Durbach - Ebersweier

Galerie "M. Beck" präsentiert neue Werke

Rosa Harmuth
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juni 2019

Galerist Mathias Beck (von rechts) und die scheidende Kuratorin Adriana Alfredo da Silva mit Monika Geppert und Annemarie Rudolph, zwei der acht Künstler der aktuellen Ausstellung in der Ebersweierer Galerie. ©Gerhard Harmuth

In der »galerie m.beck« fand am Sonntag die fünfte Ausstellungseröffnung in diesem Jahr statt.

Ab 11.30 Uhr füllten sich die farb- und ideenreichen Räume mit Leben. Mathias Beck lud die Kunstinteressierten zu Gesprächen mit ausstellenden Künstlern ein. Zwanglos flanierten Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung über die große lichtdurchflutete Ausstellungsfläche. »Ich mag diese Art der Schlender-Ausstellungseröffnung, bei der es keinen festgelegten offiziellen Part gibt«, sagte Beck.

Großformatige Gemälde, komplexe Objekte und aufwendige Installationen sorgten für reichlichen Gesprächsstoff zwischen Publikum und Kunstschaffenden.

- Anzeige -

»Adriana Alfredo da Silva wird heute zum letzten Mal die Ausstellung leiten«, erklärte der Galerist. Mitte Juni kehre sie – schneller als geplant – aus privaten Gründen zurück in ihre Heimat Brasilien. Da Silva, selbst Künstlerin, bilanzierte in ihrer kurzen Rede: »Die Zeit in Ebersweier war sehr lehrreich für mich: Die Galerie hier zu führen, war eine super Erfahrung!« Dankbar verabschiedete sie sich von »allen Künstlern, die mir vertraut haben«.

Zweierteam gesucht

Die scheidende Kuratorin dankte Monika Geppert für die Betreuung der Galerie während ihrer Abwesenheit.  Langfristig strebt Mathias Beck an, ein Zweierteam als Leitung zu finden.
Bis Mittwoch, 25. Juni,  stellen folgende Künstler ihre Werke in der »Alten Schreinerei« aus: Dietmar und Ralf Kempf (aus Schutterwald stammende Brüder), Annemarie Rudolph, Kerstin Viktoria Krusell, Karin Angerer, Gisela Grünling und Tina Paulus. 
Öffnungszeiten immer mittwochs bis freitags, 16 bis 19 Uhr, sowie nach vorheriger Vereinbarung, Eintritt frei.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Ein großes Aufgebot erwartet die Besucher am Sonntagabend bei der Redoute.
vor 53 Minuten
Närrisches am Wochenende
Endlich kann in Offenburg wieder eine ganz normale Fasent gefeiert werden. Dabei startet die Althistorische Narrenzunft am kommenden Wochenende mit gleich drei Saal-Veranstaltungen durch.
Mitglieder und Freunde des Kammerchors Offenburg, Vorsitzende Beatrix Schaub (von links), Christoph Nachtigall, Silke Eckhardt, Anja Rech, Eckhard Bergen und Michael May, pflanzten am Waldbach eine Winterlinde.
vor 1 Stunde
Offenburg
Komponistin Viola de Galgóczy führte ihr neues Werk über das Wunder der Bäume als Sängerin auf und spendete ihre Gage für eine Winterlinde und die Aufforstung mit Eichen.
Am autofreien Sonntag herrscht in der Gengenbacher Altstadt viel Leben. Radfahrer und Fußgänger nutzen die Gelegenheit für einen Bummel.
vor 2 Stunden
Innenstadt ab Samstagabend autofrei?
Die Idee von Bürgermeister Thorsten Erny, die Gengenbacher Altstadt analog zum Sonntag schon am Vorabend ab 18 Uhr zu sperren, erhält positive Reaktionen. Das hat ein nichtrepräsentativer Leseraufruf ergeben. Eine Stimme warnt jedoch vor einem "Trojanischen Pferd"
Zwei Möglichkeiten zur Fortführung stellt der vorläufige Insolvenzverwalter Stefano Buck in den Raum.
vor 3 Stunden
Insolventer Unverpacktladen
Das insolvente "Einmachglas" bleibt weiter geöffnet, die Löhne sind zunächst gesichert, aber aufgrund der finanziell sehr angespannten Lage muss rasch eine Fortführungslösung gefunden werden. Diesen Zeitrahmen gibt der vorläufige Insolvenzverwalter vor.
Ukrainische Frauen und Aktive des Netzwerks "Miteinander" füllten Säcke mit Winterkleidung und Decken für die Erdbebenopfer in der Türkei. Bei der Spendenaktion packten tatkräftig mit an (von links): Olha, Uschi Lang, Vira, Vera, Beate Heuberger, Natalja, Isolde Wiedemann und Domenic Preukschas.
vor 5 Stunden
Erdbeben in der Türkei und Syrien
Nach dem verheerenden Erdbeben im Südosten der Türkei und in Syrien sind bereits mehrere Säcke Kleidung aus Beständen der Kleiderkammer Schutterwald ins Krisengebiet unterwegs.
Stefan Kopka (links) ehrte verdiente Mitglieder des RMSV Windschläg.
vor 5 Stunden
Vereinsleben nimmt Fahrt auf
Windschlägs Radsportverein ist wieder aktiv. Bei der Generalversammlung gab es Neuwahlen und Ehrungen verdienter Mitglieder. Helfer für Einsätze zu finden wird aber immer schwieriger.
Polizeihauptkommissar Ralf Kaufmann gab den Senioren wertvolle Tipps. 
vor 7 Stunden
Polizei berät Senioren
Nordrachs Senioren erhielten von der Polizei wertvolle Tipps, um sich vor immer raffinierteren Betrugsmaschen zu schützen: „Niemals fremde Personen in die Wohnung lassen“.
Die Malteser sind eine internationale katholische Hilfsorganisation, die weltweit Menschen in unterschiedlichsten Notlagen helfen
vor 8 Stunden
Von der Pflege bis zur Notfallrettung
Eine Spende von 1000 Euro investiert der Malteser Hilfsdienst in Schulungsgeräte, um Mitarbeitende entsprechend fortzubilden. Das Geld kam vom E-Werk Mittelbaden und dem Überlandwerk Mittelbaden.
Stefan Walther, Eigentümer des Liebfrauenhof-Ensembles und stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Albert-Schweitzer-Zentrum Frankfurt und weiteren Institutionen.
vor 11 Stunden
Offenburg - Fessenbach
Der Fessenbacher Liebfrauenhof soll zukünftig auch ein Ort der Begegnung und Friedensstiftung werden. Zudem will man die Verbindung zum Deutschen Albert- Schweitzer-Zentrum intensivieren.
Dirigent Axel Berger präsentiert zum Konzertfinale sein Blasorchester Berghaupten dem glücklichen Publikum.
vor 13 Stunden
Konzert des Blasorchesters
Voller Freude blickte das Blasorchester Berghaupten ins Publikum in der fast ausverkauften Schlosswaldhalle. Und das genoss es, "ihre" Musik wieder live erleben zu können. Der Lohn war reichhaltig gespendeter Applaus.
Tag der offenen Tür in der Werkreal- und Realschule am Samstag: Schulleiter Alexander Ritter begrüßt Eltern.
vor 23 Stunden
Tag der offenen Tür im Schulzentrum
Bei Tag der offenen Tür informierte die Werkreal- und Realschule Gengenbach über Konzept, Methoden des Unterrichts sowie Anschlussmöglichkeiten nach einem erfolgreichen Abschluss. Klar wurde, dass bei der Schulwahl das Wohl des Kindes Vorrang haben muss.
Der Fasentsamstag steht für viele fest im Terminkalender: In Biberach ist großer Umzug. ⇒Archivfoto: Dietmar Ruh
vor 23 Stunden
Närrische Termine
Corona war gestern: Rathaussturm und großer Umzug finden wie gewohnt statt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.