Tischtennis

Hauptversammlung des TTC Fessenbach: Ausblick und Ehrungen

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2021
Horst Bürkle ist für 70 Jahre Mitgliedschaft im Tischtennisclub Fessenbach geehrt worden.

Horst Bürkle ist für 70 Jahre Mitgliedschaft im Tischtennisclub Fessenbach geehrt worden. ©Ursula Haß

Jugendarbeit bleibt weiter Thema beim TTC: Hauptversammlung des Tischtennisclubs Fessenbach

Zur ersten Online-Generalversammlung des Tischtennisclubs (TTC) Fessenbach, der im vergangenen Jahr auf 70 Jahre zurückblicken konnte, fanden sich 13 Mitglieder ein, die vom Vorsitzenden Steffen Fleig begrüßt wurden. Es war allerdings das ereignisloseste halbe Jahr von der letzten Generalversammlung an, die wegen Corona ins Spätjahr verschoben wurde, bis heute, wie Fleig informierte.

So wurden durch den Lockdown neben den Tischtennisspielern auch die Gymnastikgruppen ausgebremst. Auch die neue Gruppe von Helmut Schmid, die, kaum nachdem sie mit dem Sportbetrieb angefangen hatte, schon wieder aussetzen musste. Wie der Vorsitzende nach der Totenehrung weiter referierte, wird es in Zukunft eine der großen Herausforderungen für den TTC sein, Kinder und Jugendliche wieder für den Tischtennissport zu begeistern und die Kids in den Verein zu integrieren. Die nächste Zeit werde es zeigen, mit wie vielen Jugendmannschaften der TTC in die neue Saison starten kann. Die Hoffnung bleibt, dass wie in der vergangenen Saison wieder drei Jugendmannschaften gemeldet werden können.

Veranstaltungen

Zunächst muss der Spielbetrieb wieder in der Reblandhalle möglich sein. So hoffen auch die Herren der beiden Mannschaften, demnächst wieder mit dem Training beginnen zu können. Neben dem normalen Spielbetrieb stehen auch wieder Veranstaltungen an. Die in naher Zukunft geplanten Veranstaltungen, wie die Dorfmeisterschaften am 12. Juni, werden nicht stattfinden können. Auch über das „Noochmiddagsturnier“ am 28. August wird erst im Juni oder Juli entschieden, so Steffen Fleig. Weiter vorgesehen sind eine Vereinswanderung am 3. Oktober sowie die Vereinsmeisterschaften am 21. November, wie Schriftführer Erik Gauger erwähnte.

- Anzeige -

Während der langen Pause gab es mit Ausnahme der laufenden Kosten in dieser Corona-Zeit keine Anlässe für Ausgaben wie für Sportmaterialien, sodass die Kassenlage fast unverändert zum letzten Vereinsjahr geblieben ist, berichtete Kassiererin Pia Wüstenberg. Die Kassenprüfer waren Matthias Riehle und Klaus Zentner. Der bisherige Vorstand mit dem Vorsitzenden Steffen Fleig, dem stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Friedrichs, der Kassiererin Pia Wüstenberg, Schriftführer Erik Gauger und den Beisitzern Fabian Falk, Andreas Herp, Wolfram Hugle, Paul Litterst und Manuela Schlenz wurde wieder bestätigt.

Mitglieder geehrt

Für 40 Jahre Zugehörigkeit zum TTC konnten Klaus Kornmeier Junior, Bernd Müller, Franz Artmaier und Michael Wald ausgezeichnet werden. Ein Fessenbacher Urgestein ist sicherlich Horst Bürkle, der nun für 70 Jahre Mitgliedschaft eine besondere Ehrung erfuhr. Am 1. November 1951, ein Jahr nach der Gründung des Vereins, trat Horst Bürkle ein, der bereits im Jahr 1953 erster Vereinsmeister wurde – noch vor Josef Köster, dem Gründervater. Er war nicht nur erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften, sondern auch Teil der zweiten Mannschaft, die in den 60er- und 70er-Jahren erfolgreich in der Bezirksklasse spielte und sogar dort zweimal Meister wurde.

Nach seiner aktiven Zeit nahm er auch immer mit seiner Frau Franziska an den Ausflügen des TTC teil, die ins Wallis, nach Paris, Berlin, München und an andere Orte führten. Auch beim Jedermann-Turnier hat er noch teilgenommen und immer die Geschicke des Vereins in den zurückliegenden Jahren begleitet und auch als treuer Gast bei den Dorfmeisterschaften mitgewirkt, wie Steffen Fleig berichtete.

INFO: Der Tischtennisclub Fessenbach wurde 1950 gegründet und hat 181 Mitglieder. Vorsitzender ist Steffen Fleig, s_fleig@gmx.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Karl Siefert (links) und Roland Huber erzählen, wie der Sportverein Zunsweier sein 100-jähriges Bestehen in diesem Jahr feiern will.
vor 54 Minuten
Interview
100 Jahre gibt es den Sportverein Zunsweier. Karl Siefert und Roland Huber erzählen von den Anfängen und den großen Höhepunkten des Vereins, und wie das Jubiläumsjahr begangen werden soll.
Eine Kolumne von Dietmar Ruh.
vor 2 Stunden
Der Harmersbacher
Vor Kurzem stand es auf Facebook geschrieben: „Wir legen für alle, die in einer Dachgeschosswohnung leben, eine Schweigeminute ein!“
Die Lücken beim Krankenhaus Gengenbach werden größer.
vor 2 Stunden
Abbruch schreitet voran
Stück für Stück verschwindet das Krankenhaus Gengenbach von der Bildfläche. Bis August sollen die Abbrucharbeiten beendet sein..
Selbst von Schloss Staufenberg in Durbach aus war die Rauchsäule über Offenburg zu sehen.
vor 8 Stunden
Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden
Am Tag nach dem Großeinsatz beim Ausbesserungswerk in Offenburg hat die Kripo den Brandort untersucht. Ablaufendes Öl forderte die Feuerwehr. Eigentümer Heinrich Keller ist froh über den glimpflichen Ausgang.
Die Hohberger Bürgermeister-Kandidaten (von links): Daniela Bühler, Marco Gutmann, Simone Lenenbach, Andreas Heck.
vor 8 Stunden
Hohberg
In der ersten von zwei Veranstaltungen der Gemeinde - Aufeinandertreffen in der Hohberghalle.
vor 8 Stunden
Hohberg
Die Mittelbadische Presse bietet am Donnerstag, 24. Juni, eine Podiumsdiskussion mit den vier Kandidaten für die Wahl zum Hohberger Bürgermeister an. Der Eintritt ist unter den gültigen Corona-Voraussetzungen nun ohne Anmeldung möglich. Um die Kandidaten schon ein bisschen kennenzulernen, haben wir...
Ein Highlight: die Menzinger Gärten, eine grüne Oase in Überlingen mit Blick auf den Bodensee.
vor 10 Stunden
Drei Landesgartenschauen in zwei Tagen
Anspruchsvolles Programm: Stadträte und Mitarbeiter der Stadtverwaltung haben am Wochenende in zwei Tagen drei Landesgartenschauen bereist – und Erkenntnisse für Offenburg gewonnen.
Rund 60 Autofahrer, die durch das Schlupfloch Wasserstraße fahren wollten, wurden am vergangenen Dienstag im Zeitraum von 7 bis 9.30 Uhr „geblitzt“.
vor 12 Stunden
Beliebte Ost-West-Verbindung gekappt
Um die Innenstadt aufzuwerten, darf der Kfz-Verkehr nicht mehr die beliebte Ost-West-Verbindung von der Rée-Anlage in die Wasserstraße benutzen. Bürgergemeinschafts-Chef Ingo Fritz kritisiert dies.
Trubel während der Kilwi-Tage im Festzelt: Um die Corona-Regeln überwachen zu können, bräuchten die Veranstalter noch mehr Personal als üblich.
vor 15 Stunden
Risiko ist nicht abschätzbar
Das Volksfest in Oberharmersbach findet auch im zweiten Jahr in Folge nicht statt. Der Gemeinderat Oberharmersbach hat den Antrag für ein Bewirtungskonzept der Bürgerwehr abgelehnt.
Auch die Polizei bietet Fahrradcodierungen an. Am Freitag ist der ADFC mit dem gleichen Service auf dem Marktplatz in Offenburg.
vor 16 Stunden
Am Freitag auf dem Marktplatz
Fahraddieben das Leben etwas schwerer machen: Das ist das Ziel einer Aktion des ADFC. Der Allgemeine Fahrradclub Deutschland lädt für Freitag zur Fahrradcodierung auf den Offenburger Marktplatz ein. Anmeldung ist erforderlich.
Die Lesewelt Ortenauverleiht ab sofort Geburtstags-Koffer für einen unvergesslichen Kindergeburtstag.
vor 18 Stunden
Pirat, Prinzessin oder Zirkus
Um Eltern einen Teil der Planung für Geburtstagsfeiern abzunehmen, bietet die Lesewelt Ortenau Geburtstags-Koffer mit allerhand Material für eine gelungene Feier zum Ausleihen an.
Klaus Kühne (dritter von links) gab mit seinen Freudentälern Alphornbläsern nach Monaten der Entbehrung in Ortenberg wieder ein Konzert im Freien.
vor 18 Stunden
Freudentäler Alphornbläser
Die Freudentäler Alphornbläser konnten ihre Freude nicht verbergen, als sie am Freitag in Ortenberg nach dem langen Corona-Lockdown in einem Privatgarten ein kleines Konzert gegeben haben. Sogar in der Dorfmitte wurden einige Bewohner auf dieses Ereignis aufmerksam.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Sieger der #Ballwechsel Aktion des Energiewerks Ortenau (ewo) wurde der VfR Achern. Im Acherner Hornisgrindestadion versammelten sich zur Preisverleihung: (von links) Erich Oser, Michael Müller, ewo-Geschäftsführer Matthias Friedrich, Oberbürgermeister Klaus Muttach, VfR-Achern Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Glunz, Malwin Lima, Bastien Touchemann, Thorsten Libis, Salvatore Vida, Carlos Fusaro.
    21.06.2021
    Sechs Vereine freuen sich über attraktive Preise
    Endlich: Das runde Leder rollt wieder. Über Monate mussten die Ortenauer Amateurfußballer tatenlos darben. Pünktlich zum Trainingsbeginn brachte die Preisverleihung der Aktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (ewo) den Gewinnern das Glück ins Haus.
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    16.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    15.06.2021
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.