Zweitägiger »Kandidat-O-Mat« Workshop beginnt

OB-Wahl Offenburg: Das bewegt unsere Facebook-Nutzer!

Autor: 
red/xs
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Juli 2018
Mehr zum Thema

©Stephan Hund, Ulrich Marx, Stadt Offenburg

Das Landesamt für politische Bildung hat analog zum »Wahl-O-Mat« den »Kandidat-O-Mat« entwickelt. Heute, Montag, und morgen, Dienstag, macht sich eine Gruppe junger Erwachsener daran, die Fragen und Thesen für dieses Vorhaben zu entwickeln. Wir haben auf Facebook nachgefragt, welche Themen unsere Nutzer bewegen.

Der »Kandidat-O-Mat« für die OB-Wahl in Offenburg kann bald online gehen. Analog zum bekannten »Wahl-O-Mat« machen sich heute, Montag, und morgen, Dienstag, eine Gruppe junger Erwachsener im Alter von 16 bis 26 Jahren unter unserer redaktioneller Anleitung daran, 80 Fragen und Thesen zu entwickeln, welche der Orientierung der Offenburger Bürger für die anstehende Wahl dienen sollen. Die Facebook-Nutzer der Mittelbadischen Presse haben ihre Themen und Wünsche unter einem unserer Beiträge formuliert.

Verkehrssituation verbessern

Die Meinungen der Facebook-User über die Verkehrssituation sowie den Verkehrsfluss in Offenburg haben die Wünsche und Vorschläge der Leute klar dominiert. So forderten Kommentatoren mehr Parkmöglichkeiten, keine 30er Zonen auf Hauptstraßen und den Ausbau der Fahrradwege.

Ein großes Anliegen war außerdem, besonders am Bahnhof die Verkehrssituation zu verbessern.Viele Nutzer sind sich einig, dass hierfür eine Ampel statt dem bisherigen Zebrastreifen von Nöten sei. Letzterer würde lediglich für Unsicherheiten und Verkehrschaos sorgen.

 

 

Um die gesamte Verkehrslage zu entspannen, fordern die Nutzer zusätzlich einen Ausbau sowie eine bessere Taktung des öffentlichen Nahverkehrs. Auch soll der Durchfahrtsverkehr von Lkws vermindert werden.

Wohnungsmangel bekämpfen

- Anzeige -

Im Bereich »Soziales« handeln viele Beiträge unter unserer Facebook-Frage von steigenden Mieten und dem Problem des Wohnungsmangels. Gerade der soziale Wohnungsbau solle deshalb ausgebaut werden. Außerdem fordern einzelne Nutzer mehr Kindergärten, den Ausbau der Familienförderung und kostenloses Schulessen für Kinder aus sozial schwächeren Familien. 

Einige Zustimmung erhält der Vorschlag, Vergünstigungen oder kostenlose Möglichkeiten bei Sportangeboten für »ehrenamtliche Kräfte aller "Blaulichtorganisationen" in Offenburg« zu schaffen.

 

 

Foodsharing, Grünflächen und Sicherheit

Auf kultureller, freizeitlicher und sportlicher Ebene schlagen Nutzer den Bau einer städtischen Kunsthalle, mehr Graffiti-Flächen und eine Foodsharing-Station in der Innenstadt vor. An dieser können Lebensmittel kostenlos und für jeden zugänglich miteinander geteilt werden. Ein Raum für interkulturelle Begegnungen wird sich ebenso gewünscht, wie weniger Hallengebühren für Sportvereine.

Ein etwas größeres Anliegen der Leute betrifft den Ausbau der Spielplätze und Grünflächen in der Stadt. Hierbei fordert ein Nutzer, den Fokus auch auf Insekten- und Wildtiere zu legen, denen genügend Platz für Rückzugsmöglichkeiten geboten werden sollen.

Auch der Vorschlag, die allgemeine Sicherheit in Offenburg zu stärken, indem beispielsweise mehr Polizisten und Ordnungsamtmitarbeiter auf die Straßen geschickt würden, erhielt Zuspruch. Zusätzlich solle die Entscheidungskompetenz der Ortsteile ausgeweitet werden.

Viele dieser Punkte werden in dem zweitägigen Workshop behandelt und in die Fragen sowie Thesen für den »Kandidat-O-Mat« eingearbeitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 27 Minuten
Mitgliederversammlung
Die Mitglieder des TV Berghaupten wählten auf der Hauptversammlung am Freitagabend im Atelier »Süß & Salzig« nicht nur Katrin Reck erneut zur Vorsitzenden, sondern begegneten in den Abteilungsberichten einem starken Vereinsleben.  
vor 1 Stunde
Zeitzeugin sprach vor Zwölftklässlern
Dank der Vermittlung durch die Konrad-Adenauer-Stiftung war die DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier als Zeitzeugin am Schiller-Gymnasium Offenburg zu Gast, um drei Geschichtskursen der zwölften Klasse eigene Erfahrungen aus ihrer Jugend in der DDR näherzubringen. 
vor 4 Stunden
Offenburg
Der Alte Jakob in Schutterwald hat in seiner 91-jährigen Geschichte schon eine ganze Anzahl von Nutzungen erfahren. Zuletzt beherbergte er das Altenpflegeheim. Jetzt hat die Gemeinde ihn gekauft – ein Konzept für die Nutzung soll folgen.
vor 5 Stunden
Kriminalitätsstatistik
In Ortenberg lebt es sich gut und sicher: Dem Gemeinderat wurde die aktuelle Kriminalstatistik vorgestellt. »Im Bezug auf die Häufigkeit der Straftaten können wir in Ortenberg einen deutlichen Rückgang verzeichnen«, sagt Polizeihauptkommissar Michael Lederer. Anders sieht es bei der...
vor 6 Stunden
Offenburg
Die Familieninitiative »Sibi – Sinnvoll in Bildung investieren« hat auf ihre Forderungen aufmerksam gemacht.
vor 11 Stunden
Vortrag beim Marketing-Club
»Jeder liebt den Fortschritt, kaum einer aber den Wandel«, so Volker Busch bei seinem Vortrag beim Marketing-Club Ortenau/Offenburg im Burda-Media-Tower.  
vor 11 Stunden
Ehemalige Geschäftsführerin der Karl Knauer KG Biberach
Am Samstag verstarb Maria Knauer, ehemalige Geschäftsführerin und Gesellschafterin der Karl Knauer KG Biberach, im hohen Alter von 94 Jahren.
vor 11 Stunden
Der Kinzigtäler
Auch außerhalb der Fasend trägt sich Närrisches zu. Die Sammlung der Schnitzer hat längst begonnen, um diese mit Wonne und spitzer Zunge in der nächsten Kampagne genüsslich dem geneigten Narrenvolk kundzutun. Was jetzt schon feststeht: Ganz oben in den närrischen Schlagzeilen wird einer stehen, der...
vor 11 Stunden
Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche Zell
Das silberne Priesterjubiläum von Bruder Markus war ein großer Tag der Freude und Dankbarkeit. Zahlreiche Mitbrüder und Weggefährten feierten mit dem Guardian des Zeller Kapuzinerklosters.  
vor 19 Stunden
18 Weine des Jahrgangs 2018 kredenzt
Gemeinsam den eigenen aktuellen Weinjahrgang verkostet: 18 Weine vorwiegend Jahrgang 2018 probierten die 430 Gäste bei der traditionellen Mitgliederkostprobe der Durbacher Winzergenossenschaft. Gleich drei Weinhoheiten stellten mit den Kellermeistern und Verantwortlichen die Weine vor.    
vor 20 Stunden
TBO weitet Einsatzgebiet aus
Beim Winterdienst weniger Salz benötigen ist das Ziel. Laut Votum des Verkehrsausschusses sollen in naher Zukunft auch die Straßen von Bohlsbach, Griesheim und Bühl vom TBO-Winterdienst profitieren, der die salzsparende Sole-Technik gewährleistet.
vor 20 Stunden
Gemeinsam für eine offene Kirche
Maria 2.0 ist auch in Niederschopfheim angekommen: Engagierte Katholikinnen organisierten – parallel zum Abendgottesdienst – eine Protestfeier in der Alten Schule. Sie fordern, endlich auch in der katholischen Kirche zu Weiheämtern zugelassen zu werden.