Ein Vergnügen auf zwei Rädern

Gelungenes Radtouren- und Volksradfahren

Autor: 
Klaus Krüger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Mai 2018

Radelnde Skifahrer aus Kippenheim (von links): Herbert Schäfer, Dagmar Weiß, Ludwig Welle, Paul Oehlert, Helga Jäger und Mario Jäger. ©Klaus Krüger

Die gelungene Mischung aus Sport und Gemütlichkeit bot der Radsportverein Sturmvogel Niederschopfheim auch heuer am Pfingstmontag an. Dreh- und Angelpunkt des Ganzen war die Hohberghalle.
 

Der Radsportverein Sturmvogel Niederschopfheim bietet beim Volksradfahren mit Radtourenfahrt am Pfingstmontag in Niederschopfheim immer das Beste aus mehreren Welten: Wer’s gemütlich mag, gondelt 20 Kilometer durch die Landschaft. Alle, denen nach einer härteren Gangart ist, nehmen steile Aufstiege und über 100 Kilometer in Kauf – so bei der Königs­etappe über 111 Kilometer und 1400 Höhenmetern mit anspruchsvollem Anstieg zu den Nilhöfen.

- Anzeige -

Die Zahlen

Interessant war am Montag, dass die genannten beiden Strecken die meisten Teilnehmer auf sich vereinigten: Die 20 Kilometer fuhren 287 Teilnehmer, die 111 Kilometer 152. Auf den weiteren Strecken verteilten sich: auf 55 Kilometer 87 Teilnehmer, auf 70 Kilometer 75 Teilnehmer und die 90 Kilometer bewältigten 43 Teilnehmer.  
Sturmvogel-Kassierer Berthold Himmelsbach sagt, es sei eine absolut gelungene Veranstaltung an diesem Pfingstmontag gewesen. »Alle Helfer gingen an ihre Grenzen. Die kleine, aber feine Helferschar hat prima diesen Kraftakt gemeistert.« Zum guten Glück hatte Petrus gute Laune, meint Himmelsbach, es sei ein perfektes Wetter gewesen.
Der Platz vor der Hohberghalle war für alle dann wieder der Treffpunkt – unter dem provisorischen Holzdach. Die einen entspannt, trotz der 111 Kilometer (»sie bieten hier ja nicht mehr«, hört man sehr selbstbewusst aus einem Offenburger Team); die anderen froh, die 50 Kilometer geschafft zu haben.
Und fleißige Teilnehmer trifft man hier – etwa die Skizunft Kippenheim, die offensichtlich nicht nur Ski fahren, sondern auch Rad fahren kann – auf dem Trikot stehen Skizunft und Radteam Kippenheim untereinander. Das Team ist jedes Jahr dabei. »Wir fahren die 90 Kilometer«, sagt Mario Jäger. Und als kleine Dreingabe reist die Gruppe mit dem Rad an und fährt damit auch wieder nach Hause zurück.
◼ Es war übrigens die 36. Ortenauer Radtourenfahrt und das 43. Volksradfahren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 3 Stunden
Poesie auf hohem Niveau
Mit einem hauchdünnen Vorsprung gewann Philipp Herold aus Heidelberg im Finale den »VIA Poetry Slam de Luxe« vor Tom Candussi aus Wien. Sein Namensvetter, Moderator Philipp Stroh, feierte seinen 30. Geburtstag.  
vor 3 Stunden
110 Wohnungen
Das Millionenprojekt im Seidenfaden nimmt Formen an: Seit einem Jahr baut die Stadtbau an ihrem Großprojekt mit fünf Mietshäusern. Der Rohbau soll Ende Juni fertig sein. Wann die Mieter einziehen können und was in dem Wohngebiet noch entstehen soll.
vor 5 Stunden
Gemeinderat
Der Auftrag zur Durchführung eines Planungswettbewerbs fürs Durbacher Stadion­areal ist vergeben. Die Planer sollen allerdings erst tätig werden, wenn geklärt ist, ob das Regierungspräsidium der Erweiterung des Sanierungsgebiets im Rahmen des Landessanierungsprogramms zustimmt.
vor 7 Stunden
Hubert-Burda-Grundschule
Die Lesekrott 2019 heißt Vincent. Beim großen Lese-Wettbewerb der Hubert-Burda-Grundschule in Fessenbach konnte der Drittklässler überzeugen, aber auch viele andere Kinder.
vor 7 Stunden
Ehrungen beim Osterkonzert Unterharmersbach
Roland Bodmer, Vizepräsident des Chorverbandes Kinzigtal, ehrte beim Osterkonzert des MGV »Liederkranz« Unterharmersbach zwei Tenorsänger, die zusammen 105 Jahre beim »Liederkranz« singen.
vor 7 Stunden
Gengenbach: Kunst im Wald
Kunst im Freien, Kunst zum Verweilen, zum Nachdenken und ins Gespräch kommen – das bietet wieder eine ganz besondere Ausstellung in Gengenbach von Mai 2019 bis April 2021. 
vor 7 Stunden
MGV Unterharmersbach singt vor voller Halle
Jauchzende Frauen, tief raunende Männer und inspirierend begleitende Instrumentalisten verliehen am Sonntagabend beim Osterkonzert des MGV »Liederkranz« in der Schwarzwaldhalle Unterharmersbach einem traumhaften Ostertag die finale Vollendung.
vor 7 Stunden
Festzelt und viel Musik am 30. April
Während der Brauch des Maibaumstellens sich bereits im 16. Jahrhundert entwickelte, feiert diese Tradition in Oberharmersbach ein vergleichsweise junges zehnjähriges Jubiläum. Aber: In diesem Jahr wird rund um den Maibaum groß gefeiert.
vor 15 Stunden
Versammlung der Feuerhexen Ebersweier
Die Ebersweierer Feuerhexen wollen 2020 einen neuen Hexenbaum präsentieren und außerdem besser auf ihre Kleidung achten. Das sind zwei Erkenntnisse aus der Generalversammlung. 
vor 17 Stunden
Elektronische Auswertung
Rund 2500 Ostereier fanden beim Eierschießen ihre Abnehmer. Im Schützenhaus herrschte Andrang wie nie zuvor. Auch Bürgermeister Martin Holschuh versuchte sich erfolgreich am Luftgewehr.
vor 19 Stunden
Halbjahrestreffen der ehrenamtlichen Frauen
Von Montag bis Freitag versehen im Offenburger Klinikum am Ebertplatz die »Grünen Damen und ein grüner Herr« jeweils an ihren persönlichen Einsatztagen ihren Dienst auf den Stationen. Ehrensache ist das und eine gute Art der Fürsorge für kranke  Menschen.       
vor 20 Stunden
2020 soll das 44-Jährige gefeiert werden
Die Narrenzunft Ohlsbach hat ihren Vorstand um Oberzunftmeister Mathias Stolzer im Amt bestätigt. So blickt sie gut gerüstet ins Jubiläumsjahr. 2020 wird das 44-Jährige gefeiert.