Offenburg - Elgersweier

Grundschule Elgersweier bot den Gästen ein buntes Fest

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Juli 2017

Farbenfroh tanzte die Gruppe zum begeisterten Klatschen der Zuhörer. ©Thorsten Mühl

Den Besuchern wurde beim Elgersweierer Schulfest einiges geboten. Neben der Verabschiedung von Kollegen blickte der Förderverein der Schule auf sein 25-jähriges Bestehen zurück.
 

 Das Schuljahr 2016/17 ist zu Ende, damit einher gingen beim Schulfest in Elgersweier auch Verabschiedungen. Auch wenn es dem Kollegium nicht leicht fiel, musste man Marlene Weis und Waltraud Mittenmüller gehen lassen. Weis (Französisch/evangelische Religion), agierte unter anderem an der Georg-Monsch-Schule und in Stuttgart, kam 1993 nach Elgersweier. Waltraud Mittenmüller absolvierte das erste Staatsexamen 1980, kam über die Stationen Theodor-Heuss-Schule, Heimschule Lender (Sasbach), Konrad-Adenauer-Schule und Weier 2000 nach Elgersweier. »Mit Verwirklichung und Pflege des Labyrinths hat sie unserer Schule auf Google Maps ein Denkmal gesetzt«, lobte Schulleiter Trudpert Hurst bei der herzlichen Verabschiedung, an der sich auch der Elternbeirat beteiligte. 

Verabschiedet wurden außerdem noch die Referendarin Leonie Henninger und die Fachkraft Annette Jenet. Die Schulleitung nutzte die Gelegenheit außerdem zum offiziellen Danke sagen. All die, die sich im Elternbeirat, in der Bibliothek und im Rahmen des »gesunden Frühstücks« engagierten, wurde symbolisch mit einer Rose und einem Gutschein gedankt. 

Dank an den Förderverein

- Anzeige -

In diese unerlässliche Sparte der Unterstützung fällt auch eine Institution, die Hurst entsprechend würdigte. Der Förderverein feiert 2017 sein 25-jähriges Bestehen. Einblicke konnten sich Besucher mittels einer Bilderausstellung verschaffen. »Vieles läuft abseits öffentlicher Wahrnehmung verlässlich und konstant im Hintergrund. Der Förderverein ist äußerst wichtig für uns, immer da, wenn wir Unterstützung benötigen«, richtete Schulleiter Hurst seinen Dank stellvertretend an die Vorsitzende Michaela Hoeschen.

Das offizielle Programm übernahmen nicht zuletzt die Schülerinnen und Schüler. Die Gäste wurden musikalisch willkommen geheißen, im weiteren Verlauf mit »Pack’ die Badehose ein« an die herrschenden Sommertemperaturen erinnert. Einen besonderen Akzent setzte Lehrerin Cordula Köster mit ihrer Projektgruppe. Eine Woche lang hatten die Schülerinnen gemeinsam mit Köster im Zuge der Projekttage einen Tanzauftritt um den selbst gebauten Maibaum einstudiert. 

Nach dem offiziellen einstündigen Programm konnten sich die Besucher im Laufe des Nachmittags verschiedenste Attraktionen ansehen. Die in Kooperation mit Musikverein und Musikschule angebotene Bläserklasse trat nach vier Jahren zum vorerst letzten Mal auf. »Aufgrund geringerer Schülerzahlen ist für kommendes Jahr keine ausreichende Besetzung zustande gekommen, schade. Wir hoffen, das Programm in Zukunft wieder anbieten zu können«, Trudpert Hurst. 
Führungen durch Klassenzimmer gaben Einblicke in den Schulalltag, Ausstellungen informierten über verschiedene Themen. Hort und Verlässliche Grundschule boten Spiel- und Bastelangebote. 

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Der Schutterwälder an sich
vor 5 Stunden
Es gibt Ausdrücke, da graust es einen. Sie sind schrecklich, und kein Mensch versteht sie.
Jobsuche für Flüchtlinge
vor 5 Stunden
EU-Bürger, die nach Deutschland einwandern, kommen im Vergleich zu Flüchtlingen zu kurz. So lautete der Tenor von einigen Mitgliedern des Offenburger Integrationsbeirats in einer Sitzung am Mittwoch im Technischen Rathaus.
Hauptversammlung des Hohberger Hilfsvereins
vor 5 Stunden
Der Hohberger Hilfsverein Afridunga hat sich 2017 für kenianische Waisenkinder eingesetzt; und wird das auch 2018 tun. Die Wahlen bestätigten den Vorstand.  
Lecker:
vor 6 Stunden
Wer es bis jetzt noch nicht getan hat, wird spätestens dieses Wochenende den Grill aus dem Winterschlaf holen. Doch wie gelingt das richtige Steak, welcher Grill ist der beste und wo kann man in Offenburg grillen, wenn es am Garten oder Balkon fehlt? Wir haben nachgefragt.  
Projekt des Naturparks
vor 9 Stunden
14 kleine Gärtner des Kindergartens »Sternschnuppe« sorgten am Mittwoch dafür, dass in der Stadt Zell bald bunte Blumen blühen. Auf einer Freifläche in der Oberentersbacher Straße 1 wurde eine Wiese mit Wildblumen eingesät, ein vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord initiiertes Projekt.
Das Tenorhorn ist seit Jahrzehnten das Instrument von Gustav Kornmeier.
Auszeichnung beim Frühjahrskonzert
vor 12 Stunden
Auch mit 82 Jahren spielt Gustav Kornmeier fast täglich auf seinem Tenorhorn. Beim heutigen Frühjahrskonzert des Musikvereins Zell-Weierbach wird der Musiker für 70-jährige Aktivität ausgezeichnet. Kornmeier erinnert sich an legendäre Fernsehauftritte mit Kurt Sauter und Rudi Flierl mit seinem...
Offenburg
vor 14 Stunden
Am Verwaltungsgericht in Freiburg fanden am Donnerstag, zwei Prozesse statt. Sie richten sich gegen die Fluggenehmigungen des Regierungspräsidiums für Erwin Junker. In Bezug auf die Fluggegner aus Nordrach, ist es am Donnerstagnachmittag zu einer Einigung gekommen.
Claudio-Esposito-Kolumne
vor 20 Stunden
Er ist Musiker, DJ, Hip-Hop-Veranstalter, Szene­gänger – und Offenburger aus Leidenschaft: Claudio Esposito (37) ist eine feste Größe in der Stadt, kennt Gott und die Welt und viele Geschichten hinter den Fassaden. Jeden Freitag erzählt er einige davon – hier!
Baubeschluss gefasst
vor 20 Stunden
Der Gemeinderat Neuried hat am Mittwochabend einstimmig den Baubeschluss für den Kindergartenneubau in Ichenheim erteilt. Das Projekt wird nach derzeitigem Stand rund 400 000 Euro teurer als 2017 geplant.
Offene Tür im Kloster
vor 20 Stunden
Im Kloster Unserer Lieben Frau in der Lange Straße 9 öffnen die Augustiner-Chorfrauen am Samstag ab 14.30 Uhr ihre Türen für Interessierte. Sie leben nach strikten Regeln wie Ehelosigkeit, Armut und Gehorsamkeit, jedoch sei nicht alles streng, wie Mutter Martina Merkle (71) mit einem Lächeln...
Sinkende Altpapierpreise
vor 20 Stunden
Die Kolpingsfamilie Zell-Weierbach konnte bei der jüngsten Mitgliederversammlung Spenden in Höhe von 4000 Euro aus dem Erlös ihrer Altpapiersammlungen und Kleidercontainer  an verschiedene Einrichtungen vergeben. Aber: Die Spenden sind durch sinkende Altpapierpreise künftig gefährdet
Betreuung wird der Schule Weier zugeordnet
vor 20 Stunden
Bislang war die Hortbetreuung in Weier der Kindertagesstätte zugeordnet. Ab Januar 2019 wird sich die Schule darum kümmern. Darüber wurde am Dienstag der Ortschaftsrat informiert.