Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus

Gengenbacher Adventskalender mit Andy Warhol

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2018
Verknüpfte Artikel ansehen

Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 

Rund 100 000 Besucher aus nah und fern waren es in der zurückliegenden Adventszeit, die sich vom allabendlichen Ritual in den Bann ziehen ließen. Mit Musik und Spiel verwandelt sich das erste Haus der Stadt in eine »Schatztruhe der Fantasie«. Ab dem 30. November bis zum 23. Dezember werden 24 fantastische Motive die klassizistische Fassade des Rathauses verzaubern. Gengenbach hat sie schon alle gehabt: Bilder weltbekannter Künstler wie Marc Chagall, Tomi Ungerer, Otmar Alt oder Motive der Kinderbuchhelden aus Jim Knopf und Räuber Hotzenplotz waren hier schon zu bewundern.

 

 

Bilder von Andy Warhol

Diesen Advent erstrahlen zum letzten Mal Bilder von Andy Warhol. Es werden frühe Werke aus seiner Zeit als Illustrator in New York präsentiert. Um 18 Uhr beginnt jeden Abend das Fensteröffnungs-Ritual. Es ist ein faszinierendes Schauspiel, das sich allabendlich unter den Augen vieler Besucher vollzieht, bis auch das letzte der 24 Fenster geöffnet ist. Der überdimensionale Adventskalender ist auch nach den Weihnachtsfeiertagen bis Sonntag, 6. Januar, zu sehen. 

 

- Anzeige -

Romantisches Weihnachtsstädtchen

Die Stadt Gengenbach verwandelt sich ab dem 30. November in ein romantisches Weihnachtsstädtchen, denn auch der Adventsmarkt hat geöffnet. Er kann montags bis freitags von 13 bis 20 Uhr, samstags und  sonntags von 12 bis 20 Uhr besucht werden. Das tägliche Rahmenprogramm beginnt um 17 Uhr, an den Wochenenden um 15 Uhr. Die Fenster werden um 18 Uhr geöffnet. 

 

 

Korrespondierend zum Gengenbacher Adventskalender wird die Ausstellung „Andy Warhol Stars“ - Plakate aus dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg im Museum Haus Löwenberg zu sehen sein. Exponate des bekanntesten Pop Art Künstlers der Welt. Die weiteren Gengenbacher Museen präsentieren besondere Veranstaltungen, Ausstellungen und Rundum-Sicht von den Türmen. Ein Grund mehr in der historischen Altstadt Gengenbach mit seiner so stimmungsvollen Beleuchtung zu bummeln, über den wunderschönen Adventsmarkt zu streifen, die Ausstellungen zu bestaunen und die abendlichen Veranstaltungen zu besuchen. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
15.12.2018
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...