OT gratuliert

Ichenheimer Handwerker Werner Huser feiert 85. Geburtstag

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juli 2018

Werner Huser hat die Fenster der neuen evangelischen und der katholischen Kirche in Ichenheim eingebaut. ©Dieter Fink

Werner Huser feiert heute seinen Ehrentag: Der Ichenheimer Schmiedemeister ist im Ort als handwerkliches Allround-Talent bekannt. Nachdem er seinen Beruf aufgeben musste, war er 20 Jahre bei Fiat in Kippenheim tätig. Seine große Leidenschaft galt und gilt den Vereinen in seinem Heimatort.

Am heutigen Donnerstag, 12. Juli, feiert Werner Huser im Kreis seiner Familie seinen 85. Geburtstag. Der Allround-Handwerksmeister hat sich über viele Jahrzehnte sehr für Ichenheimer Vereine und Institutionen engagiert.

Werner Huser wurde in Ichenheim geboren und wuchs  mit vier Geschwistern bei seiner Mutter auf. Sein Vater Karl, der eine Schmiede betrieben hatte, fiel 1945 im Zweiten Weltkrieg. Werner Huser machte nach dem Schulabschluss eine Lehre als Schmied und arbeitete nach der Gesellenprüfung für drei Jahre in der Schweiz. 

Dann kehrte er nach Ichenheim zurück, absolvierte die Meisterprüfung und machte sich in der Schmiede seines Vaters selbstständig. Sein Motto war »Geht nicht, gibt’s nicht«.  So bewältigte er auch die große Herausforderung des Einbaus der aufwändig gestalteten Fenster in der neuen evangelischen und der renovierten katholischen Kirche. An der neuen Grund- und Hauptschule Ichenheim nahm er die Schlosser- und Installationsarbeiten vor.

Werksfeuerwehr geleitet

- Anzeige -

Nach zwölf Jahren, in denen er auch drei Lehrlinge ausgebildet hatte, zwangen ihn gesundheitliche Gründe, seine Selbstständigkeit aufzugeben. Werner Huser ging 1974 zum Autobauer Fiat, der damals in Kippenheim sein großes Zentrallager aufbaute. Hier arbeitete er 20 Jahre bis zu seiner Pensionierung, leitete dazu noch die Werksfeuerwehr und war im Aufsichtsrat der Firma als Vertreter der Arbeitnehmer. Von der Kreishandwerkerschaft erhielt er zuerst den Goldenen und später den Diamantenen Meisterbrief.

Mit vielen Ehrungen wurde das große ehrenamtliche Engagement von Werner Huser in zahlreichen Vereinen und Institutionen gewürdigt. Er ist Ehrenmitglied der Feuerwehr Neuried, war hier mehr als 50 Jahre lang Gerätewart und wirkte auch beratend beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses mit. Neben der Feuerwehr liegt ihm der Schützenverein besonders am Herzen. Er hatte großen Anteil an der Wiedergründung des Vereins sowie am Bau des Schützenhauses und der Schießanlage und wurde zum Ehrenvorsitzenden und Ehrenoberschützenmeister ernannt. 2005 erhielt er vom Deutschen Schützenbund die Ehrennadel in Gold.

Mit Medaille geehrt

Neun Jahre war er stellvertretender Vorsitzender der Sportfreunde Ichenheim und wurde zum Ehrenmitglied ernannt, auch im Angelsportverein ist er Ehrenmitglied. Als langjähriges Aufsichtsratsmitglied der Raiffeisenbank Neuried wurde er für seine besonderen Verdienste 1977 mit der Raiffeisen-Schulz-Delitzsch-Medaille ausgezeichnet. Der Tod dreier seiner Geschwister und seiner Nichte waren für den Jubilar herbe Verluste. 

Werner Huser ist seine Familie besonders wichtig. 1955 hat er Berta Merten geheiratet, und »sie ist immer mit mir durch dick und dünn gegangen«, hebt er hervor. Neben seiner Frau und vier Kindern gratulieren auch fünf Enkel und drei Urenkel, Verwandte, Bekannte und Vereine zum Ehrentag. Musikalische Glückwünsche wird der Spielmanns- und Fanfarenzug der Feuerwehrabteilung Ichenheim und der Feuerwehr Meißenheim überbringen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Konzert im Kloster
vor 1 Stunde
Mit einer neuen Formation »Trio Nostalgia« tritt die Karlsruher Künstlerin Colette Sternberg in einem Open-Air-Konzert am Donnerstag, 22. Juli, 17 Uhr, im Klostergarten Offenburg auf. Italienische Lieder, bittersüße Tangos aus Argentinien und spanische Melodien lassen Urlaubsgefühle wach werden
Entlassfeier an der Sommerfeldschule
vor 1 Stunde
Entlassfeier der Sommerfeldschule in Windschläg: Zehn Hauptschüler erhielten ihre Abschlusszeugnisse. Eine gute Nachricht gab es obendrauf.
Rentner im Visier
vor 2 Stunden
Weil sie älteren Leuten aus der Schweiz völlig überteuerten Wein verkauft haben, mussten sich zwei Weinhändler aus Offenburg vor dem Amtsgericht Offenburg wegen Wucher verantworten. Teilweise verlangten die beiden Brüder (30, 36) von ihren Kunden das Sechsfache des Marktwerts.  
Offenburg
vor 3 Stunden
Die Messe Offenburg-Ortenau plant bis 2021 den Bau einer 16 bis 18 Millionen Euro teuren Halle. Dieser wird vermutlich die Fertighaus-Ausstellung zum Opfer fallen. Jetzt folgt dagegen deutlicher Protest.  
Nach Stich in Reifen
vor 3 Stunden
In Offenburg hatten es Beamte der Bereitschaftspolizei am Dienstagabend mit einem 19-Jährigen zu tun, der sich am Polizeiwagen zu schaffen machte. Bei einer anschließenden Durchsuchung eskalierte die Situation und der Heranwachsende bespuckte und verletzte die Polizeibeamte.
Ohlsbach
vor 5 Stunden
Die Gemeinde Ohlsbach verfügt mit der Mineralbrunnenanlage über einen medizinisch wie landschaftlich wertvollen Anziehungspunkt. Sie stärkt nicht nur die Atemwege, sondern auch die Geselligkeit. Wie geht das? Wir haben uns schlau gemacht.  
Drei neue Pensionäre
vor 8 Stunden
»Zu meiner Berufswahl kann ich mich im Nachhinein nur beglückwünschen«, sagt Oberstudienrätin Ruth Schmidt im Rückblick auf ihre lange Schullaufbahn, die sie die letzten 33 Jahre am Grimmelshausen-Gymnasium verbracht hat. Damit scheidet eine der Dienstältesten aus dem Offenburger...
12,35-Millionen-Euro-Projekt
vor 11 Stunden
Die Wartezeit für das Polizeipräsidium Offenburg hat ein Ende: Bald soll Spatenstich für den 12,35 Millionen Euro teuren Anbau am Standort in der Prinz-Eugen-Straße sein. Die Bauzeit ist auf zwei Jahre veranschlagt. Nach der Fertigstellung sollen dann insbesondere die Inspektionen der...
Gemeinderat
vor 14 Stunden
Der Gemeinderat Neuried befasst sich am Mittwoch mit dem Thema Geothermie. Die Firma Geysir Europe hat beim Regierungspräsidium einen Antrag gestellt, in Neuried nach Erdwärme und Sole suchen zu dürfen. Sowohl Bürgermeister als auch die örtliche Bürgerinitiative stehen dem Projekt derzeit skeptisch...
"Team4Winners"
vor 15 Stunden
An der Konrad-Adenauer-Ganztagsgrundschule in Offenburg gibt es jetzt eine Sport-AG, in der sich Kinder aus allen sozialen Schichten und mit Migrationshintergrund zusammenfinden können. Initiiert wurde die neue Gruppe vom Integrationsprojekt »Team4Winners«.
Straßenschäden
vor 16 Stunden
Die B 33 wird am Mittwoch in Richtung Haslach zwischen Gengenbach-Süd und Biberach-Nord saniert. Es seien Straßenschäden aufgetreten, teilte das Landratsamt gestern mit. Deshalb ist dieser Streckenabschnitt von heute, Mittwoch, 7 bis 20 Uhr, gesperrt.
Einwohnerbefragung
vor 16 Stunden
Die Gemeinde Ohlsbach hatte im Frühjahr vergangenen Jahres die Einwohner zu diversen Themen befragt. Jetzt liegt das Ergebnis vor: Annähernd 96 Prozent der 902 erfassten Bürger sind mit Wohn- und Lebensumfeld zufrieden. Es gibt aber Bedarf an einem Einkaufsmarkt und mehr Barrierefreiheit.