Etwas weniger Übernachtungen

Heimatverein Hohberg tagt und ehrt

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. März 2018

Das bunte Motiv der Kinder soll an der Handwerkerhütte angebracht werden. ©Verein

Der Heimatverein Hohberg hielt bei der Hauptversammlung Rückschau auf ein bewegtes Jahr – und ehrte verdiente Mitglieder. 

Die Mitglieder des Heimatvereins nahmen bei der Hauptversammlung am Mittwoch in der Diersburger Kegelstube Abschied von Ehrenmitglied Willi Gattnar der viele Jahre als Vorsitzender, Beisitzer, Kassenprüfer und Wahlleiter für den Verein tätig war. Dem Bericht der Kassiererin Lioba May, folgte der lobende Bericht des Kassenprüfers Wolfgang Bayer. 
Vorsitzender Klaus Jehle berichtete über die Übernachtungszahlen in Hohberg für 2017. Waren es in 2016 noch 21 680 Übernachtungen und 9416 Gäste, ist diese Zahl auf 20 210 Übernachtungen und 6691 Gästen gesunken. 
Dies kam unter anderem auch durch den Wegfall eines größeren Übernachtungsbetriebes zustande. Durch derzeitigen Bau von neuen Übernachtungsmöglichkeiten hofft der Verein aber, dass sich die Zahlen stabil halten. Nach wie vor er mithelfen, neue Ferienwohnungen in Hohberg zu schaffen (auch wen es nicht mehr in den Statuten steht). 

- Anzeige -

Betreutes Wandern

In der Gemeinde wurde der neue Ortsplan aufgelegt, in diesem ist auch wieder der vom Verein betreute Wanderweg »Von Kirchturm zu Kirchturm« eingezeichnet. 
Die Beschilderung hierzu soll nun in naher Zukunft erneuert werden, da die derzeitigen Wegweiser stark verwittert sind. Des Weiteren plant der Verein neue Tafeln am Waldlehrpfad sowie Spiel-Elemente anzubringen, die den Pfad für Familien mit Kindern noch attraktiver machen. Möglich wird dies durch die Unterstützung des Stiftungsfonds der Sparkasse Offenburg/Ortenau. 
Unter dem Motto »Kultur im Dorf« hatte man zu einem Heimatabend mit traditioneller Blasmusik aus dem Schwarzwald und dem Bömerwald eingeladen. Die Musik der »Fidelen Oldies«, einer Blaskapelle mit Musikern aus dem Ortenaukreis unter der Leitung von Franz Boschert und die passenden Texten von Vorstandsmitglied Stefani Freifrau Roeder von Diersburg ließen den Abend gelingen. Viele Helfer des Heimatvereins sorgten für eine reibungslose Bewirtung. Das nächste Fest im Weingut ist Samstag, 11. August. Thema wird die Geschichte der Auswanderer aus Hohberg sein.
Rückblickend wurde nochmals auf die Jubiläumsfeier zu 60-jährigen Bestehen des Vereins geschaut. Klaus Jehle, als Bürgermeister auch Vorsitzender des Vereins, sieht im Verein einen Bestandteil einer funktionierenden Dorfgemeinschaft. Ehrenmitglied Christel Kleber gab etliche Anekdoten zum Besten – und regte weitere aus dem Publikum an. 
Eine wichtige Stütze des Vereins ist die Gruppe der »Bänkli-Männer«: Franz Feißt, Winfried Späth, Adelbert Feger, Josef Müller und Leopold Seger, Manfred Bruder, Peter Schnekenbühl und Ker Bochemen sind für die Wartung und Pflege der Rastbänke im Ort zuständig – und so wurde in über 200 Stunden gemäht, gestutzt, repariert und instandgesetzt. 
Auch im Hohberger Ferienprogramm ist der Verein aktiv und hat mit den Kinder Schwartenbretter bunt bemalen. Ebenfalls bei diesem Programmpunkt bemalten die Kinder eine große Holzplatte mit einem schönen Motiv. Dieses Werk soll in der Handwerkerhütte angebracht werden. Als nächste Veranstaltung ist im April eine Kräuterwanderung mit Elli Ehret vom Ehrethof in Niederschopfheim vorgesehen. Wer mehr über den Verein erfahren möchte oder auch Informationen zur Auswanderung aus Hohberg hat und zur Verfügung stellen möchte, wer plant, eine Ferienwohnung oder Zimmer zu vermieten oder bei eine der Aktivitäten teilnehmen möchte kann sich melden bei Heimatverein Hohberg. 
Kontakt: Hans-Jürgen und Petra Gebhardt, E-Mail: info@hvv-hohberg.de, • 07808/3847 Weitere Informationen unter www.hvv-hohberg.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 4 Stunden
Großzügiges Entree und Besprechungsraum
Der Dienstbereich von OB Marco Steffens im ersten Obergeschoss des Historischen Rathauses ist umgestaltet worden. Die Räumlichkeiten sollen sich moderner präsentieren und ein effizienteres Arbeiten ermöglicht werden, erklärt OB-Büro-Leiter Tobias Uhrich. Für Besucher gibt es jetzt deutlich mehr...
vor 4 Stunden
Hohberg - Niederschopfheim
Bühne frei für den Nachwuchs. Unter diesem Motto stand der Jugendnachmittag des Musikvereins Niederschopfheim am Sonntag in der Harmoniehalle.
vor 5 Stunden
"Wir platzen aus allen Nähten"
Der Edeka-Markt Timm-Zinth in der Nordoststadt soll wachsen. Dazu ist allerdings noch eine Änderung des Bebauungsplans nötig. Für die Betreiberin würde ein schon länger gehegter Wunsch in Erfüllung gehen. Wir erklären, wieso die Erweiterung dringend nötig und was alles geplant ist.  
vor 5 Stunden
Hohberg
Der Hohberger Gemeinderat beriet lange und intensiv – herausgekommen ist am Montag erst einmal nichts. Die Fraktion der Freien Wähler Hohberg hatten ein Gemeindeentwicklungskonzept beantragt, vor allem die CDU war skeptisch. Nun soll bis zu den Haushaltsberatungen erneut diskutiert und eventuell...
vor 6 Stunden
Offenburg
Nachdem es bei der Standortsuche hart zur Sache gegangen war, blieb am Montagabend bei der Bürgerinfo zum neuen Klinikum das große Säbelrasseln aus. Die rund 150 Zuhörer in der Reithalle stellten überwiegend Fragen zu den Kosten – hier sah OB Marco Steffens das Land stärker in der Pflicht.
vor 7 Stunden
17 Locations sind dabei
Am Samstag, 26. Oktober, geht die Musiknacht Offenburg in die 13. Runde. In 17 Locations sorgen ausgesuchte Livebands und DJs ab 21 Uhr für jede Menge Musik und Feierstimmung. Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren, teilen die Veranstalter mit. Was wo geboten ist.  
vor 9 Stunden
Erfolg bei Wettbewerb
Der Schulgarten der Grundschule in Strohbach ist ausgezeichnet. Und das im doppelten Sinne: Einmal würdigte das Land Baden-Württemberg das Projekt, zum anderen sieht es die Burda-Zeitschrift „Mein kleiner schöner Garten“ unter den besten 100 in ganz Deutschland.  
vor 12 Stunden
4100 Liter Wasser pro Minute bewegt
Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) aus Offenburg und Tuttlingen führten Mitte Oktober ihre Jahreshauptübung durch. Ziel der Übung war, einen möglichen mehrtägigen Pumpeneinsatz nachzustellen. An der Übung waren rund 50 ehrenamtliche Einsatzkräfte beteiligt.  
vor 12 Stunden
Alarmanlage ausgelöst
In einem Offenburger Casino wurde am Dienstag eingebrochen. Die Einbrecher lösten die Alarmanlage aus, konnten jedoch flüchten.
vor 15 Stunden
Vom Senator gestiftet
Vor 58 Jahren ist die St.-Ursula-Säule am Stadtbuckel eingeweiht worden. Bis heute gilt sie als Wahrzeichen der Stadt Offenburg. Wir blicken auf ihre Geschichte.
vor 17 Stunden
Offenburg
Damit das für 2030 geplante neue Großklinikum in Offenburg gebaut werden kann, muss die Stadt Grundstücke erwerben: 81 private Eigentümer stehen noch zwischen dem Großprojekt – doch die Stadt hat bereits einen Plan.
vor 18 Stunden
„Wohnvision 50+“
Das Wohnprojekt „Wohnvision 50+“ in der Straße „Im Seidenfaden“ in Offenburg ist endgültig fertiggestellt. Einige Bewohner wohnen schon seit Ende 2017 in dem Neubau. Mit einem kleinen Festakt wurde am Freitag die Einweihung gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 6 Stunden
    Ausstellung in Offenburg
    ELEMENTS ist der einfachste Weg zum neuen Bad. Das Konzept steht für eine Rundum-sorglos-Betreuung mit umfassendem Service. Die individuelle Beratung in der Ausstellung in Offenburg macht dabei den Unterschied.
  • vor 16 Stunden
    Senioren-WG
    Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Und viele von ihnen sind irgendwann in irgendeinerweise auf Hilfe angewiesen. Doch die Bedürfnisse sind sehr verschieden. Daher hat sich die Winkelwaldgruppe breit aufgestellt und bietet neben diversen Angeboten ambulanter und Langzeit-Pflege ein ganz...
  • 21.10.2019
    Tipps von Investmentexperten
    Jedes Jahr treffen sich Kapitalexperten aus den Finanzmetropolen Frankfurt und London. Am 18. November ist der Geldanlage-Gipfel auf dem Dollenberg das Elitetreffen. Teilnehmer lernen dort von anerkannten Investmentexperten.
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.