Etwas weniger Übernachtungen

Heimatverein Hohberg tagt und ehrt

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. März 2018

Das bunte Motiv der Kinder soll an der Handwerkerhütte angebracht werden. ©Verein

Der Heimatverein Hohberg hielt bei der Hauptversammlung Rückschau auf ein bewegtes Jahr – und ehrte verdiente Mitglieder. 

Die Mitglieder des Heimatvereins nahmen bei der Hauptversammlung am Mittwoch in der Diersburger Kegelstube Abschied von Ehrenmitglied Willi Gattnar der viele Jahre als Vorsitzender, Beisitzer, Kassenprüfer und Wahlleiter für den Verein tätig war. Dem Bericht der Kassiererin Lioba May, folgte der lobende Bericht des Kassenprüfers Wolfgang Bayer. 
Vorsitzender Klaus Jehle berichtete über die Übernachtungszahlen in Hohberg für 2017. Waren es in 2016 noch 21 680 Übernachtungen und 9416 Gäste, ist diese Zahl auf 20 210 Übernachtungen und 6691 Gästen gesunken. 
Dies kam unter anderem auch durch den Wegfall eines größeren Übernachtungsbetriebes zustande. Durch derzeitigen Bau von neuen Übernachtungsmöglichkeiten hofft der Verein aber, dass sich die Zahlen stabil halten. Nach wie vor er mithelfen, neue Ferienwohnungen in Hohberg zu schaffen (auch wen es nicht mehr in den Statuten steht). 

- Anzeige -

Betreutes Wandern

In der Gemeinde wurde der neue Ortsplan aufgelegt, in diesem ist auch wieder der vom Verein betreute Wanderweg »Von Kirchturm zu Kirchturm« eingezeichnet. 
Die Beschilderung hierzu soll nun in naher Zukunft erneuert werden, da die derzeitigen Wegweiser stark verwittert sind. Des Weiteren plant der Verein neue Tafeln am Waldlehrpfad sowie Spiel-Elemente anzubringen, die den Pfad für Familien mit Kindern noch attraktiver machen. Möglich wird dies durch die Unterstützung des Stiftungsfonds der Sparkasse Offenburg/Ortenau. 
Unter dem Motto »Kultur im Dorf« hatte man zu einem Heimatabend mit traditioneller Blasmusik aus dem Schwarzwald und dem Bömerwald eingeladen. Die Musik der »Fidelen Oldies«, einer Blaskapelle mit Musikern aus dem Ortenaukreis unter der Leitung von Franz Boschert und die passenden Texten von Vorstandsmitglied Stefani Freifrau Roeder von Diersburg ließen den Abend gelingen. Viele Helfer des Heimatvereins sorgten für eine reibungslose Bewirtung. Das nächste Fest im Weingut ist Samstag, 11. August. Thema wird die Geschichte der Auswanderer aus Hohberg sein.
Rückblickend wurde nochmals auf die Jubiläumsfeier zu 60-jährigen Bestehen des Vereins geschaut. Klaus Jehle, als Bürgermeister auch Vorsitzender des Vereins, sieht im Verein einen Bestandteil einer funktionierenden Dorfgemeinschaft. Ehrenmitglied Christel Kleber gab etliche Anekdoten zum Besten – und regte weitere aus dem Publikum an. 
Eine wichtige Stütze des Vereins ist die Gruppe der »Bänkli-Männer«: Franz Feißt, Winfried Späth, Adelbert Feger, Josef Müller und Leopold Seger, Manfred Bruder, Peter Schnekenbühl und Ker Bochemen sind für die Wartung und Pflege der Rastbänke im Ort zuständig – und so wurde in über 200 Stunden gemäht, gestutzt, repariert und instandgesetzt. 
Auch im Hohberger Ferienprogramm ist der Verein aktiv und hat mit den Kinder Schwartenbretter bunt bemalen. Ebenfalls bei diesem Programmpunkt bemalten die Kinder eine große Holzplatte mit einem schönen Motiv. Dieses Werk soll in der Handwerkerhütte angebracht werden. Als nächste Veranstaltung ist im April eine Kräuterwanderung mit Elli Ehret vom Ehrethof in Niederschopfheim vorgesehen. Wer mehr über den Verein erfahren möchte oder auch Informationen zur Auswanderung aus Hohberg hat und zur Verfügung stellen möchte, wer plant, eine Ferienwohnung oder Zimmer zu vermieten oder bei eine der Aktivitäten teilnehmen möchte kann sich melden bei Heimatverein Hohberg. 
Kontakt: Hans-Jürgen und Petra Gebhardt, E-Mail: info@hvv-hohberg.de, • 07808/3847 Weitere Informationen unter www.hvv-hohberg.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Zunftmeister Schaller im Interview
Am Schmutzigen Donnerstag ab 20 Uhr steigt in der Abtsberghalle in Zell-Weierbach der ­Hexenball der Offenburger Hexenzunft. Wieder einmal haben wir im Vorfeld vergeblich versucht, Zunftmeister Sven Schaller zu entlocken, wer gestempelt wird. Aber wir haben immerhin einige Hinweise erhalten....
vor 3 Stunden
Hohberg - Hofweier
Viele Interessierte Eltern und Schüler folgten freitags der Einladung der Gemeinschaftsschule Hohberg und besuchten den Infotag der Schule, um das facettenreiche Angebot der Schule näher kennenzulernen. 
vor 4 Stunden
Hohberg
Der Gemeinderat tat sich am Montag schwer mit manchem einmaligen Zuschussantrag der Vereine. Manches lehnte er ab. Die Bitte von Rat und Verwaltung: Vorher fragen.
vor 5 Stunden
Offenburg
Das Sanierungsgebiet „Bahnhof – Schlachthof“ bietet neue Möglichkeiten der Stadtentwicklung. Um das Bahnhofsquartier drehte sich alles am Dienstagabend bei einem Bürgerdialog im Salmen. Die etwa 150 Teilnehmer brachten ihre Wünsche, Ideen und Meinungen ein. 
Die Müller Offenburg Steeltec GmbH hat Insolvenz beantragt.
vor 5 Stunden
Offenburger Traditionsfirma
Ein Offenburger Traditionsunternehmen ist zahlungsunfähig: Die Müller Offenburg Steeltec GmbH, früher bekannt als Stahlbau Müller, hat Insolvenz beantragt. Es ist bereits die dritte Insolvenz des Unternehmens nach 2008 und 2013. Dennoch sind die Verantwortlichen optimistisch.
vor 5 Stunden
PS-Gala der Sparkasse
Frauenpower pur bei der PS-Gala der Sparkasse: Anita und Alexandra Hofmann präsentierten am Dienstagabend eine viefältige Show in der vollbesetzten Oberrheinhalle. Vom Musical über Schlager und Pop bis hin zum Boxkampf erstreckte sich das emotionale Showprogramm. 
vor 8 Stunden
Gemeinderatsbeschluss
In Ohlsbach fehlen ab dem Kindergartenjahr 2020/21 Plätze für 14 Kinder. Kurzfristig lässt sich dieser Bedarf vermutlich nur über eine Containerlösung, ähnliche der in Ortenberg, decken. Der Gemeinderat denkt aber über einen Anbau nach. Und der Start des Waldkindergartens könnte sich verzögern.
vor 8 Stunden
Verfrühte Fasnachtsferien am Offenburger Grimmels?
Fehlalarm am Grimmelshausen-Gymnasium in Offenburg: Wegen eines möglichen Gas-Austritts waren Feuerwehr und Polizei am Mittwochmittag ausgerückt. Nun gab es Entwarnung: Gas-Kartuschen waren ordnungsgemäß entsorgt worden – eine Reinigungskraft wurde auf den Geruchs aufmerksam. 
vor 10 Stunden
Offenburg
Bei einem Arbeitsunfall zog sich am Dienstagnachmittag ein 22 Jahre alter Mann in Offenburg so schwere Verletzungen zu, dass er zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden musste.
vor 11 Stunden
Kammermusikensemble gastierte
Die Konzertmatinee des Ortenauer Kammermusikensembles bescherte den Besuchern am Sonntagvormittag einen abwechslungsreichen musikalischen Genuss.   
vor 11 Stunden
Landesgartenschau 2034
Der Klimawandel wird auch Offenburg immer mehr treffen mit mehr Hitze und einer höheren Schneefallgrenze. Sebastian Glink, Meteorologe aus Offenburg, weiß jedoch, wie eine Landesgartenschau die Folgen zumindest abmildern könnte.
vor 14 Stunden
Prozess "Älter werden in Offenburg"
In den nächsten fünf Jahren sollen mehr Ruhebänke in und um Bühl aufgestellt werden. Warum und wie – darüber hat der Ortschaftsrat beraten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.