Mit vereinten Kräften stetig gewachsen

ETSV Offenburg feiert in Nordwesthalle zehnjähriges Bestehen

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. November 2018
Bildergalerie ansehen

Vor den Augen zahlreicher Zuschauer in der Nordwesthalle hatten am Samstag bei der Jubiläumsfeier des ETSV Offenburg vor allem die Jüngsten die Möglichkeit, ihr Können in verschiedenen Sportarten zu zeigen. ©Ulrich Marx

Es war von Anfang an eine richtige Erfolgsgeschichte: Vor zehn Jahren fusionierten mit dem ESV Offenburg und dem TV Offenburg zwei große Sportvereine zum ETSV 1846 Jahn. Der Geburtstag ist am Samstag mit einer quirligen und unterhaltsamen Sportgala in der Nordwesthalle würdig gefeiert worden.

Wer unter der Woche zusammen Sport treibt, sei es in einer Mannschaft, einer Gruppe oder in einem Kursangebot, der versteht es auch, gemeinsam zu feiern. Und zum Feiern gab es für die Mitglieder des ETSV 1846 Jahn Offenburg am Samstag in der Nordwest-Halle einen guten Grund: Der ETSV feierte seinen zehnten Geburtstag.

2008 haben die beiden großen Offenburger Sportvereine, der ESV und der TV Offenburg, fusioniert und sind zum größten Sportverein mit mehreren Sparten geworden. »Von Anfang an war dies eine richtige Erfolgsgeschichte. Wir sind froh, damals diesen Schritt getan zu haben«, betonte ETSV-Vorsitzender Klaus Seigel bei der Feier. Es seien nicht nur zahlreiche sportliche Erfolge zu verzeichnen, auch aus finanzieller Sicht und wegen des stetigen Mitgliederzuwachses habe sich die Fusion bewährt.

Fitnesstest für Jugend

Der Samstagmittag der Jubiläumsveranstaltung gehörte fast ganz dem Nachwuchs des über 2000 Mitglieder zählenden Vereins. Während die Eltern im Foyer oder auf der Tribüne Kaffee und Kuchen genießen konnten, unterzog sich der Nachwusch einem Fitnesstest. Zehn Stationen hatten Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zu absolvieren – von einem Balancetest bis hin zu einem Hindernisparcours. Weit über 100 Kinder machten mit und erhielten als Anerkennung jeweils eine Urkunde samt einer Jubiläums-Goldmedaille. 

Zwei sportliche Aushängeschilder des ETSV, Christina Obergföll und Milo Skupin-Alfa, nahmen sich am Nachmittag eine Stunde Zeit, um ihren Fans im Foyer Autogramme zu geben und auch so manche Frage zu beantworten. 

- Anzeige -

Vor fast vollen Rängen eröffnete dann am frühen Abend Hitradio-Ohr-Moderator Manfred Schäfer die eigentliche Sportgala. »Was für ein toller Anblick, so viele Gäste hier begrüßen zu können«, freute sich der Vorsitzende Seigel.  Stolz über die Leistungen und Arbeit des ETSV zeigte sich auch Offenburgs Sportbürgermeister Hans-Peter Kopp, der vonseiten der Stadt zusicherte, weiterhin die Arbeit des Vereins zu unterstützen. 

Quirlig und mit viel Spaß bei der Sache starteten die Kleinsten vom Mutter-Kind-Turnen in den abwechslungsreichen Programmabend. Unterlegt mit passender Musik von DJ Claudio Esposito zeigten die Kleinsten mit ihren Vätern und Müttern, was man mit einem Fallschirm so alles veranstalten kann. Und sie bewiesen richtiges Taktgefühl, als getanzt und zusammen geturnt wurde.

Nachwuchspflege wird auch in der Handball-Abteilung des ETSV großgeschrieben. Die Handball-Minis zeigten in ihrer Show Ballgefühl und Treffsicherheit – wie auch der Nachwuchs der Hockey-Abteilung. Wie gut sie dribbeln können, zeigten danach die E- und F-Jugend der Fußballabteilung. 

18 Abteilungen zu sehen

Vom Kreistanz bis zur Fechtvorführung: Das Angebot beim ETSV ist wirklich gewaltig, was während des über vierstündigen Programms deutlich wurde. 18 Abteilungen, vom Basketball über Badminton, Leichtathletik, Tennis und Faustball bis hin zur Tanzabteilung, stellten sich an diesem Abend dem Publikum vor. Über 40 Teilnehmer nahmen bei der Präsentation der Gymnastikgruppe »50 plus« die gesamte Hallenfläche in Anspruch, während die Zuschauer bei den Tanzvorführungen »Standard«, »Salsa« und »Freestyle« fast selbst in Versuchung gerieten, das Tanzbein zu schwingen.

Es war ein lockerer, aber auch sehr abwechslungsreicher und unvergesslicher Abend, den der ETSV seinen Mitgliedern und Freunden zum Vereinsgeburtstag präsentierte. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 16 Stunden
Motto "Flagge zeigen"
»Landfrauen zeigen Flagge«: So lautet das diesjährige Motto eines Verbandes, dessen Mitglieder sich ehrenamtlich für das Leben im ländlichen Raum ebenso einsetzen wie für Bildung, Gleichstellung, Ernährung, Gesundheit, Familie und Umwelt. Und dessen hiesige Bezirksverantwortliche nun genau das der...
vor 22 Stunden
OT-Serie »Neu im Gemeinderat« (9): Student im Porträt
Am 26. Mai sind sie in den Offenburger Gemeinderat gewählt worden. In einer 14-teiligen Serie stellen wir die »Neuen« im Gremium vor. Heute: Student Paul Sachs (22), der für die Grünen im Gemeinderat sitzt.
24.08.2019
Ferienprogramm
Wie aus Trauben Traubensaft wird, erfuhren die Kinder hautnah beim Angebot des Ferienprogramms Rammersweier. Beim Besuch der Winzergenossenschaft Rammersweier wurde jeder Schritt erklärt.
24.08.2019
"Wissen, wo Barthel den Most holt«
Der Gedenktag des Heiligen Bartholomäus ist am heutigen Samstag. »Wo Barthel den Most holt« – eine Redensart, die in unserer Region, in Deutschland, aber auch in anderen Ländern bekannt ist und auch in den Bauernregeln Einlass fand. 
24.08.2019
Veranstaltungsreihe
Die Oberharmersbacher Veranstaltungsreihe »Heimatsommer« ist für dieses Jahr beendet. »Wir hatten jedes Mal zwischen 300 und 350 Gäste«, freute sich Stimmungsmacher Felix Huber. Aufgrund des schlechten Wetters vor zwei Wochen hatten von den vier geplanten Veranstaltungen nur drei stattfinden können...
Für Kopfschütteln hat zuletzt die Ampel an der Ecke Hauptstraße/Rée-Carré gesorgt. Warten mussten nicht nur die Fußgänger, sondern auch Busse.
24.08.2019
Offenburg
Was Henry Ford mit einer Fußgängerampel in Offenburg zu tun hat, was der Durbacher Alt-OB einst verschenken wollte und warum sich ein Blick in die Vergangenheit lohnt: Darum geht es heute im "Stadtgeflüster".
24.08.2019
Im Fachbereich Familien, Schule und Soziales
Am 1. Juli hat Stefanie Rizzo ihre Tätigkeit im Fachbereich Familien, Schulen und Soziales bei der Stadt aufgenommen. Sie ist in drei öffentlichkeitswirksamen Bereichen tätig: Kontaktbüro Bündnis für Wohnen, Arbeitsförderung und Sozialplanung. Die Diplom-Pädagogin berichtet über ihre neue Tätigkeit...
24.08.2019
Auch wegen EU-Recht
Der Polizeiposten ist von Montag bis Freitag statt von 6 bis 22 Uhr nur noch von 6.30 bis 19.30 Uhr besetzt. Ein Grund dafür ist das EU-Recht,  nachdem zwischen Früh- und Spätschicht mindestens elf Stunden Pause liegen müssen. Postenleiter Roland Ernst sieht aber für die Bürger keine negativen...
23.08.2019
Minis in Ichenheim
 Einen Kuchenverkauf der Ministranten Ichenheim gibt es morgen, Sonntag – es ist eine Spendenaktion für Rafal Wycisk.
Ein 57-Jähriger wurde vom Offenburger Amtsgericht wegen Hausfriedensbruchs, Diebstahls und einer Drohung gegen Polizeibeamte zu einer Haftstrafe verurteilt.
23.08.2019
57-Jähriger zu Haftstrafe verurteilt
Mit den traurigen Folgen einer jahrelangen Alkoholabhängigkeit hatte es vor Kurzem das Amtsgericht zu tun. Ein 57-Jähriger, der schon mehrmals mit dem Gesetz in Konflikt gekommen war, wurde wegen Hausfriedensbruchs, Diebstahl und einer Drohung gegen Polizeibeamte zu einer Haftstrafe von einem Jahr...
23.08.2019
Hilfe aus Hohberg
In Rumänien brauchen 800 Hunde ein neues Zuhause – doch 30 000 Euro fehlen. Der Verein Freundeskreis der Straßenhunde in Campulung hofft auf Unterstützer.
23.08.2019
Aktuelle Statistik
Die Anzahl der Verkehrsunfälle in Offenburg ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2017 um 3,8 Prozent gestiegen. In der aktuellen Statistik fällt eine Gruppe bedenklich auf – nun will die Polizei darauf reagieren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...