto war immer: „Packen wir’s an!“ Ihm wurden eine Ehrenurkunde und ein Geschenk überreicht. 
Alles konnte ich nur machen, weil mich viele unterstützt haben, an der Spitze meine Ehefrau, so der sehr gerührte Erich Schnebel.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 30 Minuten
Der Künstler Dieter Schäfer ist tot
Dieter Schäfer ist am 12. November gestorben. Der Offenburger Künstler schuf unverwechselbare Bilder seiner Heimatstadt und gab als Gymnasialprofessor die Liebe zur Kunst an viele Schülergenerationen weiter.
vor 30 Minuten
Bewährung nach Brandstiftung
Eine 57-Jährige ist am Amtsgericht Offenburg wegen Brandstiftung zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden.
vor 30 Minuten
Neuried
Bruno Hahn: Kläranlage soll die Zulaufmenge drosseln
vor 1 Stunde
Hohberg - Niederschopfheim
Das Gemeindeteam Niederschopfheim hat 24 Fenster im Ort adventlich schmücken lassen. Es gibt stille und meditative Fenster – und manchmal auch Getränkeausschank.
vor 2 Stunden
ist "Aufessen" eine Lösung?
7000 Quadratmeter der Offenburger Kernstadt und den Ortsteilen sind vom Japanknöterich befallen. Doch wie will man der eingewanderten Pflanze Herr werden?
vor 3 Stunden
Zeller Golfclub und Pächter sprachen sich aus
Nach heftiger Kritik in der Mitgliederversammlung scheint scheint der Frieden zwischen dem Golfclub Gröbernhof und „Kinzig Food“ wieder hergestellt: Es wird Änderungen in der Gastronomie geben, was in einer Umfrage  85 Prozent der Mitglieder gutheißen.
vor 3 Stunden
Produkt der Junker-Tochter LTA
Der Luftreiniger der Nordracher Junker-Tochter LTA steht in einem Klassenzimmer der Grundschule und soll auch Coronaviren eindämmen. Die Produktion wird wegen starker Nachfrage erhöht.
vor 3 Stunden
Schmuckstück auf dem alten Friedhof
Bereits seit 1875 gibt es die Kapelle auf dem Offenburger Waldbachfriedhof.
vor 3 Stunden
Attraktion am Offenburger Rathaus
Das im Jahr 1989 auf dem Dach des Historischen Rathauses in Offenburg installierte Glockenspiel muss regelmäßig überprüft werden, damit die Melodien weiter einwandfrei erklingen. 
vor 8 Stunden
Arbeitsgruppe trifft sich alle zwei Monate
Verkehrsexperten der Stadtverwaltung, die BI Rückenwind und der ADFC Offenburg haben sich in einer Zoom-Konferenz über die Verbesserung des Radverkehrs in Offenburg ausgetauscht.
28.11.2020
Teil 7 der großen OT-Verkehrsserie
Die Parkplatzsuche kann nervenaufreibend sein. In der Offenburger Innenstadt sind laut Stadtverwaltung genug Stellplätze in Parkierungsanlagen vorhanden. Anwohner, Geschäftsleute und Pendler kommen zu einer anderen Einschätzung.
28.11.2020
Freude vermitteln
Freude vermitteln in Pandemie-Zeiten: Am Dienstag starten wieder die beliebten Rorate-Gottesdienste in Offenburg zur Marktzeit.