Zells Traditionsveranstaltung mit besonderer Aktualität

Gelöbniswallfahrt: »Eine Demo für den Frieden«

Autor: 
Gisela Albrecht
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Kinder des Oberharmersbacher Familiengottesdienstteams haben eine Kerze für die Gelöbniswallfahrt gestaltet. Bruder Bernhard Oehler dankte ihnen im Namen der Kapuziner. ©Gisela Albrecht

Viele Teilnehmer kamen am Samstagvormittag zum Treffpunkt am Gasthaus »Sonne« in Zell, um das Versprechen der Vorfahren – die Gelöbniswallfahrt – einzulösen. Zentrales Thema war »Frieden« und seine Bedeutung für den Menschen ganz aktuell.

Vertreter des Oberharmersbacher Gemeindeteams, Ausrichter der diesjährigen Gelöbniswallfahrt,  begrüßten die Teilnehmer mit Hinweisen auf das aktuelle politische Geschehen. Streit, Egoismus und Unfrieden würden die Schlagzeilen bestimmen. Gemeindereferentin Judith Müller wies auf die Demonstrationen im Osten Deutschlands hin, von denen in den Nachrichten berichtet wurde. »Wir machen auch eine Demo, allerdings für den Frieden«, betonte sie. »Wir glauben daran, dass es uns Christen möglich ist, mit Unterstützung von Gott Frieden zu stiften und in Frieden zu leben«, sagte sie abschließend.

Angeführt von Kreuz und Fahnen und vielen Ministranten ging die Prozession über die Hauptstraße zur Wallfahrtskirche. Kinder und Jugendliche aus Oberharmersbach sprachen Fürbitten, welche die Gemeinde singend beantwortete. In der Kirche brachten Kinder des Familiengottesdienstteams ihre selbst gestaltete Kerze mit, die Bruder Bernhard Oehler am Altar anzündete.

In seiner Predigt ging Pfarrer Bonaventura Gerner auf die Gottesmutter Maria ein, der die Menschen zurzeit Jesu den Namen »Königin des Friedens« gegeben haben. Dies, weil sie den Menschen Jesus geschenkt hat, den König des Friedens. Den Messias hätten sich die Menschen damals als mächtigen König gewünscht, doch er kam ganz anders daher. Ein wesentliches Kennzeichen seiner Herrschaft war der Frieden.

- Anzeige -

Hohes Gut gefährdet

»Frieden ist ein hohes Gut. Wie gefährdet er ist, hat sich in diesen Tagen in Chemnitz gezeigt«, bedauerte Gerner. Das friedliche Miteinander nehme ab, Hass und Verleumdung nehmen zu, stellte er fest. 
Als positives Zeichen wertete er das Konzert in Chemnitz mit dem Namen »Wir sind mehr«. Mit einigen tausend Teilnehmern wurde gerechnet, 65 000 Besucher sind gekommen. Diese wollten bewusst ein Zeichen setzen gegen Menschenverachtung und Hass.

Pfarrer Gerner forderte die Kirchenbesucher auf, die Haltung Marias einzunehmen; nämlich Frieden zu stiften und zu bewahren. Der Oberharmersbacher Kirchenchor unter Leitung von Andreas Müller gestaltete den Gottesdienst mit feierlichem Chorgesang.

Am Ende der Feier lud Pfarrer Gerner die Wallfahrer zum traditionellen Imbiss in den Klostergarten ein, was sehr gut angenommen wurde.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 9 Minuten
Theater im Marienhof
Ein schwieriges Stück mit Bravour gemeistert – die Hohberger Bühnen führten »In 80 Tagen um die Welt« auf. 
Emily Bohlsen möchte etwas für die Umwelt tun und beruflich daher in Richtung Nachhaltigkeit gehen.
vor 29 Minuten
OT-Serie "Unsere Abiturienten" (20)
Emily Bohlsen (18) aus Offenburg hat ihr Abitur an der Freien Waldorfschule Offenburg gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Englisch und Kunst. Ihre Hobbys sind Crossfit, Surfen, Snowboarden, Sport jeglicher Art, Kunst und Farben.  
vor 1 Stunde
Details von der Grundsteinlegung
30 Läden, 22 Wohnun­gen, kleinteilige Archi­tektur und die alte Stadthalle als Identifikationspunkt: Bei der Grundsteinlegung am Montagmittag würdigten die Redner das »Rée-Carré« als die richtige Antwort auf die Konkurrenz des Online-Handels. Die Eröffnung des Einkaufsquartiers ist für Ende 2020...
Auf »Klettertour« gingen die Besucher bei der Premiere von »Work Replace 4.0« – allerdings mit Smartphone und Kopfhörern, geht es in dem Stück doch um die Veränderung durch Digitalisierung und Künstliche Intelligenz.
vor 1 Stunde
Gelungene Premiere von »Work Replace 4.0«
Eine Fülle von Informationen und Denkanstößen hat Regisseurin  Annette Müller in »Work Replace 4.0« gepackt. Das neue Theaterstück, das sie mit der Jungen Theaterakademie aufführt, legt Dimensionen von Arbeit, Mensch und Maschine dar, die keinen kalt lassen. Da ist Meinung gefragt.
vor 4 Stunden
Freude in Berghaupten
Die Gemeinde Berghaupten empfing am Samstag Hanna Mußler, eine von zwei frischgekrönten badischen Weinprinzessinnen. »Ich möchte, dass jeder weiß, dass Berghaupten ein Weindorf ist«, sagte sie auf Rathausbalkon unter großem Applaus.
vor 6 Stunden
Gemalter Blick auf die Welt
Am Freitagabend ist einen neue Ausstellung im Schutterwälder Rathaus eröffnet worden. »Eigensicht« heißt sie und zeigt 26 Werke aus dem Schaffen der Malerin Lucia Borg. Die abstrakten Gemälde lassen dem Betrachter viel Raum, eine eigene Sichtweise auf die Bilder zu entwickeln.
vor 7 Stunden
Stadtkapelle spielte vor vollen Rängen
Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle und der Jugendkapelle, die Youngsters, haben vor dem Beginn der Sommerpause noch einmal richtig Gas gegeben. Der Platz auf dem Schulhof der Konrad-Adenauer-Schule war so gut besucht wie noch nie. Bei dem Konzert wurden auch die Leistungsabzeichen an den...
Nils-Hagen Staudt nutzt Whatsapp. Instagram und Facebook hält er für »zeitraubende Monster«.
vor 9 Stunden
OT-Serie "Unsere Abiturienten" (19)
Nils-Hagen Staudt (19) aus Ohlsbach hat sein Abitur am Wirtschaftsgymnasium Offenburg gemacht. Seine Neigungsfächer waren Mathe, BWL und Physik. Seine Hobbys sind Volleyball,  Motorrad fahren und zeichnen.
Patricia Buhle von der Stadtbibliothek.
vor 10 Stunden
Fleißig schmökern und Preise gewinnen
Bibliotheken im gesamten Bundesland laden wieder zur Aktion »Heiß auf Lesen« ein – die Stadtbibliothek Offenburg ist dabei. Die Aktion in den Sommerferien richtet sich an Kinder und Jugendliche ab der fünften Klasse.
Das Blasorchester aus Kreenheinstetten sorgte beim Frühschoppen am Sonntag beim Schlossfest für beste Unterhaltung.
vor 13 Stunden
Musik und Führungen lockten
Das Ortenberger Schlossfest hat am Wochenende viele Besucher angelockt. Der Musikverein sorgte mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm für Unterhaltung. Auch die kostenlosen Schlossführungen zogen Hunderte von Interessierten in ihren Bann. 
Bewährte Gäste im Weingut Neveu: die Band »Flight Plan« beim Auftritt am Freitagabend.
vor 15 Stunden
Die Zuhörer gingen bei jedem Song mit
Handgemachte Musik unter freiem Himmel von der Couch aus: Am Freitagabend sorgte die Offenburger Band »Flight Plan« im Weingut Freiherr von Neveu für groovige und entspannte Urlaubsstimmung. 
Von den Rammersweierer Grundschülern und mit vielen Wünschen und Geschenken, wie hier im Namen des Lehrerkollegiums von Rektorin Christine Brillet-Reutter überreicht, wurde Karin Literski-Müller in den Ruhestand verabschiedet.
vor 15 Stunden
Auf Karin Literski-Müller war jahrelang Verlass
Großer Bahnhof für Karin Literski-Müller: Die langjährige Hortleiterin in Rammersweier ist mit einer persönlichen und emotionalen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.