In Neuried

Heimische Erzeuger zeigen Produktion

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2019

Markus Wurth (Zweiter von rechts) mit befreundeten Brennern aus der Schweiz in der neuen Brennerei in Altenheim. ©Dieter Fink

Eine anregende Rundfahrt war wieder die kulinarische Hofladentour – mit 18 Stationen.

 Auch die 5. Neurieder Kulinarische Hofladentour am Sonntag war ein Erfolg. 18 heimische Erzeuger informierten über ihre Produktion und boten Produkte zum Verkauf und Verzehr an. Die Idee dazu hatte vor fünf Jahren Kurt Heitz (Arbeitskreis Tourismus). 

Mit dem Rad

Start war mit einem sehr gut besuchten Ökumenischen Gottesdienst auf der Holderstokfarm der Familie Mild, den Pfarrer Gerald Koch und Gemeindereferent Peter Panizzi hielten. Panizzi spielte das E-Piano. Danach gab es eine Betriebsführungen, und für die kleinen Gäste Ponyreiten. 

Bei dieser Tour feierte die Edelbrennerei Markus Wurth 100jähriges Bestehen und übergab seine neue Brennereianlage ihrer Bestimmung. Neben den Besichtigungen der Brennerei und einer Fotoausstellung konnte man Speisen von Spitzenkoch Andreas Miesmer genießen. Es gab unter anderem ein Seminar über Whisky und Schokolade. 

- Anzeige -

Bei der Kartoffelkiste von Jannik & Rolf Wurth gab es einige Sorten Pellkartoffeln und Informationen zur Knolle. Führungen und Probieren von Edelbränden und Likören war bei der Riedbrennerei Volker Roth und musikalische Unterhaltung angesagt. Beim Bioland-Gemüsebau Thorsten Wurth gab es etliche Informationen. Interessant auch die Besichtigung des Merkroboters und ein Blick in den Käsegewölbekeller bei der Hofkäserei und Bäckerei Reuter & Petzold.

Beim Bauernladen und Geflügelhof Adam standen Führungen durch die Nudelproduktion auf dem Programm, zuvor. Erstmals dabei die Senferia – Ortenauer Senfmanufaktur – die ihre Produkte ohne Zusatzstoffe präsentierte. Ein weiterer Neuling ist Christines Hofladen in der ehemaligen Sparkassenfiliale in Ichenheim mit einem breiten Angebot von regionalen Speisen und Getränken. Beim Milchviehbetrieb Haas und Zinsel gab es ganztägig Roboter melken, Hofführungen, Streichelzoo, Kindermailtisch, Grünfütterung, Esel führen und Pony reiten.

Der Hofladen Spengler informierte mit Filmen über seinen Beerenanbau und bot zur vollen Stunde Fahrten mit dem Planwagen, Kinderschminken und Torwandschießen an. Verschiedene Honig­sorten und Imkereiprodukte gab’s bei der Hobbyimkerei Stocker, wo man auch einen Blick in ein Bienenvolk werfen konnte und von Peter Stocker einiges über die fleißigen Bienen und das Produkt Honig erfuhr. Verschiedene rustikale Holzartikel konnte man im Spargelhof Stocker bewundern. Bei der Hofbäckerei Anne und Rainer Schnebel gab es Einblicke in die Backstube, Apfelsaftpressen und in alte Apfelsorten. Nach Bedarf gab es bei der Tofurei Martin Bilger Erläuterung der Tofuproduktion. 

Ins Milde Obsthof konnte man eine mobile Safterei in Betrieb erleben. Edelbrände bot unter anderem Kellers Edelbrände. Und auch die Forellenzucht Anselm informierte über ihre Produktion.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 4 Stunden
Seniorchef von J. Schneider Elektrotechnik
Immer auf dem neuesten Stand der Entwicklung zu sein und Neues zu wagen, war im Arbeitsleben seine Passion: Karl Schneider, Seniorchef von J. Schneider Elektrotechnik, wird am Montag 85 Jahre alt.
vor 4 Stunden
Offenburg
Wegen Urkundenfälschung und gewerbsmäßigen Betrugs war ein 44-Jähriger vor dem Amtsgericht Offenburg angeklagt. Über E-Bay verkaufte er inexistente Smartphones, mit gefälschten Bankschreiben wollte er eine Immobilie erwerben. Richterin Ute Körner verurteilte ihn.  
vor 7 Stunden
Top Qualitäten
Durchschnittlicher Ertrag, hervorragende Qualitäten: Durbachs Winzer zogen eine erste Bilanz für den Weinjahrgang 2019. Die Hauptlese ging innerhalb von vier Wochen über die Bühne. Leichte Einbußen gab es beim Klingelberger-Riesling. Die Preise bleiben bei den meisten Winzern stabil. 
vor 9 Stunden
Johanna Lehmann Bezirksmeisterin
Der Nachwuchs des Harmonika-Spielrings Gengenbach hat erfolgreich an den Bezirkswertungsspielen des Deutschen Harmonika-Verbands, Bezirk Ortenau, teilgenommen. Mit Johanna Lehmann hat er nach 18 Jahren wieder eine Bezirksmeisterin. 
vor 9 Stunden
Ehrenamt trägt Früchte
Die Grillfeste des Verkehrsvereins hatten für eine gut gefüllte Vereinskasse gesorgt. Daher beschloss der Vorstand mit dem Vorsitzenden Josef Glatz, der Gemeinde fünf Sonnenliegen zu spenden. Und die Bänklebauer legten sich ins Zeug.
vor 9 Stunden
Eine gesunde Ja-Kultur pflegen
Im gut besuchten Burda-Media-Tower in Offenburg demonstrierte Unterhalter Ralf Schmitt auf Einladung des Marketing-Clubs Ortenau/Offenburg, welches die größten Hemmnisse von Spontanität im Beruf und Privatleben sind und wie es gelingt, diese Blockaden zu lösen.
vor 16 Stunden
Offenburg
Das Areal rund um den Schlachthof stand am Samstag bei einer Begehung im Fokus. Vertreter der Stadtverwaltung informierten mehr als 100 Bürger über die Pläne für das Sanierungsgebiet. Viele Fragen kamen zur neuen Nutzung des Schlachthofs, der Ende des Jahres seinen Betrieb einstellt.
vor 20 Stunden
Großer Dank von allen Seiten
Mit einer emotionalen Feier vor und im Fürstenberger Hof wurde am Freitagabend Unterharmersbachs langjähriger Ortsvorsteher Hans-Peter Wagner verabschiedet. 29 Jahre lang setzte er sich für „seinen Hombe“ ein, entsprechend viele Wegbegleiter und Gäste würdigten die Verdienste des 75-Jährigen.
vor 20 Stunden
Großer Dank von allen Seiten
Mit einer emotionalen Feier vor und im Fürstenberger Hof wurde am Freitagabend Unterharmersbachs langjähriger Ortsvorsteher Hans-Peter Wagner verabschiedet. 29 Jahre lang setzte er sich für „seinen Hombe“ ein, entsprechend viele Wegbegleiter und Gäste würdigten die Verdienste des 75-Jährigen.
vor 22 Stunden
Ende nach 20 Jahren
Das fantastische Trio „Unikat und Zipfel“, die tiefsinnige Erzählerin Sigrid Voigt sowie die hintergründige Agnes Müller mit ihrem Gitarrenbegleiter Martin Weinacker gestalteten in der Stadthalle den letzten Veranstaltungsabend von Kleinkunst Gengenbach.
20.10.2019
Am Montag Radrundfahrt zum Thema
Die Verwaltung will im Schutterwälder Forst ab 2020 eine Regiejagd unter Führung der TBO Offenburg. Die Verpachtung von drei Jagdbezirken an vier Jäger habe sich nicht bewährt. Die Wildschäden seien hoch. Die Räte sehen das differenziert.
20.10.2019
Neuried - Schutterzell
Linksabbiegespur und Querungshilfe sollen vorgezogen werden: Der Schutterzeller Ortschaftsrat beschloss weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen an der nördlichen Dorfeinfahrt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.