Offenburg

Hoffen auf einen neuen Rasen

Autor: 
Christl Mai
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2011
Stolz auf die Mannschaft und zuversichtlich im Hinblick auf den neuen Kunstrasenplatz zeigten sich die Verantwortlichen bei der Hauptversammlung des FV Rammersweier.
Offenburg-Rammersweier. »Es ist so gut wie sicher, dass 2014 der Kunstrasenplatz mit dem Zuschuss der Stadt Offenburg gebaut wird«, sagte Ehrenamtsbeauftragter Klaus Wenkert. Auch der Pachtvertrag fürs Kleinspielfeld sei in trockenen Tüchern. »Der Verein muss auf eine breitere Basis gestellt werden«, appellierte er an die Vorstandschaft, dringend Mitgliederwerbung zu betreiben. Im Vorstand des FV Rammersweier gibt es keinen Wechsel. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitag im Sportheim im Rittacker stellte sich die gesamte Führungsriege für weitere drei Jahre zur Verfügung. Vorsitzender Ralf Friebe, seit 15 Jahren im Amt, wurde ebenso einstimmig wiedergewählt wie sein Stellvertreter André Ittermann, Kassenwart Gabriel Musiol und Schriftführerin Cordula End. In ihren Ämtern bestätigt wurden außerdem Spielausschussvorsitzender Frank Sauer, Jugendleiter Martin Deck, Dieter Hauser für die Abteilung Faustball, Martin Kopp als Vertreter der »Alten Herren«, Klaus Wenkert als Ehrenamtsbeauftragter und Peter Gießler als Wirtevertreter. Auch die Kassenprüfer Bernhard Busam und Josef Gütle üben ihr Amt weiter aus. Stolz auf die erste Elf »Sportlich gesehen läuft es im zweiten Jahr nach dem Aufstieg bestens, und auf die guten Platzierungen der ersten und zweiten Mannschaft dürfen wir stolz sein«, zog der Vorsitzende eine positive Bilanz. Sein Dank galt Bernd Radziwill, der nach dem überraschenden Trainerwechsel kurzfristig eingesprungen war und in der kommenden Runde als Trainer wieder zur Verfügung steht. Auch die Jugendarbeit ist bei Martin Deck und Berthold Gärtner in besten Händen. »Wir sind stolz auf den dritten Platz unserer ersten Mannschaft, und das trotz Trainerwechsel mitten in der Saison«, sagte Spielausschussvorsitzender Frank Sauer. Über die Erfolge der Jugend berichtete Jugendleiter Martin Deck. So hätten die Bambinis und die F-Jugend bei den Turnieren jeweils die vorderen Plätze belegt, während die E-Jugend als Sieger bei den Stadtmeisterschaften hervorging. Die C 1-Jugend errang die Vizemeisterschaft im Kleinfeld und die A-Jugend in Spielgemeinschaft mit Zell-Weierbach belegte den dritten Platz. Auch mit dem Abschneiden der Mädchenmannschaft zeigte sich Deck zufrieden. Einziges Manko: Dringend benötige man im Jugendbereich noch einige Trainer. Schaden im Sportheim Bedauerlich für den Verein sei gewesen, dass nach fast beendeten Renovierungsarbeiten im Sportheim mit Fertigstellung des Mannschaftschaftsraumes und Verlegung der Fliesen in der Sauna eine Überflutung des Kellers am 4. April beträchtlichen Schaden anrichtete. 10 000 Liter Wasser mussten von der Feuerwehr abgepumpt werden, so Friebe. Dank Spenden und Zuschüssen konnte Kassenwart Gabriel Musiol trotz hoher Ausgaben einen leichten Überschuss verbuchen. »Die Kasse stimmt auf den Cent genau«, so Kassenprüfer Bernhard Busam.« Kai Heckmann stellte abschließend das neue Logo des FV Rammersweier vor und erläuterte geplante Strukturveränderungen im Verein. So soll unter anderem ein Ältestenrat gebildet werden, der eine beratende Funktion im Vorstand übernimmt. Desweiteren soll künftig ein Präsident den Verein nach außen repräsentieren. Auch der Bereich Marketing und Sponsoring soll ausgeweitet und die Jugendarbeit noch stärker gefördert werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 29 Minuten
Gemeinschaftsschule Hohberg
24 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Hohberg wurden nach einer würdigen Abschlussfeier in einen neuen Lebensabschnitt entlassen.   
vor 39 Minuten
Prozess in Offenburg
Eine 22-Jährige soll durch Unachtsamkeit im April 2018 einen folgenschweren Unfall bei Dundenheim verursacht haben, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. Vor dem Offenburger Amtsgericht beteuerte die Frau nun, damals alles richtig gemacht zu haben. Die Richterin sah das anders.
vor 1 Stunde
Offenburg
15 Menschen mussten am Mittwochabend den Netto-Markt in Ortenberg verlassen. Der Grund: ein merkwürdiger Geruch. Die Suche nach dem Ursprung dauerte aber nicht allzu lange.
vor 1 Stunde
Kinder gezwungen?
Dass Kinder in der Kita »Mühlbachhopser« von Erzieherinnen zum Essen und Schlafen gezwungen worden sein sollen, sorgte Mitte Juni für Aufregung und Schlagzeilen. Der Trägerverein Eltern-Kind-Zentrum hatte daraufhin drei Erzieherinnen entlassen. Am Mittwoch gab es ein Wiedersehen vor dem...
vor 1 Stunde
Serie "Unsere Abiturienten"
Tobias Hoffmann (19) aus Schutterwald hat sein Abitur am Wirtschaftsgymnasium Offenburg gemacht. Seine Neigungsfächer waren BWL, Mathe und Sport. Seine Hobbys sind American Football und Fitness. 
vor 2 Stunden
»Schöne und lehrreiche Zeit«
In der konstituierenden Sitzung des Ortschaftsrats Zunsweier sind am Montagabend fünf ehemalige Mitglieder des Gremiums mit lobenden Worten und Geschenken verabschiedet worden.
vor 2 Stunden
Bei Wahl nicht mehr angetreten
In der konstituierenden Sitzung des neuen Ortschaftsrats wurden drei bisherige Mandatsträger verabschiedet. Ortsvorsteher Ludwig Gütle würdigte ihre unterschiedlichen Persönlichkeiten.
vor 2 Stunden
Drei neue Ortschaftsräte begrüßt
Am Dienstag hat sich der Ortschaftsrat Windschläg konstituiert. Begrüßt wurden drei neue Mitglieder. Ortsvorsteher Ludwig Gütle blickte auf das in der vergangenen Amtsperiode Erreichte zurück.
vor 3 Stunden
Offenburg
Drei Jugendliche stehen in Verdacht, am Dienstagabend in Offenburg mehrere Fahrräder geklaut zu haben. Eines davon sollen sie von einer Fußgängerbrücke in die Kinzig geworfen haben.
vor 4 Stunden
Offenburg
85 Prozent des Gesamtprojekts sind jetzt vermietet: Kurz vor der Grundsteinlegung am kommenden Montag hat Investor OFB einen neuen Mieter fürs Einkaufsquartier »Rée-Carré« in Offenburg präsentiert. Wer dahinter steckt.
vor 4 Stunden
Gelungene Vernissage
Gut besucht war die Vernissage der  Ausstellung »Gewänder des Himmels«. Die Franziskanerinnen vom Göttlichen Herzen Jesu zeigen, welch feine Stickereien dort gelungen sind. Zu sehen wurden auch Gewänder für Papst Benedikt XVI.  
vor 5 Stunden
Gengenbach
Ein 43-Jähriger soll am Dienstagabend in Gengenbach einer 16-Jährigen das Handy aus der Hand geschlagen und das Mädchen dabei verletzt haben. Die alarmierte Polizei traf wenig später am Bahnhof auf einen offenbar verwirrten Mann, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 13 Stunden
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.