Bodenständig ging’s hoch hinaus

Ichenheimer Straßenfest am Sonntag war Treffpunkt fürs Dorf

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Das Getränkekisten-Stapeln war beliebt. ©Dieter Fink

Auch der zweite Teil der 40. Ausgabe des Ichenheimer Straßenfests war am Sonntag bei herrlichem Spätsommerwetter wieder Anziehungspunkt für Jung und Alt. Sogar der Bürgermeister war traditionell mit seiner Drehorgel dabei.

Am Sonntag war das 40. Ichener Straßenfest bei schönem Festwetter wieder Anziehungs- und Kommunikationspunkt für überaus zahlreiche Besucher.

Beginn war mit einem sehr gut besuchten ökumenischen Gottesdienst, den Prädikant Stephan Müller und Gemeindereferentin Inge Fleischmann hielten, und den der Chor »Joy & Hope« unter Leitung von Katja Tscherter umrahmte. Zum Frühschoppen unterhielten die »Oldtimers« unter Leitung von Edmund Grieshaber.

Anschließend lud der Singkreis des Gesang- und Kulturvereins Schutterzell unter Leitung von Lothar Gißler zum offenen Singen vor der Festbühne ein und erfreute die Besucher, die kräftig mitsangen, mit altbekannten Liedern. 

Bürgermeister mit Drehorgel

Im Foyer der Langenrothalle konnte man Bilder, Texte und einen Film über 40 Jahre Straßenfest sehen. Für Unterhaltung sorgte auch Bürgermeister Jochen Fischer mit seiner Drehorgel. Die Jugendkapelle des Musikvereins Meißenheim musizierte auf der Festbühne und die des Musikvereins Ichenheim im Musikstadel, wo danach die Musikkapelle unter Leitung von Johannes Büttner moderne Blasmusik bot. 

- Anzeige -

Der Evangelische Kirchenchor zeigte, dass er auch weltliche Chorliteratur bieten kann, und wurde mit großem Beifall bedacht, wie auch die neue Tanzgruppe Next Step und die Hip-Hop-Gruppe des Turnvereins, die wie der Kirchenchor zu Zugaben aufgefordert wurden, die sie auch gaben.

Hochbetrieb am Karussell

Die Kinder hatten ihren Spaß unter anderem auf dem Spielplatz sowie beim Getränkekisten-Stapeln und Kinderschminken des Turnvereins. Auch beim Karussell herrschte Hochbetrieb, wie beim Torwandschießen des Fußballvereins.

Anziehungspunkt war auch die Ausstellung des Historischen Arbeitskreises Ichenheim mit dem Thema »Menschen in Ichenheim« im Katholischen Pfarrhaus.

Natürlich war beim Straßenfest, das am Abend gemütlich ausklang, wie immer für das leibliche Wohl vor und in den einladenden Buden und Lauben wieder bestens gesorgt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Sechs Kandidaten bei OB-Wahl
vor 7 Stunden
Der Name von Harald Rau wird bei der OB-Wahl ganz oben auf dem Stimmzettel stehen. Das wurde am Mittwoch bei der Sitzung des Gemeindewahlausschusses per Losentscheid festgelegt, weil Rau und Mitbewerber Marco Steffens ihre Bewerbung gleichzeitig eingereicht hatten. Insgesamt wurden sechs...
Wahltag am 14. Oktober
vor 10 Stunden
Sechs Kandidaten treten am 14. Oktober bei der Oberbürgermeisterwahl in Offenburg an. Der Gemeindewahlausschuss hat am Mittwoch über die Zulässigkeit der insgesamt sieben Bewerbungen informiert – und demnach alle bis auf eine bestätigt.
Der Gifizsee von oben: Mit der Aufwertung der Halbinsel (Mitte) beschäftigte sich am Dienstag eine Bürgerwerkstatt. Die Zukunft des Strandbads (links) war bei diesem Termin kein Thema.
Vom Café bis zur »Wasser-Kita«
vor 11 Stunden
Von der »Wasser-Kita« über die Bowlingbahn bis zum Piratenschiff: Viele Ideen und Anregungen zur Neugestaltung der Gifiz-Halbinsel gab es am Dienstagabend bei der Bürgerwerkstatt im Stadtteil- und Familienzentrum Uffhofen. 40 Bürger brachten ihre Anregungen und Ideen zu der Fläche vor.
Fußverkehrs-Check spürt Schwachstellen in der Stadt auf
vor 12 Stunden
Der »Fußverkehrs-Check« in der Stadt Zell geht nach dem Auftakt in die nächste Runde. Zwei Verkehrsschauen zu Fuß sollen die Stadt aus der Sicht verschiedener Personengruppen beleuchten, darunter Kinder, Senioren oder Behinderte. Die erste Veranstaltung offenbarte manche Schwachstelle.
Benjamin Köhler und Alfred End (von links) haben das aktuelle Programm zum Wintersemester an der Volkshochschule vorgestellt.
Mit Smart-Kursen und Webinaren
vor 16 Stunden
Das neue Programm der Volkshochschule Offenburg zum Wintersemester befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Thema »Von Einbrüchen, Umbrüchen und Aufbrüchen«. Benjamin Köhler und Alfred End haben das Angebot vorgestellt, das auch einige Neuerungen bereithält. 
Eine »Grenzgängerin« in guter Tradition
vor 18 Stunden
Im Rahmen der ersten Gesamtlehrerkonferenz des Schuljahres hat Claudia Bengel, stellvertretende leitende Regierungsschuldirektorin am Regierungspräsidium Freiburg, Susanne Self-Prédhumeau als neue Schulleiterin des Grimmelshausen-Gymnasiums offiziell in ihr Amt eingeführt.
Offenburg
vor 19 Stunden
Der Elsässer Jean Meyer ist nach eigenen Angaben der bislang unbekannte siebte Kandidat für die OB-Wahl am 14. Oktober in Offenburg. Doch der Gemeindewahlausschuss wird die Bewerbung des Elsässers wohl gar nicht erst zulassen.
Täglich ein neuer Begriff
vor 19 Stunden
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Manfred Axtmann hofft auf rege Beteiligung beim Aufspüren der abgebildeten 19 Fenster in der Nordweststadt in Offenburg.
Besondere Aktion in der Nordweststadt
vor 21 Stunden
Schöne Fenster gibt es in der Nordweststadt zuhauf. Eine neue Aktion des Bürgervereins will den Stadtteil bekannter machen – und führt dabei auf die Spuren einiger Kleinode. Gesucht werden 19 Fenster.
Der Kinzigtäler
vor 23 Stunden
Angesichts der kürzlichen Einschulung der Abc-Schützen erinnern sich auch viele Erwachsene wieder daran, was ihnen die Eltern so alles mit auf den Weg in den Ernst des Lebens gegeben haben.
Moderne Technik faszinierte
vor 23 Stunden
Die Einsatzabteilung Nord der Freiwilligen Feuerwehr Offenburg lud für Sonntag zum Tag der offenen Tür ein. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, um hinter die Kulissen zu schauen.
Zell am Harmersbach
vor 23 Stunden
Der Gemeinderat Zell vergab am Montag die Planungsleistungen für den Rathausumbau an den Sieger des Realisierungswettbewerbs, die SWS Architekten aus Karlsruhe. Allerdings fiel die Entscheidung nicht einstimmig: Zwei Mitglieder der SPD-Fraktion stimmten gegen die Vergabe, sind über das Ergebnis des...