Jubiläum steht an, aber...

Hallen-Kapriolen für Musikverein Weier

Autor: 
Herbert Gabriel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. April 2018

©Herbert Gabriel

Für den Musikverein Weier war 2017 ein abwechslungsreiches und erfolgreiches Jahr. So lautete das Fazit der Jahreshauptversammlung, obwohl wegen der Hallensanierung und schlechten Wetters einiges hinter Gewohntem zurückgeblieben ist. Fürs 65-Jährige hofft man auf eine baldige Fertigstellung der Halle.
 

 Die Sanierung der Gemeindehalle in Weier hat den Musikverein zum Osterkonzert 2017 nach Waltersweier umziehen lassen, was doch einige Stammgäste vom Kommen abgehalten hat. Doch noch schlimmer hat es die Musiker heuer getroffen, denn die auch aktuell bereits gebuchte Halle in der Nachbargemeinde musste am Osterkonzerttermin 2018 leer bleiben, weil Dirigent Klaus Rosa erkrankt war und deshalb das von ihm vorbereitete Konzert abgesagt wurde.

Termin unsicher

Ob und wann es nachgeholt wird, ist noch offen, denn auch das geplante Hallensanierungsende zu Beginn des neuen Schuljahres steht infrage, wie Ortsvorsteherin Gudrun Vetter mit großem Bedauern bekannt geben musste.

Lob der Ortsvorsteherin

Doch zuvor war sie des Lobes voll über das, was der Verein für den Ort und seine Bürger leistet: »Ihr haltet Traditionen aufrecht, was nicht selbstverständlich ist, bringt Euch in unterschiedlicher Weise im Ort ein, leistet eine lobenswerte Jugendarbeit und lasst alle spüren, wie Euch Musizieren Freude macht.« Zu Recht, denn den vorgetragenen Berichten war zu entnehmen, dass der Verein nicht nur bei örtlichen Veranstaltungen, sondern auch außerhalb Weiers ein anerkannter und gern gehörter Gast ist. Ob beim Offenburger Narrentag, bei der Oberrheinmesse, auf dem Weihnachtsmarkt, auf dem Dollenberg oder bei Veranstaltungen in Waltersweier, Weierer Musikanten zeigen Flagge.

- Anzeige -

Weshalb immer Gäste in den Ort kommen, wenn vereinseigene Auftritte angesagt sind; wie beim – leider verregneten, aber trotzdem gut besuchten – Open-Air auf dem Sportplatzgelände oder der öffentlichen Probe am Ende der Ferien. 

Dies alles gelingt aber nur, weil die Musiker sich in den Proben einbringen und eine intensive Jugendarbeit die Basis für den Erfolg bildet. Hier wird neben der musikalischen Ausbildung mit der Hinführung und Weiterentwicklung zum Leistungsabzeichen auch großer Wert auf das Miteinander gelegt, wie Marco Schäfer, der von den Jungmusikern neugewählte Nachfolger von Lisa Werner, zu vermelden wusste.
Maimarsch steht an

Zur Versammlung gehört auch der Ausblick, und der gilt dem traditionellen Maimarsch durch Bühl, Weier und Waltersweier, der Einstudierung des Sommerprogramms und – wenn es die Hallennutzung erlaubt, einem Konzert »65 Jahre Musikverein Weier«.
Denn so sind sich die Verantwortlichen einig, »ein Jubiläum des Musikvereins Weier muss in Weier gefeiert werden«, weshalb man auch ins Auge fasst, dieses im nächsten Jahr nachzuholen.

Bei solch positiven Berichten war es eine reine Formsache, den amtierenden Vorstand mit seinen Geschäftsführern Marion Nenninger, Thomas Bayer und Winfried Raschke im Amt zu bestätigen und für die Betreuung der Mitglieder in Bühl und Waltersweier mit Claudia Harter und Susanne Repka zwei Neue als Beisitzer zu begrüßen.

www.musikverein-weier.de

Hintergrund

Der Vorstand

Geschäftsführerin Veranstaltungen und Organisation ist Marion Nenninger, Geschäftsführer Musik und Ausbildung Thomas Bayer, Geschäftsführer Verwaltung und Finanzen bleibt Winfried Raschke und Michaela Fink ist als Schriftführerin im Amt bestätigt worden.
Als Beisitzer ergänzen den Vorstand: Christina Fröhlich, Sabrina Langen­eckert, Alexandra Werner, Kirsten Mantwill, Johannes Eggs, Bernd Gass, Jürgen Müller, Claudia Harter, Susanne Repka sowie die Registersprecher Anne Steinberg, Tobias Uhl, Franz Vetter und Mike Werner.

Info

Vereinsinfo

◼ Vorsitzende: Thomas Bayer, Marion Nenninger, Winfried Raschke.
◼ Gegründet: 1953.
◼ Mitglieder: 358, davon 93 Ehrenmitglieder und 78 Aktive (inklusive elf Jungmusiker).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Erfolgreiche Saison 2018/19 für das Kulturbüro
Hohe Abozahlen, etablierte Marken und Reihen sowie eine blühende Kooperation mit zahlreichen Gemeinden: Das Kulturbüro Offenburg kann auf zwei erfolgreiche Jahre zurückschauen. Einziger Wermutstropfen: Weniger Kinder und Jugendliche interessieren sich für die Veranstaltungen.
vor 2 Stunden
Viele Fragen, wenig Antworten
Mit der Bürgerinformation und Bürgerbeteiligung am geplanten Klinikstandort in Bühl ist die Bürgerinitiative »Klinikstandort Bühl? Nein!« nicht einverstanden. Sie legt einen Fragenkatalog an das Landratsamt und die Stadt Offenburg vor.
vor 4 Stunden
Albert Benz erhielt in Ortenberger Verein die Ehrennadel
Die Ortenberger Schützenordnung wird in diesem Jahr 460 Jahre alt. Die Ortenberger Schützengesellschaft zeichnete bei ihrer Hauptversammlung treue und erfolgreiche Schützen aus. Die silberne Ehrennadel des SBSV ging an Albert Benz. 
vor 4 Stunden
Pläne für die Maßnahme auf Otto-Hahn-Straße im Ortschaftsrat vorgestellt
Der Ausbau der Einmündung Otto-Hahn-Straße/Im Drachenacker/Heinrich-Hertz-Straße als Kreisverkehr nimmt konkrete Formen an. Für die im Juni beginnenden Arbeiten sind, in drei Abschnitten, insgesamt 27 Wochen vorgesehen.
vor 4 Stunden
Drei Jahre die Kapelle "Maria Königin" betreut
Vor drei Jahren zog Schwester Melanie von den Schönstätter Marienschwestern in das Haus neben der Burgkapelle »Maria Königin« auf dem Schönberg. Nun nimmt sie Abschied von ihrer Wirkungsstätte, die aber auch zukünftig in guten Händen bleiben soll. 
vor 4 Stunden
Bisherige Ortschaftsräte machen weiter
Die CDU Windschläg tritt zur Kommunalwahl Ende Mai wieder an. Nach ihrer Nominierungsveranstaltung präsentiert sie ihre Kandidaten.
vor 4 Stunden
Offenburg
Man merkt, es geht dagegen. Nur noch wenige Wochen dauert es, bis die Bürger im Land wieder zur Wahlurne schreiten dürfen.
vor 4 Stunden
Aus dem Gemeinderat
In der Gemeinderatsitzung in Schutterwald wurde nach längerer Diskussion das Gemeindevollzugskonzept mehrheitlich abgelehnt. Viele Räte halten diese Regelung als Gängelung. Insbesondere beim Friedhofsparkplatz sollten nach der Meinung einiger Räte keine Strafzettel verteilt werden.
vor 4 Stunden
2021 wird Waldbachfriedhof 150 Jahre alt
Der Erhalt und die Pflege des Waldbachfriedhofs ist eine Herzensangelegenheit des Förderkreises Historischer Waldbachfriedhof. 36 Ruhebänke wurden im vergangenen Jahr neu aufgestellt und zwölf Grabmale renoviert. Der Förderkeis bereitet sich mit vielen Projekten auf den 150. Geburtstag des alten...
vor 4 Stunden
Sparkasse investiert am Stadtrand
Bargeld rund um die Uhr bietet ab sofort Zells erster Freiluft-Geldautomat. Die Sparkasse Haslach-Zell hat den fast würfelförmigen – natürlich entsprechend der Hausfarbe der Bank roten –  Automaten am Rande des Parkplatzes von Edeka Bruder aufstellen lassen, der dm-Markt ist in Sichtweite. 
vor 12 Stunden
Der Schutterwälder an sich
Was heute das Denglisch ist, war früher das Freutsch. Hier gibt es Beispiele ...
vor 13 Stunden
Bürger machten 95 Vorschläge
Der Name der neuen Durbacher Mehrzweckhalle steht fest. Der Durbacher Gemeinderat einigte sich auf »Steinberg Halle«, während der Name des Veranstaltungssaals noch mal zur Diskussion stehen wird. 182 Bürger beteiligten sich an der Namensfindung und brachten 95 Vorschläge ein – von der »Winschlotzer...