Durbach - Ebersweier

Ferienwoche des MV Ebersweier als Erfolgsgeschichte

Autor: 
Rosa Harmuth
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2017

©Gerhard Harmuth

Eine Woche im Schwarzwald: Mehr als 50 junge Musiker und rund zehn Betreuer des Musikvereins Ebersweier verbrachten eine fantastische Ferienwoche im Südschwarzwald. Ziel der Tour des Jugendorchesters war ein alter Bauernhof bei Simonswald – fernab vom nächsten Dorf und fern von sämtlichen Mobilfunk-Netzen.
 

Diese Jugendfreizeiten sind eine Erfolgsgeschichte: Ohne Unterbrechung ziehen junge Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Ebersweier seit 1989 jedes Jahr für eine Woche in den Schwarzwald. Nicht nur, um Musik zu machen, sondern auch um die Gemeinschaft zu erleben. Der musikalische Leiter des Jugendorchesters, Bernhard Hoffmann, ist von Anfang an dabei. Fast von Beginn an ist auch der Chef des Blasorchesters und Jugendausbildungsleiter Mathias Katzmann mit im Boot – damals selbst als Nachwuchsmusiker. 

Beide Dirigenten haben diese Veranstaltung über die Jahre maßgeblich geprägt. Und sie haben auch 2017 einen tollen Job gemacht – genau wie Jugendleiterin Lea Boschert. Ihr standen aus dem Verein eine ganze Reihe Betreuer zur Seite, allen voran Küchenchef Daniel Frank. 

»Eine logistische und organisatorische Meisterleistung«, sagt der Vorsitzende des Musikvereins Ebersweier, Hans Peter Huber. »Der Verein investiert mit dieser Hüttenwoche in die eigene Zukunft. Die jungen Musikerinnen und Musiker sind begeistert und freuen sich schon jetzt auf die nächste Veranstaltung«, betont der Musikerchef weiter. 

- Anzeige -

2018 schon gebucht

Auf dem Programm stand neben Musikunterricht und Orchesterproben auch genügend Freizeitspaß. Zum Beispiel eine Tour in den Waldkircher Erlebnispark und ein erfrischender Schwimmbadbesuch in Simonswald. Und auch das traditionelle Lagerfeuer kam nicht zu kurz. 

Die Woche endete mit einem Konzert für die Eltern mit der Gewissheit: Auch der Termin für 2018 ist schon gesichert!

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Ichenheim
vor 1 Stunde
Der Gemeinderat hat sich mehrheitlich gegen die Nutzung des ehemaligen Gasthauses »Linde« an der Ichenheimer Hauptstraße als Döner-Imbiss sowie Cocktail- und Shisha-Bar ausgesprochen. Es solle ein »Signal« an die genehmigende Behörde gesendet werden.
Offenburg
vor 1 Stunde
Heute beginnt die Bewerbungsfrist für die OB-Wahl, und es ist stark anzunehmen, dass bereits vor 7.30 Uhr die Bewerbungen von Marco Steffens (39) und Harald Rau (56) im Briefkasten des Rathauses liegen werden. 
Über 70 Millionen investiert
vor 2 Stunden
Als hätte es der legendäre Senator höchstpersönlich inszeniert: Mit einem Volksfest, aber auch etwas Glamour wurde gestern die Einweihung des Kronenplatzes und des Quartiers »Senator-Burda-Park« gefeiert. Höhepunkt war die Enthüllung der Senator-Franz-Burda-Büste. 
Ortenberg
vor 3 Stunden
Im Alter hat sie das Reisen entdeckt und mit 50 Jahren hat sie noch ihren Führerschein gemacht. Am Sonntag feiert Brunhilde Fischer aus Ortenberg ihren 90. Geburtstag.
Fische sind gefährdet 
vor 3 Stunden
Folgen der wochenlangen Trockenheit: Die Gemeinde Durbach steht kurz vor dem Verzicht der Blumenbewässerung und einem generellen Gießverbot. Der Trinkwasserverbrauch ist überdurchschnittlich hoch. Wasser aus dem Trinkwassernetz Appenweier wird derzeit zugekauft. 
Abschlussfeier
vor 3 Stunden
Bei der Abschlussfeier wurden 66 Zehntklässler der Erich-Kästner-Realschule verabschiedet und erhielten ihre Zeugnisse.
Eier aus Berghaupten
vor 3 Stunden
Ihre Kunden essen so viele Eier aus artgerechter Haltung, dass Nadine und Marco Seger ein zweites, noch größeres Hühnermobil angeschafft haben. Das Geschäftsmodell der beiden Mittdreißiger trägt in Berghaupten Früchte.  
Spaß mit Treibgut
vor 3 Stunden
Geduld war gefragt, denn der neue Spielplatz im »Seidenfaden« musste noch vom Tüv abgenommen werden. Dieser gab nun grünes Licht, sodass das Gelände eingeweiht werden konnte.
Mittlere Reife
vor 3 Stunden
107 Schüler nahmen bei der Abschlussfeier der Theodor-Heuss-Realschule ihre Zeugnisse entgegen. Eltern, Lehrer und Freunde freuten sich mit ihnen über die bestandene Mittlere Reife.
Unsere Abiturienten 2018
vor 3 Stunden
Maren Rosenberger (19) aus Oppenau hat ihr Abitur am Biotechnologischen Gymnasium gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Englisch, Bildende Kunst und Mathe. Ihre Hobbys sind Zeichnen, Fotografieren, Light-Novels lesen und Comicbücher. Außerdem Videospiele spielen und Schwimmen.
Kämmerer gibt Haushaltszwischenbericht
vor 3 Stunden
Die Gemeinde Neuried steht finanziell gut da, das war dem Haushaltszwischenbericht von Kämmerer Andreas Delfosse zu entnehmen.
Gemeinderat nimmt Konzept von Stuttgarter Büro an
vor 10 Stunden
Die Gemeinde Neuried hat das Stuttgarter Planungsbüro »Schreiberplan« beauftragt, ein Konzept für eine neue, einheitliche und übersichtliche Beschilderung zu erarbeiten. Am Mittwoch nahm es der Gemeinderat einstimmig an. Die Ortschaftsräte werden noch die von der Gemeinde vorgeschlagenen Standorte...