Krippe und Bank

Gerhard Junker aus Schutterwald lobt Elemente am Jakobusweg

Autor: 
red/sb
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Dezember 2020

Diese Pilgerbank befindet sich auf dem Anwesen des Mathesenhofes. In die Rückenlehne sind Entfernungsangaben eingraviert, auch nach Schutterwald. ©Privat

Gerhard Junker aus Schutterwald, Vorsitzender der Kinzigtäler Jakobusfreunde, lobt das Engagement des Wegpaten Franz Schmid, der schöne Elemente entlang des Jakobusweges gestaltet hat.

Vereine, Gruppierungen und Privatpersonen haben im Advent mit großem Engagement versucht, dem Corona-Grau Lichtblicke entgegen zu setzen. So befindet sich etwa in der Mitte des Kinzigtäler Jakobuswegs von Loßburg nach Kehl auf der Etappe von Hausach nach Haslach seit einigen Tagen ein besonderes Highlight. Auf der Höhe über dem Sulzbach und Adlersbach neben dem Wegekreuz auf dem Anwesen des Mathesenhofes steht eine Weihnachtskrippe. Das teilt Gerhard Junker aus Schutterwald mit, Vorsitzender und „Motor“ der Kinzigtäler Jakobusfreunde. 

Franz Schmid, Wegpate der Kinzigtäler Jakobusfreunde, hat die Krippe mit handwerklichem Geschick beeindruckend umgesetzt. Gleich dem Himmel wölbt sich das Dach über das Weihnachtsgeschehen, schützt Maria, Josef und das Kind. Auch Stall und Figuren entstanden in der Werkstatt von Franz Schmid. Eine außergewöhnliche Krippendarstellung an einem außergewöhnlichen Ort, heißt es in der Pressemitteilung weiter. 

- Anzeige -

Wer den Pilgerweg von der Hausacher Dorfkirche über den Pfarrberg, vorbei am Cruz de Ferro zum Mathesenhof hoch über dem Sulzbach auf sich nimmt, wird die Anstrengung sicher nicht bereuen. „Ein Platz der Ruhe und Besinnung, zur Einstimmung auf die bevorstehenden Feiertage“, so Junker. Wenige Meter entfernt bietet hier seit einiger Zeit ein alter Holzschlitten den Pilgern die Möglichkeit zur Rast. In die Rückenlehne eingraviert sind Entfernungsangaben des Kinzigtäler Jakobswegs und die Distanz nach Santiago – auch die Distanz nach Schutterwald.  

Der Vorsitzende Gerhard Junker und seine Mitstreiter aus Schutterwald und der näheren Region bedanken sich bei Franz Schmid für dieses beispielhafte Engagement.  

Informationen über den viel begangenen Pilgerweg, aber auch über das Thema Pilgern generell, bietet die neu gestaltete Homepage der Kinzigtäler Jakobusfreunde unter www.jakobusweg.com.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 47 Minuten
Offenburg
15 Stationen führen Pilger durch die Stadt. Die katholische Kirchengemeinde Sankt Ursula lädt für die vorösterliche Zeit ein, die Leidensgeschichte Jesu zu Fuß oder mit dem Rad nachzugehen. 
vor 2 Stunden
Youtube-Kanal
Statt einer offenen Tür werden die Instrumente in diesem Jahr auf dem Youtube-Kanal der Musikschule vorgestellt.
vor 2 Stunden
Ehrenamtliche Nistkästen-Plege in Oberharmersbach
Der frühere Oberharmersbacher Förster Josef Lehmann kümmert sich mit zahlreichen Helfern um die Nistkästen im Gemeindewald Oberharmersbach. Jede Vogelart macht es sich anders gemülich.
vor 2 Stunden
Neue Ortsplantafel beim Rathaus
Ein Service für Einheimische und Gäste: Die neue Ortsplantafel in Biberach bietet neben Orientierung auch interessante Tipps.
vor 2 Stunden
Impfzentren besucht
Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer hat Offenburg besucht und sich die Impfzentren angeschaut.
vor 9 Stunden
Viele Ehrenamtliche helfen
An vier Teststationen und mit Hilfe von 19 Teams testet die Stadt die Mitarbeiter der Kitas und in der Schulkindbetreuung auf Covid-19. Viele Ehrenamtliche und an vorderster Front das DRK und die Malteser helfen mit. 
vor 10 Stunden
Unternehmen Alu Richter bei Offenburg
Die Initiatoren der Gründung eines Betriebsrats bei Aluminium Richter hatten mit ihrer Klage Erfolg: Das Arbeitsgericht erklärte die Kündigungen am Freitag in seinem Urteil für unwirksam.
vor 11 Stunden
Offenburger Rechtsanwalt schätzt die Lage ein
Erst wurde eine Mieterhöhung angekündigt, dann kam die Kündigung: Peter Horvath muss mit seiner Praxis am Lindenplatz umziehen. Die Eigentümer rechtfertigen: „Die Miete war extrem niedrig.“
vor 11 Stunden
Hohberg
Das Netzwerk Flüchtlingshilfe Hohberg bilanziert ein Jahr Corona-Pandemie. Flüchtlinge leiden unter Kontaktbeschränkungen. Einzelbesuch im Lädele möglich. 
vor 12 Stunden
Amtsgericht Offenburg
Eine kaputte Beziehung und eine handfeste Auseinandersetzung brachten einen angeblichen ­Millionär vor das ­Amtsgericht Offenburg. Richterin Ute Körner steht ein langer Prozess bevor.
vor 13 Stunden
Offenburg
Von Magdeburg nach Trier, Maldovien, Göteburg und Serbien zieht es Christoph Heimel jetzt als neuen Teamleiter Integration nach Offenburg. Die Stadtverwaltung stellt den 33-Jährigen vor. 
vor 14 Stunden
Marketing-Club Offenburg
Beim digitalen Marketinglager des Marketingclubs Ortenau/Offenburg gab Performance Advertising-Experte Florian Litterst Informationen und Tipps zur Werbung auf sozialen Medien.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Motivierte Mitarbeiter, die gern zur Arbeit kommen, sind das Rückgrat der Hermann Uhl KG Ortenau. Das Team sucht Verstärkung: Also, bewerben!
    vor 13 Stunden
    Mit den Betonerzeugnissen der UHL KG wird das Zuhause erst richtig schön
    Bei uns ist es am Schönsten! Haus und Garten sind so individuell wie die, die darin leben: Sie sind Rückzugsort, Wellnessbereich oder Sterne-Restaurant. Spätestens die Pandemie hat uns wieder in die Sinne gerufen, wie wichtig der heimische Garten ist und wie er beruhigt, wenn er schön und...
  • Ware vorab bestellen und abholen. Das ist via ClickCollect möglich. Aber das ist nur ein Weg über den der Kehler Handel die Kunden erreicht.
    02.03.2021
    Lockdown hin oder her: Immer für die Kunden da
    Die Einkaufsstadt Kehl ist für ihre Kunden da – Lockdown hin oder her. Die Händler und Gastronomen haben viele Wege über Telefon, online und die neuen Medien gefunden, wie sie ihre Kunden erreichen. Die breit angelegten Videokampagne „Kehl bringt’s“ von Kehl Marketing fächert die Leistungsfähigkeit...
  • Sie suchen Arbeit in einer Region, in der andere Urlaub machen? acrobat Personaldienstleistungen in Achern rekrutiert Fachkräfte für Firmen in Baden.
    01.03.2021
    acrobat GmbH: Aus der Region für die Region
    Die starke Wirtschaft in Baden braucht einen starken Partner: die acrobat GmbH in Achern bietet Arbeitgebern ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket rund ums Personalmanagement und ist in der Region fest verwurzelt. 
  • Coole Berufe und prima Zukunftsaussichten: Die HUBER-Azubis sind eine super Truppe.
    27.02.2021
    Mit HUBER Kältemaschinenbau in die Zukunft starten
    Präzision in allen Temperaturbereichen: Dafür steht die Peter Huber Kältemaschinenbau AG in Offenburg. Genauso spezialisiert wie die Temperierlösungen für Forschung und Industrie sind die Ausbildungsberufe, die der Technologieführer aus der Ortenau bietet.