Video im Internet mit Duo Unikat

Hotel-Ritter-Chef nimmt Solidaritäts-Song auf

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. November 2020

Hotelbesitzer Dominic Müller hatv das Lied "Summertime" umgetextet. In seinem Text geht es um Zusammenhalt in der Krise. ©Screenshot

Wenn der George-Gershwin-Klassiker „Summertime“ zum Solidaritätshit für durch die Pandemie betroffene Unternehmen und Selbständige wird: Über 90 000 Leute haben den von Ritter-Hotelier Dominic Müller zusammen mit dem Duo Unikat interpretierten Song bereits im Netz angeklickt. Der Song gibt einen positiven Blick auf die aktuelle nicht so hoffnungsvolle Situation. 

Jeder Gewerbetreibende, Gastronom und Künstler geht derzeit anders mit der Situation in der zweiten Pandemiewelle um. Auch Hoteleigner und Vorsitzender der Dehoga-Ortsgruppe Ortenau, Dominic Müller, hat sich darüber ernste Gedanken gemacht. Seit Anfang November ist in Folge des  zweiten Lockdowns der Durbacher Ritter wieder geschlossen sowie die Weinstube auf Schloss Staufenberg. „Da macht man sich natürlich einige Gedanken, und die raubten mir vor einigen Tagen regelrecht den Schlaf“, berichtet Müller. Dann habe er eine verrückte Idee gehabt, erklärt Müller. Morgens um 3 Uhr war das Konzept bereits geschrieben mitsamt fast vollständigem neuem Text für den Soul- und Blueshit „Summertime“. „Das Thema  ist Solidarität, die Krise überstehen wir alle nur gemeinsam, und das möchte ich auch mit dem Lied ausdrücken“, erzählt der Hoteleigner. 

Unikat mit dabei

Müller wollte seinen in einer November-Lockdown-Nacht geschriebenen Liedtext mit einem Video unter die Leute bringen. „Und da nahm ich Geschäftspartner und Menschen mit ins Boot, mit denen ich seit Jahren zusammenarbeite“, verrät Müller. Für die musikalische Umsetzung fragte er Gabi und Armin Heuberger vom Duo Unikat. „Seit meiner ersten Ritter-Silvesterparty vor über zehn Jahren arbeiten wir eng zusammen“, erklärt der Hotelier, „und die beiden waren gleich mit am Start. Den gesanglichen Hauptpart dabei übernahm Müller selbst. „Ja,  ich hab eigentlich einige ungewöhnliche Talente, dazu gehört auch das Singen“, verrät der Ritter-Hausherr. Darüber hinaus kennt und liebt Müller „Summertime“, ist es doch bereits Tradition geworden, den Hit zu vorgerückter Stunde bei den Küchenparties zusammen mit Gabi Heuberger zu singen. 

 

- Anzeige -

 

Nach einem Vorgespräch mit den Heubergers wurde die Idee vergangene Woche an einem Drehtag von Content-Creator Artur Derr im Hotel umgesetzt „Um die nötigen Abstände einzuhalten, haben wir in der jetzt leeren Hotelgarage gesungen“, erklärt Müller. Bereits nach zwei Durchgängen war der Song im Kasten, wie Armin Heuberger bestätigt, „Dominic Müller kannte ja das Lied bereits, und so war das eigentlich sehr flott erledigt.“

Im Video neben dem Hotelier und dem Duo Unikat zu sehen sind die derzeit leeren Gasträume und Hotelzimmer, aber auch eine leergefegte Hotelküche und ein komplett geparkter Fuhrpark. Aber auch andere Kollegen und Freunde, die mit den Auswirkungen des Virus zu kämpfen haben, sind im Video zu sehen wie Bäckermeister Stephan Müller, Zimmermeister Werner Bächle, Lars und Diana Spinner von der gleichnamigen Metzgerei oder die Winzer Alexander Laible oder Thomas Männle. Aber auch Künstler Stefan Strumbel unterstützt zusammen mit Claudio und Katrin Labianca vom gleichnamigen Klavierhaus die außergewöhnliche Aktion. „Solidarität und das Leben wird einfacher- unsere Zimmer sind leer und die Gäste fehlen“, so die deutsche Übersetzung des von Müller auf Englisch interpretierten neuen „Summertime“-Textes. Erst seit wenigen Tagen im Netz eingestellt wurde der Song bereits von 25000 Nutzern über 90.000-mal angeklickt.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Das sagt der Offenburger Manfred Merker
Der Offenburger Historiker Manfred Merkel kritisiert erneut den städtischen Umgang mit dem Sensationsfund. Die Äußerungen von Kulturchefin Carmen Lötsch und Museumsleiter Wolfgang Reinbold bezeichnet er als „spätes Nachglühen. Die Stellungname im Einzelnen: 
vor 2 Stunden
Videokonferenz mit den Enkeln
Florian Vetter hat sich politisch und sozial über Jahrzehnte in Offenburg engagiert. Am Dienstag hat der bekennende Uffhofener seinen 90. Geburtstag gefeiert.
vor 4 Stunden
Arbeitsjubilarin ausgezeichnet
Die Weihnachtsfeier fiel coronabedingt aus. Dennoch wurden bei Getränke Graf Mitarbeiter geehrt, indem sie an ihrem Arbeitsplatz aufgesucht wurden. Auch Helga Lamm kam zu Ehren.
vor 4 Stunden
Muhrbergdachse dekorieren
Bühl zieht sein närrisches Kleid an: Christbäume wurden mit großer Beteiligung der Bevölkerung zu Fasentsbäumen. Auch ein Corona-konformer Fasnachts-Fahrplan steht. 
Symbolbild
vor 4 Stunden
Zell-Weierbach bekommt neuen Hochbehälter mit Edelstahltanks
Die Bauphase des neuen Hochbehälters in Zell-Weierbach wird nicht nur teuer, Einschränkungen im Talweg und der Weingartenstraße sind außerdem zu erwarten. 
vor 10 Stunden
Das Reblandtreffen in Durbach wird auf das nächste Jahr verschoben
Freunde der Durbacher Wildsaue können sich freuen. Das Reblandtreff 2022 wird wieder ein Narrendorf und ein Festzelt errichten.
vor 12 Stunden
Älteste Einwohnerin in Oberharmersbach
Einen ganz besonderen Geburtstag feierte Olga Haag in Oberharmersbach: Sie wurde stolze 100 Jahre alt und ist damit die älteste Einwohnerin der Gemeinde. Auch im hohen Alter hat sie ihren Humor nicht verloren.
vor 20 Stunden
Neuried
Der Verein Kultur in der Kirche steht für vielfältige Aktivitäten rund um die Altenheimer Kirche. Im Corona-Jahr 2020 hatte er sehr viele Veranstaltungen absagen müssen und hofft auf 2021. Würdigung durch Gemeinde erhofft.
vor 20 Stunden
Geschäfts- und Familiengeschichte
Das Fahrradreparaturgeschäft „Selz“ in Schutterwald ist seit dem Tod von Helmut Selz 2019 geschlossen. Nun ist Helga Selz aus dem Anwesen ausgezogen und blickt auf die Familiengeschichte.
vor 20 Stunden
Umfrage zur Kür des CDU Parteivorsitzenden
Für OB Marco Steffens ist er ein Mann, der die Menschen verbindet, für Taras Maygutiak (AfD) eignet er sich als Feindbild – was die Region zur Wahl von Armin Laschet zum neuen CDU-Parteichef meint.
vor 21 Stunden
Neuried
Künstlergespräche (5): Marie-Christine Funk sagt, Kunst kann vieles – politisch sein, spekulativ, und hat das Potenzial, auf die gesellschaftliche Entwicklung einzuwirken.
vor 22 Stunden
15.000 Euro wandern in Offenburger Fördertopf
Die Bauarbeiten laufen bereits: In etwas mehr als einem Jahr soll der Offenburger Salmen mit neuem Konzept eröffnen – und dank einer Auszeichnung kommen weitere 15.000 Euro in den Fördertopf.