Umbau für 870000 Euro

Grünes Licht vom Hauptausschuss: Bühl bekommt ein Bürgerhaus

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

Nicht nur OB Marco Steffens schwärmte im Ausschuss vom schönen Charakter und der angenehmen Atmosphäre des Ensembles in der Bühler Ortsmitte. ©Stadt Offenburg

Reichlich geschwärmt wurde am Montag im Haupt- und Bauausschuss der Stadt Offenburg, als es um den 870 000 Euro teuren Umbau der alten Kita Bühl zum Dorfzentrum ging. Ortsverwaltung und von der Kirche genutzte Räume sollen dort entstehen. Das Projekt wurde einhellig befürwortet, ebenso wie das Ansinnen, das nahe Pfarrhaus zu kaufen.

»Ein richtig, richtig gutes Projekt mit einem richtig guten Mehrwert für die Bevölkerung«, umriss Bürgermeister Hans-Peter Kopp die Pläne fürs neue Dorfzentrum im Ortsteil Bühl. Die alte Kita weise eine Struktur auf, die für das Vorhaben wie die »Faust aufs Auge« passe, betonte Kopp und  fügte an: »Auch wenn wir neu bauen würden, würden wir es nicht anders machen – etwas kleiner vielleicht.« Aber ein Neubau könne die Optik des Hauses und die damit verbundene Historie nicht abbilden. Summa summarum erhalte Bühl eine »wunderbare Dorfmitte mit toller Funktion«. »Für ein Dorf mit 1100 Einwohnern ist das eine relativ komfortable Situation«, befand Kopp.

Pfarrhaus auch im Visier

Konkret soll die alte Kita in ein Bürgerhaus umgewandelt werden, das die Ortsverwaltung und kirchliche Räume beherbergt. Der Umbau kostet laut Kopp 870 000 Euro, von denen die Kirche 200 000 Euro über Mieteinnahmen beisteuert. Geplant sei seitens der Stadt auch der Erwerb des benachbarten Pfarrhauses, um den Daumen auf der konzeptionellen Entwicklung zu haben.

Stadt, Kirche, Ort – jeder habe ein kleines Problem gehabt, das man nun habe lösen können, freute sich CDU-Fraktionschef Albert Glatt. Er sprach von einem »schönen Thema für Bühl« und freute sich, dass das stimmige Ensemble bewahrt werde. 
SPD-Stadträtin Martina Bregler freute sich, dass ein Gebäude, das schon lange leer stehe, sanierbar und von der Kubatur her für die künftige Nutzung geeignet sei. Das Bürgerhaus bedeute einen echten Mehrwert für Bühl.

- Anzeige -

Selten habe er ein Projekt emotionaler und mit einem größeren Ja befürwortet, gestand Grünen-Stadtrat Norbert Großklaus. Denn der Bereich habe zu seinem früheren Pfarrgebiet gehört. »Wir freuen uns richtig darauf, dass Bühl so etwas Gutes bekommt«, frohlockte Großklaus.

»Eine tolle Geschichte«

Es sei eine tolle Geschichte, dass man jetzt zu Potte komme, ging Freie-Wähler-Fraktionssprecher Hans-Reiner Rottenecker auf die lange Vorgeschichte ein. Es sei erfreulich, dass nun in Bühl eine Ortsmitte geschaffen werde.

Zuletzt habe er immer einen Sorgenvortrag halten müssen, spielte Bühls Ortsvorsteher Georg Schrempp auf die Klinik-Debatte an. Jetzt könne er endlich mal mit Freude sprechen. Der Ortschaftsrat habe das Projekt bereits einstimmig befürwortet. Für Bühl habe das neue Dorfzentrum eine große Bedeutung.

Bürgermeister Kopp verhehlte zum Schluss nicht, dass die in Bühl gefundene Lösung im Schulterschluss von Stadt und Kirche durchaus Pilotcharakter haben könnte, falls es in Zukunft andernorts zu Leerständen komme.
 

Info

Mietwohnungen in der Dorfmitte

Die Räume des jetzigen Rathauses sollen von der städtischen Wohnbau übernommen und zu Miet-wohnzwecken umgebaut werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 4 Stunden
Hohberg
Niederschopfheimer Baggersee und Königswaldsee in Hofweier unter Auflagen zugänglich. Die Seebesucher sollen selbst auf die Einhaltung der Regeln achten, Gemeinde kontrolliert sporadisch.
vor 4 Stunden
Neue Aus- und Einblicke im Dorf
Wenn nach der Corona-Pandemie wieder Veranstaltungen stattfinden dürfen, können die Windschläger Vereine ihre Events in einem neuen Veranstaltungsfenster am Brunnenplatz ankündigen. Der Handwerkerverein ist kreativ geworden. 
Freuen sich auf die Eröffnung des „Unverpackt“-Ladens in Offenburg (von links): Carmen Blust, Wolfgang Harrer und Carmen Stürzel.
vor 4 Stunden
Start am Donnerstag, 9 Uhr
Die Vorfreude steigt: Die Mitglieder der Genossenschaft „Einmachglas“ freuen sich über den Erfolg ihres Projekts und auf die ersten Kunden – auch wenn die Corona-Pandemie für einen kleinen Wermutstropfen sorgt.
vor 5 Stunden
Hohberg - Hofweier
Mein Lieblingsbuch (2): Kaplan Georg Henn liebt „Aschenblüte“, das Buch einer wundersamen Rettung im Völkermord von Ruanda. Für Schüler gibt es Kurzgeschichten.
vor 5 Stunden
Neuried - Altenheim
Gesundheitsamt nahm am Montag Nachtests im Seniorenzentrum Neuried vor. Keine weiteren Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf Covid 19 getestet. Besuche derzeit nicht erlaubt.
vor 6 Stunden
Drei Schulleiter ziehen Bilanz
Mit dem Abitur sind auch die Prüfungen an den Real-, Werkreal- und Gesamtschulen in Offenburg gestartet. Drei Schulleiter ziehen ein positives Fazit und blicken auf eine gute Vorbereitung.
vor 6 Stunden
Weiterführende Schule
Die Anmeldung der Fünftklässler für die weiterführenden Schulen in Offenburg ist gelaufen. Wir haben nachgefragt, in welche Schule es die meisten Grundschüler zieht.
vor 7 Stunden
Waltersweierer Partnergemeinde
Marie-Berthe Kern tritt die Nachfolge von Serge Jung als Bürgermeisterin der Waltersweierer Partnergemeinde Schaeffersheim an. jung war im April verstorben – zur Wahl aber auch nicht mehr angetreten. 
vor 7 Stunden
Interview
Der am 13. Mai in Nordrach festgenommene Mann soll einer der Drahtzieher eines Kinderpornografie-Netzwerks sein, das deutschlandweit agierte. Im Interview erläutert Kriminaldirektor Michael Esser der Ermittlungsgruppe in Köln, wie die Ermittler auf den Tatverdächtigen im Ortenaukreis kamen.
vor 8 Stunden
Spatenstich im Industriegebiet West
Spatenstich für den Breitbandausbau in Schutterwald: Im Gewerbegebiet West werden bis voraussichtlich Ende Juli insgesamt 2100 Meter Glasfaserkabel verlegt. 
vor 9 Stunden
Offenburg
Ein 81-jähriger Mann wurde am Dienstagmorgen bei einem Fahrradunfall in der Luisenstraße in Offenburg schwer verletzt. 
vor 12 Stunden
Gemeinderat Schutterwald
Dürfen zwei Pferde in einem denkmalgeschützten Gebäude in Schutterwald unterkommen? Die Verwaltung empfahl, dem Antrag einer Bauherrin nicht zuzustimmen. Das sorgte im Gemeinderat für eine längere Diskussion. Denn die Sache hat Konfliktpotenzial.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...