Vierte Klassen lernten im »grünen Klassenzimmer«

Exkursion: »Ökomobil« machte Halt in der Weingartenschule

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. März 2019
Spannend, was sich im Bach alles bewegt: Die Grundschüler der Weingartenschule waren auf Exkursion.

Spannend, was sich im Bach alles bewegt: Die Grundschüler der Weingartenschule waren auf Exkursion. ©Thorsten Mühl

Die vierten Klassen der Weingartenschule Zell-Weierbach haben diese Woche die Natur von einer ganz anderen Seite kennenlernen können. Das Freiburger »Ökomobil« kam zu Besuch, wobei die Schülerinnen und Schüler viele neue Einblicke gewannen.

Seit sechs Jahren ist das »Ökomobil« des RP Freiburg immer wieder in Zell-Weierbach zu Gast. Dieses fahrbare Klassenzimmer mit seinen 23 Arbeitsplätzen ermöglicht es Schulklassen, zu verschiedensten Schwerpunkten wie Wald, Wasser oder Feuchtgebieten Inhalte hautnah und aus nächster Nähe erleben zu können. In dieser Woche absolvierte das »Ökomobil« am Montag und Donnerstag seine ersten Termine nach der Winterpause, wobei die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b der Weingartenschule zu Gast waren.

Das Schwerpunktthema war diesmal »Pflanzen im Ökosystem«, das Betreuerin Angelika Schwarz-Marstaller, unterstützt von zwei Praktikantinnen, am Montag zunächst 19 Schülerinnen und Schülern der 4a näher brachte. Aufregend für die Klasse sowie Lehrerin Sonja Kalt gestaltete sich die beständige Abwechslung des Vormittags. Theorie und Praxis wechselten sich ab, am (und auch im) Waldbach wurden mehrere Touren unternommen. Dabei lautete die Aufgabe, die Augen zunächst nach Pflanzen offen zu halten, Exemplare vorsichtig einzusammeln. Später wurden die Pflanzen unter dem Mikroskop genauer unter die Lupe genommen, wobei sich den Schülerinnen und Schülern eine ganz neue Welt erschloss. Dabei wurden zum Beispiel Exemplare der Taubnessel, des Schaumkrauts und der Haselnuss eingehender betrachtet. 

Schnell zeigte sich, dass die Klasse zum einen den Ausführungen konzentriert folgte, zum anderen aber auch zahlreiche eigene Beiträge zu setzen verstand. So entstand ein lebendiger, lehrreicher Austausch. »Man sieht, die Chemie stimmt«, brachte es Sonja Kalt schmunzelnd auf den Punkt. 

Stolz war die Klasse sichtlich, als sie zum Thema Brennnessel ihr Fachwissen einbringen konnte. Angelika Schwarz-Marstaller zeigte sich ebenso erfreulich und ergänzte, dass die Wirkung der Brennnessel lediglich bei offenen Hautstellen, also kleinen Löchern, in voller Wirkung zum Tragen komme. »Das ist unangenehm, aber es gibt Schlimmeres«, meinte sie tröstend. 

500 Bienenarten

- Anzeige -

Im weiteren Verlauf kam die Sprache auch auf das Thema Bienen und ihre vielfältigen Aufgaben. Über 500 Bienenarten seien im gesamten Bundesgebiet nachgewiesen, führte Schwarz-Marstaller aus, einige davon seien sogar so winzig, dass sie auf Anhieb schwerlich als Bienen erkannt würden.

Nach einer spannende, aber auch informativen theoretischen Einheit konnte sich die Klasse erst einmal beim kurzen Vesper stärken – sozusagen jenseits des reinen Wissensdurstes. Danach führte der Weg wieder zurück an den Bach, wo es mithilfe von Sieb und Pinzette jetzt darum ging, vorsichtig Kleinlebewesen im Wasser aufzuspüren. Als gar nicht so einfach erwies sich die Aufgabe, denn einerseits durch den Bach zu stapfen, die Augen offen zu halten und dann auch noch im Gespräch mit den Gruppenkollegen zu bleiben – eine Vielzahl von Aufgaben, die gleichzeitig zu absolvieren waren. 

Würmer und Käfer

Doch auch hier zeigten sich bald die ersten Funde, zum Beispiel kleine Würmer oder Käfer. Die Stimmung war entsprechend ausgelassen, »cool, wir haben schon wieder was gefunden«, »spannend«, »schaut mal«, schallte es von allen Seiten. Auch diese wurden unter die Lupe genommen. 

In Exkursionsblättern hielten die Schülerinnen und Schüler später ihre Eindrücke fest, ebenso, was ihnen im Laufe des Vormittags am besten gefallen hatte. Als Erinnerung an den Besuch des »Ökomobils« wurden die kleinen Forscher zudem mit Urkunden versehen, die die »Erforschung der heimischen Natur« bescheinigten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 5 Stunden
Mit 750 Euro dotiert
Die Aktion »Rotes Sofa« des Bunten Hauses hat den Jugendbildungspreis »Dein Ding« in der Sonderkategorie »Jugend engagiert für Demokratie« bekommen, der mit 750 Euro dotiert ist. Insgesamt haben sich 73 Projekte für sieben Preise beworben.  
vor 6 Stunden
Stadt stellt Maßnahmenpaket vor
2017 führte Offenburg die Kriminalitätsstatistik noch vor Freiburg oder Mannheim an. 2018 wurde das Oberzentrum durch Arztmord und Tötungsdelikt am Kreisel erschüttert. Nun will die Stadt die Trendwende schaffen: Ein Baustein ist die stärkere personelle Ausstattung der Polizei ab 2021, der andere...
vor 6 Stunden
2018 leisteten die Petrijünger 1801 Arbeitsstunden
Ein arbeitsintensives 2018 hat der Angelverein Waltersweier in einer einstündigen Hauptversammlung Revue passieren lassen. Auch Wahlen und Ehrungen standen auf dem Programm.
vor 7 Stunden
Macher erklären das Konzept
Im Frühsommer 2018 saßen David Ghassemi und Joel Goedtler auf der Terrasse von »Maurers Kaffeewelten« und schwärmten vom Potenzial der Location. Sie philosophierten, was sich hier machen ließe – und dann ging alles ganz schnell: Gemeinsam mit Sebastian Fischinger eröffnen die beiden vis-à-vis vom...
vor 7 Stunden
Europameisterin der U23-Junioren im Ringen
Großer Bahnhof für Annika Wendle: Die 21-Jährige hat sich erstmals in ihrer Laufbahn den Europameistertitel der U-23-Ringerinnen erkämpft. Mitglieder des ASV Altenheim sowie Familie, Freunde und Gemeindevertreter feierten ihren Erfolg bei einem Empfang im Ringersportheim.
vor 7 Stunden
Geschichte der Dörfer erforscht
Die Mitgliedergruppe Neuried des Historischen Vereins für Mittelbaden hat am Freitagabend im Ichenheimer Gasthaus »Schwanen« ihre Hauptversammlung in Anwesenheit von viel Lokalprominenz abgehalten. Die Arbeitsgruppen der einzelnen Dörfer Neurieds berichteten über aktuelle Projekte und Ergebnisse...
vor 9 Stunden
Fraktion stellt Antrag
Die Grünen-Fraktion kritisiert, dass der Ebertplatz in der Standortdebatte keine Rolle spielt, und fordert in einem Antrag an OB Marco Steffens, einen Neubau des Großklinikums am Ebertplatz zu prüfen.
vor 10 Stunden
Bilanz 2018
Die Sparkasse Gengenbach hat sich im 165. Jahr in Bezug auf das Geschäftsjahr 2018 seitwärts bewegt. Die Verantwortlichen präsentierten als vorläufiges Ergebnis einen Gewinn von 700 000 Euro bei einer geringfügig gesunkenen Bilanzsumme. Prozentual liegt das Haus damit aber auf Platz 7 von 51...
vor 11 Stunden
Offenburg
Ein aufmerksamer Bürger hat am Sonntag die Feuerwehr in Offenburg alarmiert, als er einen Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses feststellen konnte.
vor 12 Stunden
ZOB Offenburg
Die Beamten des Polizeireviers Offenburg sind nach einer Körperverletzung am Zentralen Omnibusbahnhof in Offenburg am Montagmorgen auf der Suche nach Zeugen. Ein 18-Jähriger soll von einem Unbekannten verletzt worden sein, weil er ihm keine Zigaretten geben konnte.
vor 13 Stunden
Musikverein Fessenbach sucht Nachfolger
Der Dirigent Alfred Hann hat den Fessenbacher Musikverein aus persönlichen Grünen verlassen. Der Vorstand ist nun auf der Suche nach einem neuen Dirigenten. Das Dirigat beim Frühjahrskonzert übernimmt Holger Kelsch.
Der Bürgerpark war zuletzt in der Diskussion. Nicht nur hier wünscht sich die SPD mehr Blumenvielfalt,
vor 17 Stunden
Landesgartenschau sollte klimaneutral werden
Für ein »blühendes, klimaneutrales Offenburg« plädiert die SPD-Gemeinderatsfraktion in einem Antrag an die Stadtverwaltung. Unter anderem fordert die SPD eine klimaneutrale Ausrichtung der Landesgartenschau.