Offenburg

Hey, was geht ab?

Autor: 
Claudio Esposito
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2015

Wer morgen den Valentinstag musikalisch eher chillig angehen möchte, dem sei mit dem Album »Wandering Minds« von B.Infinite & Inusa Dawuda, das heute erscheint, geholfen. Die Offenburger Sängerin Katja Schneider – auch bekannt als Sängerin »Dada« von »Remoods« – singt auf dem Album den Song »Precious Moments«.  Der wird von Inusas emotionalem Saxophon und B.Infinites grooviger Musik untermalt. Die musikalischen Wurzeln des Nürnberger DJs gehen zurück bis in die frühen 90er-Jahre. Inusa Dawuda, bekannt mit  Labels wie »Café Del Mar« und »Hed Kandi«, hat bereits seine Werke veröffentlicht. Das Album ist in allen gängigen Online-Portalen erhältlich. Mit einem Download könnt ihr die Offenburger Sängerin Katja Schneider unterstützen. Viel Erfolg mit dem Release!

Heute möchte ich euch einen besonderen Bekannten von mir vorstellen: den Offenburger Künstler Hannes Felix Kramer (25), der mittlerweile seit vier Jahren in Heidelberg lebt. Wenn Hannes schlecht drauf oder gestresst ist, greift er zum Stift und bringt seine Gedanken oder Eindrücke aus der Umwelt auf Papier. Der Stift ist ein einfaches und günstiges Mittel für ihn, um überall kreativ zu sein. Wie andere Künstler aus unserer Gegend hat auch Hannes seine künstlerischen Wurzeln im Graffitibereich. Er bildet am liebsten Personen ab. Er ist meistens auf der Suche nach einem besonderen Ausdruck in Gesichtern und versucht, seine eigene Note in das Portrait einfließen zu lassen. Neben Arbeiten für das Jugendbüro Offenburg und die Basketball-Abteilung des ETSV hat Hannes seine Werke schon bei Ausstellungen in Heidelberg präsentiert. Ich finde die Art und Weise, wie er die Gesichter in seinen farbenfrohen Bildern zeigt so interessant!

- Anzeige -

Dafür benutzt er Materialien wie Sprayfarbe, Holzstifte, Aquarell- und Acrylfarben. Seine Arbeiten sind wohl aufgrund seiner künstlerischen Herkunft urban angehaucht. Hannes  meinte in unserem Gespräch zu mir: »Ich hatte das Glück, in Offenburg viele künstlerische Einflüsse erfahren zu dürfen und bin auch über das kulturelle Angebot immer wieder erstaunt. In größeren Städten ist die Gemeinschaft nicht leicht zu finden, und Bestreben eine Basis zu schaffen, verlaufen sich oft.« Auch von Heidelberg aus hat er die Liebe zur Heimat nicht verloren.
Wer sich von seiner Arbeit ein Bild machen möchte, kann das unter folgendem Link tun: www.facebook.com/hannesfelixkramer

So Leute, das war’s für heute. Nächste Woche berichte ich euch von einer neuen Veranstaltung in Offenburg, die sich mittlerweile zu einem Szenetreff für die Jugend entwickelt.
Bis dann,
euer

Claudio

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Projekte erfolgreich verwirklicht
vor 2 Stunden
Der Jugendgemeinderat Neuried hat sich am Montag zur ersten Sitzung nach den Sommerferien im Altenheimer Rathaus getroffen. Auf der Tagesordnung standen Berichte über die neue Spraywand am Jugendzentrum »Juze« und das gelungene Fußballturnier des Rats.
Im Mai 2019 könnte die Sanierung fertig sein
vor 5 Stunden
Nun soll es also so weit sein: Sanierung und Ausbau der Senator-Burda-Straße in Fessenbach sollen nun definitiv im Oktober angegangen werden. Die Ausführung der Planungen und die Umleitungsstrecken sind in der jüngsten Fessenbacher Ortschaftsratssitzung vorgestellt worden.
Täglich ein neuer Begriff
vor 5 Stunden
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Volkshochschule Offenburg
vor 7 Stunden
An der Volkshochschule wurde das neue Programmheft für die »Junge VHS« vorgestellt. Von Yoga bis Programmieren soll für jeden was dabei sein. Das Besondere: Schüler haben in der Projektgruppe »Wir machen Junge VHS« ehrenamtlich neue Ideen und Konzepte für das Programm mit erarbeitet.
Langjähriger Leiter des Forstamts Zell a. H.
vor 7 Stunden
Große Trauer löste in Zell a. H. und darüber hin­aus die Nachricht vom Tod des Forstdirektors a. D. Ernst Künzel aus. Er starb über­raschend am vergangenen Dienstag im Alter von 72 Jahren.
Wie die Bürger ans schnelle Netz kommen
vor 7 Stunden
Die Gemeinde Neuried lädt für Donnerstag, 4. Oktober, zu einer Informationsveranstaltung »Breitbandausbau in Neuried – Schnelles Internet« in den Altenheimer Kindergarten »Regenbogen« ein.
Der Harmersbacher
vor 7 Stunden
Dass jeder Mensch sehr empfänglich für Komplimente ist, dürfte hinlänglich bekannt sein.
Auch »Ritter«-Azubis packten mit an
vor 7 Stunden
Die Weinlese ist derzeit in vollem Gang. Ein Beispiel ist die Winzerfamilie Falk in Offenburg-Rammersweier, wo dieser Tage sogar zwei Auszubildende des Hotels »Ritter« in Durbach mithalfen.
Wechsel an der Spitze
vor 7 Stunden
Unter der neuen Vorsitzenden Tanja Schwarz will der FDP Ortsverband Offenburg/Ried die Kommunalwahlen 2019 in den Blick nehmen. Auch Ziele wurden von der Partei formuliert: Mit »vereinten Kräften« wollen die Liberalen »nah am Bürger in Stadt und Gemeinderäten ihre Handschrift zeigen«.  
Musikverein Niederschopfheim bot eine Weinprobe
vor 14 Stunden
Es war ein Herbstfest in ganz anderem Gewand – zwei Tage lang dauerte es, mit zwei ganz unterschiedlichen Hälften. Und doch – die Verantwortlichen des Musikvereins Niederschopfheim waren mit der Premiere höchst zufrieden.
Serie zur OB-Wahl "Unterwegs mit..."
vor 15 Stunden
2,5 Stunden Zeit, freie Auswahl des Fortbewegungsmittels und der Route durchs Stadtgebiet: So lauten die Spielregeln bei »Unterwegs mit...« – der großen OT-Porträt-Serie zur OB-Wahl. Teil eins: Harald Rau (56, parteilos) und sein Idealbild einer Stadtgesellschaft.   
Eintracht Griesheim holte erfolgreich ihren Sommerhock nach
vor 16 Stunden
Der ausgefallene Sommerhock des Musikvereins Eintracht Griesheim ist nachgeholt worden und kann als Erfolg verbucht werden. Was am Sonntag geboten wurde, war Musik in all ihren Möglichkeiten und begeisterte. Ein junger Griesheimer hatte einen starken Auftritt.