Erlös geht ans Frauenhaus

Fessenbacher Musiker überzeugten beim Konzert

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. November 2019

Wunderbare Musik des Musikvereins Fessenbach erfüllte die Weingartenkirche am Volkstrauertag, hier im Vordergrund Anton Hillenbrand beim Klarinettenkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart sowie Dirigent Holger Kelsch. ©Ursula Haß

Das 25. Kirchenkonzert des Musikvereins Fessenbach in der Weingartenkirche bot einen anspruchsvollen Querschnitt durch die sinfonische Blasmusik. Viel Applaus gab es  für Sebastian Klemm an der Orgel und für den jungen Solisten an der Klarinette, Anton Hillenbrand.

Das Jubiläumskirchenkonzert des Musikvereins Fessenbach stand unter der Leitung von Holger Kelsch, der zusammen mit den Musikerinnen und Musikern eine Vielfalt an sinfonischer Blasmusik in der Weingartenkirche präsentiert hat. Zum letzten Mal übernahm Kelsch beim Musikverein den Dirigentenstab, wie die Vorsitzende des Musikvereins, Michaela Uhlmann, am Schluss des Konzertes bekanntgab und Kelsch unter viel Applaus der Musiker sowie auch des Publikums großen Dank aussprach. 

Neuer Dirigent hörte zu

Der neue Dirigent, Alexander Huber, der auch anwesend war, konnte sich schon mal über das Leistungsspektrum des Musikvereins informieren, denn die Musiker gaben ihr Bestes beim Konzert, was vom Publikum auch mit  viel Beifall honoriert wurde. Der Erlös des Konzertes geht auch in diesem Jahr an den Verein Frauen helfen Frauen, wie Michaela Uhlmann in ihrer Ansprache informierte. Vor 25 Jahren ging die Spende an eine neue Orgel in der Weingartenkirche. Vielleicht war auch deshalb seit längerer Zeit wieder mal ein Solist an der Orgel zu hören, diesmal Sebastian Klemm.

Mit der Ouvertüre zu „Phantom der Oper“ boten Musiker und Organist gleich zu Beginn ein grandioses klangvolles Zusammenspiel, wobei auch die neue Konzerttrommel schon mal zum Einsatz kam. Wolfgang Amadeus Mozart hat seinem Freund, dem zweiten Klarinettisten am Wiener Burgtheater, Anton Stadler, das Klarinettenkonzert gewidmet, und sein Namensvetter Anton Hillenbrand setzte den zweiten Satz virtuos um. Danach konnten sich die Musiker etwas ausruhen, denn nun hatte Sebastian Klemm seinen Einsatz an der Orgel, mit Fantasie und Fuge in A-Minor von Johann Sebastian Bach.

Komponist und Interpret zeigten auch hier ihr Können, obwohl es umstritten ist, ob Bach oder ein Schüler von ihm dieses Werk auf die Orgel übertragen hat. Mit „Marche Lugubre“ wurde ein frühes Werk der Blasmusik intoniert, das mit seiner „Kriegstrommel“ und einer starken Präsenz der Musiker der Französischen Revolution ein Denkmal setzte. Auch die „Toccata in D-Minor“, angekündigt als bekanntestes Orgelstück der Welt, ebenfalls von Bach und von seinen Schülern verbreitet, bot Tempo pur, eine Explosion an Klangfarben, ob von den Klarinetten oder den Trompeten. 

- Anzeige -

„Je ne regrette rien“, dieses Chanson von Edith Piaf verbindet alle Ebenen des Stückes „Inception“, aber auch der Träumenden in einer harten Geschäftswelt, die dem gleichnamigen Film mit der Musik von Hans Zimmer zugrunde liegen.

Eindrucksvolles Werk

Solist am Keyboard war Sebastian Klemm, der sich danach sputen musste, wieder zu seiner Orgel auf der Empore der Kirche zu gelangen, denn mit dem „Choral Fantasy“, wieder von Bach komponiert, wurde ein eindrucksvolles Kirchenmusikwerk vorgestellt, wo Orgel und alle Instrumente sich harmonisch miteinander verbinden. 

Mit dem Werk „Rikudim“ von Jan van der Roost wurden die Zuhörer in die Welt der „hebräischen Tänze“ entführt, wo die Melodien mal fröhlich, mal rasant, mal melancholisch erklingen und man glaubte gar in einem „Kibbuz“ während einer Hochzeit zu sein. Minutenlanger Beifall für die Musiker, die natürlich auch noch mit der Zugabe „Der Mond ist aufgegangen“ die Zuhörer dann auf eine gute Heimreise schickten.

Evelyn Krümmel informierte über die Arbeit des Vereins Frauen helfen Frauen und den Einsatz des Spendengeldes. Ganz besonders freute sie sich darüber, dass nun zum zweiten Mal der Verein unterstützt wird. Noch vieles werde für das Frauenhaus benötigt, so Kinderspielsachen, Kreativmaterial, aber auch Handtücher, Bettwäsche, wie für einen normalen Haushalt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 36 Minuten
Bündelung von Bauvorhaben
Die Verwaltung will mit einem Sammelverfahren für Bauvorhaben auf kleinen Flächen mit geringer Komplexität ein Programm auflegen, das Vorhaben bündelt. Einmal im Jahr soll dann eine gebündelte Vorlage zum Bebauungsplan-Änderungsverfahren vorbereitet werden.
vor 1 Stunde
Bürgerschaftliches Engagement
Die kleine Bücherei im Bühler Dorfzentrum: Bei einem geplanten öffentlichen Bücherregal in Bühl kommt bürgerschaftliches Engagement zum Tragen.
vor 2 Stunden
Vortrag beim Marketing-Club
Der Kommunikationstrainer Paul Baumgartner war beim Marketing-Club Ortenau/Offenburg zu Gast. Er sagt: „Ohne Begeisterung und Wahnsinn wäre noch nie etwas Großes entstanden.“ 
vor 4 Stunden
Vortrag zur Besiedlung in Ebersweier
Der Verein „Heimatgeschichte“ aus Ebersweier hat sich mit dem Steinbruch im Hardtwald beschäftigt. Hans Haffner führte in seine interessante Geschichte ein.  
vor 4 Stunden
Seniorenwerk Herz Jesu
Zur Adventsfeier des Seniorenwerks der Pfarrei Herz Jesu Rammersweier  hatten sich zahlreiche Besucher im Gemeindehaus eingefunden. Die vom Leitungsteam mit Edgar Schöllhorn, Ria Lehmann und Maria Hugle gestaltete Feier stand unter dem Thema „Dort und hier – andernorts“ und wurde von Viola Jochum...
vor 4 Stunden
Umjubeltes Jahreskonzert in Berghaupten
Berghauptens Bürgermeister Philipp Clever brachte es zum Schluss mit der Feststellung auf einen Nenner: „Ihr habt wieder Maßstäbe gesetzt“. Rund 450 Zuhörer in der Schlosswaldhalle dürften seiner Meinung gewesen sein. Das Jahreskonzert des Blasorchesters Berghaupten wurde für alle Beteiligten zu...
vor 4 Stunden
Benefizkonzert in Oberharmersbach
Gleich zweimal bescherte die Schutterwälder Gospel-Formation „Swinging Spirit“ die Oberharmersbacher. Dem emotionalen Konzert-Erlebnis in der Pfarrkirche St. Gallus am zweiten Adventsssonntag folgte die Spende an das örtliche „Soziale Netzwerk“. 1305 Euro stehen dem Verein für dessen gemeinnützige...
vor 4 Stunden
Aktion auf dem Bauernmarkt Gengenbach
Sechs Landwirte demonstrierten am Samstagvormittag auf dem Gengenbacher Bauernmarkt für den Volksantrag „Gemeinsam unsere Umwelt schützen Baden-Württemberg“. Sie sind es leid, dass die Landwirtschaft als Alleinschuldige für Natur- und Artenschutz herhalten muss. 
vor 4 Stunden
Premiere des Gesangsquartett
Der Seniorennachmittag in der Adventszeit ist in Bühl gesetzt, seit 16 Jahren laden der Gesangverein und die Ortsverwaltung zu dieser Veranstaltung ein. Auch dieses Mal waren die Reihen im Hallenanbau dicht besetzt.   
vor 4 Stunden
Adventsskonzert Chorwerk Ohlsbach
So mancher sieht einen Freitag, den 13., kritisch, aber für das Chorwerk Ohlsbach hat sich die Wahl dieses Datums als Glücksgriff erwiesen. Das Adventskonzert im Kulturzentrum Zipfelhusen Ohlsbach übertraf alle Erwartungen der Chorwerker.
vor 4 Stunden
Musikverein Prinzbach-Schönberg
Hörgenuss mit Erlebniswert servierte der Musikverein Prinzbach-Schönberg am Samstag seinen Zuhörern. Dabei ging es nicht nur mit „Gulliver“ auf spannende und unterhaltsame musikalische Reisen.
vor 13 Stunden
Unikat spielte in der Reithalle
Mit ihrer Weihnachtsshow füllten Unikat und Freunde am Samstagabend die Reithalle: Die Songs zur Weihnachtszeit umfassten Traditionelles sowie lustige Schlager – dargeboten von der Band und dem Background-Chor, untermalt vom MC Ballett aus Zell-Weierbach.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    12.12.2019
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.