Jubiläum steht an, aber...

Hallen-Kapriolen für Musikverein Weier

Autor: 
Herbert Gabriel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. April 2018

©Herbert Gabriel

Für den Musikverein Weier war 2017 ein abwechslungsreiches und erfolgreiches Jahr. So lautete das Fazit der Jahreshauptversammlung, obwohl wegen der Hallensanierung und schlechten Wetters einiges hinter Gewohntem zurückgeblieben ist. Fürs 65-Jährige hofft man auf eine baldige Fertigstellung der Halle.
 

 Die Sanierung der Gemeindehalle in Weier hat den Musikverein zum Osterkonzert 2017 nach Waltersweier umziehen lassen, was doch einige Stammgäste vom Kommen abgehalten hat. Doch noch schlimmer hat es die Musiker heuer getroffen, denn die auch aktuell bereits gebuchte Halle in der Nachbargemeinde musste am Osterkonzerttermin 2018 leer bleiben, weil Dirigent Klaus Rosa erkrankt war und deshalb das von ihm vorbereitete Konzert abgesagt wurde.

Termin unsicher

Ob und wann es nachgeholt wird, ist noch offen, denn auch das geplante Hallensanierungsende zu Beginn des neuen Schuljahres steht infrage, wie Ortsvorsteherin Gudrun Vetter mit großem Bedauern bekannt geben musste.

Lob der Ortsvorsteherin

Doch zuvor war sie des Lobes voll über das, was der Verein für den Ort und seine Bürger leistet: »Ihr haltet Traditionen aufrecht, was nicht selbstverständlich ist, bringt Euch in unterschiedlicher Weise im Ort ein, leistet eine lobenswerte Jugendarbeit und lasst alle spüren, wie Euch Musizieren Freude macht.« Zu Recht, denn den vorgetragenen Berichten war zu entnehmen, dass der Verein nicht nur bei örtlichen Veranstaltungen, sondern auch außerhalb Weiers ein anerkannter und gern gehörter Gast ist. Ob beim Offenburger Narrentag, bei der Oberrheinmesse, auf dem Weihnachtsmarkt, auf dem Dollenberg oder bei Veranstaltungen in Waltersweier, Weierer Musikanten zeigen Flagge.

- Anzeige -

Weshalb immer Gäste in den Ort kommen, wenn vereinseigene Auftritte angesagt sind; wie beim – leider verregneten, aber trotzdem gut besuchten – Open-Air auf dem Sportplatzgelände oder der öffentlichen Probe am Ende der Ferien. 

Dies alles gelingt aber nur, weil die Musiker sich in den Proben einbringen und eine intensive Jugendarbeit die Basis für den Erfolg bildet. Hier wird neben der musikalischen Ausbildung mit der Hinführung und Weiterentwicklung zum Leistungsabzeichen auch großer Wert auf das Miteinander gelegt, wie Marco Schäfer, der von den Jungmusikern neugewählte Nachfolger von Lisa Werner, zu vermelden wusste.
Maimarsch steht an

Zur Versammlung gehört auch der Ausblick, und der gilt dem traditionellen Maimarsch durch Bühl, Weier und Waltersweier, der Einstudierung des Sommerprogramms und – wenn es die Hallennutzung erlaubt, einem Konzert »65 Jahre Musikverein Weier«.
Denn so sind sich die Verantwortlichen einig, »ein Jubiläum des Musikvereins Weier muss in Weier gefeiert werden«, weshalb man auch ins Auge fasst, dieses im nächsten Jahr nachzuholen.

Bei solch positiven Berichten war es eine reine Formsache, den amtierenden Vorstand mit seinen Geschäftsführern Marion Nenninger, Thomas Bayer und Winfried Raschke im Amt zu bestätigen und für die Betreuung der Mitglieder in Bühl und Waltersweier mit Claudia Harter und Susanne Repka zwei Neue als Beisitzer zu begrüßen.

www.musikverein-weier.de

Hintergrund

Der Vorstand

Geschäftsführerin Veranstaltungen und Organisation ist Marion Nenninger, Geschäftsführer Musik und Ausbildung Thomas Bayer, Geschäftsführer Verwaltung und Finanzen bleibt Winfried Raschke und Michaela Fink ist als Schriftführerin im Amt bestätigt worden.
Als Beisitzer ergänzen den Vorstand: Christina Fröhlich, Sabrina Langen­eckert, Alexandra Werner, Kirsten Mantwill, Johannes Eggs, Bernd Gass, Jürgen Müller, Claudia Harter, Susanne Repka sowie die Registersprecher Anne Steinberg, Tobias Uhl, Franz Vetter und Mike Werner.

Info

Vereinsinfo

◼ Vorsitzende: Thomas Bayer, Marion Nenninger, Winfried Raschke.
◼ Gegründet: 1953.
◼ Mitglieder: 358, davon 93 Ehrenmitglieder und 78 Aktive (inklusive elf Jungmusiker).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Rat hat die letzten offenen Punkte diskutiert und abgesegnet
vor 4 Stunden
Der Hohberger Gemeinderat beschloss in seiner Montagssitzung die Richtlinien für die Vergabe von Bauplätzen. Vor allem um die Frage der Arbeitsplätze auf der Gemarkung von Hohberg gab es Diskussionen.
Ehrenamtspreis für Lara Zipfel
vor 4 Stunden
Im Rahmen des gut besuchten Südoststadtfests wurde der Jugendleiterin der Stadtkapelle, Lara Zipfel, der Ehrenamtspreis der Stadtteilkonferenz der Oststadt übergeben. Beide OB-Kandidaten besuchten das Südoststadtfest.  
Das offene Bürgergespräch in Waltersweier war gut besucht 
vor 6 Stunden
Baggersee, »Spitalbünd« und Nachbarschaftshilfe waren Themen beim Bürgergespräch in Waltersweier.
Nachrichten via Twitter versendet
vor 7 Stunden
Wegen volksverhetzenden Beiträgen auf dem Kurznachrichtendienst Twitter wurde ein 52-jähriger Offenburger am Montag zu einer Geldstrafe von 3750 Euro verurteilt. Der Angeklagte bestreitet, die Nachrichten geschrieben zu haben.   
Offenburg / Elgersweier
vor 13 Stunden
In einem Offenburger Vergnügungsetablissement sind am vergangenen Sonntag zwei Männer von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Anstatt ihre Zeche und empfangene Dienstleistungen zu bezahlen, traten die Männer zuvor beleidigend und aggressiv gegenüber dem Personal der Lokalität auf.
Auslaufmodell
vor 13 Stunden
Freude und Stolz, aber auch Wehmut begleiteten den Abschlussabend der Zell-Weierbacher Weingartenschule am Freitag. Alle 18 Absolventen schafften den Abschluss, zugleich verließ damit der letzte Werkrealschul-Jahrgang die Bildungsanstalt.
Versammlung
vor 16 Stunden
Die Bürgerinitiative legt nach wie vor Wert auf eine bürgerfreundliche Verkehrsgestaltung. Bei der Mitgliederversammlung ist der Vorstand von Offenburgs mitgliederstärkster Bürgerinitiative BI Bahntrasse im Amt bestätigt worden. BI-Urgestein Otto Schubert wurde feierlich als Beisitzer verabschiedet...
Offenburg
vor 19 Stunden
Das als Schutzhütte dienende Baumhaus auf dem Gelände des Landschulheims Käfersberg wurde am Freitag offiziell eingeweiht. Das Offenburger Architekturbüro Partner AG initiierte und realisierte das außergewöhnliche Bauvorhaben, in das am Ende über 70 000 Euro investiert wurden. 
Offenburg
vor 21 Stunden
»Märchen, Mythos und Heilkraft von Bäumen und Pflanzen«, unter diesem Thema stand der Erlebnisspaziergang mit Michaela Neuberger, zu dem sich  Mitglieder und Gäste  der Katholischen Frauengemeinschaft Rammersweier  in der vergangenen Woche in Oberharmersbach eingefunden hatten.   
Hohberg
vor 21 Stunden
Diplom-Geologe Thomas Weidenhammer (RBS Wave) stellte im Gemeinderat seine Analyse des Hohberger Trinkwassernetzes vor. Sein Fazit bedeutet eine Investition von rund einer Million Euro.  
Bilanz Public-Viewing
vor 21 Stunden
Das Fußball-Universum hat einen neuen Weltmeister: Frankreich hat gestern mit 4:2 gegen Kroatien gewonnen. Die WM ist also schon wieder vorbei. Der Fußball-Hype aber ist nach dem schlechten Abschneiden der DFB-Elf eigentlich nie so wirklich in Offenburg angekommen. Und doch sind Gastronomen und die...
Viele gute Wünsche
vor 21 Stunden
Christian Würtz, Leiter der Seelsorgeeinheit Vorderes Kinzigtal St. Pirmin, ist von hunderten Gläubigen verabschiedet worden. Er wird ab September Dompfarrer im Freiburger Münster. Selbst zu seiner Überraschung ernannte ihn Dekan Matthias Bürkle als Krönung im Namen des Erzbischofs Burger zum...