Offenburg

Hey, was geht ab?

Autor: 
Claudio Esposito
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2015

Wer morgen den Valentinstag musikalisch eher chillig angehen möchte, dem sei mit dem Album »Wandering Minds« von B.Infinite & Inusa Dawuda, das heute erscheint, geholfen. Die Offenburger Sängerin Katja Schneider – auch bekannt als Sängerin »Dada« von »Remoods« – singt auf dem Album den Song »Precious Moments«.  Der wird von Inusas emotionalem Saxophon und B.Infinites grooviger Musik untermalt. Die musikalischen Wurzeln des Nürnberger DJs gehen zurück bis in die frühen 90er-Jahre. Inusa Dawuda, bekannt mit  Labels wie »Café Del Mar« und »Hed Kandi«, hat bereits seine Werke veröffentlicht. Das Album ist in allen gängigen Online-Portalen erhältlich. Mit einem Download könnt ihr die Offenburger Sängerin Katja Schneider unterstützen. Viel Erfolg mit dem Release!

Heute möchte ich euch einen besonderen Bekannten von mir vorstellen: den Offenburger Künstler Hannes Felix Kramer (25), der mittlerweile seit vier Jahren in Heidelberg lebt. Wenn Hannes schlecht drauf oder gestresst ist, greift er zum Stift und bringt seine Gedanken oder Eindrücke aus der Umwelt auf Papier. Der Stift ist ein einfaches und günstiges Mittel für ihn, um überall kreativ zu sein. Wie andere Künstler aus unserer Gegend hat auch Hannes seine künstlerischen Wurzeln im Graffitibereich. Er bildet am liebsten Personen ab. Er ist meistens auf der Suche nach einem besonderen Ausdruck in Gesichtern und versucht, seine eigene Note in das Portrait einfließen zu lassen. Neben Arbeiten für das Jugendbüro Offenburg und die Basketball-Abteilung des ETSV hat Hannes seine Werke schon bei Ausstellungen in Heidelberg präsentiert. Ich finde die Art und Weise, wie er die Gesichter in seinen farbenfrohen Bildern zeigt so interessant!

- Anzeige -

Dafür benutzt er Materialien wie Sprayfarbe, Holzstifte, Aquarell- und Acrylfarben. Seine Arbeiten sind wohl aufgrund seiner künstlerischen Herkunft urban angehaucht. Hannes  meinte in unserem Gespräch zu mir: »Ich hatte das Glück, in Offenburg viele künstlerische Einflüsse erfahren zu dürfen und bin auch über das kulturelle Angebot immer wieder erstaunt. In größeren Städten ist die Gemeinschaft nicht leicht zu finden, und Bestreben eine Basis zu schaffen, verlaufen sich oft.« Auch von Heidelberg aus hat er die Liebe zur Heimat nicht verloren.
Wer sich von seiner Arbeit ein Bild machen möchte, kann das unter folgendem Link tun: www.facebook.com/hannesfelixkramer

So Leute, das war’s für heute. Nächste Woche berichte ich euch von einer neuen Veranstaltung in Offenburg, die sich mittlerweile zu einem Szenetreff für die Jugend entwickelt.
Bis dann,
euer

Claudio

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Durbach
vor 13 Stunden
Ein trauriges Bild bot sich gestern Morgen Uwe Schmitt aus Ebersweier: »Gegen 9 Uhr hatte der Durbach in Ebersweier so gut wie kein Wasser mehr. Dies hatte zur Folge, dass Hunderte Fische unterhalb der Kronenbrücke verendet sind«, beklagt er.   
Stadtteil- und Familienzentrum Abersbösch
vor 16 Stunden
Markus Wolber ist der neue Leiter des Stadtteil- und Familienzentrums Albersbösch. Nach seinem Umzug aus Köln sei er in Offenburg an seinem »absoluten  Wunschort« angekommen. Der 36-Jährige folgt auf Christine Redlingshöfer, die eine berufliche Herausforderung in Freiburg angenommen hat.
Ichenheim
vor 19 Stunden
Der Gemeinderat hat sich mehrheitlich gegen die Nutzung des ehemaligen Gasthauses »Linde« an der Ichenheimer Hauptstraße als Döner-Imbiss sowie Cocktail- und Shisha-Bar ausgesprochen. Es solle ein »Signal« an die genehmigende Behörde gesendet werden.
Offenburg
vor 19 Stunden
Heute beginnt die Bewerbungsfrist für die OB-Wahl, und es ist stark anzunehmen, dass bereits vor 7.30 Uhr die Bewerbungen von Marco Steffens (39) und Harald Rau (56) im Briefkasten des Rathauses liegen werden. 
Über 70 Millionen investiert
vor 20 Stunden
Als hätte es der legendäre Senator höchstpersönlich inszeniert: Mit einem Volksfest, aber auch etwas Glamour wurde gestern die Einweihung des Kronenplatzes und des Quartiers »Senator-Burda-Park« gefeiert. Höhepunkt war die Enthüllung der Senator-Franz-Burda-Büste. 
Abschlussfeier
vor 21 Stunden
Bei der Abschlussfeier wurden 66 Zehntklässler der Erich-Kästner-Realschule verabschiedet und erhielten ihre Zeugnisse.
Unsere Abiturienten 2018
vor 21 Stunden
Maren Rosenberger (19) aus Oppenau hat ihr Abitur am Biotechnologischen Gymnasium gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Englisch, Bildende Kunst und Mathe. Ihre Hobbys sind Zeichnen, Fotografieren, Light-Novels lesen und Comicbücher. Außerdem Videospiele spielen und Schwimmen.
Ortenberg
vor 21 Stunden
Im Alter hat sie das Reisen entdeckt und mit 50 Jahren hat sie noch ihren Führerschein gemacht. Am Sonntag feiert Brunhilde Fischer aus Ortenberg ihren 90. Geburtstag.
Fische sind gefährdet 
vor 21 Stunden
Folgen der wochenlangen Trockenheit: Die Gemeinde Durbach steht kurz vor dem Verzicht der Blumenbewässerung und einem generellen Gießverbot. Der Trinkwasserverbrauch ist überdurchschnittlich hoch. Wasser aus dem Trinkwassernetz Appenweier wird derzeit zugekauft. 
Eier aus Berghaupten
vor 21 Stunden
Ihre Kunden essen so viele Eier aus artgerechter Haltung, dass Nadine und Marco Seger ein zweites, noch größeres Hühnermobil angeschafft haben. Das Geschäftsmodell der beiden Mittdreißiger trägt in Berghaupten Früchte.  
Spaß mit Treibgut
vor 21 Stunden
Geduld war gefragt, denn der neue Spielplatz im »Seidenfaden« musste noch vom Tüv abgenommen werden. Dieser gab nun grünes Licht, sodass das Gelände eingeweiht werden konnte.
Kämmerer gibt Haushaltszwischenbericht
vor 21 Stunden
Die Gemeinde Neuried steht finanziell gut da, das war dem Haushaltszwischenbericht von Kämmerer Andreas Delfosse zu entnehmen.