361 Kaninchen bei der Jungtierschau

In Berghaupten gab es hohe züchterische Leistungen

Autor: 
Erich Fakler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Fünf der 19 Einzelsieger bei der Jungtierpokalschau. Von links Jürgen Hansert, Erich Benz, Vorsitzender Reinhard Benz, Luna Bauer mit ihrem »Süßi« und Jürgen Zwick. ©Erich Fakler

 361 Kaninchen mussten bei der 9. Jungtierschau des C 534 Berghaupten/Gengenbach von den sechs Preisrichtern aus Deutschland, Schweiz und Österreich bewertet werden.

Mit insgesamt 66 Wertungspunkten konnten die Züchter des C  175 Schutterwald die Auszeichnung für die begehrte Vereinsmeisterschaft von der Kinzigtalgemeinde an die Schutter entführen. 

Auch für die Züchter aus dem elsässischen Bundenthal hatte sich die anderthalb Stunden Anfahrt nach Berghaupten gelohnt. Mit 63 Punkten erzielten sie den 2. Rang vor dem punktgleichen C  71 Hausach und dem einheimischen C  534 Berghaupten/Gengenbach mit jeweils 61 Zählern.  

Kurt Herberg ist einer der Züchter aus Bundenthal. In der Kategorie »Lohkaninchen schwarz« hatte er mit sieben von acht Punkten das beste Tier. Der Elsässer aus dem 1300 Einwohner zählenden Ort ist seit der ersten Jungtierschau vor neun Jahren in Berghaupten dabei. Insgesamt zeigten die acht Züchter aus Bundenthal am Wochenende 23 Kaninchen im Vereinsheim des C534 Berghaupten. 

- Anzeige -

Am Sonntagmorgen saß Roland Wendling an der Kasse zur Tierschau. Das Besondere: Auch er kommt aus dem Elsass, und zwar aus Schweighouse bei Adenau. Seit drei Jahren ist der begeisterte Tierzüchter Vereinsmitglied im C 534. Zu Hause pflegt er 60 Zuchttiere. Freimütig bekennt er: »Ich bin glücklich, dass ich in dem Verein bin.« 

Geradezu eine Züchterikone ist der einheimische Erich Benz mit seinen inzwischen 87 Jahren. Dass er in der Klasse »Japaner« zusammen mit dem Schweizer Benno Stucky (St. Gallen) mit jeweils sieben Punkten wiederum das beste Tier stellte, zeigt zum einen die Erfahrung des 87-Jährigen und zum anderen den Erfolg des grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausches. Erich Benz gilt geradezu als »Ziehvater« für die »Japaner«-Zucht in der Schweiz. 

Die 9. Jungtierschau mit insgesamt 19 Einzelsiegern war auch wirtschaftlich ein Erfolg.  Bürgermeister Philipp Clever hatte am Samstag im voll besetzten Vereinsheim den Züchterabend eröffnet. Vorsitzender Reinhard Benz ehrte die erfolgreichen Züchter aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Österreich. Unter den vielen Ausstellungsbesuchern am Sonntag war auch Julienne (7) mit ihrem Vater. Sie waren eigens aus Neuried gekommen, weil Julienne gerne Kaninchen halten will. Erstmals in Berghaupten war Nina Schmidlin mit ihren Mützen, Schals und Kuscheltierchen aus Kaninchenfell. 

Während draußen im Anbauzelt die »Badner Buebe« zum Frühschoppen aufspielten, füllten sich drinnen die Tische. Der Mittagstisch mit Sauerbraten und Knödeln ist für viele Besucher schon traditionell eine Hauptattraktion der Jungtierpokalschau. 
Seit August 2017 haben sich die Züchter Gengenbachs Berghaupten angeschlossen. Der Verein heißt jetzt  Kleintierzuchtverein C534 Berghaupten/Gengenbach und ist auch Pächter der Kleintierzuchtanlage Schweinegrün.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Bewerbungsfrist abgelaufen
vor 2 Stunden
Es bleibt bei sieben Bewerbern für die OB-Wahl am 14. Oktober. Bis zum Ende der Bewerbungsfrist am heutigen Dienstag um 18 Uhr meldete die Stadtverwaltung keine weiteren Eingänge von Bewerbungen im Rathausbriefkasten.
Ortsdurchfahrt ist zu 70 Prozent fertiggestellt
vor 5 Stunden
Am Freitag, 21. September, ab 17 Uhr steigt im Kurgarten Unterharmersbach das zu Beginn der Baumaßnahme angekündigte Bergfest. Bei diesem zünftigen Fest sind alle Unterharmersbacher und natürlich alle Bewohner aus dem Tal, die sich über die neue Ortsdurchfahrt freuen, eingeladen.
Bislang sieben Kandidaten
vor 7 Stunden
Heute um 18 Uhr ist offizielles Ende der Bewerbungsfrist für die Oberbürgermeisterwahl in Offenburg. Bleibt es bei sieben Kandidaten für die Wahl am 14. Oktober?
Schneller zum Parkplatz
vor 8 Stunden
Das 20 Jahre Offenburger Parkleitsystem soll modernisiert werden. Das haben Technischer und Verkehrsausschuss dem Gemeinderat empfohlen. Einbezogen werden soll dabei auf CDU-Antrag auch der Gerichtsparkplatz (zwischen Ritter- und Gerberstraße).  
Der Gerichtsparkplatz zwischen Ritterstraße und Gerberstraße ist aus Sicht der CDU-Gemeinderatsfraktion für die Erreichbarkeit der südlichen Innenstadt wichtig und soll in das Parkleitsystem (kleines Foto rechts) integriert werden.
»Eine wichtige oberirdische Parkmöglichkeit«
vor 11 Stunden
Die CDU-Fraktion im Offenburger Gemeinderat hat beantragt, den Gerichtsparkplatz beim Ritterhaus zwischen Ritterstraße und Gerberstraße in das Parkleitsystem der Stadt Offenburg einzubinden.
Täglich ein neuer Begriff
vor 12 Stunden
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Der »Betrieb Schule« war für Karl Schülj zentrales Element seiner Arbeit. Das Foto rechts oben zeigt ihn während seiner Tätigkeit als Schulleiter der Georg-Monsch-Schule. Rechts unten: Schülj zusammen mit seinem Nachfolger Jess Haberer bei dessen Verabschiedung als »Monsch«-Rektor im Sommer 2011.
Ein Mann mit Mut und Visionen
vor 14 Stunden
Der ehemalige Offenburger Schulleiter Karl Schülj vollendet am Dienstag sein 90. Lebensjahr und blickt stolz zurück auf die reformgeprägten Jahrzehnte der 70er- und 80er-Jahre. »Kinder im Mittelpunkt der Erziehungsarbeit zu wissen« – das waren stets die Maxime seines erfolgreichen pädagogischen...
Geld für Hausbesitzer und mehr
vor 14 Stunden
Insgesamt 90.000 Euro will die Stadt Offenburg 2019 in die Hand nehmen, um die Zahl der Graffiti-Schmierereien in Offenburg einzudämmen. Unter anderem sollen künftig betroffene private Hauseigentümer finanziell unterstützt werden.
Gerichte und Musik von anno dazumal
vor 16 Stunden
Strauleime, Nudelsuppe und Brotkuchen waren begehrt wie die warmen Semmeln: Das Durbacher Burefeschd zog am Wochenende mehrere Tausend Besucher in den goldenen Weinort. Feiern wie zu Großmutters Zeiten bis in den späten Abend hinein, das wird seit 30 Jahren vom Verein des Wein- und Heimatmuseums...
Beim Titularfest in Hl. Kreuz umrahmte der Projektchor St. Ursula den Gottesdienst, dirigiert von Felix Ketterer an der Orgel.
Nachdenkliche Worte des Dekans
vor 16 Stunden
Die Katholiken feierten am Fest Kreuzerhöhung das Titularfest der Offenburger Mutterkirche Hl. Kreuz. Die Kirche war gut besucht. Musikalisch zeigte der Projektchor St. Ursula, was er einstudiert hatte.
Ferienprogramm und Kinderstadt
vor 16 Stunden
Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Gengenbach kann auf sechseinhalb Wochen erfolgreiches Sommerferienprogramm inklusive einer belebten Kinderstadt zurückblicken. Als Dankeschön lud Bürgermeister Thorsten Erny alle Helferinnen und Helfer zu einem Fest ein.  
Schutterwälder Feuerwehr hat neuen Gerätewagen
vor 23 Stunden
Die Feuerwehr Schutterwald hat ihren nagelneuen Gerätewagen Transport GW-T in Empfang genommen – und am Sonntag eingeweiht. Der Wagen bietet der Wehr eine ganze Palette von logistischen Möglichkeiten.