Volkshochschule stellt Angebote vor

Fokus Schweiz sorgt im VHS-Programm für Seltenheiten

Autor: 
Leoni Schmidt-Enke
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Januar 2019

Alfred End (links) und Benjamin Köhler präsentieren das neue Programmheft der VHS. ©Ulrich Marx

Die Schweiz ist der Semsterschwerpunkt des neuen Volkshochschulprogramms. Außerdem im Trend liegen Digitalfotografie, veganes Kochen und alle Angebote zum Thema Gesundheit. Dieser Fachbereich bringt der VHS das meiste Wachstum.

»Allegra!« So begrüßt man sich auf Rätoromanisch, der vierten offiziellen Sprache der Schweiz. In ihrem neuen Semesterprogramm, das unter dem Schwerpunktthema Schweiz steht, bietet die Volkshochschule einen rätoromanischen Sprachkurs an. »Für Sprachbegeisterte ist das ein einmaliges Angebot«, sagt Benjamin Köhler, pädagogischer Mitarbeiter der VHS. Er hat das neue Programmheft am Donnerstag gemeinsam mit dem kommissarischen VHS-Leiter Alfred End beim Pressegespräch vorgestellt.

Fotografieren im Trend

»Es gibt durchaus Menschen, die bewusst auf das gedruckte Programmheft zurückgreifen«, erklärt End. Die VHS bietet es nach wie vor kostenlos an. Zum Schwerpunktthema Schweiz sind mehr als 30 Kurse und Veranstaltungen im Programm zu finden: Vorträge über Themen wie Sterbehilfe und Pädagogik, Exkursionen zum Beispiel ins Kunstmuseum »Fondation Beyerle« oder auch Kletter- und Kochkurse. »Wir haben festgestellt, wie viele Facetten die  Schweiz hat«, erzählt End. 
Zum hundertjährigen Jubiläum des Frauenwahlrechts zeigt die Volkshochschule zwei Plakatausstellungen. Die erste ist das Ergebnis eines Künstlerinnen-Wettbewerbs, den die Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden Freiburg veranstaltet hat. Sie ist vom 24. Januar bis zum 7. April im Foyer der VHS zu sehen. Am 8. April zieht dann dort die Ausstellung »Frauen im Aufbruch« mit historischen politischen Plakaten ein. 

»Die Digitalfotografie liegt nach wie vor im Trend«, berichtet End. Fünf verschiedene Kurse bietet die Volkshochschule dazu im kommenden Semester. Auch zur Bildbearbeitung mit Programmen wie Photoshop oder Lightroom gibt es Angebote.  »Das ist schon fast eine Veranstaltungsreihe«, meint End. 

Auch ein anderes Thema hat großen Erfolg: »Der Gesundheitsbereich boomt nach wie vor«, sagt Köhler. »Mit unseren eigenen Räumen können wir die Nachfrage nicht bedienen.« End führt das auf das gestiegene Gesundheitsbewusstsein zurück. Außerdem sei man mit dem Thema nie am Ende angekommen, anders als beispielsweise beim Lernen einer Sprache. »Gesundheit ist für jeden Menschen eine Daueraufgabe.« Das große Interesse an den Gesundheitsangeboten führe insgesamt zu einem Wachstum an Kursbelegungen. 

- Anzeige -

Begleitperson kostenlos

Im Bereich Ernährungsbildung, der zahlreiche Kochkurse bietet, findet sich erneut der Semsterschwerpunkt wieder: In mehreren Kursen kochen die Teilnehmenden schweizerische Rezepte und ein Kurs widmet sich sogar nur einer Spezialität: dem Käse. »Die sonstigen Kochkurse führen quer durch die ganze Welt«, beschreibt Köhler. 

Spezielle Kurse für vegetarische und vegane Küche gibt es nur vier im Programm. Hier steige allerdings die Nachfrage, erklärt End. Deshalb würden die Lehrkräfte auch in allen Kursen versuchen, spezielle Essensvorlieben und Unverträglichkeiten einzubeziehen. 

21 Fremdsprachen

Im Fachbereich Sprachenschule stehen neben Kursen in 21 Fremdsprachen auch drei Kurse in Gebärdensprache im Programm. »Das ist für mich selbst faszinierend«, sagt End. Ihm ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass in allen Kursen der VHS Menschen mit Behinderung willkommen seien. Falls nötig gebe es einen kostenlosen Platz für eine Begleitperson. Leider sei es immer noch selten, dass Menschen mit Behinderung Angebote der VHS in Anspruch nähmen.

HINWEIS: Das Programmheft der VHS liegt jetzt in Behörden und Geschäften aus. Anmelden kann man sich bereits für alle Angebote. Wer an einem Sprachkurs in Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch interessiert ist und bereits Vorkenntnisse hat, kann am Dienstag, 5. Februar, um 18 Uhr zur Einstufungsberatung kommen. 

Info

Zum Schwerpunkt Schweiz

◼»Die Schweiz als Vorbild? – Eine aktuelle Debatte um die Sterbehilfe«. Vortrag von Oliver Herrmann, Palliativmediziner. Mittwoch, 27. Februar, um, 19 Uhr in der VHS.
◼Tagesfahrt zum Basler Morgenstraich am Montag, 11. März. Abfahrt um 00.30 Uhr am Parkplatz Kulturforum. 
◼»Schmelzen uns die Gletscher davon?« Vortrag von David Volken, Klima- und Gletscherexperte. Mittwoch, 13. März, um 20 Uhr im Katholischen Zentrum St. Fidelis.
◼Filmgespräch zu »Bottled Life«. Dienstag, 14. Mai, um 19 Uhr im Evangelischen Gemeinsehaus, Poststraße 16.
◼Einstiegskurs Felsklettern für Jugendliche und Erwachsene. Samstag, 6. Juli, ab 8.30 an der Ebersteinburg in Baden-Baden.
◼In der Zweigstelle Schutterwald: Kinderkochkurs »Schweizer Leckereien« für Kinder von sechs bis zwölf Jahren am Samstag, 30. März, ab 11 Uhr in der Mörburgschule.
◼In der Zweigstelle Hohberg: »Märle us de Schwyz«. Lesung am Lagerfeuer mit gemeinsamem Zubereiten von Schweizer Spezialitäten. Donnerstag, 16. Mai, und Montag, 20. Mai jeweils um 18.30 Uhr auf dem »Ehrethof« in Niederschopfheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 29 Minuten
Offenburg
Auch am heutigen Samstag wird er wieder als Hingucker auf dem Offenburger Wochenmarkt stehen: Beim Sächele-Stand der Althistorischen Narrenzunft gibt es neben »Mäskle« noch vieles mehr, was den Narren und vor allem die Närrin schmückt. Petra und Reinhard Edenhofner berichten, wie die närrischen...
vor 2 Stunden
Offenburg
OT-Redakteurin Tanja Proisl flüstert diese Woche über Ereignisse in der Stadt.
Die Kandidaten der Freien Wähler (von links): Sabine Albers, Alexander Spinner-Glanzmann, Klaus Doll, Werner Bächle, Sabine Dogor-Franz, Katrin Finke, Sina Erdrich, Jochen Gump, Patricia Winter, Manfred Knopf, Josef Gmeiner und Markus Volk. Auf dem Bild fehlen Dominic Müller und Martin Zimmermann.
vor 2 Stunden
Drei Gemeinderäte sind nicht mehr dabei
Die Kandidatenliste der Freien Wähler für die Kommunalwahl ist komplett. Den Wahlkampf starten sie mit einigen neuen Kandidaten. Auch die derzeit amtierende Weinprinzessin Sina Erdrich möchte ins Gemeindeparlament. Der bisherige Bürgermeister-Stellvertreter Hubertus Gernoth sowie die Gemeinderäte...
vor 2 Stunden
Franz Kubasek nun Ehrenmitglied
Einer der kleinsten Vereine ist dennoch nicht zu überhören. Die Jagdhornbläsergruppe Harmersbachtal sorgt mit ihren Auftritten im Jahreskreis für Abwechslung und Aufmerksamkeit gleichermaßen.
vor 2 Stunden
Windschlägs Radler bleiben auf Kurs
Windschlägs Radsportverein hielt am Freitag seine Hauptversammlung ab. Die Regularien wurden rasch abgewickelt und das bewährte Programm fortgeschrieben. 
vor 2 Stunden
Der Schutterwälder an sich
Was so alles verschwinden kann. Und wo man es wieder findet - wenn man es wieder findet. Das ist schon bemerkenswert.
vor 2 Stunden
Mehr Mitglieder
Im vergangenen Jahr haben die Line Dance Friends Neuried einige Mitglieder dazu gewinnen können. Was ihnen allerdings fehlt, ist ein größerer Raum zum Üben, wie die Vorsitzende in der Hauptversammlung sagte. 
vor 2 Stunden
Altenheimer Kita wird erweitert
Mit der Vergabe der Archtitektenleistungen hat der Neurieder Gemeinderat den Startschuss zur Erweiterung der Kita »Kuckucksnest« in Altenheim gegeben. Auch die Sanierung der Regenwasserkanäle in Schutterzell und der Trinkwasserleitungen in Dundenheim stehen an.
vor 2 Stunden
Prävention
Zum Neujahrsempfang hatten die Eisenbahner-Senioren des Ortsverbands Offenburg eingeladen. Ralf Kaufmann von der Polizei informierte die 55 anwesenden Senioren im Casino der DB Gastronomie zum Thema »Gewalt gegen Senioren«. Außerdem sprach Günter Reimer vom BSW.
vor 2 Stunden
Offenburg
Ingesamt 202 Ski- und Snowboard-Rennläufer haben bei den Schulstadtmeisterschaften am Seibelseckle mitgemacht. Für viele der Teilnehmer war es eine Premiere. Am schnellsten waren Schüler vom Oken- und Schiller-Gymnasium.
vor 2 Stunden
Mundgeblasen aus der Dorotheenhütte
Erstmals seit vielen Jahren werden die Glasfläschchen an den Kostümen der Nordracher Narren wieder in der Wolfacher Dorotheenhütte hergestellt.
vor 9 Stunden
Gemeinderat erhöht Versorgungsqualität
Einstimmig beschlossen die Damen und Herren Gemeinderäte ein Strukturgutachten für die Trinkwasserversorgung. Es soll die Qualität der Versorgung fördern und Zuschüssen möglich machen.