In der Gemeinde viel bewirkt

Fessenbacher Heimatverein feiert 25. Geburtstag

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

©Ursula Haß

Er hat die Restaurierung unzähliger Wegkreuze, Brunnen und Kleindenkmale gefördert: Am Samstag, 20. Oktober, um 20 Uhr feiert der Heimatverein Fessenbach in der Reblandhalle sein 25-jähriges Bestehen. Mit von der Partie ist bei der Festivität unter anderem die alemannische Mundart-Band »Rhinwaldsounds«.
 

 Es war im Jahr 1993, als der Heimatverein Fessenbach vom ehemaligen Ortsvorsteher Josef Köster aus der Taufe gehoben wurde. Ausschlaggebend für die Gründung des Heimatvereins waren die vorbildlich und erfolgreich verlaufenen Aktivitäten anlässlich der 750-Jahr-Feier von Fessenbach im September 1992. 

Und so wurde seinerzeit beschlossen, der gesamte Gewinn des Festes dem Heimatverein zu seiner Gründung am 2. Oktober 1993 zu überlassen. Somit wurde ein sehr guter Grundstock für Brauchtum und Heimatpflege in Fessenbach gelegt. Aus diesem Grund sind nun auch alle Fessenbacher Vereine »Väter« des Heimatvereins, denn ihr Anteil war nicht unwesentlich bei der Gründung des Vereins. 

Hütte am Hohen Horn erneuert

Und dieser Zögling hat sich im Rückblick sehr positiv entwickelt, wie schon Dieter Seitz als Sprecher der Vereine anlässlich der 20-Jahr-Feier 2013 feststellte. Der Verein hat sich insbesondere der Pflege der Heimatkunde, des Brauchtums und der Kultur verschrieben. So erfolgten die Errichtung und Sanierung von Brunnenanlagen, der Wiederaufbau der Schutzhütte am Hohen Horn oder auch die neuen Panorama-Wegweiser am Hausberg der Offenburger. Aber auch die Restaurierung von Wegkreuzen und viele weitere Ortsverschönerungen wurden in den zurückliegenden Jahren vorgenommen. Die größte Herausforderung stand mit dem Bau des »Köster Hiesle« an, das auch als Domizil des Heimatvereins für Versammlungen und Veranstaltungen dient. 

Von einem lebendigen Vereinsleben zeugen auch viele literarische oder kulturelle Veranstaltungen, so wird auch die Mundart hochgehalten. Aus diesem Grund gibt es  zum 25-jährigen Bestehen am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr, in der Reblandhalle handgemachte Musik mit alemannischem Dialekt. Auftreten wird eine junge Band, die »Rhinwaldsounds«, aus  Kappel-Grafenhausen. 

Bauernmarkt initiiert

- Anzeige -

Seit 1992 gibt es auch den jährlich stattfindenden Bauernmarkt, der seinerzeit von Regina Leitermann initiiert wurde, und immer noch steht sie nicht nur als Vorsitzende dem Heimatverein vor, sondern organisiert zusammen mit dem Vorstand den Bauernmarkt. 

Brotbackaktionen

Die im Jahr 2012 erstmals durchgeführte Brotbackaktion am Backhiesle wird ebenso immer noch bei den monatlichen Veranstaltungen auf gesellige Art gepflegt und nebenbei auch herrlich duftendes Bauernbrot gebacken. Ausflüge zu historischen Stätten, Theaterbesuche und Ausstellungen, wie die 2015 durchgeführte Pater-Dahm-Ausstellung im Klösterle, dem ehemaligen Liebfrauenhof, 1840 von Viktoria von Wellenburg erbaut, sind da ebenso zu nennen wie auch die 2017 erstmals in Fessenbach durchgeführte Ausstellung des oberrheinischen Malers und Impressionisten Lothar von Seebach, der in diesem Liebfrauenhof am 26. März 1853 geboren wurde. 

Erinnert werden soll auch an die von dem stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Müller organisierten Hobbykünstlerausstellungen mit Keramikern aus Fessenbach sowie mit Exponaten aus Holz und Schmiedekunst, wie auch an die Hobbymalerausstellungen im Foyer der Reblandhalle. Auch eine Fotoausstellung mit Motiven aus Indien von Emil Litterst fand statt, ebenso auch zwei sehr schöne Ausstellungen mit Gemälden des Fessenbacher Malers August Litterst. 

INFO I: Der Heimatverein  ist auch Stiftergründer der Bürgerstiftung St. Andreas, Mitglied im Verein der Freunde von Lothar von Seebach e.V. sowie der Muettersproch-Gsellschaft Offenburg. 

INFO II: Dem Vorstand des Heimatvereins gehören an: Regina Leitermann (Vorsitzende), Bernd Müller (stellvertretender Vorsitzender), Angelika Albers (Schriftführerin und Kassiererin), Beiräte sind Tobias Jogerst, Rolf Schmidle, Paul Litterst, Anne Seitz und Heinz Herp.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 13 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Fördermittel
Große Freude herrschte bei den Kindern des Waldorf-Kindergartens in Strohbach. Das wöchentliche Bewegungsangebot mit dem Turnverein Gengenbach (TVG) wurde von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg ausgezeichnet und gefördert. 
vor 3 Stunden
Kommunalwahl 2019
Rund 9150 Gengenbacher sind aufgerufen, am Sonntag, 26. Mai, den Gemeinderat sowie für die Ortsteile Bermersbach, Reichenbach und Schwaibach den Ortschaftsrat zu wählen.
vor 3 Stunden
Offenburg
Wem gehört das Fahrrad, das mutmaßlich drei Jugendliche am Donnerstag in Offenburg demoliert haben? Die Polizei ist auf der Suche nach dem Besitzer oder Zeugen. Die Tatverdächtigen sind dagegen bereits ermittelt.
vor 3 Stunden
Gemeidnerat
Der Ortenberger Gemeinderat fasste den Grundsatzbeschluss zur Detailplanung zur Ortskernerneuerung. Ab Juli wird die Hauptstraße südlich vom Krone-Kreisel saniert, und 2020 geht es an die eigentliche Dorfmitte. 
vor 13 Stunden
Wahlkreis Haslach-Zell
Martin Teufel, Sybille Nock und Stefan Stehle aus Zell bewerben sich für das Bündnis 90/Die Grünen um ein Kreistagsmandat im Wahlkreis Haslach-Zell.  
vor 13 Stunden
FBG Oberharmersbach: 2019 wird wohl schwierig
Den Oberharmersbacher Waldbesitzern steht wohl ein schwieriges Jahr bevor. In der Jahresversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) war nicht nur der fallende Holzpreis ein Thema, sondern auch die Folgen der Trockenheit 2018 und mögliche weitere Kalamitäten durch die Unberechenbarkeit des...
vor 13 Stunden
Hansjakob-Schule Offenburg
Schüler der Hansjakob-Schule Offenburg machen ein Praktikum beim Reiterverein Offenburg. Sie lernen selbstständig zu arbeiten, füttern die Pferde. Auch das Stallausmisten gehört dazu. Das Offenburger Tageblatt hat sie an einem Vormittag begleitet.
vor 13 Stunden
Bilanz
Die Durbacher Bürgerstiftung ist gut aufgestellt: Bei der Stifterversammlung zog sie Bilanz über ihre ersten anderthalb Jahre.
vor 13 Stunden
Brunnenfest
Mit einem zweiten Traktor können die Heimatfreunde in Zunsweier nun zu ihren Arbeitseinsätzen starten. Ein »Eicher« erleichtert ab sofort die Anfahrt zu den teilweise unwegsamen Orten, an denen gereinigt, gewartet oder repariert wird.
vor 14 Stunden
Geschichtlicher Bogen
In Fessenbach wurde das neue Heimatbuch vorgestellt. Maria Litterst und Gustav Hugle waren als Zeitzeugen dabei, die von ihrem Wissen und Erlebten aus der Nazizeit, den Nachkriegs- und späteren Jahren berichteten.
vor 21 Stunden
Krügers Wochenschau
Wahlen sind für einen Demokraten natürlich Pflicht. Dennoch mag ich sie nicht - das hängt mit meinem seltsamen Beruf zusammen.
vor 21 Stunden
Hauptversammlung
Der Verein für erlebte Natur Zunsweier hat seine Hauptversammlung vor allem dem 40-jährigen Bestehen gewidmet. 1979 als Ortsverband der »Naturfreunde« gegründet, bietet er bis heute Freizeitmöglichkeiten – ob Wanderungen und Radtouren oder Skifreizeiten.