Offenburg - Rammersweier

FV Rammersweier mit neuer Spitze

Autor: 
Christl Mai
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. März 2015

©Karl-Ludwig Hurst

Der Fußballverein Rammersweier hat einen neuen Vorsitzenden. In der Mitgliederversammlung am Freitag stellte sich Ralf Friebe aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Er hatte das Amt 18 Jahre lang inne. Zum Nachfolger wurde Uwe Klein gewählt.

Offenburg-Rammersweier.­ Neu besetzt wurden bei der Mitgliederversammlung des FV Rammersweier auch einige andere Vorstandsposten. Für den auf eigenen Wunsch ausscheidenden stellvertretenden Vorsitzenden André Itter­mann rückte Patrick Knopf nach. Nachfolger des bisherigen Kassierers Gabriel Musiol wurde Martin Kraus. Schriftführerin bleibt Cordula End. In ihren Ämtern bestätigt wurden Spielausschussvorsitzender Frank Sauer, Jugendleiter Martin Deck und Dieter Hauser für die Abteilung Faustball.
Für Martin Kopp als bisherigem Vertreter der »Alten Herren« sowie für Klaus Wenkert als Ehrenamtsbeauftragtem, die ihre Ämter ebenfalls abgaben, stellte sich in der Versammlung kein Nachfolger zur Verfügung. Dagegen üben die beiden Kassenprüfer Bernhard Busam und Josef Gütle ihr Amt weiter aus.
Zuvor hatte Kassierer Gabriel Musiol berichtet, dass in den vergangenen Monaten die Verbindlichkeiten des Vereins deutlich reduziert werden konnten. Sein Dank galt insbesondere dem rührigen Vorstandsteam des FV-Fördervereins mit Karl-Ludwig Hurst als Vorsitzendem und Hans-Peter Eicher als Kassierer, die sich für den Bau des im vergangenen Spätjahr eingeweihten Kunstrasenplatzes stark engagiert hatten.
Nachdem in der Mitgliederversammlung im vergangenen Dezember nach der Berichterstattung der einzelnen Vertreter über das sportliche Geschehen der verschiedenen Mannschaften wegen nochmaliger Prüfung der Vereinskasse keine Entlastung erteilt werden konnte und die Versammlung vertagt wurde, seien die Fehler inzwischen ausgeglichen worden, berichtete Kassenprüfer Bernhard Busam. »Es muss eine neue Struktur in diesem Verein geben«, lautete damals der allgemeine Tenor. Nachdem in Sachen Finanzen nun wieder Klarheit besteht, konnte Ortsvorsteher Trudpert Hurst guten Gewissens die Entlastung empfehlen. Der Rathauschef begrüßte es, »dass der Verein neue Wege geht«.
»Der Fußballverein liegt mir am Herzen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und eine gute Zusammenarbeit mit dem gesamten Vorstandsteam«, äußerte sich der neugewählte Vorsitzende Uwe Klein in seinem Schlusswort. Er dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit und überreichte Weinpräsente.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Prozess um Missbrauch von Schutzbefohlenen
Wegen des Missbrauchs von Schutzbefohlenen und Freiheitsberaubung müssen sich seit Montagvormittag drei ehemalige Erzieherinnen der Offenburger Kindertagesstätte Mühlbachhopser verantworten. Die Kinder sollen zum Essen und Schlafen gezwungen worden sein. Wer nicht parierte, soll in den „Strafstuhl...
vor 3 Stunden
Urlaubspost - Leser grüßen Offenburg
Sommerzeit – Urlaubszeit! Viele Offenburger gönnen sich einen Tapetenwechsel oder genießen die tollen Dinge, die unsere Heimat zu bieten hat. Thomas Bierhinkel, Eugen Winkler, Reiner Tränkle und Detlef Wegner haben Italien mit dem Motorrad erkundet und ein Foto am Gardasee geschickt.
vor 6 Stunden
Vieles ist noch in der Schwebe
Trotz der Corona-Pandemie hofft die Narrenzunft Rebknörpli auf eine Kampagne 2021. Der „Gmiedliche Obe“ am 11. November ist aber schon abgesagt. Eine Jubiläumsveranstaltung ist noch offen.
vor 8 Stunden
35 Routen werden vorgestellt
Wandervorschläge für die Orte Gengenbach, Berghaupten, Biberach, Nordrach, Zell am Harmersbach und Oberharmersbach sind in einem neuen Wanderführer der Ferienlandschaft zu finden
vor 9 Stunden
Griesheim und Windschläg
Die Eheleute Franz und Theresia Siefert aus Griesheim hatten sechs Kinder, feierten aber nur dreimal deren Geburtstag. Drei Ihrer Töchter bringen es am Montag auf 200 Jahre Lebenszeit.
vor 11 Stunden
MSC Berghaupten braucht Platz
Der MSC Berghaupten stellte im Gemeinderat seine Pläne vor, um an der Rennstrecke dauerhaft die Rennleitung unterbringen zu können und zusätzliche Lagerflächen zu schaffen.
vor 16 Stunden
Bürgerentscheid zum "Alten Jakob"
Die Schutterwälder Bürger haben beim Bürgerentscheid die Wahl getroffen und sich gegen das Rathaus im „Alten Jakob“ entschieden. Redakteurin Sandra Biegert erläutert im Kommentar, warum das schade ist. 
vor 19 Stunden
Neuried - Altenheim
Der Ortschaftsrat Altenheim stimmt einmütig für das vorgeschlagene gärtnergepflege Grabfeld. Über die Details wird es Gespräche mit der Friedhofsverwaltung geben.
vor 20 Stunden
Neuried - Altenheim
Die Otto P. Graf Gruppe feierte Richtfest für den ersten Bauabschnitt im Neurieder Teil des Gewerbeparks Basic. Hier soll eine neu entwickelte stromlose Kläranlage für den französischen Markt hergestellt werden.
vor 22 Stunden
Offenburg
Die City-Partner-Geschenkgutscheine sind ab sofort auch im Sparkassen-Kundenzentrum in der Hauptstraße in Offenburg erhältlich. 
27.09.2020
Offenburg
Vier Wochen lang hängt bei Familie Müller in der Oststadt an der Stelle, wo sonst der Fernseher angebracht ist, ein Bild des japanischen Foto-Künstlers Hiroyuki Masuyama.
27.09.2020
Containerlösung bis zum Neubau
Bis der Neubau des Kindergartens auf dem „Alten Sportplatz“ in Biberach fertig ist, sorgt eine Containeranlage bei St. Barbara für eine Erhöhung der dortigen Kapazitäten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...