»Besucher sollen sich wohl fühlen«

Fußballverein Weier richtet Bezirkspokalfinalspiele aus

Autor: 
Martin Röderer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Mai 2019
Timo Ehret und diese fußballbegeisterten Jungs fiebern den Finalspielen entgegen.

Timo Ehret und diese fußballbegeisterten Jungs fiebern den Finalspielen entgegen. ©Martin Röderer

Der Fußballverein Weier wurde vom Fußballbezirk mit der Austragung der Bezirkspokalfinalspiele im Juniorenfußball beauftragt. Diese finden am 30. Mai auf dem Sportgelände in Weier statt. Das Offenburger Tageblatt hat beim Sprecher des FV Weier, Timo Ehret, nachgefragt, was es mit dem sportlichen Event so auf sich hat.

Herr Ehret, was erwartet die Zuschauer am Vatertag in Weier?

Timo Ehret: Die Finalspiele um den Bezirkspokal der Junioren starten um 11.30 Uhr mit dem D-Junioren-Endspiel FV Dinglingen – SG Elgersweier. Das Finale bei den C-Junioren bestreiten die SG Kirnbach und die SG Acher-Rench um 13 Uhr. Weiter geht es um 14.45 Uhr mit den B-Junioren, hier stehen sich die SG Steinach und die SG Ohlsbach gegenüber. Zum Finale um 16.45 Uhr treffen die A-Junioren der SG Haslach auf die SG Stadelhofen.

Wie kamen Sie als Verein zu diesem Event?

Ehret: Der FV Weier feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen und hat sich vor einem Jahr um die Austragung beworben, den Zuschlag dann auch sofort erhalten.

Was für einen Stellenwert hat diese Veranstaltung für den Verein?

Ehret: Es ist inzwischen die dritte größere Veranstaltung, nach der Ausrichtung des Bezirkspokalfinales der Herren 2012 und dem Relegationsspiel 2013 gegen Zell-Weierbach. Bei diesen beiden sportlichen Großereignissen war unser SG-Partner Bühl zusätzlich mit im Boot.

Was wünschen Sie sich für die Veranstaltung?

Ehret: Zunächst natürlich tolles Fußballwetter, das wäre schon die halbe Miete. Dann viele Fans von den beteiligten Vereinen, die ihre Jungs anfeuern und den Jugendfußball zu schätzen wissen.

- Anzeige -

Mit welcher Zuschauerzahl rechnen Sie?

Ehret: Nun, bei gutem Wetter geht es an die 1000er Grenze heran, wie die Veranstaltungen in den beiden letzten Jahren in Schutterwald und Elgersweier aufzeigten.

Haben Sie genügend Helfer in Ihren Reihen, um als guter Gastgeber überzeugen zu können?

Ehret: Da bin ich mir absolut sicher, 80 Helfer werden von 10 bis 20 Uhr im Einsatz sein. Da dürfen wir einfach stolz auf diese Unterstützung sein, zumal die Helfer bereits vor vier Wochen beim Maihock im Einsatz waren und nun den zweiten Feiertag im Mai für den FV Weier hinter der Theke und in anderen Bereichen eine Sonderschicht einlegen.

Wie werden Sie bei dieser Veranstaltung finanziell unterstützt?

Ehret: Unsere Sponsoren sorgen für Getränke für die Kinder und Jugendlichen sowie für Ballspenden. Die Sparkassen in der Ortenau sind der Hauptsponsor für den Fußballbezirk.

Was haben Sie auf dem Gelände unternommen, um auch in diesem Bereich gut aufgestellt zu sein?

Ehret: Drei Dinge: Wir erstellten zwei Kabinen für Spieler und Trainer, damit die Akteure nicht mehr im Regen stehen müssen. Die Rundumbahn um den Platz, früher für den Schulsport benötigt, haben wir zurückgebaut und Rasen angesät. Die Sponsorentafeln haben wir neu sortiert und Ausbesserungen vorgenommen. Die Besucher sollen sich bei uns einfach wohl fühlen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 9 Stunden
DHB Altenheim klärt auf
Wenn das DHB-Netzwerk Haushalt informiert, ist es lehrreich. Und Preise gibt es auch.
vor 15 Stunden
Offenburg
Offenbar weil er kein WLAN-Netz hatte, ist am Dienstagabend ein 18-jähriger Deutscher in Offenburg ausgerastet. Die Polizei musste zweimal anrücken, um ihn zu beruhigen – letztlich half aber nur die Gewahrsamzelle.
vor 17 Stunden
Offenburg
Ein 21-Jähriger hat am späten Montagabend eine Bar in der Offenburger Hauptstraße betreten und auf einen Gast eingeschlagen. Der 21-Jährige soll den 25 Jahre alten Mann darüber hinaus gegen die Brust gekickt haben. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.
vor 18 Stunden
Oststadt mit Leckereien versorgt
Für Generationen von Oststädtern war seine Bäckerei eine beliebte Anlaufstelle: Am heutigen Mittwoch feiert Bäckermeister Karl-Heinz Laug aus der Friedrichstraße seinen 70. Geburtstag.   
vor 19 Stunden
Projekt
Vom Bacchus über Traubenmotive, Stelen und Naturbildern bis zu den Hohe-Horn-Türmen reichten die Arbeiten, die im Rahmen der Projekttage in Fessenbach entstanden.
vor 23 Stunden
Offenburger Partnerstadt
Einen besonderen Stand gab es am Dienstag auf dem Wochenmarkt. Neben den Werres-Vögeln stand Aleksander Bauknecht aus Offenburgs Partnerstadt Olsztyn. Im Gepäck hatte er allerlei Infomaterial über seine Heimat sowie einige Produkte. Auch Oberbürgermeister Marco Steffens bekam ein Geschenk. 
19.06.2019
Aktionstag der Hundefreunde Biberach/Zell
Am Sonntag stand der Hund beim Hunde­sportverein Biberach/Zell im Mittelpunkt. Es gab einen bunten Mix aus Vorführungen und Mitmachaktionen. Und es wurde der schnellste Hund im Kinzigtal gesucht – und mit »Xena« gefunden.  
19.06.2019
Krügers Wochenschau
Wer das Glück hat, mit einem Mops oder mehreren Möpsen zu tun zu haben, sieht die Welt mit anderen Augen. Andere Hunde auch. Am Ende bleibt einem nur noch die Philosophie übrig.
19.06.2019
Der Kinzigtäler
In Gengenbach verdichten sich die Hinweise, dass es im Bereich der Grünschnittanlage im Bereich der Brambachstraße einen Fuchsbau gibt. Morgens sollen sogar die Welpen in einem benachbarten Garten spielen, erreichte den Kinzigtäler diese Information. »Fix und Foxi« im Garten, das dürfte der Traum...
18.06.2019
Jugend tritt bei Bundeswettbewerb an
Die Jugendgruppe der Trachten- und Volkstanzgruppe Schutterwald feierte einen großen Erfolg beim Bundeswettbewerb.
18.06.2019
Ursache unbekannt
Zweimal sind seit Anfang Juni im Diersburger Talbach tote Fische gefunden worden. Die Anwohner haben es dokumentiert, die Polizei hat ermittelt – allerdings bleibt die Ursache ebenso im Dunkeln wie ein eventueller Verursacher.
18.06.2019
Geänderte Pläne
Der Ortschaftsrat akzeptiert die geänderten Pläne zur neuen Formenanlage von Karcher Guss.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.