Umbau für 870000 Euro

Grünes Licht vom Hauptausschuss: Bühl bekommt ein Bürgerhaus

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019

Nicht nur OB Marco Steffens schwärmte im Ausschuss vom schönen Charakter und der angenehmen Atmosphäre des Ensembles in der Bühler Ortsmitte. ©Stadt Offenburg

Reichlich geschwärmt wurde am Montag im Haupt- und Bauausschuss der Stadt Offenburg, als es um den 870 000 Euro teuren Umbau der alten Kita Bühl zum Dorfzentrum ging. Ortsverwaltung und von der Kirche genutzte Räume sollen dort entstehen. Das Projekt wurde einhellig befürwortet, ebenso wie das Ansinnen, das nahe Pfarrhaus zu kaufen.

»Ein richtig, richtig gutes Projekt mit einem richtig guten Mehrwert für die Bevölkerung«, umriss Bürgermeister Hans-Peter Kopp die Pläne fürs neue Dorfzentrum im Ortsteil Bühl. Die alte Kita weise eine Struktur auf, die für das Vorhaben wie die »Faust aufs Auge« passe, betonte Kopp und  fügte an: »Auch wenn wir neu bauen würden, würden wir es nicht anders machen – etwas kleiner vielleicht.« Aber ein Neubau könne die Optik des Hauses und die damit verbundene Historie nicht abbilden. Summa summarum erhalte Bühl eine »wunderbare Dorfmitte mit toller Funktion«. »Für ein Dorf mit 1100 Einwohnern ist das eine relativ komfortable Situation«, befand Kopp.

Pfarrhaus auch im Visier

Konkret soll die alte Kita in ein Bürgerhaus umgewandelt werden, das die Ortsverwaltung und kirchliche Räume beherbergt. Der Umbau kostet laut Kopp 870 000 Euro, von denen die Kirche 200 000 Euro über Mieteinnahmen beisteuert. Geplant sei seitens der Stadt auch der Erwerb des benachbarten Pfarrhauses, um den Daumen auf der konzeptionellen Entwicklung zu haben.

Stadt, Kirche, Ort – jeder habe ein kleines Problem gehabt, das man nun habe lösen können, freute sich CDU-Fraktionschef Albert Glatt. Er sprach von einem »schönen Thema für Bühl« und freute sich, dass das stimmige Ensemble bewahrt werde. 
SPD-Stadträtin Martina Bregler freute sich, dass ein Gebäude, das schon lange leer stehe, sanierbar und von der Kubatur her für die künftige Nutzung geeignet sei. Das Bürgerhaus bedeute einen echten Mehrwert für Bühl.

- Anzeige -

Selten habe er ein Projekt emotionaler und mit einem größeren Ja befürwortet, gestand Grünen-Stadtrat Norbert Großklaus. Denn der Bereich habe zu seinem früheren Pfarrgebiet gehört. »Wir freuen uns richtig darauf, dass Bühl so etwas Gutes bekommt«, frohlockte Großklaus.

»Eine tolle Geschichte«

Es sei eine tolle Geschichte, dass man jetzt zu Potte komme, ging Freie-Wähler-Fraktionssprecher Hans-Reiner Rottenecker auf die lange Vorgeschichte ein. Es sei erfreulich, dass nun in Bühl eine Ortsmitte geschaffen werde.

Zuletzt habe er immer einen Sorgenvortrag halten müssen, spielte Bühls Ortsvorsteher Georg Schrempp auf die Klinik-Debatte an. Jetzt könne er endlich mal mit Freude sprechen. Der Ortschaftsrat habe das Projekt bereits einstimmig befürwortet. Für Bühl habe das neue Dorfzentrum eine große Bedeutung.

Bürgermeister Kopp verhehlte zum Schluss nicht, dass die in Bühl gefundene Lösung im Schulterschluss von Stadt und Kirche durchaus Pilotcharakter haben könnte, falls es in Zukunft andernorts zu Leerständen komme.
 

Info

Mietwohnungen in der Dorfmitte

Die Räume des jetzigen Rathauses sollen von der städtischen Wohnbau übernommen und zu Miet-wohnzwecken umgebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 7 Stunden
Stadtkapelle brillierte mit Vielseitigkeit
Mit ihrer großen Bandbreite begeisterte die Offenburger Stadtkapelle bei ihrem 193. Jahreskonzert in der Reithalle vor voll besetztem Haus: Zusammen mit Gästen brillierte das Ensemble unter Leitung von Axel Berger mit unterschiedlichen Stilen.
vor 8 Stunden
Vernissage zum Thema Holz
Thomas Frenk aus Ortenberg, einziges deutsches Mitglied im Historischen Verein Erstein, hat diesen und die Flößergilde Schwaibach im Sinne einer grenzüberschreitenden Kooperation zusammengebracht. Am Samstagabend war diese zur Vernissage ins Elsass eingeladen. In einer Ausstellung geht es darum,...
vor 8 Stunden
Festakt zu 20 Jahre Städtepartnerschaft
Mit einem Festakt im Salmen wurde am Samstag der 20. Geburtstag der Städtepartnerschaft mit Olsztyn würdig gefeiert. Auch die Fachhochschule pflegt eine enge Kooperation. Die Freundschaft geht weit über die offiziellen Termine hinaus und wird nach wie vor gepflegt.   
vor 8 Stunden
Für Mukoviszidose-Kranke
So viele Läufer wie noch nie traten in Zell a. H. an, um die Situation von Menschen, die an Mukoviszidose leiden, etwas zu verbessern.
vor 9 Stunden
Gerichtsprozess
Ein Mann wurde von der Polizei angehalten, weil er während der Fahrt telefonierte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass weder er noch seine sieben Mitfahrer eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland hatten. Nun wurde er verurteilt.  
vor 15 Stunden
Nachbarschaftshilfe
Im Rammersweierer Ortschaftsrat wurde Charlotte Degen als neue Ansprechpartnerin des Angebots »Hallo Nachbar« vorgestellt. Außerdem ging es in der Ratssitzung um eine Anfrage zu den örtlichen Kinderspielplätzen.  
vor 17 Stunden
Wahlprüfstein zur Kommunalwahl
Zur Kommunalwahl am 26. Mai beantworten die CDU sowie die beiden Wählervereinigungen BfO/SPD und Freie Liste/FDP fünf Knackpunkte in Ortenberg.
18.05.2019
Ebersweier
Die Arbeitsgruppe Wanderwege aus der Bürgerinitiative Ebersweier hat ständig neue Ideen parat: Um das Dorf zu verschönern, schuf sie schon etliche Rastplätze zur Freude der Einheimischen und Touristen.
18.05.2019
Oberharmersbacher Verpflegungsstation ist ein echter Hingucker
Wer auf dem Premiumweg und Schwarzwälder Genießerpfad »Harmersbacher Vesperweg« wandert, kann sich gleich zu Beginn beim »Donissi-Hof« mit einer Wegzehrung nach Wahl aus dem Hofladen eindecken und somit unterwegs ein herzhaftes  Rucksackvesper zu sich nehmen. Und das Ganze wie in einer Szene aus "...
18.05.2019
Offenburg
Vor Kurzem berichteten wir über die Krähenpopulation im Vinzentiusgarten und Zwingerpark. Mit räuberischem Gebaren, lautstarkem Krächzen und permanentem Dreck gehen sie vielen Anwohnern mächtig auf die Nerven. Mit einer vermeintlich praktischen Lösung meldete sich dieser Tage ein OT-Leser in der...
18.05.2019
Feuerwehr
Die Gengenbacher Feuerwehrabteilung Reichenbach hat ihren hohen Ausbildungsstand beim Kreiswettbewerb in Kippenheim eindrucksvoll unterstrichen.
18.05.2019
Gesamtbudget liegt bei rund 36 000 Euro
Der Ortschaftsrat Rammersweier hat in seiner Sitzung über die Zuschüsse für die Rammersweierer Vereine beraten. Der Rat bewilligte insgesamt eine Unterstützung in Höhe von etwa 36 000 Euro.