Zweitägiger »Kandidat-O-Mat« Workshop beginnt

OB-Wahl Offenburg: Das bewegt unsere Facebook-Nutzer!

Autor: 
red/xs
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Juli 2018
Mehr zum Thema

©Stephan Hund, Ulrich Marx, Stadt Offenburg

Das Landesamt für politische Bildung hat analog zum »Wahl-O-Mat« den »Kandidat-O-Mat« entwickelt. Heute, Montag, und morgen, Dienstag, macht sich eine Gruppe junger Erwachsener daran, die Fragen und Thesen für dieses Vorhaben zu entwickeln. Wir haben auf Facebook nachgefragt, welche Themen unsere Nutzer bewegen.

Der »Kandidat-O-Mat« für die OB-Wahl in Offenburg kann bald online gehen. Analog zum bekannten »Wahl-O-Mat« machen sich heute, Montag, und morgen, Dienstag, eine Gruppe junger Erwachsener im Alter von 16 bis 26 Jahren unter unserer redaktioneller Anleitung daran, 80 Fragen und Thesen zu entwickeln, welche der Orientierung der Offenburger Bürger für die anstehende Wahl dienen sollen. Die Facebook-Nutzer der Mittelbadischen Presse haben ihre Themen und Wünsche unter einem unserer Beiträge formuliert.

Verkehrssituation verbessern

Die Meinungen der Facebook-User über die Verkehrssituation sowie den Verkehrsfluss in Offenburg haben die Wünsche und Vorschläge der Leute klar dominiert. So forderten Kommentatoren mehr Parkmöglichkeiten, keine 30er Zonen auf Hauptstraßen und den Ausbau der Fahrradwege.

Ein großes Anliegen war außerdem, besonders am Bahnhof die Verkehrssituation zu verbessern.Viele Nutzer sind sich einig, dass hierfür eine Ampel statt dem bisherigen Zebrastreifen von Nöten sei. Letzterer würde lediglich für Unsicherheiten und Verkehrschaos sorgen.

 

 

Um die gesamte Verkehrslage zu entspannen, fordern die Nutzer zusätzlich einen Ausbau sowie eine bessere Taktung des öffentlichen Nahverkehrs. Auch soll der Durchfahrtsverkehr von Lkws vermindert werden.

Wohnungsmangel bekämpfen

- Anzeige -

Im Bereich »Soziales« handeln viele Beiträge unter unserer Facebook-Frage von steigenden Mieten und dem Problem des Wohnungsmangels. Gerade der soziale Wohnungsbau solle deshalb ausgebaut werden. Außerdem fordern einzelne Nutzer mehr Kindergärten, den Ausbau der Familienförderung und kostenloses Schulessen für Kinder aus sozial schwächeren Familien. 

Einige Zustimmung erhält der Vorschlag, Vergünstigungen oder kostenlose Möglichkeiten bei Sportangeboten für »ehrenamtliche Kräfte aller "Blaulichtorganisationen" in Offenburg« zu schaffen.

 

 

Foodsharing, Grünflächen und Sicherheit

Auf kultureller, freizeitlicher und sportlicher Ebene schlagen Nutzer den Bau einer städtischen Kunsthalle, mehr Graffiti-Flächen und eine Foodsharing-Station in der Innenstadt vor. An dieser können Lebensmittel kostenlos und für jeden zugänglich miteinander geteilt werden. Ein Raum für interkulturelle Begegnungen wird sich ebenso gewünscht, wie weniger Hallengebühren für Sportvereine.

Ein etwas größeres Anliegen der Leute betrifft den Ausbau der Spielplätze und Grünflächen in der Stadt. Hierbei fordert ein Nutzer, den Fokus auch auf Insekten- und Wildtiere zu legen, denen genügend Platz für Rückzugsmöglichkeiten geboten werden sollen.

Auch der Vorschlag, die allgemeine Sicherheit in Offenburg zu stärken, indem beispielsweise mehr Polizisten und Ordnungsamtmitarbeiter auf die Straßen geschickt würden, erhielt Zuspruch. Zusätzlich solle die Entscheidungskompetenz der Ortsteile ausgeweitet werden.

Viele dieser Punkte werden in dem zweitägigen Workshop behandelt und in die Fragen sowie Thesen für den »Kandidat-O-Mat« eingearbeitet.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 57 Minuten
12.000 Euro bei Basar gesammelt
Der Lions-Club Offenburg spendet dem Schulkindergarten für körperbehinderte und besonders förderungsbedürftige Kinder in Uffhofen eine Außenspielanlage mit Kletterhaus, Spielküche und Hängematte.
vor 57 Minuten
Bohlsbach
In Bohlsbach sind Bäume gefällt worden – während eigentlich Schonzeit war, wie sich ein OT-Leser wunderte. Warum das in diesem Fall gesetzlich im Rahmen und auch notwendig war.  
vor 2 Stunden
Serie "Stille Helfer":Josef Neumaier
„Die stillen Helfer“ (11): Eine Serie im Offenburger Tageblatt über Menschen, die sich weit übers übliche Maß für andere einsetzen und dabei gerne im Hintergrund bleiben möchten. Heute: Josef Neumaier, „Chef“ der Ohlsbacher Rentnergruppe.  
vor 2 Stunden
Stadtkapelle Gengenbach spielt in kleinen Ensembles
Die Stadtkapelle Gengenbach darf wegen Corona zwar nicht gemeinsam proben oder auftreten, Musik gibt es aber dennoch von Kleingruppen oder Ensembles. 
vor 9 Stunden
„Moralisch war das richtig“
Er soll einen Kumpel beim Sex gefilmt und das Video der Freundin geschickt haben: Ein 31-Jähriger musste sich vor dem Offenburger Amtsgericht verantworten. Am Ende kam es zum Vergleich. 
vor 11 Stunden
Schule und Kindergarten
Für den Beginn des Präsenzunterrichts an allen Schulen nach den Pfingstferien sind alle Schüler und Schülerinnen jeden Tag in den Lehreinrichtungen. Ausgeklügeltes System.
vor 11 Stunden
"Stein an Stein"
Wie es mit dem Hallenbetrieb läuft, wie der Stand beim Lärmschutzwall ist und was mit der Steinschlange passiert wurde in der Fragestunde in der Sitzung des Ortschaftsrats Weier besprochen.
vor 12 Stunden
Eine Kiste voll mit Freude
Gerd und Beate Weißer, Inhaber von Spiel und Phantasie in Offenburg, haben Spielwaren an das Frauenhaus gespendet. Gerd Weißer hofft, dass es Nachahmer gibt und auch andere etwas spenden.
vor 13 Stunden
Audiowiedergaben sind jetzt auch möglich
Seit Ende April sind sie an einigen Haltestellen in Offenburg in Betrieb: die Dynamischen Fahrgastinformationen (DFIs). Weitere Haltestellen werden in absehbarer Zeit ebenfalls umgerüstet.
vor 15 Stunden
Alle Leitungen werden erfasst
Das kilometerlange Kanalnetz für Wasser und Schmutzwasser auf der Gemarkung wird  mit Hilfe von Satelliten-Technik erfasst. Die Suche nach Leitungen im Boden war bisher oft ein Lotteriespiel.
vor 15 Stunden
Mit etwas Süßem begrüßt
Die Schulsozialarbeit in Offenburg muss sich in Coronazeiten viel einfallen lassen. Stefan Berndt, Sachgebietsleitung Sozialpädagogische Angebote an Schulen bei der Stadt, erläutert die Angebote.
vor 16 Stunden
Schutterwald
Ein Schutterwälder Landwirt hat sein gepresstes Heu nach Hause gebracht. Die Bedingungen für die Heuernte waren die letzten Tage optimal. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...