Gengenbach-Reichenbach: Humorvolle Ehrung

Gesangverein "Frohsinn" zieht vor treuen Mitgliedern den Hut

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. März 2018

Der Gesangverein »Frohsinn« Reichenbach ehrte Werner Kraußhaar (sitzend) mit einer besonderen Geste. Der Vorstand zog den Hut für den 89-Jährigen, der seit 70 Jahren Mitglied ist. ©Gesangverein "Frohsinn" Gengenbach-Reichenbach

Der Gesangverein »Frohsinn« Gengenbach-Reichenbach hat am Freitagabend in der Hauptversammlung das Vorstandsteam bestätigt (Albrecht Maier, Lilo Kälble-Schäfer, Dirk Lessig, Protokollführer Heinz Litterst, Kassierer Thomas Sester, Schriftführerin Christine Männle, sowie die Beisitzer Siegfried Sester, Rolf Beiner, und Franz Doll, Cornelia Lessig und Karin Gißler). Mit Erich Kiefer kommt zudem eine Verstärkung.

Sester stellte fest, dass der »Frohsinn« zukunftsorientiert investieren wird. Zum 90- jährigen Vereinsbestehen sind mehrere Aktivitäten geplant. Im Vordergrund steht das Konzert im November.

25 Auftritte absolviert

Protokollführer Heinz Litterst schilderte die Aktivitäten im Vereinsjahr 2017. Erwähnenswert sind das Jahreskonzert im Mai in Berghaupten, welches unter dem Motto »Über alle Meere« stand. Auch das Benefiz-Konzert mit dem Slawischen Ensemble »de Baanzenger« in der Mutterhauskirche der Franziskanerinnen war ein Höhepunkt. Insgesamt trat der Verein 25-mal auf. Bereits seit zehn Jahren sind die Frauen fester Bestandteil.

- Anzeige -

Das Sängerheim musste wegen dem Abriss der Festhalle aufgegeben werden. Die Ortsverwaltung stellte einen Raum im Alten Schulhaus zur Verfügung. Ortsvorsteher Markus Späth dankte für das Verständnis und erwähnte, wie wichtig der Hallenneubau ist. Er lobte den Verein als Kulturträger und Repräsentanten.

Kraftakt Chorleiter

Ein weiterer Kraftakt war die Suche nach einer neuen Chorleitung. Zum Jahresende gab Frank Döhring nach 15 Jahren das Dirigat ab. Der Verein hatte das Bestreben am nahtlosen Übergang, welcher mit Bernhard Enderle gelungen ist. 

Geehrt wurden für 70 Jahre Werner Kraußhaar (wir berichteten), für 50 Jahre Ludwig Erdrich. Sein fester Platz ist im Tenor. Er war mehrere Jahre Protokollführer und ist bis heute stellvertretender Notenwart. Eine Passion war über Jahrzehnte hinweg das Theaterspielen in der Laienspielgruppe des Männergesangvereins. Später führte er auch erfolgreich Regie. Zudem hält er »mit scharfer Linse« alle Vereinsaktivitäten fest. 

Info

Gesangverein "Frohsinn" Reichenbach

  • gegründet: 1928
  • Mitglieder: rund 60
  •  Vorstandsteam: Albrecht Maier, Lilo Kälble-Schäfer, Dirk Lessig.
  • Kontakt: Tel. 0 78 03 / 92 74 24.
  • Internet: www.gv-reichenbach.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Deutschlandspiel am Samstag
vor 3 Stunden
Schauen Sie am Samstagabend das Deutschlandspiel in Offenburg und Umgebung? Dann schicken Sie uns ein Foto davon. Ob beim Public Viewing oder im Garten mit Freunden – wir suchen tolle Schnappschüsse!
Vorverkauf startet am 1. Juli
vor 5 Stunden
Der Vorverkauf für die Kulturbüro-Abo-Saison startet am 1. Juli. Was es zu beachten gilt und worauf sich die Besucher besonders freuen können, verrät Kulturbürochef Edgar Common.
Offenburg
vor 5 Stunden
Bahnhofsmissionen erleben hautnah die zunehmende soziale Not in der Gesellschaft. Die Offenburger Bahnhofsmission richtet jetzt erstmals eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst ein. Außerdem werden weitere ehrenamtliche Helfer gesucht.
Auch um die Schutterwälder Kirche herum wird an diesem Wochenende viel geboten.
Programm-Übersicht
vor 8 Stunden
Jetzt gilt es – das Festwochenende in Schutterwald ist da. Die Gemeinde feiert ab Samstagnachmittag 750 Jahre mit 25 Themenhöfen und einem überwältigenden Angebot.
Schulleiter Realschule Neuried
vor 11 Stunden
Mehr als 30 Jahre war Bernd Thoma Lehrer in der Realschule Neuried, vier Jahre davon hatte er als Rektor die Fäden in der Hand. Nun verabschiedet er sich in den Ruhestand. Die Verbindung zum Ried möchte der Freiburger aber nicht abreißen lassen.
Am 29. Juni in Offenburg
vor 14 Stunden
In der Offenburger Innenstadt trifft am Freitag, 29. Juni, Peter auf Paul: Bei der Nacht der offenen Kirchen laden die katholische, die evangelische, die alt-katholische und die neu­apostolische Gemeinde ein, einen Blick in ihrer Kirchen zu werfen.   
Offenburg
vor 14 Stunden
Na prima! Da ist dem Gemeinderat unter gütiger Mithilfe der Stadtverwaltung ja ein seltenes Glanzstück gelungen: Statt mehr Baumschutz haben wir jetzt in Offenburg ein »Motorsägenförderprogramm«! Die Baumärkte können sich freuen...  
Glücklichsein ist Pflicht
vor 16 Stunden
Wer Ängste und Sorgen hat, kommt ins »Heilheim Heiterkeit«. Ob die Patienten dort tatsächlich glücklich werden, erfuhren die Zuschauer des Theaterstücks »Heilheim Heiterkeit«. Die Theater-AG des Oken-Gymnasiums brachte es auf die Bühne.
Waldservice Ortenau eG
vor 16 Stunden
Die Waldservice Orten-au eG mit Sitz in Ohlsbach hat am Freitagnachmittag in Gengenbach-Reichenbach den neuen ferngesteuerten Geräteträger »Irus Twin« vorgestellt.
Marodes Reetdach hat ausgedient
vor 16 Stunden
Der Historische Speicher in Oberharmersbachs Ortsmitte soll künftig mit Ziegeln eingedeckt werden. Das Gebäude hat bislang ein Reetdach,  das allerdings in die Jahre gekommen ist.
Pfiffige Idee der Azubis
vor 16 Stunden
Dass der Nachwuchs in der Ver­packungsbranche »nicht von Pappe« ist, unterstreicht das Azubi-Team der Karl Knauer KG. Die jungen Auszubildenden des Verpackungsspezialisten aus Biberach sicherten sich am 8. Juni in Berlin den 1. Platz beim Wettbewerb »Papplic Viewing« des Hauptverbands der Papier-...
Schulfest in Ohlsbach
vor 16 Stunden
»Zirkus in der Weinbergschule haben wir öfter, aber den magischen, fantastischen, atemberaubenden Zirkus gibt es bei uns nur alle vier Jahre«: Das teilte die Schule mit. Das Projekt Zirkus begann in der zweiten Woche nach den Pfingstferien.