Klosterschülerinnen haben nachgehakt

Film und Gespräch: Frauen auf dem Weg in den Beruf

Autor: 
red/pie
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Oktober 2019

Netzwerkveranstaltungen für Frauen machen es leichter, sich im Selbstmarketing und Kontakte-Knüpfen zu üben. ©dpa

Das Netzwerk „Frau und Beruf“ lädt für Donnerstag, 17. Oktober, 18.30 Uhr, zur Filmvorführung von „Ich zeig dir was“ mit anschließendem Dialog ins Forum-Kino Offenburg ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen der landesweiten Frauenwirtschaftstage statt.

Was inspiriert mich auf meinem Weg in den Beruf? Dieser Frage sind Schülerinnen der Klosterschule und der Astrid-Lindgren-Schule in Offenburg nachgegangen und haben die   Antworten in einen 30-minütigen Film gepackt. Einerseits humorvoll, andererseits bewegend berichten sie von ihren eigenen Lebens- und Berufswünschen. Dazu haben sie nachgefragt, welche Erfahrungen andere Frauen in ihrem Leben gemacht haben: unter anderem bei Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg, sowie Schwester Martina aus Offenburg. 
Das Ergebnis ist der kurzweilige Film „Ich zeig Dir was“, der auch einen Einblick in die eigenen Erwartungen, Fragen und Herausforderungen an das Leben eines jeden Zuschauers und einer jeden Zuschauerin erlaubt. 

Professionelle Unterstützung erhielten die Schülerinnen von Kristina Förtsch, Filmemacherin aus Straßburg, und von den Frauen von Soroptimist International (SI) Club Offenburg-Ortenau. 

Basis zum Netzwerken

- Anzeige -

Die erste Vorführung im Juli hat gezeigt, dass dieser Film eine gute Basis für einen Dialog und zum Netzwerken von Frauen ist. Daran knüpft diese zweite Vorführung an. Im Anschluss an den Film werden zwei Schülerinnen sowie Kristina Förtsch als Filmemacherin und Elisabeth Reiher, Barbara Bullwinkel und Maren Hahn von Soroptimist International (SI) Club Offenburg-Ortenau von ihrem Weg und ihren Träumen erzählen: Wer hat sie unterstützt beziehungsweise wo erhofften sie sich Unterstützung? Was hätten sie sich zusätzlich an Erleichterungen auf ihrem Weg gewünscht   beziehungsweise welche erwarten sie in Zukunft? 

Viele mit im Boot

Moderiert wird der Dialog von Natalie Butz, Pressesprecherin der IHK Südlicher Oberrhein. Veranstalter ist „fub“   Frau und Beruf – Das Netzwerk in der Ortenau mit den Netzwerkpartnern und Partnerinnen: Agentur für Arbeit Offenburg, HWK-Freiburg/Gewerbe Akademie Offenburg, IHK Südlicher Oberrhein, Kommunale Arbeitsförderung Ortenaukreis, Jobcenter, Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg – Südlicher Oberrhein, Landratsamt Ortenaukreis, Regionalbüro für berufliche Fortbildung, Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH Kehl, Stadt Offenburg, Stadt Achern, VHS Offenburg und VHS Ortenau. 

Der Eintritt kostet 5 Euro. Bei einem kleinen Imbiss geht es ab 18.30 Uhr los, um 19 Uhr startet der Film, gefolgt von einem moderierten Dialog ab 19.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf im Forum-Kino und über die Homepage www.forumcinemas.de sowie an der Abendkasse.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 31 Minuten
Großes Lob im Offenburger Gestaltungsbeirat
Im gewissen Sinn lobte sich der Gestaltungsbeirat am Donnerstag auch selbst, als er die Pläne der Volksbank für gut befand. Viele Anregungen des Gremiums haben die Architekten nämlich umgesetzt.
Am Donnerstagnachmittag gab das "Boardwalk Theater" seine Premiere auf dem Marktplatz.
vor 31 Minuten
BoardwalkTheater gastiert
Seit Donnerstagnachmittag sorgt das „Boardwalk Theater“ bis Samstag auf dem Offenburg für Unterhaltung. Die Akteure sind Straßenkünstler. Sie treten am Freitag und Samstag noch jeweils zweimal auf.
vor 31 Minuten
Hohberg
Hohberger spendeten 1150 Euro für 70 bettelarme Menschen in der peruanischen Partnergemeinde. Weitere Hilfe für die Region ist notwendig, eine weitere Hilfsaktion ist gestartet.
Der Masterplan soll auch helfen, Staus zu vermeiden – hier: Grabenallee.
vor 1 Stunde
Diskussion im Verkehrsausschuss
Die Stadt will mit einem Masterplan die Vekehrslage in Offenburg deutlich verbessern. Im Verkehrausschuss gab es aber kritische Anmerkungen zur Planung des Projekts.  
vor 2 Stunden
Spatenstich für Kindertagesstätte im Mehrgenerationenareal
Der Spatenstich für den 4,5 Millionen Euro teuren Neubau der Kindertagesstätte St. Barbara in Biberach ist erfolgt. Ab Ende 2021 soll das Mehrgenerationenareal „Am alten Sportplatz“ komplett sein.
vor 2 Stunden
Dreh in Durbacher Restaurant
Küchenchef André Thienelt empfing Gäste von der Kabel-1-Serie „Mein Lokal – Dein Lokal“ und stellte das „Makidan“-Konzept vor. Am Freitag entscheidet sich, ob er überzeugen konnte. 
vor 7 Stunden
Offenburg
In der Theodor-Heuss-Realschule in Offenburg regnet es zukünftig nicht mehr rein. Gleichzeitig kehrt in der Schule nach der Corona-Schließung Stück für Stück die Normalität zurück.
vor 10 Stunden
Offenburg - Fessenbach
In einer zweiten Online-Veranstaltung sind die Rückmeldungen zu den drei Varianten für den Umbau der Alten WG in Fessenbach erläutert worden. Nun geht es um die beste Lösung.
vor 13 Stunden
Prozess Offenburger Amtsgericht
Einem 25-Jährigen wurde vor dem Offenburger Amtsgericht vorgeworfen, ins Stadtteil- und Familien­zentrum Ost eingebrochen zu sein. Der Angeklagte bestreitet die Tat jedoch vehement.
vor 13 Stunden
Offenburg
Physiotherapeut und Heilpraktiker Michael Dufner ist im Alter von 64 Jahren verstorben. Die Patienten seiner Praxis in Offenburg schätzten sein Feingefühl und sein gutes Gespür.
vor 15 Stunden
Eintrittskarten notwendig
Das Sommerkonzert der Offenburger Stadtkapelle findet wegen des Coronavirus zwar nicht statt, doch die Musiker bieten eine Alternative. Sie geben zwei Konzerte am Donnerstag, 16. und 23. Juli. Kostenlos Karten dafür gibt es am Samstag.
vor 15 Stunden
Sanierung Außenfassade an drei Seiten abgeschlossen
Oberharmersbachs saniertes Verwaltungsgebäude präsentiert sich von drei Seiten in neuem Glanz. Am reichen Fassadenschmuck der Stirnseite wird noch kräftig gearbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.