Marta-Schanzenbach-Gymnasium

Gengenbach: Zweimal Abitur-Traumnote 1,0 vergeben

Autor: 
Erich Fakler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2019

Das sind die Preisträger, die für ihre Abiturarbeiten ausgezeichnet wurden. ©Erich Fakler

97 Abiturienten feierten am Marta-Schanzenbach-Gymnasium ihren Abi-Ball. 23-mal gab es Auszeichnungen, zweimal die Traumnote 1,0 für Elias Erny und Simon Schnepp.
 

Bürgermeister Thorsten Erny war am Samstagabend als Stadtoberhaupt und Vater von Elias Erny in einer Doppelrolle vertreten: Zum Ausgangspunkt seiner Ansprache wählte er die Jahresendzahl 9. Anhand der herausragenden politischen Ereignisse von 1919, 1949, 1989 und 2009 (EU-Grundrechtecharta) beschwor er die Abiturienten für die Ideen des Zusammenlebens. Nach den EU-Wahlen von 2019 sei Europa »ein zerstrittener Haufen«.Die Idee der Demokratie, der Grundrechte und der europäischen Einheit stünden nicht mehr auf der Prioritätenliste.

Zugleich sei er aber dankbar, in guten Jahren zu leben, und rief die die jungen Menschen auf, ihre Chancen zu ergreifen. Dann aber rief er seinen Sohn Elias sowie Simon Schnepp auf die Bühne und überreichte den beiden Jahrgangsbesten den Preis der Stadt.

»Gravitation – Nichts hält uns am (Rektor) Feld«

Das Abi-Motto »Gravitation – Nichts hält uns am Feld« inspirierte Schulleiter Stefan Feld zu einer humorvollen Auseinandersetzung mit dieser Steilvorlage. Er erkannte zwar eine gewisse Widersprüchlichkeit in der gewählten Formulierung, konnte aber den durchschimmernden Freiheitsdrang leicht nachvollziehen. 

- Anzeige -

Die Schule sei ja durchaus ein von Erwachsenen eingerichtetes »Zwangssystem«. Den Abiturienten aber bescheinigte er eine tolle Leistung. Zudem habe er immer das Gefühl gehabt, dass Verhaltensgrenzen erkannt und verantwortlich gehandelt wurde. So sah er auch in der Wahl des diesjährigen Mottos eine gewisse Frucht der schulischen Demokratieerziehung.

Elfriede Riedinger und Otto Lehmann überbrachten als Elternvertreter ihre Wünsche und Dankesworte in gereimter Mundart. Beide belohnten zudem die jahrelang überaus engagierte Claudia Lehmann mit dem Elternförderpreis für besondere Leistungen. Für die Abiturienten bedankte sich Elias Erny bei Lehrern und Tutoren für die bestmögliche Vorbereitung auf das Abitur. Das MSG sei zu einem »Stück Heimat« geworden. Auch wenn Schulleiter Feld in seiner Rede die Form des vergangenen Schülerstreiches etwas in Frage gestellt hatte, sprach sich der prägnant und präzise formulierende Elias Erny für die Form dieser Schülerverabschiedung aus.

Fünf Preise für Simon Schnepp

Dann war der große Augenblick gekommen und Stefan Feld händigte den 97 Absolventen die Abiturzeugnisse aus, während sein Vertreter Aiko Schumann die eingereichten Schülersprüche vorlas und damit  Verblüffung und Lachen hervorrief. Bei der Auszeichnung für die 23 Leistungsträger stand Simon Schnepp mit vollen Händen da. Er allein hatte fünf Preise eingeheimst. 

Für den unterhaltsamen Teil des Abends sorgte die Abi-Band mit wohltemperierten Melodien und deutlicher Aussprache. Das Moderatorenpaar Esra Gül und Jonas Grim führten gut gelaunt durch das Programm und sorgte für manche Erheiterung.

Zur Person

Das sind die Preisträgerinnen und Preisträger

Das Marta-Schanzenbach-Gymnasium Gengenbach hat 23 Abiturienten mit Preisen für besondere Leistungen ausgezeichnet (teilweise mehrfach):
◼ Note 1,0 bis 1,4: Elias Erny (1,0), Simon Schnepp (1,0), Philipp Böhm (1,2), Anne-Sophie Becker (1,2), Hannes Steiner (1,2), Nelia Metzler (1,2), Corinna Lehmann (1,3), Claudia Lehmann (1,4), Kim Fritsch (1,4), Emil Schürmann (1,4) und Eleni Edelmann (1,4).
◼ Preise nach Fächern: Deutsch: Simon Schnepp (Scheffelpreis), Nelia Metzler, Hanno Goehl und Lara Hübel; Mathematik: Lara Hübel, Claudia Lehmann, Nelia Metzler, Leon Stadelmann, Elias Erny, Kim Fritsch, Marcel Neumaier, Emil Schürmann, Hannes Steiner, Lea Ullrich, Philipp Böhm und Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, Hannes Fischer, Simon Fischer, Corinna Lehmann, Mara Pristl, Magdalena Saecker, Anne-Sophie Becker und Simon Schnepp; Englisch: Eleni Edelmann, Philipp Böhm, Anne-Sophie Becker und Simon Schnepp; Französisch: Felix Frühn; Spanisch: Lara Hübel und Jonas Mosmann; Physik: Philipp Böhm und Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Jakob Peters, Hannes Steiner und Emil Schürmann; Geschichte: Julian Schilli (Franz-Schnabel-Gedächtnis-Medaille); Chemie: Elias Erny und Simon Schnepp; Biologie: Theresa Breig; Wirtschaft: Corinna Lehmann; Geographie: Lydia Lehmann; Bildende Kunst: Julius Kerker; Gemeinschaftskunde: Hanno Goehl und Nelia Metzler; Preis für soziales Engagement: Claudia Lehmann, Bianca Schilli, Katharina Schindler und Lilian Towae.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Der Schutterwälder Otmar Hansert ruft erneut zu Spenden für den Erfrierungsschutz und die Pflasterstube auf.
vor 2 Stunden
„Bei uns muss keiner erfrieren“
Die aktuellen Minus-Temperaturen sind gefährlich für Menschen, die keine Wohnung haben und auf Angebote wie den Erfrierungsschutz angewiesen sind. OT-Kolumnist Otmar Hansert ruft seine Leser seit einigen Jahren zu Spenden für den Erfrierungsschutz des St.-Ursulaheims in Offenburg auf. Im Interview...
Michael Nitze (Mitte) vom Brauwerk Baden sammelte bei seinem 75. Geburtstag eine Spende für den Verein „Kinderherzen retten“. Links im Bild ist Friedhelm Beyersdorf, Ärztlicher Direktor der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie der Universitätsklinik Freiburg-Bad Krozingen, rechts Europa-Park-Chef Roland Mack.
vor 15 Stunden
Spende von Brauwerk-Seniorchef Nitze
Statt Geschenken zu seinem 75. Geburtstag hat Michael Nitze, Seniorchef des Brauwerks Baden, um Spenden für den Verein „Kinderherzen retten“ gebeten. Der Schirmherr, Europa-Park-Chef Roland Mack, sowie Vereinsgründer Professor Friedhelm Beyersdorf nahmen im Brauwerk eine Spendensumme in Höhe von 10...
vor 17 Stunden
Segen vom Gemeinderat
Zwischen dem Brunnenweg und der Straße „In der Au“ in Ebersweier soll laut Wunsch des Durbacher Gemeinderats ein kleines Neubaugebiet mit neun Bauplätzen entstehen.   
vor 17 Stunden
Der Schutterwälder an sich
Über den Sinn und Unsinn von Produkten „to go“ philosophiert Otmar Hansert in seiner aktuellen Kolumne. 
vor 20 Stunden
Offenburg
Diese Woche flüstert OT-Lokalredakteurin Tanja Proisl.
Ursula Ganzmann.
vor 23 Stunden
Adventsserie „O du fröhliche“
Die Adventszeit ist für viele Menschen eine besondere Zeit. In unserer täglichen Adventsserie „O du fröhliche“ verraten Offenburger, was für sie das Besondere am Advent und an Weihnachten ist und was sie in dieser Zeit gerne machen. Und sie nennen ihren Weihnachtswunsch. Heute ist Ursula Ganzmann...
07.12.2019
Interview
Die Musikkapelle Zunsweier spielt am Samstagabend ihr traditionelles Jahreskonzert in der Festhalle. Frank Hertweck (52) wird dabei zum zehnten Mal den Dirigentenstab führen. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht er darüber, wie man als Dirigent 60 Musiker zusammenhält, auf welche...
07.12.2019
Offenburg
Die Sprechstunden vom Puppendoktor-Ehepaar Geier war am Freitag sehr gut besucht. Die kleinen Patienten aus Kunststoff oder Fell wurden sofort im E-Center Offenburg behandelt. Eine Tasse Kaffee später waren sie wieder gesund. 
07.12.2019
Antrag auf Höherstufung bei städtischen Mitarbeitern
Die Offenburger Grünen-Gemeinderatsfraktion beantragt die Höherstufung der städtischen Reinigungskräfte mindestens in Entgeltgruppe (EG) 2 Stufe 3. Außerdem fordern die Grünen, den Ausbildungsgang zur Gebäudereinigungsfachkraft bei der Stadt einzuführen.
Christian Falk.
07.12.2019
Nachfolger von Wolfgang Reinbold
Neues Gesicht in der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Offenburg: Christian Falk hat im Dezember seine Arbeit aufgenommen. Er rückt für Wolfgang Reinbold nach, der im Januar als designierter Nachfolger von Wolfgang Gall ins Museum im Ritterhaus wechselt
Der neue Vorstand und die Elternbeiräte des Eltern-Kind-Zentrums Offenburg beziehungsweise der Kinderkrippe Mühlbachhopser: Vordere Reihe (von links): Christin Hoffmann, Yasemin Lâle und Lilith Winnikes. Hinten: Katharina Staubitz, Natasha Kiefer, Klaudija Simon, Thomas Hauser, Christian Gilles, Valerie Bergmann, Daniel Fuhrer und Stefan Mück.
07.12.2019
Kinderkrippe mit neuem Vorstand und Elternbeirat
Im Eltern-Kind-Zentrum Offenburg, dem Träger der Kinderkrippe „Mühlbachhopser“, wurde für das Kindergartenjahr 2019/2020 neu gewählt. Vorstand und Elternbeirat starten nun in neuer Besetzung. Mehr Transparenz und mehr Mitgestaltung lautet die Devise nach dem Wirbel um die Entlassung von drei...
07.12.2019
Klausen-Treffen in Unterentersbach
Sie heißen Klaus oder Nikolaus, kommen aus der gesamten Ortenau und treffen sich Jahr für Jahr am Nikolaustag in Unterentersbach.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!