Offenburg

Hoffen auf einen neuen Rasen

Autor: 
Christl Mai
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juli 2011
Stolz auf die Mannschaft und zuversichtlich im Hinblick auf den neuen Kunstrasenplatz zeigten sich die Verantwortlichen bei der Hauptversammlung des FV Rammersweier.
Offenburg-Rammersweier. »Es ist so gut wie sicher, dass 2014 der Kunstrasenplatz mit dem Zuschuss der Stadt Offenburg gebaut wird«, sagte Ehrenamtsbeauftragter Klaus Wenkert. Auch der Pachtvertrag fürs Kleinspielfeld sei in trockenen Tüchern. »Der Verein muss auf eine breitere Basis gestellt werden«, appellierte er an die Vorstandschaft, dringend Mitgliederwerbung zu betreiben. Im Vorstand des FV Rammersweier gibt es keinen Wechsel. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitag im Sportheim im Rittacker stellte sich die gesamte Führungsriege für weitere drei Jahre zur Verfügung. Vorsitzender Ralf Friebe, seit 15 Jahren im Amt, wurde ebenso einstimmig wiedergewählt wie sein Stellvertreter André Ittermann, Kassenwart Gabriel Musiol und Schriftführerin Cordula End. In ihren Ämtern bestätigt wurden außerdem Spielausschussvorsitzender Frank Sauer, Jugendleiter Martin Deck, Dieter Hauser für die Abteilung Faustball, Martin Kopp als Vertreter der »Alten Herren«, Klaus Wenkert als Ehrenamtsbeauftragter und Peter Gießler als Wirtevertreter. Auch die Kassenprüfer Bernhard Busam und Josef Gütle üben ihr Amt weiter aus. Stolz auf die erste Elf »Sportlich gesehen läuft es im zweiten Jahr nach dem Aufstieg bestens, und auf die guten Platzierungen der ersten und zweiten Mannschaft dürfen wir stolz sein«, zog der Vorsitzende eine positive Bilanz. Sein Dank galt Bernd Radziwill, der nach dem überraschenden Trainerwechsel kurzfristig eingesprungen war und in der kommenden Runde als Trainer wieder zur Verfügung steht. Auch die Jugendarbeit ist bei Martin Deck und Berthold Gärtner in besten Händen. »Wir sind stolz auf den dritten Platz unserer ersten Mannschaft, und das trotz Trainerwechsel mitten in der Saison«, sagte Spielausschussvorsitzender Frank Sauer. Über die Erfolge der Jugend berichtete Jugendleiter Martin Deck. So hätten die Bambinis und die F-Jugend bei den Turnieren jeweils die vorderen Plätze belegt, während die E-Jugend als Sieger bei den Stadtmeisterschaften hervorging. Die C 1-Jugend errang die Vizemeisterschaft im Kleinfeld und die A-Jugend in Spielgemeinschaft mit Zell-Weierbach belegte den dritten Platz. Auch mit dem Abschneiden der Mädchenmannschaft zeigte sich Deck zufrieden. Einziges Manko: Dringend benötige man im Jugendbereich noch einige Trainer. Schaden im Sportheim Bedauerlich für den Verein sei gewesen, dass nach fast beendeten Renovierungsarbeiten im Sportheim mit Fertigstellung des Mannschaftschaftsraumes und Verlegung der Fliesen in der Sauna eine Überflutung des Kellers am 4. April beträchtlichen Schaden anrichtete. 10 000 Liter Wasser mussten von der Feuerwehr abgepumpt werden, so Friebe. Dank Spenden und Zuschüssen konnte Kassenwart Gabriel Musiol trotz hoher Ausgaben einen leichten Überschuss verbuchen. »Die Kasse stimmt auf den Cent genau«, so Kassenprüfer Bernhard Busam.« Kai Heckmann stellte abschließend das neue Logo des FV Rammersweier vor und erläuterte geplante Strukturveränderungen im Verein. So soll unter anderem ein Ältestenrat gebildet werden, der eine beratende Funktion im Vorstand übernimmt. Desweiteren soll künftig ein Präsident den Verein nach außen repräsentieren. Auch der Bereich Marketing und Sponsoring soll ausgeweitet und die Jugendarbeit noch stärker gefördert werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Der Harmersbacher
Derzeit gibt es bei den Menschen nur ein Topthema. Nein, es ist nicht Corona.
vor 2 Stunden
Senior-Chefin feierte 90. Geburtstag
Die Senior-Chefin vom Biberacher „Kreuz“ feierte den 90. Geburtstag und arbeitet noch täglich in der Küche des Gasthauses – weil ihr sonst langweilig wäre. Auch für ein langes Leben weiß sie viele Rezepte.
vor 10 Stunden
Winzer in Wassernot
Trockenheit und Tropenhitze macht nicht nur den Durbacher Winzern derzeit zu schaffen. Seit Tagen rollen wieder die Wassertransporte durchs Dorf, um die komplett ausgetrockneten Rebstöcke zu retten. Durbach selbst führt ab der Gemarkung Ebersweier kein Wasser mehr. 
vor 10 Stunden
Neuried - Ichenheim
In Ichenheim können Interessierte den Pferdeführerschein Umgang, den Kutschenführerschein und das Fahrabzeichen sowie das Longierabzeichen ablegen. Spannend auch für Eltern reitender Kinder.
vor 11 Stunden
Prozess vor Amtsgericht
Ein 30-jähriger Afghane hat im April zwei Offenburger mit einer Schusswaffe bedroht und musste sich jetzt vor dem Amtsgericht verantworten. Während der Taten war der Mann betrunken.
vor 11 Stunden
Hohberg - Niederschopfheim
Die CDU Hohberg bot den 20 Kindern im Ferienprogramm eine Menge Spaß und Informationen im Niederschopfheimer Wald. Auf der Suche nach Fuchs, Reh und Bisam.
vor 12 Stunden
Keine Genehmigung
Keine großen Veranstaltungen in der Stadt bedeuten auch keine verkaufsoffenen Sonntage: Wie das Stadtmarketing Offenburg und die City Partner alternativ den Handel ankurbeln wollen. 
vor 13 Stunden
Offenburg
Noel Treffinger (18) aus Ortenberg hat sein Abitur am Schiller-Gymnasium in Offenburg gemacht. Seine Neigungsfächer waren Chemie, Musik, Deutsch, Englisch und Mathe. Zu seinen Hobbys zählen Klarinette und Saxophon spielen, Politik und Lesen.
vor 13 Stunden
Markus Dauber gratuliert Angela Migliazza
Die ehemalige Spielführerin der Bundesliga-Kickerinnen des SC Sand geht auch bei der Volksbank in der Ortenau voran. Nun wurde Angela Migliazza die Prokura erteilt.
vor 16 Stunden
Polizei sucht Zeugen
Rund 60 Strohballen sind in der Nacht auf Dienstag bei Biberach in Flammen aufgegangen. Bereits vor einer Woche hatte es dort auf der Fläche gebrannt. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und ermittelt. 
vor 18 Stunden
"Krankenschwester" siegte bei Wettbewerb
Architekt, Arzt, Polizist, Krankenschwester: 18 Kinder mit Migrationshintergrund haben bei einem Projekt der Evangelischen Erwachsenenbildung ihren Traumberuf gemalt. Das sind die fünf Sieger.
vor 18 Stunden
Schreibwettbewerb
Die Open-Air-Bücherei auf dem Marktplatz im Rahmen der Aktion „Stadt-Lesen“ konnte dieses Jahr Corona-bedingt nicht aufgebaut werden. Der Schreibwettbewerb fand allerdings statt – das sind die Sieger.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...