Offenburg - Fessenbach

Fessenbach feierte Gemeindepartnerschaft mit Zellwiller

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Juni 2016

Hoch hinaus geht es mit den Gastgeschenken über das sich die Zellwiller und die Fessenbacher mit Zellwillers Bürgermeister Denis Heitz (Zweiter von links) und Ortsvorsteher Paul Litterst (Zweiter von rechts) freuen. ©Rolf Schmidle

Die Fessenbacher feierten am Sonntag mit den Zellwillern 25 Jahre Partnerschaft im Elsass. Als Geschenk gab es das Pendant zum Hinweisschild, das in Fessenbach hängt. 

 »25 Jahre Freundschaft zwischen Zellwiller und Fessenbach, das sind auch 25 Jahre gelebte persönliche und freundschaftliche Begegnungen zwischen den Bürgern von Zellwiller und Fessenbach«, betonte Fessenbachs Ortsvorsteher Paul Litterst in seiner Grußrede und dies wurde einmal mehr beim Fest am Sonntag im elsässischen Zellwiller unterstrichen. 

»Vive Zellwiller – Vive Fessenbach« – bei der Ankunft der drei Omnibusse mit 110 Fessenbachern an Bord marschierte die gesamte Festgesellschaft unter den Klängen des Musikvereins Fessenbach mit zackiger Blasmusik durch Zellwiller bis zur Halle. Dort wurden die Gäste herzlich vom Bürgermeister Denis Heitz und seinen Gemeindemitgliedern begrüßt. 

Heitz erinnerte daran, dass das Treffen stark emotional geprägt ist, denn diese schöne und dauerhafte 25 Jahre alte Freundschaft wurde auch von vielen Persönlichkeiten auf beiden Seiten des Rheins geprägt und so galt sein Dank und seine Anerkennung den Gründungsmitgliedern, auf deutscher Seite, Josef Köster, Edith Widmaier, Wolfgang Radeck, Horst Bürkle und Paul Litterst und auf französischer Seite Marcel Ebel, Laurent Reibel, Francis Seiler, Georges Schlosser sowie Erwin Renié, der 1999 die Teilnahme am Fronleichnamsfest in Fessenbach initiierte. 

Auch der Bürgermeister von Obernai, Bernard Fischer und Vice-Président des Départements Bas-Rhein, erinnerte daran, wie wichtig solche Beziehungen sind, die aber den Grundstock für ein »friedliches Europa« bilden. »Vive l’amitié« – auch Laurent Furst, Abgeordneter in Paris und Bürgermeister von Molsheim, gratulierte. 

- Anzeige -

Ohne Schriftstück

Paul Litterst erinnerte daran, dass die nun schon über 25 Jahre dauernde Freundschaft auch ohne schriftliche Festlegung lebendig geblieben ist. Er überreichte im Namen der Narrenzunft eine Hinweistafel, damit die Zellwiller immer wissen, dass es nur 52 Kilometer bis nach Fessenbach sind. Ein ähnliches Schild, nur mit dem Hinweis auf die Entfernung nach Zellwiller, hängt bereits in Fessenbach.

»Auch eine stattliche Ruhebank soll in den kommenden Jahren dokumentieren, dass es eine Freundschaft über den Rhein gibt«, sagte Litterst bei der Übergabe der Bank. Die Zellwiller überreichten eine schöne Sandsteinplatte mit den zwei Wappen. Die Damenwelt, die Gründungsmitglieder und die Dirigentinnen erhielten Blumen und Lebkuchenherzen. Und das »Hochbadnerlied« mit Paul Litterst als Dirigent und Denis Heitz an der Großen Pauke gehörte ebenso zum Treffen wie ein gemeinsames Mittagessen, bei dem auch ein elsässischer Grauburgunder und ein Rotwein vom Weingut Renner in Fessenbach gereicht wurden. 

Offensichtlich ist auch Udo Jürgens im Elsass bestens bekannt, denn als der Gesangverein Liederkranz, der von Renate Weis, der stellvertretenden Vorsitzenden vorgestellt wurde, sein Repertoire zum Besten gab, sangen alle bei »Oh Champs Elysées« mit und natürlich gab es eine Großleinwand, denn um 15 Uhr traten bei der Fußball-EM die Franzosen gegen Irland an und auch die Fessenbacher zog es bald in die Heimat, denn um 18 Uhr war der Anpfiff der deutschen Mannschaft gegen die Slowakei. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 29 Minuten
Augenscheinlich alkoholisiert
In einer Wohnung „Am unteren Mühlbach“ kam es in der Nacht auf Montag ersten Erkenntnissen zufolge zu einem körperlichen Angriff und Randale vonseiten eines Mannes. Die Ermittlungen laufen.
vor 1 Stunde
Durbach
Die erste Ausgabe der Durbacher Wein-Genuss-Tour war mit 21 geführten Touren und 384 Teilnehmern ein voller Erfolg. Die Teilnehmer besuchten nacheinander die verschiedenen Weingüter.
vor 4 Stunden
Offenburg
Endlich das Abitur in der Tasche. Das Offenburger Tageblatt stellt jeden Tag in ihrer Serie „Unsere Abiturienten“ die diesjährige Absolventen vor. Heute: Leah Schipprack.
vor 6 Stunden
Offenburg - Rammersweier
Die Winzergenossenschaft Rammersweier holt erneut Preise. Ihr Riesling gehört zu den besten Weinsorten in der Ortenau. Die Ernte dieses Jahr soll, was Qualität und Menge betrifft, gut werden.
vor 6 Stunden
Offenburg - Windschläg
Die zehnte Klasse der Sommerfeldschule Windschläg hat in kleinem Rahmen ihren Abschluss gefeiert. ­Jennifer Allgeyer mit einem 1,0-Durchschnitt wurde als beste Schülerin mit dem Klassenpreis ausgezeichnet.   
vor 6 Stunden
„Röhrle“ war bekannt für seinen Humor
Hartmut Basler ist selbst ein Original. Für eine kleine Reihe im Offenburger Tageblatt ruft er einige Zeller Originale in Erinnerung, „besondere Menschen, an die man sich gerne erinnert“, schreibt er. Auch wenn sie längst verstorben seien: Die Anekdoten unterschiedlichster Art über sie blieben...
vor 6 Stunden
Eichendorffschule Offenburg
Ohne Sektempfang und ohne Eltern hat die Eichendorffschule für ihre Schüler aus der neunten und zehnten Klasse eine Abschlussfeier veranstaltet. Die Klassen zeichneten sich durch eine gute Gemeinschaft aus.
vor 6 Stunden
Antrag im Gemeinderat
Die Grüne Liste Gengenbach hat in der letzten Sitzung des Gemeinderats vor der Sommerpause einen Antrag zum Klimaschutz eingereicht. Damit müssen sich nun die Stadtverwaltung und der Gemeinderat ab Herbst befassen.
vor 6 Stunden
Ermittlungen
Neben der L98 bei Neuried-Altenheim wurde am Samstagmorgen ein Auto im Wassergraben gemeldet. Die Suche nach dem Unfallfahrer oder möglichen Mitfahrern führte bislang ins Nichts, heißt es.
vor 15 Stunden
Lahr
Der Polizeiposten Neuried ist seine Wunschdienststelle.
vor 15 Stunden
Hohberg
Entlassfeier des Abschlussjahrgangs an der Gemeinschaftsschule Hohberg. Rektor Christof Herrmann zum Coronajahrgang: Der Fokus lag auf dem Wesentlichen.
vor 16 Stunden
Offenburg
Vor dem Amtsgericht Offenburg ist ein Paar wegen gewerbsmäßigen Betrugs in drei Fällen verurteilt worden. Der Mann bewege sich „auf schmalem Grat“, mahnte die Richterin.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    02.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...