Strohschuhfrauen Elgersweier spenden 3150 Euro

Flechten für den guten Zweck

Autor: 
Anita Mertz
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Dezember 2017

Engagement ist keine Frage des Alters: Drei Damen aus der Nachmittagsgruppe sind neunzig Jahre alt. ©Verein

Seit 37 Jahren veranstalten die Strohschuhfrauen Elgersweier in der Adventszeit einen Verkauf ihrer Strohschuhe und spenden den Erlös aus der Aktion an verschiedene Einrichtungen.
 

Seit Mitte September hat sich die Strohschuhgruppe Elgersweier, 31 Frauen und ein Mann, auf die Verkaufsaktion ihrer Strohschuhe vorbereitet und zum gemeinsamen Arbeiten im Gemeindehaus Elgersweier getroffen und in geselliger Runde fleißig gewerkelt. In einer Nachmittags- und einer Abendgruppe fertigen sie die Strohschuhe, die straßentauglich, innen ausgefüttert und am Rand mit einem Strickrand versehen sind.

»Die diesjährige Verkaufsaktion ist sogar noch etwas besser gelaufen als die im letzten Jahr«, freut sich Elke Ruf, die gemeinsam mit Marion Spinner die Strohschuhgruppe seit 2010 leitet. Insgesamt 3150 Euro kamen beim diesjährigen Verkauf der Schuhe und von Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus Elgersweier zusammen.   

Große Beliebtheit

- Anzeige -

Teilweise mit bis zu vier Paar Schuhen hätten sich die Besucher eingedeckt, berichtet Elke Ruf.  Seit nunmehr 37 Jahren führen die Strohschuhfrauen die Verkaufsaktion in der Adventszeit durch und spenden anschließend den gesamten Erlös und bedenken dabei mehrere Einrichtungen und Gruppierungen. »Nicht nur an einen wollen wir spenden. Wir denken jedes Jahr an viele«, erklärt Elke Ruf.

Über eine Zuwendung dürfen sich in diesem Jahr neun unterschiedliche Einrichtungen freuen: Gemeindehaus Elgersweier, Andheri-Hilfe, Ministranten Elgersweier, Lourdes-Grotte, Kinderhospiz Offenburg, Wärmestube Ursulaheim Offenburg, Frauenhaus Offenburg, die Aktion »Leser helfen« und die Kinderkrebsklinik in Freiburg. 

HINWEIS: Wenige Restpaare in verschiedenen Größen sind noch vorhanden. Bei Interesse mit Elke Ruf, 
• 07 81/5 49 10, oder Marion Spinner, • 07 81/5 35 50, Kontakt aufnehmen.
 

Spenden für »Leser helfen«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Jess Haberer verabschiedet
vor 2 Stunden
Das Urgestein und der Motor der St.-Georgs-Pfadfinder, Jess Haberer, ist nach 50 Jahren feierlich verabschiedet worden. Über fünf Jahrzehnte war er als Stammesvorsitzender der Pfadis aktiv und machte aus einer Handvoll Mitglieder die heutige 130-köpfige Truppe. Als erster Offenburger Pfadfinder...
Sanierung L 94
vor 4 Stunden
Das Technische Hilfswerk Müllheim (THW), Fachgruppe Brückenbau, hat am Wochenende damit begonnen, im Zuge der L 94-Sanierung in Zell-Unterharmersbach am Heimatmuseum Fürstenberger Hof eine zweite Behelfsbrücke aufzubauen. Fertiggestellt sein soll sie am Sonntag, 21. Juli.
Schulzentrum Zell a. H.
vor 4 Stunden
Die Eltern können stolz sein auf ihren Nachwuchs, die Entlassschüler, dass sie es geschafft haben. In diesem Kontext feierte das Zeller Bildungszentrum Ritter von Buß 38 bestandene Hauptschulabschlüsse und 51-Mal die Mittlere Reife. »Euch stehen alle Türen offen«, sagte Bürgermeister Günter...
Unsere Abiturienten 2018
vor 5 Stunden
Simon Himmelsbach ist 19 Jahre alt und kommt aus Gengenbach. Sein Abitur hat er am Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium in Offenburg gemacht.      Seine Neigungsfächer waren Sport und Deutsch. Zu seinen Hobbys zählen Fußballspielen und Snowboarden. 
Poetry-Slam
vor 5 Stunden
Die erste Offenburger Poetry-Slam-Nacht im Hof des Salmen war ein Erfolg. Rund 150 Gäste waren von den Texte und der Musik der sieben jungen Poeten total begeistert.
Vereinsheim wird renoviert
vor 11 Stunden
Der Reitclub Altenheim ist seit einiger Zeit dabei, sein Vereinsheim aufwendig zu renovieren und Verbesserungen – auch für die künftige Generation – zu schaffen. Wir haben in der Vogesenstraße am Rand des Dorfs vorbeigeschaut.
Keine Namen der Absolventen
14.07.2018
Nicht nur Firmen und Vereine, sondern auch Schulen sind derzeit mit der neuen Datenschutzverordnung befasst. Die Realschule Ichenheim, die am heutigen Samstag ihre Absolventen entlässt, hat sich dazu entschieden, deren Namen erstmals nicht zu veröffentlichen.
Offenburg
14.07.2018
Emma Eggs (18) aus Hohberg hat ihr Abitur am Klosterymnasium gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Englisch, Französisch und Geschichte. Zu ihren Hobbys zählen Schreiben, Tanzen, Lesen, Fotografieren. 
»Kessel«-Team startet in die Saison
14.07.2018
Das Team ist bereit und die Anlage hergerichtet: Sonntag fällt der Startschuss für die Saison auf dem Minigolfplatz »Kessel« in der Stegermattstraße. Und für den Sommer hat sich das junge Team auch die ein oder andere Aktion einfallen lassen.
Offenburg
14.07.2018
Ich hab’ ein Haus, ein kunterbuntes Haus, ein Äffchen und ein Pferd, die schauen aus dem Fenster raus . . .« Pipi Langstrumpf hätte ihre Freude in der Ritterstraße und dazu noch viele neue Mitbewohner, die alle aus dem Fenster rausschauen, genauer gesagt fliegen.
Ausschuss votiert gegen mehr Stimmberechtigte aus Ortschaftsrat
14.07.2018
Der Beschluss des Auslobungstextes für den Wettbewerb für das »Sonne«-Areal in Zell-Weierbach sorgte im Planungsausschuss für Gesprächsbedarf. Konkret ging es um die Mitglieder der Jury. Der Ortschaftsrat Zell-Weierbach möchte drei Ortschaftsräte als Preisrichter in dem Gremium sitzen haben.
Gebäudeabriss
14.07.2018
Nicht mehr lange, dann ist das Alte Schulhaus in Oberharmersbachs Ortsmitte verschwunden. Es stammt aus dem Jahr 1830. Zuletzt war dort  bis vor 20 Jahren die Post untergebracht. Jetzt muss das Gebäude weichen.