OT gratuliert

Ichenheimer Handwerker Werner Huser feiert 85. Geburtstag

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juli 2018

Werner Huser hat die Fenster der neuen evangelischen und der katholischen Kirche in Ichenheim eingebaut. ©Dieter Fink

Werner Huser feiert heute seinen Ehrentag: Der Ichenheimer Schmiedemeister ist im Ort als handwerkliches Allround-Talent bekannt. Nachdem er seinen Beruf aufgeben musste, war er 20 Jahre bei Fiat in Kippenheim tätig. Seine große Leidenschaft galt und gilt den Vereinen in seinem Heimatort.

Am heutigen Donnerstag, 12. Juli, feiert Werner Huser im Kreis seiner Familie seinen 85. Geburtstag. Der Allround-Handwerksmeister hat sich über viele Jahrzehnte sehr für Ichenheimer Vereine und Institutionen engagiert.

Werner Huser wurde in Ichenheim geboren und wuchs  mit vier Geschwistern bei seiner Mutter auf. Sein Vater Karl, der eine Schmiede betrieben hatte, fiel 1945 im Zweiten Weltkrieg. Werner Huser machte nach dem Schulabschluss eine Lehre als Schmied und arbeitete nach der Gesellenprüfung für drei Jahre in der Schweiz. 

Dann kehrte er nach Ichenheim zurück, absolvierte die Meisterprüfung und machte sich in der Schmiede seines Vaters selbstständig. Sein Motto war »Geht nicht, gibt’s nicht«.  So bewältigte er auch die große Herausforderung des Einbaus der aufwändig gestalteten Fenster in der neuen evangelischen und der renovierten katholischen Kirche. An der neuen Grund- und Hauptschule Ichenheim nahm er die Schlosser- und Installationsarbeiten vor.

Werksfeuerwehr geleitet

- Anzeige -

Nach zwölf Jahren, in denen er auch drei Lehrlinge ausgebildet hatte, zwangen ihn gesundheitliche Gründe, seine Selbstständigkeit aufzugeben. Werner Huser ging 1974 zum Autobauer Fiat, der damals in Kippenheim sein großes Zentrallager aufbaute. Hier arbeitete er 20 Jahre bis zu seiner Pensionierung, leitete dazu noch die Werksfeuerwehr und war im Aufsichtsrat der Firma als Vertreter der Arbeitnehmer. Von der Kreishandwerkerschaft erhielt er zuerst den Goldenen und später den Diamantenen Meisterbrief.

Mit vielen Ehrungen wurde das große ehrenamtliche Engagement von Werner Huser in zahlreichen Vereinen und Institutionen gewürdigt. Er ist Ehrenmitglied der Feuerwehr Neuried, war hier mehr als 50 Jahre lang Gerätewart und wirkte auch beratend beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses mit. Neben der Feuerwehr liegt ihm der Schützenverein besonders am Herzen. Er hatte großen Anteil an der Wiedergründung des Vereins sowie am Bau des Schützenhauses und der Schießanlage und wurde zum Ehrenvorsitzenden und Ehrenoberschützenmeister ernannt. 2005 erhielt er vom Deutschen Schützenbund die Ehrennadel in Gold.

Mit Medaille geehrt

Neun Jahre war er stellvertretender Vorsitzender der Sportfreunde Ichenheim und wurde zum Ehrenmitglied ernannt, auch im Angelsportverein ist er Ehrenmitglied. Als langjähriges Aufsichtsratsmitglied der Raiffeisenbank Neuried wurde er für seine besonderen Verdienste 1977 mit der Raiffeisen-Schulz-Delitzsch-Medaille ausgezeichnet. Der Tod dreier seiner Geschwister und seiner Nichte waren für den Jubilar herbe Verluste. 

Werner Huser ist seine Familie besonders wichtig. 1955 hat er Berta Merten geheiratet, und »sie ist immer mit mir durch dick und dünn gegangen«, hebt er hervor. Neben seiner Frau und vier Kindern gratulieren auch fünf Enkel und drei Urenkel, Verwandte, Bekannte und Vereine zum Ehrentag. Musikalische Glückwünsche wird der Spielmanns- und Fanfarenzug der Feuerwehrabteilung Ichenheim und der Feuerwehr Meißenheim überbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 22 Minuten
31 Einsätze gab es in Ichenheim
Die Feuerwehr Ichenheim rückte im vergangenen Jahr zu insgesamt 31 Einsätzen aus. Diese Zahl wurde in der Hauptversammlung am Samstag genannt. Einen Wechsel gab es in der Jugendfeuerwehr. Außerdem verwies der Abteilungskommandant auf einen besonderen Termin in diesem Jahr – und auf mehrere...
vor 2 Stunden
Offenburg
Der neue Seniorenbeirat der Stadt Offenburg hat vergangene Woche seine Arbeit aufgenommen. Sieben Offenburger über 60 haben sich für das Amt des Seniorenbeirats aufstellen lassen. Das Offenburger Tageblatt hat mit ihnen über ihre Ziele gesprochen.
vor 5 Stunden
Ein Sonntag im Sinne der Partnerschaft
Die Perugruppe Dundenheim hatte zu einem Peru-Gottesdienst im Rahmen eines Perusonntags eingeladen. Ziel war es, die Partnerschaft mit der Gemeinde Recuay zu bekräftigen. Auch Gäste trugen dazu bei.
vor 5 Stunden
Biberachs Gemeinderatsfraktionen sind sich einig:
Die Dringlichkeit eines Neubaus für die Kinderbetreuung in Biberach wurde von Matthias Becker, Fachbereich Bürgerservice und Bauen, anhand von Bedarfszahlen erläutert. »Biberach wächst schneller als erwartet«, informierte er Zuhörer und Gemeinderäte am Montag.
vor 5 Stunden
Zufrieden mit Geschäftsjahr 2018
Geschäftsführung und Mitarbeiter von Schäfer Kunststofftechnik haben auf das vergangene Jahr zurückgeblickt, das ein erfreuliches war. Außerdem wurden langjährige Mitarbeiter gewürdigt.  
vor 5 Stunden
Gemeinde investiert 4,3 Millionen Euro
Der Biberacher Gemeinderat hat in einem einstimmigen Beschluss am Montag den Neubau einer Kindertagesstätte auf dem Gelände des »Alten Sportplatzes« auf den Weg gebracht. Rund 4,3 Millionen Euro kostet der Bau, der für sechs Gruppen ausgelegt ist und den bisherigen Kindergarten St. Barbara ersetzen...
vor 5 Stunden
Ein Keller voll ausgelassener Narren
Eine mitreißende Feier bis in die frühen Morgenstunden – das war wieder der Kellerowe der Narrengruppe Höfen.
vor 5 Stunden
Kommunalwahl
 In einer Nominierungsveranstaltung wählte die Freie Wählervereinigung Ohlsbach am Freitag ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai. 
vor 5 Stunden
Der Kinzigtäler
Wie spannend und unpräzise der badische Dialekt sein kann, wird einem immer bewusst, wenn Besuch aus dialektfreien nördlichen Regionen der Bundesrepublik angesagt ist.
vor 12 Stunden
Rat plädiert für Veränderungssperre
Ein zweites Mal scheiterte ein Bauherr mit einem Bauantrag, Wohnhäuser in der Hofweierer Binzburgstraße zu schaffen. Der Gemeinderat sieht wegen der ständigen Änderungen und Abweichungen das Vertrauen grundlegend gestört.
vor 12 Stunden
Technischer Ausschuss diskutierte einige Neuerungen
Die Stadt Offenburg will ihr Dienstleistungsangebot im Friedhofswesen optimieren, gleichzeitig die Belegschaft entlasten. Dazu ist ein auf verschiedenen Ebenen greifendes Konzept erstellt worden, das am Montagabend im Technischen Ausschuss vorgestellt wurde.
vor 13 Stunden
Jetset und Adel kommt am Samstag
Die Ortenberger Dingeli-Spättle laden am kommenden Samstag, 23. Februar, zu ihrer Fasent­eröffnung ein. Adel und Schickeria halten Einzug in der Schlossberghalle.