Wirt Halil Yildirim bietet mittags eine warme Mahlzeit an

Im »Guglhupf« bekommen Obdachlose täglich kostenlos Suppe

Autor: 
Ines Schwendemann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Februar 2019

Halil Yildirim schenkt Obdachlosen jeden Mittag in seinem Restaurant kostenlos Suppe aus. ©Ines Schwendemann

Im Restaurant »Zum Alten Guglhupf« in der Metzgerstraße in Offenburg gibt es seit etwa drei Wochen kostenlos Suppe für Obdachlose. Jeden Mittag zwischen 12 und 15 Uhr kann die Suppe mit eigenen Bechern oder Gefäßen abgeholt werden.  

Seit etwa drei Wochen läuft das neueste Projekt von Halil Yildirim, dem Pächter des »Guglhupf« in der Metzgerstraße in Offenburg. Jeden Mittag zwischen 12 und 15 Uhr können Obdachlose kostenfrei Suppe mitnehmen. Dafür müssen sie nur einen eigenen Becher oder ein Gefäß mitbringen. »Die Obdachlosen können direkt an die Bar kommen. Meistens kommen sie mit Thermoskannen, und die füllen wir dann auf«, erzählt Yildirim. 

Es ist nicht sein erstes soziales Projekt: Erst an Heiligabend hatte er Aufmerksamkeit erregt, als er im »Guglhupf« ein Weihnachtsessen für Obdachlose veranstaltete. »Durch die Aktion haben ich und mein Team viel mit den Obdachlosen gesprochen«, sagt Yildirim. Und so sei er auf die Idee mit der Suppenküche gekommen: »Die Suppe tut uns nicht weh.« Jeden Tag gäbe es, wie auch für die regulären Gäste des Restaurants, drei Suppen zur Auswahl. »Wir wechseln dann jede Woche die Suppensorten«, sagt der »Guglhupf«-Wirt. 

Obdachlose sind dankbar

Zwischen zehn und zwanzig Obdachlose, meist Männer, würden das Angebot des »Guglhupf« annehmen. »Und sie sind wirklich sehr dankbar«, freut sich Yildirim. Die Obdachlosen hätten mit dieser Geste nicht gerechnet. Viele kämen jeden Tag und würden sich dann auch oft bedanken. »Das wird mir fast etwas zu viel«, erklärt er. »Sie sagen oft, dass sie so üblicherweise nicht empfangen werden«, sagt Yildirim. Manch einer nehme auch drei oder vier Portionen in seiner Thermoskanne mit. »Das reicht dann für den ganzen Tag und bleibt schön warm.« 

- Anzeige -

Er versuche derzeit Thermoskannen aus Restposten zu kaufen, da nicht jeder Obdachlose so ein Gefäß besitze. »Thermoskannen sind ganz schön teuer«, erklärt er. 
Auf die Aktion aufmerksam gemacht hätten er und sein Team vor allem mit einer  großen Tafel, die vor dem Restaurant steht. »Das meiste läuft über Mund-zu-Mund-Propaganda«, sagt Yildirim. Aber auch über Facebook habe man auf die Aktion hingewiesen. Die wenigsten Obdachlosen besäßen zwar ein Handy, aber es gäbe auch Heime und Betreuer, die so von der Suppenküche erfahren könnten. 

Auch die Gäste des Restaurants äußern sich laut Yildirim positiv zur Aktion. »Manche wollen uns auch Spenden zustecken, aber das lehnen wir dann ab«, erklärt der Wirt. Auch ein Angebot, die Zutaten für eine Suppe beizusteuern, hat er abgelehnt: »Das geht nicht. Ich muss schließlich nachweisen, woher ich meine Zutaten habe.«

Inspiration für andere 

Nun hofft der Wirt des »Guglhupf«, dass seine Aktion auch andere inspiriert. »Vielleicht bieten auch andere Gas­trobetriebe etwas für Obdachlose an.« 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 19 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 3 Stunden
Hohberger Zunft erfolgreich
In der Zunfthauptversammlung der Späudizunft Hohberg gab es einige interessante Berichte zu hören. Der neue Zunftvogt Tom Rapp nutzte seine erste Versammlung und ehrte.
vor 3 Stunden
Stadtrat übernimmt Metzgerei
Viele weinten Metzgermeister Wolfgang Böhringer eine dicke Träne nach, als dieser Anfang des Jahres seinen Betrieb in Elgersweier schloss. Jetzt ist er wieder in der Region Offenburg präsent: Zum 1. Juli übernimmt er die Metzgerei im »Rössle« in Hofweier.   
vor 4 Stunden
Oldtimer rollen durch Offenburg
Die »Paul Pietsch Classic« startete am Freitag bei Kaiserwetter an der Reithalle in Offenburg. Die Oldtimer-Rallye führte die rund 110 Fahrzeuge über den Kaiserstuhl und zur Schauinsland-Rennstrecke. 
vor 4 Stunden
Für die Feuerwehr Neuried
Die Neurieder Feuerwehr erhält ein neues TLF – das beschloss der Gemeinderat in seiner Mittwochssitzung.
vor 5 Stunden
Am Sonntag sind Kommunalwahlen
47 700 Offenburger sind morgen von 8 bis 18 Uhr aufgerufen, ihre Stimmen bei den Europa- und Kommunalwahlen abzugeben. Wir blicken aus diesem Anlass in die Historie des Stadtparlaments, das 1994 noch 59 Sitze hatte. Heute sind es 40.  
vor 5 Stunden
Nachfolgerin von Roland Weygold
Annette Tafler aus Lahr-Reichenbach ist ab Juni die neue Dirigentin der Trachtenkapelle Nordrach. Ab Juni übernimmt sie die musikalische Leitung.
vor 7 Stunden
Fördermittel
Große Freude herrschte bei den Kindern des Waldorf-Kindergartens in Strohbach. Das wöchentliche Bewegungsangebot mit dem Turnverein Gengenbach (TVG) wurde von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg ausgezeichnet und gefördert. 
vor 9 Stunden
Kommunalwahl 2019
Rund 9150 Gengenbacher sind aufgerufen, am Sonntag, 26. Mai, den Gemeinderat sowie für die Ortsteile Bermersbach, Reichenbach und Schwaibach den Ortschaftsrat zu wählen.
vor 9 Stunden
Offenburg
Wem gehört das Fahrrad, das mutmaßlich drei Jugendliche am Donnerstag in Offenburg demoliert haben? Die Polizei ist auf der Suche nach dem Besitzer oder Zeugen. Die Tatverdächtigen sind dagegen bereits ermittelt.
vor 9 Stunden
Gemeidnerat
Der Ortenberger Gemeinderat fasste den Grundsatzbeschluss zur Detailplanung zur Ortskernerneuerung. Ab Juli wird die Hauptstraße südlich vom Krone-Kreisel saniert, und 2020 geht es an die eigentliche Dorfmitte. 
vor 19 Stunden
Hansjakob-Schule Offenburg
Schüler der Hansjakob-Schule Offenburg machen ein Praktikum beim Reiterverein Offenburg. Sie lernen selbstständig zu arbeiten, füttern die Pferde. Auch das Stallausmisten gehört dazu. Das Offenburger Tageblatt hat sie an einem Vormittag begleitet.
vor 19 Stunden
Wahlkreis Haslach-Zell
Martin Teufel, Sybille Nock und Stefan Stehle aus Zell bewerben sich für das Bündnis 90/Die Grünen um ein Kreistagsmandat im Wahlkreis Haslach-Zell.