SKC Rammersweier

Hobby-Kegelmeisterschaften waren großer Erfolg

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2019

Die Hobby-Kegelmeisterschaften erfreuten sich in diesem Jahr großer Beliebtheit. Die Preisträger zeigen stolz ihre Pokale. ©Thorsten Mühl

Die Hobby-Kegelmeisterschaften des Sportkegelclubs (SKC) Rammersweier zogen über zwei Wochenenden hinweg 275 Teilnehmer an. Gerade der gesteigerte Zuspruch seitens der örtlichen Vereine freute die Organisatoren besonders.

Die im zweijährigen Rhythmus ausgetragenen Hobby-Kegelmeisterschaften haben sich in Rammersweier längst etablieren können. An zwei Samstagen bestand die Gelegenheit, in sechs Wettbewerben den Modus von 25 Wurf in die Vollen zu absolvieren. Von der Möglichkeit wurde reichlich Gebrauch gemacht, wie die SKC-Verantwortlichen bei der Siegerehrung betonten. 

Die Zahlen konnten sich sehen lassen: 275 Einzelstarter, dazu kamen die diversen Mannschaften. Dass die Meisterschaften Jung und Junggebliebene zugleich anzog, zeigt die Spanne der Teilnehmer. Laura Menkens war mit drei Jahren die jüngste Starterin, das andere Ende des Feldes vertraten stolz Gerdi Bertsch mit 79 und Werner Stippig mit 87 Jahren. Applaus zog auch die Leistung von Wolfgang Kälble nach sich, er absolvierte die meisten Einzelstarts, was mit einem Gutschein prämiert wurde. Und da es im Feld keine Verlierer gibt, dokumentierten die Preise für die Letztplatzierten bei Herren und Damen. Es gab je eine Schwarzwurst.

Viele junge Gesichter

- Anzeige -

Hervorzuheben war, dass seitens der örtlichen Vereine die Veranstaltung deutlich unterstützt wurde. Feuerwehr, Heimatverein, Fußballverein, Narrenzunft »Wolfonia« waren dabei exemplarisch zu nennen. »Das war eine schöne Wertschätzung, weil wieder Vereine mit dabei waren, die vor zwei Jahren keine Zeit hatten. Gerade auch viele junge Gesichter haben mitgemacht, man sieht beim einen oder anderen Verein in diesen Jahren auch einen kleinen Umbruch. Das ist bei uns selbst auch zu beobachten«, so SKC-Vorsitzender Thomas Menkens. 

Die sechs ausgespielten Wettbewerbe wurden jeweils ausführlich gewürdigt bei der Siegerehrung, vorgenommen durch Sportwart Christian Menkens und die Vizevorsitzende Sabrina Menkens. Den Jugendwettbewerb sicherte sich Lena Noll (114 Holz) vor Julian Wolf (56 Holz) und Mia Menkens (53). In der Mixed-Konkurrenz schafften die »Bandenschleicher II« mit 695 Holz den Sieg vor den »Bandenschleichern I« (649) und den »Zigeunern« (648). 

Die Konkurrenz der Damenmannschaften wurde von den »Wilden Hühnern« (620 Holz) dominiert. Auf den nächsten Plätzen konnten sich »Bandenkiller« (589) und »Schnattergänse« (580) festsetzen. Sieger bei den Herren wurden die »Bandenhobbler« mit 709 Holz. Es folgten »Marco hat’s verkackt« (657) und der »FV Rammersweier III« (651). Abgerundet wurde das Tableau von den Einzelkonkurrenzen. Bei den Damen durchbrach Renate Busam (158 Holz) die Siegesserie von Sonja Götz (150), Dritte wurde Johanna Huber (141). Nichts Neues dagegen bei den Herren: Jürgen Kimmig siegte einmal mehr, diesmal mit 172 Holz. Mario Schaub (165) und Wolfgang Kälble (ebenfalls 165) schlossen sich an. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Aktion "Strahlende Augen" läuft an
Seit 14 Jahren sammelt Walburga Streun aus Waltersweier gefüllte Schuhkartons für bedürftige Kinder in Osteuropa, um ihnen an Weihnachten eine Freude zu machen und Hoffnung zu geben. Auch in diesem Jahr hofft sie wieder auf die Mithilfe der Bevölkerung.  
vor 4 Stunden
Museumsverein bat zur Zeitreise
Hochbetrieb herrschte bei strahlendem Herbstsonnenwetter am Wochenende bei der 30. Ausgabe des Durbacher Burefeschds. 30 Aussteller beim Buremärkt sorgten für reichlich Auswahl regionaler Produkte. Und es gab kaiserlichen und königlichen Besuch.   
vor 6 Stunden
Ökumenischer Kirchentag in Zell a. H.
Die katholische und die evangelische Kirchengemeinde Zell feierten gestern ihren ökumenischen Kirchentag. 50 Gruppen, Kreise und Angebote in der Stadt lockten viele Besucher an. Eine Prozession als gelebtes Zeichen des Glaubens führte durch die Straßen Zells. 
vor 6 Stunden
Familienfreundliches Konzept
Wetterglück, toller Reggaesound und ein passgenaues Angebot für Kinder am Nachmittag sorgten am Samstag im Bürgerpark und später im »Kessel« für Festivalstimmung. Dorthin ging es mit einem kleinen Reggae-Umzug durch die Innenstadt.  
vor 14 Stunden
Hohberger Notizen
Die Hohberger Notizen 218 bieten frischen Lesestoff über alles Wichtige aus dem vergangenen Jahr. Im Frühjahr erschienen, gibt es immer noch einige Exemplare im Bürgerbüro der Gemeinde. Also: zugreifen.
vor 15 Stunden
Stockfeldsee Altenheim
Der Stockfeldsee in Altenheim wird jetzt per Polizeiverordnung genauso geregelt wie andere auch - Hunde müssen an die Leine.
vor 18 Stunden
Organisatorinnen dieses Jahr sehr zufrieden
Mit dem Abschluss der fünften Auflage hat das Rammersweierer Ferienprogramm einen kleinen Meilenstein absolviert: 42 Veranstaltungen, rund 180 Teilnehmer – aus Sicht der Organisatorinnen lassen sich die Eckpunkte auch dieses Mal wieder gut sehen.  
vor 19 Stunden
Krönung beim Weinfest
Sophia Sester (21) aus Gengenbach-Reichenbach ist die neue Gengenbacher Weinprinzessin. Traditionell umrahmt die Krönung die Eröffnung des Wein- und Stadtfestes. Die Krone nahm sie von ihrer Vorgängerin Sara Vollmer entgegen.
vor 22 Stunden
Albrecht Haß hat Freude an Arbeit mit Holz
Das sogenannte »Maddehiesli« im Naturschutzgebiet »Unterwassermatten« wurde im Maßstab 1:16 vom Schreiner Albrecht Haß aus Höfen naturgetreu in vielen Stunden nachgebaut. Entstanden ist ein wahres Schmuckstück.   
14.09.2019
Nach zehn Jahren
Ein normales Rentnerdasein konnte sich der ehemalige Gemeindepfarrer Wilhelm von Ascheraden bisher nicht vorstellen. Jetzt möchte der Mitbegründer und Vorsitzende des Sozialen Netzwerks Ortenberg (Sono) kürzertreten und sich nicht mehr zur Wahl stellen. Vor dem Festakt zum zehnten Sono-Geburtstag...
14.09.2019
Offenburg
Die beste Bombe ist die, die keine ist! Das zeigte sich gestern eindrücklich beim Bombenalarm am »Kronenplatz«. Glücklicherweise entpuppte sich das vermeintlich scharfe Geschoss schnell als harmloses Industriebauteil. 
14.09.2019
Reha-Ziel heißt Lebensqualität
Die Winkelwaldklinik ist eine Fachklinik für onkologische Rehabilitation, geriatrische Rehabilitation, Kurz- und Langzeitpflege sowie Gesundheitsurlaub. Die Einrichtung hat mit Lars-Hendrik Nipken (Onkologie) und Samina L. Shah (Geriatrische Rehabilitation) nun zwei neue Chefärzte.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.