Independent Dogs im KiK

Ihr Motto: Musik soll auch tanzbarer sein

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. April 2019

Die »Independent Dogs« mit Raphael Jung, David Ruf, Manuel Bernhard und Garry Shaw (von links) präsentieren ein neues Album. ©Band

Die Offenburger Band »The Independent Dogs« hat ein neues Album aufgenommen, das die vier Musiker am morgigen Samstag im KiK präsentieren. Das Motto, mit dem die vier Musiker auch neue Fans gewinnen wollen: »Schneller, härter, lauter und tanzbarer«.

Rund zweieinhalb Jahre haben sie daran gearbeitet, nun präsentieren »The Independent Dogs« ihr drittes Album. Es heißt »Scoop The Poop«, zählt 13 Songs mit einer Gesamtspielzeit von knapp einer Stunde und ist aus Sicht der Offenburger Band schon quantitativ »eine ganz andere Nummer als die Vorgänger«. Musikalisch sollte das Album, das klassisch auf CD, aber auch bei Spotify, Amazon oder i-Tunes erhältlich ist »mehr nach vorne gehen«. Das Motto: »Schneller, härter, lauter und tanzbarer«.

Trotzdem folgt auch »Scoop The Poop« dem bisherigen Prinzip der Band: »Man nehme etwas Jazz, Rock und Folk und rühre es in funkige Grooves.« Ruhigeres wechselt sich mit Rockigem ab, einige Refrains bleiben gleich im Ohr hängen. Beim ganzen Album zeigt sich einmal mehr, dass die vier Musiker ihr Handwerk verstehen. Und auch so mancher Einfluss ist unverkennbar, erinnert das Intro zu »Rock My Boat« beispielsweise stark an die Red Hot Chili Peppers (»Snow«).

Mehr Selbstironie

Was sie im Vergleich zu den ersten beiden Alben noch anders gemacht haben? »Ein noch selbstironischeres Auftreten«, fällt den »Dogs« dazu unter anderem ein. Dazu passt auch der Titel des Albums, der – wie auch auf dem CD-Cover zu sehen ist – mit den Hinterlassenschaften von Hunden zu tun hat. Zu hören sein werden die neuen Stücke beim Release-Konzert am morgigen Samstag ab 21 Uhr im KiK.

Geschrieben wurden die Songs – wie zuvor auch – hauptsächlich von Bassist Raphael Jung und Gitarrist Manuel Bernhard, aber auch von Schlagzeuger David Ruf. Sänger Garry Shaw hat sich dann die Texte dazu ausgedacht. Keine Frage: Auch wenn der Schotte, der unter anderem in der Vergangenheit mit den »Pebble Stones« aufgetreten war und sich längst in der hiesigen Musikszene einen Namen gemacht hat, seit über 30 Jahren in der Gegend lebt, singt er ausschließlich auf Englisch. 

- Anzeige -

Wurde das zweite Album »Doggystition« praktisch live im »Spitalkeller« aufgenommen, fanden die Aufnahmen diesmal vor allem im Proberaum im Keller unter dem KiK statt. Für die »Independent Dogs«, die seit 2012 Musik machen, brachte das die Herausforderung mit sich, dass bei den Aufnahmeterminen die benachbarten Bands nicht im Hause sein sollten.

Auftritte »schwierig«

Noch haben die »Independent Dogs« erst zwei Konzerttermine in diesem Jahr. Es gebe allerdings noch Anfragen, unter anderem aus Freiburg und Karlsruhe. Mit Auftritten sei es »nicht immer ganz einfach«. Denn zum einen seien die Interessen von Veranstaltern und Musikern unterschiedlich. 

Spiele eine Band außerdem zu häufig in einer Gegend, verteilten sich die potenziellen Konzertbesucher auf die verschiedenen Termine – mit der Folge, dass »wenig los« sei. Spiele sie dagegen zu selten, »kennt einen keiner (mehr)«. Coverbands hätten es »gefühlt deutlich leichter«, meinen die Musiker.

Was sich die »Independent Dogs« vom Konzert morgen im KiK erhoffen? »Der Laden soll natürlich voll werden«, sagen die Musiker. Und vielleicht fänden sich neben den treuen auch neue Fans. Das sei ohnehin erst einmal das Ziel für die nähere Zukunft: »ein paar Leute mehr erreichen«. Ein viertes Album ist erst einmal nicht geplant. Für neue Aufnahmen können sich die »Independent Dogs« auch etwas im EP-Format vorstellen. »Das geht schneller, und so kann man präsenter sein.« Gerade diese Präsenz sei »in so schnelllebigen Zeiten« wichtig.

Info

Termine

Das Konzert mit den Songs aus dem neuen Album der »Independent  Dogs« findet am morgigen Samstag ab 21 Uhr im KiK – Kultur in der Kaserne statt. Der Eintritt an der Abendkasse kostet zehn Euro. Ein weiterer Auftritt der Band in diesem Jahr im »Spitalkeller« ist auf Samstag, 16. November, terminiert. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 44 Minuten
In Ichenheim
Das kleine Jubiläum, die 10. Löwen-Art, bot rund um den Löwen in Ichenheim ein faszinierendes Festival für alle Besucher. Insgesamt 2000 schauten sich das an.  
vor 1 Stunde
»Zunsweier ist für mich Heimat«
Als dienstältester Ortsvorsteher der Ortsteile Offenburgs gibt Karl Siefert (72) aus Zunsweier sein Amt nun in jüngere Hände. Das Offenburger Tageblatt hat mit ihm über die vielen Herausforderungen, Erlebnisse und Höhepunkte in den fast 30 Jahren gesprochen.
vor 2 Stunden
Offenburg
Seit Mai ist die Baustellenzeit in der Lange Straße beendet, am Freitag ist die Umgestaltung mit einem Fest gefeiert worden. Entlang eines roten Teppichs präsentierten sich die anliegenden Geschäftsleute, für die Besucher gab es Infos und ein Unterhaltungsprogramm. Das Ergebnis der Sanierung kam...
vor 4 Stunden
Wechsel nach Kommunalwahl
Im Ortschaftsrat Zell-Weierbach blickte der wiedergewählte Ortsvorsteher Willi Wunsch auf turbulente fünf Jahre zurück. Außerdem wurden langjährige Ortschaftsräte verabschiedet.  
vor 4 Stunden
200 geladene Gäste
Horst Koller wurde nach 16 Jahren als Rektor des Sonderpädagogischen Bildungszentrums Lernen in Zell in den Ruhestand verabschiedet. Nach vielen Lobreden sang er zum Abschluss das Lied »Kinder« unter tobendem Applaus der rund 200 geladenen Gäste.
vor 4 Stunden
Lesezimmer unter freiem Himmel
Mit ihrer markanten Stimme hat Schauspielerin Katharina Thalbach zur Eröffnung der vierten Auflage von »Stadtlesen« auf dem Marktplatz gelesen. Zuvor hatten die Gewinner des Schulwettbewerbs »Wortartist« ihren großen Auftritt auf der Bühne. Noch bis zum morgigen Sonntag kann rund um die zwei...
vor 5 Stunden
OT-Serie "Unsere Abiturienten"
Eda Batir (18) aus Offenburg hat ihr Abitur am Schiller-Gymnasium gemacht. Ihre Neigungsfächer Englisch, Französisch und Spanisch. Ihre Hobbys sind lesen, Freunde treffen und schwimmen. 
vor 6 Stunden
Ehemaliger Gengenbacher Pfarrer
Der ehemalige Evangelische Stadtpfarrer von Gengenbach, Wolfgang Schmidt, ist neuer Leiter des Referats »Erziehung und Bildung« der Evangelischen Landeskirche. Damit ist er Hauptansprecherpartner für den Bereich Baden.  
vor 9 Stunden
Ein Grauburgunder aus dem Freudental
Premiere für »Ortenberger Stifterwein« aus dem Spitzenjahrgang 2018: Beim Ortenberger Schlossfest an diesem Wochenende (19. bis 21. Juli) ist der Grauburgunder erstmals im Ausschank. Zwei Euro vom Flaschenpreis gehen als Spende an die Bürgerstiftung.  
vor 12 Stunden
Ein Leben im Dienst der Menschen
Am heutigen Freitag feiert mit Ingrid Fuchs eine Frau ihren 75. Geburtstag, die sich in Beruf und Ehrenamt höchste Achtung erworben hat. Und sie ist immer noch unermüdlich im Einsatz. Im Ortenau-Klinikum ist sie nach wie vor für »ihre« Patienten da.
vor 12 Stunden
Fotografin Manuela Seiler
Das Gengenbacher Museum Haus Löwenberg präsentiert in der Ausstellung "Wunderland Löwenberg" unter anderem Fotografien von Himmelsbildern. Ein ganz besonderes Exemplar stammt von Manuela Seiler. Sie ist am Sonntag im Gespräch mit Kurator Reinhard End.
vor 13 Stunden
Spaziergang mit OB Steffens
Vom Kronenplatz bis zur Räderbach-Insel: Rund 50 Interessierte gingen am Mittwochabend mit OB Marco Steffens und Baubürgermeister Oliver Martini auf Tour, um das LGS-Areal kennenzulernen und dabei ihre Ideen loszuwerden. Steffens und Martini wagten dabei auch einen visionären Blick in die Zukunft...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.