Offenburg

Hartmann will »Oberhaupt« bleiben

Autor: 
Christl Mai
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Mai 2009
Im Vorfeld der Kommunalwahl am 7. Juni gab Ortsvorsteher Ulrich Hartmann in der Bürgerversammlung in der Festhalle Rechenschaft über die vergangenen fünf Jahre. Danach stellten sich die Kandidaten der Bürgerliste und der CDU vor. Hartmann will als Ortsvorsteher nochmals antreten.
Offenburg-Rammersweier. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass sich die Einwohnerzahl in den vergangenen fünf Jahren kaum verändert hat. Waren Anfang 2004 in Rammersweier insgesamt 2518 Personen gemeldet, davon 91 mit ausländischer Staatsbürgerschaft, leben heute 2525 Menschen im Rebort, was eine Zunahme vom 0,3 Prozent bedeutet. Der Anteil der Jugendlichen lag Anfang 2004 bei 16,4 Prozent, der Anteil der Senioren bei 21,3 Prozent. Während sich die Zahl der Jugendlichen knapp verringerte, stieg der Anteil der Senioren um vier Prozent. Die rückläufige Zahl junger Menschen begründete Hartmann nicht zuletzt mit dem Mangel an geeignetem Baugelände. Zu Beginn der Legislaturperiode 2004 waren für Rammersweier mit der Sommerhalde, dem Schellenberg und dem Schleichgässchen noch drei Baulandreserven im Flächennutzungsplan ausgewiesen. Blockierungsmaßnahmen von Anliegern und Grundstückseigentümern hätten dazu geführt, dass im »Schleichgässchen« erst jetzt Bauland in Sicht sei. Die Vergabe der Erschließungsarbeiten befindet sich in der Endphase, am 18. Mai soll der Bebauungsplan im Gemeinderat beschlossen werden. Entwicklungsschub »Wir gehen davon aus, dass hier im Frühjahr 2010 mit dem Bau der ersten Wohnhäuser zu rechnen ist. Der zweite Bauabschnitt wird wohl weitere fünf Jahre auf sich warten lassen«, prognostizierte Ulrich Hartmann. »Schleichgässchen III« wie auch »Sommerhalde« seien trotz langwieriger Verhandlungen im Rahmen der Fortschreibung aus dem Flächennutzungsplan herausgenommen worden. Lediglich die Bauwilligen im Gewann »Schellenberg« dürfen noch hoffen. »Insgesamt gesehen wurde in den letzten fünf Jahren für die nächsten fünf Jahre ein deutlicher Entwicklungsschub eingeleitet«, resümierte der Ortsvorsteher. Bau einer neuen Schutzhütte im Oktober 2004, Einweihung des Hallenfoyers der Festhalle und des neuen Gemeindehauses der Herz-Jesu-Pfarrei im November 2004, Beginn der Sanierungsarbeiten an der Deponie »Satte Klamm« sowie Einweihung der Wetterhütte im »Neuen Berg« im Mai 2006, erster Spatenstich der neuen Feuerwache Ost im Juni 2006 und deren Einweihung im Oktober 2007, Inbetriebnahme der renovierten Wassertretstelle im Rammersweierer Wald am Wolfspfad im Juli 2008: Ulrich Hartmann hatte die wichtigsten baulichen Maßnahmen aufgelistet, wobei die Baustelle der Offenburger Stadtentwässerung 2008 über zwölf Monategroße Einschränkungen für die Anwohner brachte. Fest etabliert Fest etabliert hat sich im Rebort das 2004 erstmals durchgeführte Mountainbike-Rennen, das 2008 zum Weltcup und zur Olympia-Qualifikation aufgewertet wurde. Weniger erfreulich dagegen, dass durch diese Veranstaltung der Fußballverein ins Hintertreffen geraten ist, weil das mitten im Areal der Biker gelegene Kleinspielfeld seither praktisch unbespielbar ist und von der Stadt Offenburg noch keine den FV befriedigende Lösung gefunden wurde. »Ortsverwaltung und Ortschaftsrat werden sich auch weiterhin bei der Stadt dafür einsetzen, dass der Fußballverein nicht noch mehr und noch länger benachteiligt ist«, nach dieser Aussage Ulrich Hartmanns dürfen die Mannschaften der Fußballer ebenso wie die Faustballer weiter darauf hoffen, irgendwann wieder über ein ihren Ansprüchen gerecht werdendes Spielfeld zu verfügen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 36 Minuten
Vorher, nachher
Die Umgestaltung des Mühlbachs vor 15 Jahren hat eine Idylle geschaffen. Natur pur findet sich zwischen dem Seewinkel und der Mündung in die Kinzig, wo es früher nur einen Kanal gab.
vor 2 Stunden
Generalüberholung und Neuerungen
Das Nordracher Kleinod wartet nach einer  Generalüberholung mit Tausenden von Puppen und einige Neuerungen auf.
vor 2 Stunden
Ferienprogramm Rammersweier: Die Welt von Klang und Melodie
Ferienprogramm Rammersweier: Rolf Basler entführte drei junge Zuhörerinnen in die spannende Welt von Melodie, Klang und Tönen. Alphörner entstehen in seiner eigenen Werkstatt.
vor 2 Stunden
Ehrennadeln verliehen
Der Südbadische Fußballverband würdigt langjährigen Vorsitzenden Dieter Heitzmann und AH-Abteilungsleiter Daniel Uhl
vor 10 Stunden
Neuried - Altenheim
Der Ortschaftsrat legt eine Liste der Prioritäten fest. Die Punkte wurden in früheren Sitzungen bereits beraten. Und sie stehen unter dem Vorbehalt, dass die finanzielle Lage der Gemeinde sie zulässt.
vor 10 Stunden
OT-Kolumnist weiß die besten Events
Er kennt die Ortenau und das Elsass, liebt Musik, Kunst, Kultur und Kulinarik: Über das Beste, was es davon dies- und jenseits des Rheins gibt, berichtet DJ Martin Elble alle zwei Wochen in seiner Kolumne „OG Distrikt“ im Offenburger Tageblatt.
vor 11 Stunden
Das Beste der Woche
Die Verschwörungstheoretiker haben keine Ahnung, was hinter den Corona-Kulissen wirklich abgeht. Hier erfahren Sie die ungeschminkte Wahrheit.
vor 11 Stunden
Nur acht Ferienkinder
„Wir basteln Grußkarten und Schutzengel“ im Hohberger Ferienprogramm. Dieses Mal hatte Monika Späth nur acht Ferienkinder in ihrem Kurs, der nächste muss 14 Tage warten.
vor 12 Stunden
Stadt Offenburg weist Vorwürfe zurück
Bei der Sportabzeichen-Abnahme im Freizeitbad wurde eine Teilnehmerin letzten Freitag bewusstlos. Die 65-jährige Lebensretterin erhebt schwere Vorwürfe gegen die Stadt. Die weist Versäumnisse zurück.
vor 12 Stunden
Sonderaktion der Regionalstiftung
86 500 Euro Corona-Hilfe hat die Sparkasse an 27 Vereine im Geschäftsgebiet Offenburg ausgeschüttet. So soll den Organisationen bei Liquiditätsengpässen aufgrund der Corona-Pandemie geholfen werden.
vor 13 Stunden
Schützenverein Durbach freut sich über neue sportliche Heimat
Der Kleinkaliber-Schützenverein Durbach hat seine Vereinsheimat neu gebaut und erweitert. Mitglieder und Helfer leisteten über 5500 ehrenamtliche Arbeitsstunden am neuen Schmuckstück.
vor 13 Stunden
Feuer bei Freilaufstall bei Biberach
Das rasche Eingreifen der Feuerwehr Biberach hat am Mittwochabend einen Großbrand verhindert, dem dann vermutlich Tausende von Hühnern zum Opfer gefallen wären

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...