Zweitägiger »Kandidat-O-Mat« Workshop beginnt

OB-Wahl Offenburg: Das bewegt unsere Facebook-Nutzer!

Autor: 
red/xs
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Juli 2018
Mehr zum Thema

©Stephan Hund, Ulrich Marx, Stadt Offenburg

Das Landesamt für politische Bildung hat analog zum »Wahl-O-Mat« den »Kandidat-O-Mat« entwickelt. Heute, Montag, und morgen, Dienstag, macht sich eine Gruppe junger Erwachsener daran, die Fragen und Thesen für dieses Vorhaben zu entwickeln. Wir haben auf Facebook nachgefragt, welche Themen unsere Nutzer bewegen.

Der »Kandidat-O-Mat« für die OB-Wahl in Offenburg kann bald online gehen. Analog zum bekannten »Wahl-O-Mat« machen sich heute, Montag, und morgen, Dienstag, eine Gruppe junger Erwachsener im Alter von 16 bis 26 Jahren unter unserer redaktioneller Anleitung daran, 80 Fragen und Thesen zu entwickeln, welche der Orientierung der Offenburger Bürger für die anstehende Wahl dienen sollen. Die Facebook-Nutzer der Mittelbadischen Presse haben ihre Themen und Wünsche unter einem unserer Beiträge formuliert.

Verkehrssituation verbessern

Die Meinungen der Facebook-User über die Verkehrssituation sowie den Verkehrsfluss in Offenburg haben die Wünsche und Vorschläge der Leute klar dominiert. So forderten Kommentatoren mehr Parkmöglichkeiten, keine 30er Zonen auf Hauptstraßen und den Ausbau der Fahrradwege.

Ein großes Anliegen war außerdem, besonders am Bahnhof die Verkehrssituation zu verbessern.Viele Nutzer sind sich einig, dass hierfür eine Ampel statt dem bisherigen Zebrastreifen von Nöten sei. Letzterer würde lediglich für Unsicherheiten und Verkehrschaos sorgen.

 

 

Um die gesamte Verkehrslage zu entspannen, fordern die Nutzer zusätzlich einen Ausbau sowie eine bessere Taktung des öffentlichen Nahverkehrs. Auch soll der Durchfahrtsverkehr von Lkws vermindert werden.

Wohnungsmangel bekämpfen

- Anzeige -

Im Bereich »Soziales« handeln viele Beiträge unter unserer Facebook-Frage von steigenden Mieten und dem Problem des Wohnungsmangels. Gerade der soziale Wohnungsbau solle deshalb ausgebaut werden. Außerdem fordern einzelne Nutzer mehr Kindergärten, den Ausbau der Familienförderung und kostenloses Schulessen für Kinder aus sozial schwächeren Familien. 

Einige Zustimmung erhält der Vorschlag, Vergünstigungen oder kostenlose Möglichkeiten bei Sportangeboten für »ehrenamtliche Kräfte aller "Blaulichtorganisationen" in Offenburg« zu schaffen.

 

 

Foodsharing, Grünflächen und Sicherheit

Auf kultureller, freizeitlicher und sportlicher Ebene schlagen Nutzer den Bau einer städtischen Kunsthalle, mehr Graffiti-Flächen und eine Foodsharing-Station in der Innenstadt vor. An dieser können Lebensmittel kostenlos und für jeden zugänglich miteinander geteilt werden. Ein Raum für interkulturelle Begegnungen wird sich ebenso gewünscht, wie weniger Hallengebühren für Sportvereine.

Ein etwas größeres Anliegen der Leute betrifft den Ausbau der Spielplätze und Grünflächen in der Stadt. Hierbei fordert ein Nutzer, den Fokus auch auf Insekten- und Wildtiere zu legen, denen genügend Platz für Rückzugsmöglichkeiten geboten werden sollen.

Auch der Vorschlag, die allgemeine Sicherheit in Offenburg zu stärken, indem beispielsweise mehr Polizisten und Ordnungsamtmitarbeiter auf die Straßen geschickt würden, erhielt Zuspruch. Zusätzlich solle die Entscheidungskompetenz der Ortsteile ausgeweitet werden.

Viele dieser Punkte werden in dem zweitägigen Workshop behandelt und in die Fragen sowie Thesen für den »Kandidat-O-Mat« eingearbeitet.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Das Blasorchester aus Kreenheinstetten sorgte beim Frühschoppen am Sonntag beim Schlossfest für beste Unterhaltung.
vor 4 Minuten
Musik und Führungen lockten
Das Ortenberger Schlossfest hat am Wochenende viele Besucher angelockt. Der Musikverein sorgte mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm für Unterhaltung. Auch die kostenlosen Schlossführungen zogen Hunderte von Interessierten in ihren Bann. 
Christian Linz (links) und Hochschullehrer Joachim Jochum beim Vortrag im Paul-Gerhardt-Werk.
vor 2 Stunden
Wärmeversorgung Offenburg stellt Konzept für das Stadtgebiet vor
Fernwärme steht für Effizienz, Versorgungssicherheit und Klimaschutz. Das haben die Stadt Offenburg, das Elektrizitätswerk Mittelbaden und die Wärmeversorgung Offenburg (WVO) beim Fernwärmeinfotag am 13. Juli im Paul-Gerhardt-Werk deutlich gemacht. 
Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Doll (links) und Geschäftsführer Adrian Steiner (rechts) dankten Simon Wolber (Zweiter von links) und Reiner Wöhrle für ihre Arbeit im Aufsichtsrat. Wolber wurde einstimmig wiedergewählt. Wöhrle kandidierte nicht mehr, ein Nachfolger fand sich nicht – der Raum Wolfach bleibt vorerst ohne Vertreter im Aufsichtsrat.
vor 2 Stunden
Auch Zunsweier war Thema in der Hauptversammlung
Ihren Jahresumsatz hat die Raiffeisen Kinzigtal Genossenschaft 2018 auf 12,6 Millionen Euro gesteigert – der Gewinn unterm Strich fiel aber niedriger aus als im Vorjahr. Insbesondere im Getränkehandel forderte Geschäftsführer Adrian Steiner am Mittwoch in Wolfach ein Umdenken.
Auch nach China führte die Reise der Schüler in ihrem Stück »Klänge der Welt«.
vor 2 Stunden
Mit Oken die Klänge der Welt entdeckt
Die Grundschule Bohlsbach hat bei ihrem ersten kulturellen Abend in der Festhalle einen Querschnitt ihrer vielfältigen Aktivitäten gezeigt.
vor 2 Stunden
Mitglied im Freundeskreis
Traditionsgemäß wurde der Tag der Heimat am Sonntag  mit einem Aufmarsch der Zeller Bürgerwehr mit Spielmannszug begangen. Die Stadtkapelle unterhielt die Besucher mit zünftiger Blasmusik. Zells Bürgermeister Pfundstein gab in seiner Rede nachdenkliche Anstöße zur Wertschätzung der Heimat....
Von den Rammersweierer Grundschülern und mit vielen Wünschen und Geschenken, wie hier im Namen des Lehrerkollegiums von Rektorin Christine Brillet-Reutter überreicht, wurde Karin Literski-Müller in den Ruhestand verabschiedet.
vor 2 Stunden
Auf Karin Literski-Müller war jahrelang Verlass
Großer Bahnhof für Karin Literski-Müller: Die langjährige Hortleiterin in Rammersweier ist mit einer persönlichen und emotionalen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet worden.
Bewährte Gäste im Weingut Neveu: die Band »Flight Plan« beim Auftritt am Freitagabend.
vor 2 Stunden
Die Zuhörer gingen bei jedem Song mit
Handgemachte Musik unter freiem Himmel von der Couch aus: Am Freitagabend sorgte die Offenburger Band »Flight Plan« im Weingut Freiherr von Neveu für groovige und entspannte Urlaubsstimmung. 
vor 10 Stunden
Schutterwälder Pferdenacht
Die Schutterwälder Pferdenacht war wieder randvoll mit atemberaubenden Aktionen und Geschichten rund ums Pferd. Die Zuschauer waren begeistert.
Nach einem Jahr Pause gibt es in diesem Jahr wieder die Sommerkinonächte auf dem Kulturforum. Am Mittwoch geht es mit »Der Vorname« los.
vor 11 Stunden
Zehn Filme - Auftakt ist am Mittwoch
Heiß ersehnt sind nach einem Jahr Pause die Sommerkinonächte auf dem Offenburger Kulturforum. Am Mittwoch, 24. Juli, geht es los: Auf dem Gelände neben der Reithalle zeigt das Kino unterm Sternenhimmel zwölf Tage lange ausgewählte Filme. Neu organisiert wurden die Sitze und das Catering. 
vor 11 Stunden
»Wir sägen an dem Ast, auf dem wir sitzen«
Höchstes Lob für Ursula von der Leyen, ein eher düsterer Blick auf die sich abschwächende Konjunktur und ein flammender Appell an die Europäer, sich auf die mögliche Stärke der EU zu besinnen, um weltpolitisch zwischen USA und China zu bestehen: EU-Kommissar Günther Oettinger war dieser Tage beim »...
vor 12 Stunden
Bürgerwehr Zell a. H.
Ein Biwak bezeichnet ein Lager im Freien - für das 46. Biwak der Zeller Bürgerwehr war am vergangenen Samstagabend alles perfekt. Vor die Sonne ziehende Wolken machten die Sahara-Hitze erträglich, ein kühlender Wind tat sein Übriges.  
vor 13 Stunden
Festbankett und Umzug
Mit einem Festbankett am Samstagabend und einem historischen Umzug mit zahlreichen Kameraden aus der Umgebung am Sonntag feierte die Feuerwehr Bermersbach 125-jähriges Bestehen. Am Montagabend  ist Handwerkervesper mit Blasmusik.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.