Gengenbach

Harmonika-Spielring beschert »Café Welcome« 850 Euro

Autor: 
Marc Faltin
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Januar 2017

Die Musiker des Harmonika-Spielrings Gengenbach mit Dirigentin Cordula Lehmann beim Benefiz-Konzert in der Martinskirche. ©Marc Faltin

Mit rund 200 Besuchern sehr gut gefüllt war die Martinskirche, als der Harmonika-Spielring Gengenbach ein äußerst abwechslungsreiches Benefiz-Konzert zu Gunsten der sozialen Einrichtung »Café Welcome« bot. Der Erlös beträgt 850 Euro.

Auf dem Programm bei diesem neuerlichen Benefiz-Konzert des Harmonika-Spielrings in der Martinskirche standen am Sonntagabend klassische Werke sowie moderne Kompositionen aktueller Musiker – unter anderem »Konzert D-Moll« von Alessandro Marcello, »Melodia en La menor« von Astor Piazzolla, »Free world fantasy« von Jacob de Haan und »Venti D`Oriente« von Rondò Veneziano.
Neben dem 1. Orchester des HSG mit Dirigentin Cordula Lehmann glänzte Johanna Lehmann als Solistin, aktuell Vize-Bezirksmeister in der Ortenau und schon mehrfache Preisträgerin als Akkordeonsolistin. Sängerin Monika Wartmann-Bührer, die schon mehrere Konzerte mit dem HSG-Orchester mitgestaltet hat, setzte weitere solistische Akzente, einmal im Duett mit Johannes Lipps am Piano, aber auch mit dem Orchester bei »You raise me up« von Lovland & Graham und »Gabriella´s Song« von Stefan Nilsson. Das HSG-Jugendensemble mit Andreas Wrobel, Elke Eisenmann, Sarah Lehmann, Selina Kretschmann und Stefan Wrobel erhielt ebenfalls großen Beifall der rund 200 Besucher.
Die Spenden bei diesem eintrittsfreien Konzertabend kommen dem »Café Welcome« der Pfarrei St. Marien zu Gute, ein mittwochs von 15 bis 17 Uhr stattfindender Treffpunkt für Flüchtlingsfrauen mit ihren Kindern und einheimischen Frauen.
Dieses ehrenamtlich geführte Projekt im Gemeindehaus St. Marien, das Gemeindeteam-Sprecherin Bettina Sackmann beim Benefiz-Konzert vorstellte, bewährt sich seit November 2015. »Wir müssen was machen«, sagten sich damals Mitglieder des katholischen Gemeindeteams und setzten eine Idee um, deren Belebung vom Familien- und Seniorenbüro unterstützt und die nun mit 850 Euro als Erlös des Konzertes gefördert wird.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 37 Minuten
Bis Ende 2021 verlängert
Der Ortenberger Gemeinderat hat den Baustellungsunterstützungsfonds für Gewerbetreibende den aktuellen Gegebenheiten angepasst und die Antragsfrist bis Ende 2021 verlängert.
vor 1 Stunde
Offenburg
In einer Obdachlosen- und Ayslunterkunft in der Lise-Meitner-Straße soll ein 27-Jähriger einen seiner Mitbewohner mit einem Ast geschlagen haben. Der Mann hatte einer Frau helfen wollen, die bei dem 27-Jährigen mutmaßlich ihr gestohlens Fahrrad entdeckt hatte.
vor 2 Stunden
Bis zu 6,50 Meter hoch
Übergesetzlichen Schallschutz soll es nördlich des Offenburger Güterzugtunnels geben. Wie dieser aussehen soll, stellte die Bahn jetzt vor. Zur genaueren Untersuchung von Einzelbauwerken an der Tunneltrasse, werde es zudem weitere Bohrungen geben, kündigte die Bahn an.  
vor 2 Stunden
Ortschaftsrat
Das derzeitige Dauerthema Hütten im Außenbereich kam auch im Ortschaftsrat Zell-Weierbach auf den Tisch. In einem Punkt war man sich einig: Bei der Prüfung sollen die Verantwortlichen gesunden Menschenverstand walten lassen.
vor 5 Stunden
Eine Woche vor Ort
Ein Sportwagen, der sich in einen Roboter verwandelt, bewegliche Artisten sowie Laufenten und Lamas – der Circus Manuel Weisheit ist für eine Woche zu Gast in Offenburg und bietet fast täglich Vorführungen. 
vor 7 Stunden
Bürgerwerkstatt in Offenburg
Wie soll das Nordufer des Gifiz-Sees zukünftig aussehen? In einer Bürgerwerkstatt gab es für die Stadtverwaltung viele Ideen und Anregungen – der Großteil wünscht sich den Erhalt des Strandbads.
vor 8 Stunden
Deportation vor 80 Jahren: Von Offenburg nach Gurs
Bertold und Sofie Meier wurden wie viele andere vor 80 Jahren, am 22. Oktober 1940, von Offenburg nach Gurs deportiert. In einem Brief an den Sohn haben sie damals das Leben vor Ort geschildert.
vor 10 Stunden
Verstärkung gesucht
Die Arbeit nimmt zu, doch die Gengenbacher Seniorenwerkstatt ist wegen Krankheitsfällen dezimiert. Auch seien zwei Mitglieder inzwischen verstorben. Die ohnehin schon knappe Personaldecke wird dadurch immer dünner.
vor 10 Stunden
Morsche Bäume, marode Hütte
Nach einer sehr grundsätzlich und teilweise auch emotional geführten Diskussion stimmte der Berghauptener Gemeinderat am Montagabend der Idee zu, das „Ranchgelände“ mit seinem Baumbestand nordwestlich der Erholungsanlage Klingelhalde eventuell an den Naturschutzbund  Offenburg zu verpachten.
vor 17 Stunden
Nachwirkungen des Bürgerentscheids in Schutterwald
Den Kindergarten St. Jakob will die Gemeinde Schutterwald nun doch nicht kaufen. Stattdessen soll die Einrichtung auf vier Gruppen erweitert werden – und ein Neubau daneben soll entstehen.
vor 18 Stunden
Aluminium Richter in Schutterwald
Die Wahl eines Betriebsrats bei Aluminium Richter kann formell starten. Das hat das Offenburger Arbeitsgericht entschieden. Sowohl die IG Metall als auch die Geschäftsführung des Betriebs äußern sich zum Eilverfahren.
vor 19 Stunden
Konzept für Zells Industriedenkmal steht
Der Rundofen in Zell soll nach seiner Sanierung ab 2021 eine multifunktionale Begegnungsstätte werden. Projektbegleiter Daniel Lehmann: „Wollen damit in der Champions League spielen“.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...