Hansgrohe statt evangelischer Kirche

Gengenbacher Konfirmation in einer Fabrikhalle

Autor: 
red/tom
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Oktober 2020

(Bild 1/2) 13 junge Menschen aus Berghaupten, Gengenbach und Ohlsbach sowie deren Angehörige mussten wegen der Coronavorschriften zum Festgottesdienst in die Logisthalle von Hansgrohe in Elgersweier ausweichen. ©Meike Discher

„Glauben können Sie in der Kirche“, pflegte der Physiklehrer früher zu sagen, wenn ein Schüler seine Antwort mit einem unsicheren „Ich glaub …“ eingeleitet hatte. Jetzt hat Corona gezeigt, dass selbst das nicht so einfach nicht ist. Für die Gengenbacher Konfirmation musste eine Logistikhalle her, mit Paletten als Altar.

Im Mai hätten die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Gengenbach, Berghaupten und Ohlsbach ihr großes Fest haben sollen. „Aber glauben konnten sie eben nicht in der Kirche“, teilte Gengenbachs evangelischer Pfarrer Moritz Martiny mit. Diese war geschlossen, und Familienfeiern waren auch nicht erlaubt.

Nach all der Vorbereitung und Vorfreude war die Enttäuschung der Jugendlichen und ihrer Eltern groß. „Da kam es manchem fast wie ein Wunder vor, als im September aus der Not eine Tugend wurde, aus der Kirche eine Fabrikhalle und aus der verschobenen Konfirmation ein einmaliges Erlebnis“, teilte Pfarrer Martiny jetzt mit.

Die Lösung war die Logistikhalle der Firma Hansgrohe in Offenburg-Elgersweier. Denn auch im September wäre die erlaubte Teilnehmerzahl in der Gengenbacher Kirche noch viel zu klein gewesen. Nicht annähernd hätten alle geladenen Verwandten und Freunde die Gelegenheit gehabt, die Konfirmation mitzufeiern.

Segen statt Lkw-Verkehr

Aber die Halle bot genug Platz. Wo unter der Woche Lkw um Lkw das Werk des Schwarzwälder Armaturenherstellers verlässt, gaben an jenem Sonntag 13 Jugendliche ihr Konfirmationsversprechen ab und wurden gesegnet. Durch die Größe des Raumes konnten die strengen Coronaauflagen problemlos erfüllt und dennoch ein festlicher Gottesdienst gefeiert werden.

- Anzeige -

„Mir war es aber wichtig, dass dabei nicht einfach irgendeine Notlösung herauskommt“, ließ Pfarrer Moritz Martiny wissen und erklärte weiter: „Dieser Gottesdienst sollte im Gegenteil etwas so Besonderes sein, dass man noch bei der goldenen Konfirmation in 50 Jahren gerne davon spricht.“

Darum wurde der ungewöhnliche Ort zum Thema des Gottesdienstes gemacht: Es gehe beim Konfirmationsversprechen gerade nicht darum, in der Kirche zu glauben, sondern mitten im Leben. Im Alltag, in Familie und Beruf, in Büros und Fabrikhallen müsse sich der Glaube bewähren. Aus dem Satz „Glauben können Sie in der Kirche“ wurde so „Glauben sollt ihr im Leben“, berichtete Moritz Martiny. Dieses Konzept zog sich durch die ganze Gottesdienst- und auch die Raumgestaltung.

Der Altar war aus gestapelten Europaletten aufgerichtet. Dahinter stand ein großes Holzkreuz, das die Jugendlichen selbst während einer Übernachtung in der evangelischen Kirche in der Vorwoche gestaltet hatten.

Versandkisten als Sitze

Gesessen wurde auf umgedrehten Transportkisten, in denen sonst die Ware zusammengestellt wird. „Für mich hat es sich wie Kirchentag angefühlt“, beschrieb eine Gottesdienstbesucherin die Atmosphäre freudestrahlend. Auch das musikalische Konzept passte in den Raum: Festliche Streichmusik von Telemann und moderne Klänge einer Band füllten die Fabrik. 

Als am Ende des Gottesdienstes eine Kirchenälteste sich bei Hansgrohe für den Mut und das Engagement bedankte, war allen Verantwortlichen und Teilnehmenden nicht nur die Erleichterung anzusehen, dass die Konfirmation überhaupt stattfinden konnte, sondern auch die Freude über den gelungenen Festgottesdienst. Am Ende verließen viele fröhliche Gesichter den ungewöhnlichen Kirchenraum.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 6 Stunden
Hohberg - Hofweier
Lucien Mutzig feiert heute den 70. Geburtstag. Er kam als junger Elsässer in den Ort, was nicht üblich war – so erlebte er etliche Skepsis. Jetzt ist er Vorsitzender des Historischen Vereins. 
vor 7 Stunden
Neuried - Ichenheim
Der Ichenheimer war in zahlreichen Vereinen sehr rührig und übernahm Verantwortung. Und für die SPD-Liste wirkte er in den Gremien der Gemeinde mit.
vor 7 Stunden
Traditionsgeschäft schließt
Mit Photo Stober schließt in der Hauptstraße ein alteingesessenes Geschäft im 98. Jahr seines Bestehens. Geschäftsführer Franz Jäger ist seit 48 Jahren im Unternehmen. Die Kunden bedauern die Schließung. Das sind die Gründe.
vor 11 Stunden
Offenburg
Als ein Kunde eines Geschäfts in Offenburg von einer Mitarbeiterin am Donnerstag dazu aufgefordert wurde eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, rastete dieser aus. Der 28-Jährige soll einen der Frau zur Hilfe eilenden Mann gebissen haben.
vor 11 Stunden
"Nur" zwei Millionen Defizit
„Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen“, fasst Zells Bürgermeister Günter Pfundstein die finanzielle Haushaltslage der Stadt im Corona-Jahr zusammen. Anlass für die Einschätzung des Bürgermeisters war ein Zwischenbericht zum Vollzug des Haushaltspans. 
vor 12 Stunden
Landesweite Armutswoche auch in Offenburg
250 Taschen mit badischem Essen haben die katholischen Kirchengemeinde Offenburg und die AGJ Wohnungslosenhilfe im Rahmen der landesweiten Armutswoche seit Mittwoch an Bürger verteilt.
vor 14 Stunden
Gleichzeitig große Freude über neue Musiker
Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen verzichten die Offenburger Musiker für zwei Wochen auf die Probe. Gleichzeitig freuen sie sich über sechs neue Talente, die jetzt in der Kapelle spielen.
vor 14 Stunden
Gemeinsames Ausbildungszentrum geplant
Die Technischen Betriebe Offenburg und die Feuerwehr wollen enger kooperieren. Der Technische Ausschuss steht hinter der Entscheidung. Auch ein Ausbildungszentrum ist in Überlegung.  
vor 17 Stunden
70.000 Euro
An der Finanzierung des 70 000 Euro teuren Flügels im Kulturhaus Kehl hat sich jetzt auch der Lions-Club Offenburg beteiligt. Als Dankeschön für die 500-Euro-Spende  erhielt der Verein eine schwarze Klaviertaste.
vor 20 Stunden
Deportation von Offenburg nach Gurs
In Gedenken an die Opfer: Schüler des Schiller-Gymnasiums haben Passanten in der Carl-Bloß-Straße erklärt, was vor 80 Jahren auf dem Weg vom heutigen Schillersaal bis zum Offenburger Bahnhof geschehen ist.  
vor 21 Stunden
Hauptversammlung
In seiner Hauptversammlung hat der Musikverein Weier das Vereinsjahr 2019 Revue passieren lassen und mehrere Mitglieder geehrt. Die Verantwortlichen blicken optimistisch in die Zukunft.
vor 22 Stunden
Mitgliederversammlung
692 Mitglieder bis Ende des Jahres 2019 – ein neuer Rekord für den Turnverein Biberach. Vorsitzender Bruno Ramsteiner lobte während der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag im Gasthaus „Linde“ den positiven Trend.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...