Jubiläum steht an, aber...

Hallen-Kapriolen für Musikverein Weier

Autor: 
Herbert Gabriel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. April 2018

©Herbert Gabriel

Für den Musikverein Weier war 2017 ein abwechslungsreiches und erfolgreiches Jahr. So lautete das Fazit der Jahreshauptversammlung, obwohl wegen der Hallensanierung und schlechten Wetters einiges hinter Gewohntem zurückgeblieben ist. Fürs 65-Jährige hofft man auf eine baldige Fertigstellung der Halle.
 

 Die Sanierung der Gemeindehalle in Weier hat den Musikverein zum Osterkonzert 2017 nach Waltersweier umziehen lassen, was doch einige Stammgäste vom Kommen abgehalten hat. Doch noch schlimmer hat es die Musiker heuer getroffen, denn die auch aktuell bereits gebuchte Halle in der Nachbargemeinde musste am Osterkonzerttermin 2018 leer bleiben, weil Dirigent Klaus Rosa erkrankt war und deshalb das von ihm vorbereitete Konzert abgesagt wurde.

Termin unsicher

Ob und wann es nachgeholt wird, ist noch offen, denn auch das geplante Hallensanierungsende zu Beginn des neuen Schuljahres steht infrage, wie Ortsvorsteherin Gudrun Vetter mit großem Bedauern bekannt geben musste.

Lob der Ortsvorsteherin

Doch zuvor war sie des Lobes voll über das, was der Verein für den Ort und seine Bürger leistet: »Ihr haltet Traditionen aufrecht, was nicht selbstverständlich ist, bringt Euch in unterschiedlicher Weise im Ort ein, leistet eine lobenswerte Jugendarbeit und lasst alle spüren, wie Euch Musizieren Freude macht.« Zu Recht, denn den vorgetragenen Berichten war zu entnehmen, dass der Verein nicht nur bei örtlichen Veranstaltungen, sondern auch außerhalb Weiers ein anerkannter und gern gehörter Gast ist. Ob beim Offenburger Narrentag, bei der Oberrheinmesse, auf dem Weihnachtsmarkt, auf dem Dollenberg oder bei Veranstaltungen in Waltersweier, Weierer Musikanten zeigen Flagge.

- Anzeige -

Weshalb immer Gäste in den Ort kommen, wenn vereinseigene Auftritte angesagt sind; wie beim – leider verregneten, aber trotzdem gut besuchten – Open-Air auf dem Sportplatzgelände oder der öffentlichen Probe am Ende der Ferien. 

Dies alles gelingt aber nur, weil die Musiker sich in den Proben einbringen und eine intensive Jugendarbeit die Basis für den Erfolg bildet. Hier wird neben der musikalischen Ausbildung mit der Hinführung und Weiterentwicklung zum Leistungsabzeichen auch großer Wert auf das Miteinander gelegt, wie Marco Schäfer, der von den Jungmusikern neugewählte Nachfolger von Lisa Werner, zu vermelden wusste.
Maimarsch steht an

Zur Versammlung gehört auch der Ausblick, und der gilt dem traditionellen Maimarsch durch Bühl, Weier und Waltersweier, der Einstudierung des Sommerprogramms und – wenn es die Hallennutzung erlaubt, einem Konzert »65 Jahre Musikverein Weier«.
Denn so sind sich die Verantwortlichen einig, »ein Jubiläum des Musikvereins Weier muss in Weier gefeiert werden«, weshalb man auch ins Auge fasst, dieses im nächsten Jahr nachzuholen.

Bei solch positiven Berichten war es eine reine Formsache, den amtierenden Vorstand mit seinen Geschäftsführern Marion Nenninger, Thomas Bayer und Winfried Raschke im Amt zu bestätigen und für die Betreuung der Mitglieder in Bühl und Waltersweier mit Claudia Harter und Susanne Repka zwei Neue als Beisitzer zu begrüßen.

www.musikverein-weier.de

Hintergrund

Der Vorstand

Geschäftsführerin Veranstaltungen und Organisation ist Marion Nenninger, Geschäftsführer Musik und Ausbildung Thomas Bayer, Geschäftsführer Verwaltung und Finanzen bleibt Winfried Raschke und Michaela Fink ist als Schriftführerin im Amt bestätigt worden.
Als Beisitzer ergänzen den Vorstand: Christina Fröhlich, Sabrina Langen­eckert, Alexandra Werner, Kirsten Mantwill, Johannes Eggs, Bernd Gass, Jürgen Müller, Claudia Harter, Susanne Repka sowie die Registersprecher Anne Steinberg, Tobias Uhl, Franz Vetter und Mike Werner.

Info

Vereinsinfo

◼ Vorsitzende: Thomas Bayer, Marion Nenninger, Winfried Raschke.
◼ Gegründet: 1953.
◼ Mitglieder: 358, davon 93 Ehrenmitglieder und 78 Aktive (inklusive elf Jungmusiker).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Er kennt die Fehler, die Bewerber im Vorfeld einer OB-Wahl machen können: Hochschulrektor Paul Witt.
Rektor Paul Witt zur OB-Wahl
vor 1 Stunde
Seit dem späten Mittwochnachmittag steht fest, welche Kandidaten am 14. Oktober auf dem Stimmzettel für die OB-Wahl in Offenburg stehen werden. Paul Witt (63), Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, sagt, was einen guten Kandidaten ausmacht, wie er das Bewerberfeld einschätzt – und...
Barbara Kamm-Essig folgt auf Claudia Moosmann
vor 3 Stunden
Die personelle Besetzung in der Tourist-Information Nordrach hat sich verändert: Für Claudia Moosmann hat seit dem 15. September Barbara Kamm-Essig die Leitung der Abteilung im Rathaus übernommen, ihr zur Seite steht Inka Kleinke-Bialy. Im Oktober stößt auch Michaela Neuberger zum Team.
Täglich ein neuer Begriff
vor 3 Stunden
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Die Claudio-Esposito-Kolumne
vor 7 Stunden
Einmal auf dem Broadway in New York in einem Musical mitzuwirken, das bleibt für viele Tänzer ein Traum, der wohl nie in Erfüllung geht. Für einen kleinen achtjährigen Jungen aus Offenburg wird dieser Traum nun wahr.
Ortenberg und Ohlsbach teilen sich die Kosten von 23 000 Euro
vor 13 Stunden
Neues Holz für das Hohe Horn: Die Treppenstufen und Planken auf dem Aussichtsturm des Offenburger Hausberges müssen ausgetauscht werden. Die Kosten von rund 23 000 Euro werden von den Gemeinden Ohlsbach und Ortenberg geschultert, auf dessen Gemarkung der Turm steht. Einige Stufen wurden bereits...
Serie Vereine in Neuried
vor 15 Stunden
In einer OT-Serie haben wir in loser Reihenfolge kleine, ungewöhnliche oder weniger bekannte Vereine in Neuried vorgestellt. Im letzten Teil heute geht es um die Reservistenkameradschaft Neuried.
Hinter der Geschwister-Scholl-Schule wird gebaut
vor 15 Stunden
Für die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule am Nollen wird die Stadt Gengenbach ein zusätzliches Spiel- und Sportgelände anlegen. 
Herzensangelegenheit für Windschläger Ehepaar Kaufmann
vor 15 Stunden
Der Förderverein Pflasterstube kann über einen Spendenbetrag in Höhe von 1500 Euro verfügen. Der Anlass: die goldene Hochzeit des Windschläger Ehepaars Antonia und Gerhard Kaufmann.  
Mess-Station wechselt das Flussufer
vor 15 Stunden
Derzeit laufen an der Kinzig bei Schwaibach ungewöhnliche Baumaßnahmen. Im Gewässer selbst wurde Material aufgeschüttet, innerhalb des Flusses ist eine Art Teich entstanden. Grund ist: Die Kinzig erhält dort einen neuen Pegel.
Der Abriss des Hallenbads im vergangenen Jahr machte sich für die TBO finanziell bemerkbar.
Jahresabschluss 2017
vor 15 Stunden
In der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses hat der Betriebsleiter der Technischen Betriebe Offenburg (TBO), Alex Müller, einen weiteren kurzen Zwischenbericht in Sachen Jahresabschluss 2017 abgegeben.
Gottesdienst, Flammenkuchen und Neuer Wein
vor 15 Stunden
Flammenkuchen und Neuem Wein wurde gut zugesprochen beim 27. Backhieslefest des Gesangvereins in Fessenbach. Die Kollekte des Gottesdienstes in Höhe von 361 Euro ging an den Ortenauer Verein »Aufschrei« gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Erwachsenen.
Sechs Kandidaten bei OB-Wahl
vor 22 Stunden
Der Name von Harald Rau wird bei der OB-Wahl ganz oben auf dem Stimmzettel stehen. Das wurde am Mittwoch bei der Sitzung des Gemeindewahlausschusses per Losentscheid festgelegt, weil Rau und Mitbewerber Marco Steffens ihre Bewerbung gleichzeitig eingereicht hatten. Insgesamt wurden sechs...