Andreas C. Laible bester Kellermeister

Goldregen für Durbacher Winzer bei Gebietsweinprämierung

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. November 2019

Freuen sich über das erfolgreiche Abschneiden bei der Gebietsweinprämierung (vorne von links): Andreas Laible, Durbachs Weinprinzessin Hannah Kern, Andreas Christian Laible, die Badische Weinkönigin Sina Erdrich, Christian Idelhauser (Schwarzwaldweingut Andreas Männle); obere Reihe, von links: Rüdiger Nilles (Erster Kellermeister Durbacher WG), Alfred Männle (Zweiter Kellermeister Durbacher WG), Stephan Danner (Geschäftsführer Durbacher WG), Thomas Männle (Schwarzwaldweingut Andreas­ Männle), Bürgermeister Andreas König, Maria Männle (Schwarzwaldweingut Andreas Männle), Petra Laible (Weingut Andreas Laible) und Josef Rohrer (Inhaber Weingut-Weinhaus Schwörer). ©Volker Gegg

Die Durbacher Winzer feierten ihre Erfolge bei der Gebietsweinprämierung des Badischen Weinbauverbandes mit einem Festessen. Mit Andreas Christian Laible hat Durbach den Kellermeister des Jahres in seinen Reihen. Darüber hinaus erhielten die Weingüter Schwörer und das Schwarzwaldweingut Andreas Männle einen Ehrenpreis. Fünf Top-Ten-Platzierungen und 168 Goldmedaillen gingen nach Durbach. 
 

Es ist eine bereits fest etablierte Tradition, dass die Durbacher Weinbaubetriebe ihre bei der Gebietsweinprämierung des Badischen Weinbauverbandes errungenen Erfolge im Hotel „Rebstock“ gemeinsam feiern. Und Erfolge, diese gab es am vergangenen Donnerstagabend wieder genügend zu feiern. 

In der Tat war 2019 für die 14 im Ort aktiven Weinbaubetriebe in Sachen Prämierungen ein sehr erfolgreiches Jahr. So stehen mit dem Weingut Heinrich Männle, dem Weingut Schwörer sowie der Durbacher Winzergenossenschaft gleich drei Betriebe in den Top Ten der DLG, der besten Weinbaubetriebe Deutschlands der vergangenen Jahre. 

Darüber hinaus kann sich Durbach mit Andreas Christan Laible über den besten Kellermeister Badens freuen. Bei der Gebietsweinprämierung wurde der Junior-Chef des Weinguts Andreas Laible mit dem begehrten Titel samt 4,3 Kilo schwerer Trophäe ausgezeichnet. Die Trophäe darf Laible übrigens behalten, da sein Betrieb bereits mehr als dreimal diesen Titel ins Durbachtal holen konnte. 

Neben dem Ehrenpreis des Badischen Weinbauverbandes für den besten Kellermeister und damit auch für den punkthöchsten Betrieb erhielten das Schwarzwald-Weingut Andreas Männle sowie das Weingut Schwörer ebenfalls einen Ehrenpreis bei der Gebietsweinprämierung. Mit fünf Weinen konnten sich darüber hinaus die teilnehmenden Weinbaubetriebe in den in drei Kategorien ausgelobten Top Ten der besten Weine platzieren. 

- Anzeige -

168 Goldmedaillen

In der Kategorie Rotwein trocken erhielten das Schwarzwaldweingut Andreas Männle sowie das Weingut Schwörer jeweils einen Eintrag in die Top Ten für ihre Spätburgunder Rotweine. Mit einer Scheurebe platzierte sich das Weingut Andreas Laible in der Kategorie „Weißweine trocken“. Auch bei den edelsüßen Weinen erhielt Laible eine einstellige Platzierung mit einer Scheurebe-Auslese. Ebenfalls in dieser Kategorie platzierte sich eine Scheurebe-Auslese von der Durbacher Winzergenossenschaft in den Top Ten. 

Insgesamt 168 Goldmedaillen brachten die an der Gebietsweinprämierung teilnehmenden sechs Durbacher Betriebe für ihre Weine nach Hause. Allein die Durbacher Winzergenossenschaft darf sich über 45 Goldmedaillen freuen, gefolgt vom Schwarzwaldweingut Andreas Männle mit 42-mal Gold und dem Weingut Schwörer mit 36 Goldmedaillen. 

Die Badische Weinkönigin Sina Erdrich sowie die Durbacher Weinprinzessin Hannah Kern und Bürgermeister Andreas König feierten zusammen mit den erfolgreichen Winzern bis spät in den Abend hinein den großen Medaillen- und Preisregen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 7 Stunden
Schutterwald
Swinging Spirit, der Ortenauer Gospelchor mit Sitz in Schutterwald, löste bei seinem Benefizkonzert in der Schutterwälder Pfarrkirche Beifallsstürme aus. 
vor 7 Stunden
Hohberg - Hofweier
In der Hauptversammlung des Förderverein der Handballjugend in Hofweier gab es Positives zu hören. Der Verein hat 45 Mitglieder – und das im ersten Jahr.
vor 7 Stunden
Räumlichkeiten besichtigen
Mit „Unverpackt“-Läden soll möglichst viel Verpackungsmüll im Alltag vermieden werden. Auch in Offenburg soll so ein Geschäft eröffnen. Die Initiative „Unverpackt Offenburg“ hat jetzt passende Räumlichkeiten gefunden. 
vor 8 Stunden
Gemeinderat Zell
Der Zeller Gemeinderat hat am Dienstag einstimmig dafür gestimmt, dass die Firma Bresch Henne Mühlinghaus (bhm) die Gestaltung des Unterharmersbacher Rat-hausvorplatzes plant und die genauen Kosten berechnet. Erst wenn diese vorliegen, wird über die endgültige Ausstattung des Platzes entschieden.  
vor 8 Stunden
Neues Inklusionsprojekt
Durch gemeinsames Kochen in der Volkshochschule soll in diesem Semester das Band zwischen jungen und älteren, behinderten und nicht behinderten Menschen gestärkt werden. Nicole Schilli (VHS) und Rosina Heuberger (Lebenshilfe) stellten nun das Projekt vor. Die Kurse sind am 20. November und 10....
vor 8 Stunden
Hohberg
Das neue Gebäude der Gemeinschaftsschule in Hofweier bekommt einen Balkon an der Mensa und einen hohen, verglasten Eingangsbereich – so, wie es der Siegerentwurf des Büros Kopfarchitekten vorgesehen hatte. Das beschloss der Gemeinderat am Montag.
vor 8 Stunden
Offenburg - Bühl
Begeisterte Zuhörer hinterließ der Bühler Projektchor in einer voll besetzten Kirche. Das dargebotene Beatles-Repertoire fiel offensichtlich auf fruchtbaren Boden.
vor 9 Stunden
Für den guten Zweck
Freudige Überraschung für das Ortenauer Kinder- und Jugendhospiz: Das Offenburger Traditions-Autohaus Linck hat der Einrichtung 2500 Euro zukommen lassen.
vor 9 Stunden
Aufführung im Januar
Etwa 280 Sänger kamen am Wochenende in der evangelischen Auferstehungskirche zusammen. Sie probten für das Musical „Martin Luther King“. Insgesamt beteiligen sich 750 Chorsänger aus der Ortenau an dem Projekt.
vor 9 Stunden
Göppingen/Offenburg
Ignacio Lausen ist allen davongeschwommen: Der 19-jährige Auszubildende im Freizeitbad Stegermatt hat am Sonntag bei den Deutschen Meisterschaften der Schwimmmeister in Göppingen gleich fünf Goldmedaillen gewonnen. Dafür gab es die Ehrung von OB Marco Steffens.
vor 15 Stunden
Für Kinder ab vier Jahren
Am Samstag, 16. November, um 15 Uhr gastiert das Theater Liberi aus Bochum mit der Produktion „Die Schöne und Biest – das Musical“ in der Oberrheinhalle. 
vor 15 Stunden
Sitzung der Bezirkssynode
Die evangelische Landeskirche in Baden muss sich wegen rückläufiger Einnahmen von einem Drittel des Gebäudebestands, vor allem Gemeindehausflächen, trennen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.11.2019
    Bewegung analysieren
    Die moderne Arbeitswelt kann krank machen. Körperliche Unterforderung und psychische Überforderung resultieren in Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Burnout und Stoffwechselstörungen. Stinus Orthopädie bietet Unternehmen Bewegungsanalysen für Beschäftigte an – die auch im Betrieb durchgeführt werden...
  • 08.11.2019
    Medizinische Therapie und Fitness-Training
    „Fit werden – Fit bleiben“ – das ist das Motto des Rehazentrums Offenburg. Darum bietet es in familiärer und freundlicher Atmosphäre vielfältige Therapiemöglichkeiten an. Egal, ob chronische Schmerzen oder Beschwerden nach einer Operation – das Rehazentrum Offenburg findet die individuelle Hilfe...
  • 05.11.2019
    "Maschinen-Wagner" lädt ein
    Ob drehen, fräsen, bohren oder schleifen – „Maschinen-Wagner“ in Renchen ist der Experte auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. Im November lädt das Unternehmen zur Hausmesse ein. Hier können sich die Besucher rund um die Themen Innovative Technologien, 5-Achs-Fräsen und Automatisierung informieren...
  • 04.11.2019
    Ausbildung und Praktikum
    Hermann Uhl KG in Schutterwald: Seit über 85 Jahren steht die Firma UHL aus Schutterwald für hohe Qualität rund um Sand, Kies, Beton und Betonerzeugnisse. Ohne gute Mitarbeiter geht so etwas nicht. Genau deshalb investiert UHL viel in die persönliche berufliche Entwicklung und in die Ausbildung...