Offenburg

Illegal vermietet: Die Hintergünde zum Polizei-Großeinsatz

18. Mai 2017
&copy Redaktion

Nach dem Großeinsatz der Polizei am Mittwochmorgen in Offenburg, bei dem 70 Menschen in einem Gebäude kontrolliert wurden, die dort illegal leben sollen, sind weitere Details ans Licht gekommen. Nun bestehe laut der Stadt Offenburg auch der Verdacht, dass der Vermieter »schwarz abkassiert« hat.

Die Angaben der Behörden lesen sich wie aus dem Drehbuch zu einem Fernsehkrimi: 70 Mann der Polizei fahren um 6 Uhr am Morgen mit Mannschaftswagen vor, umstellen das Gebäude, klingeln die Bewohner aus dem Bett und überprüften die Personalien von etwa 70 Menschen. 

Wie es überhaupt zur Großkontrolle kam und warum dafür ein Dutzend Kastenwägen der Polizei nötig waren – lesen Sie alle Hintergründe heute im E-Paper:
 

Autor:
flo/ba

- Anzeige -

Videos

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

  • Nur noch wenige Karten für Galakonzert der Stadtkapelle Offenburg - 21.11.2017

    Nur noch wenige Karten für Galakonzert der Stadtkapelle Offenburg - 21.11.2017

  • Willstätter Bankräuber stellt sich den Behörden in Dresden - 21.11.2017

    Willstätter Bankräuber stellt sich den Behörden in Dresden - 21.11.2017

  • Black Forest Blogger: Das neue Instagram-Projekt von Reiff Medien

    Black Forest Blogger: Das neue Instagram-Projekt von Reiff Medien

  • Glutenfreier Weihnachtsmarkt in Sasbachwalden - 21.11.2017

    Glutenfreier Weihnachtsmarkt in Sasbachwalden - 21.11.2017