Hohberg - Diersburg

In Diersburg: Missionieren mit Tönen

ve
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Dezember 2023
Der Posaunenchor feierte sein 70-jähriges Bestehen im Festgottesdienst, geleitet von Wolfgang Henninger.

Der Posaunenchor feierte sein 70-jähriges Bestehen im Festgottesdienst, geleitet von Wolfgang Henninger. ©Manfred Vetter

Der Posaunenchor der Kirche des Guten Hirten in Diersburg feierte 70-jähriges Bestehen und gestaltete den Festgottesdienst mit. Die 14 Bläser zeigen ein hohes Engagement. Was macht eine Bläsergruppe zum Posaunenchor?

Der Posaunenchor Diersburg feierte  am Sonntag sein 70-jähriges Bestehen. Eigens für das Geburtstagskind gab es einen Festgottesdienst, in dem es sich jung, vital und spielfreudig präsentierte. Einige ehemalige Mitglieder verstärkten das Ensemble. Dirigent Wolfgang Henninger ist seit mehr als 35 Jahren Dirigent und bekam eine gesonderte Ehrung.

Viel Beifall

Pfarrer Kornelius Gölz leitete den Festgottesdienst. Ein Gründungsmitglied ist noch aktiv mit dabei, vier Gründungsmitglieder leben noch. „Das ist etwas Besonderes, das lässt uns staunen“, so Pfarrer Gölz. Posaunenchor und Orgel begleiteten abwechselnd die Lieder der Liturgie. Zwei Instrumentaltitel hat Traugott Fünfgeld geschrieben. Mit „Gabriellas Song“ und „Highland Cathedral“ spielten die Musikerinnen und Musiker zwei beliebte Lieder, und der Posaunenchor erhielt viel Beifall.

Heiko Petersen ist Landesposaunenwart der Evangelischen Landeskirche in Baden. Für ihn ist der Posaunenchor eine der beständigsten Gruppierungen in der Gemeinde. Er gehört dazu und das seit 70 Jahren. Es klingt am schönsten, wenn der Klang der Bläser miteinander verschmilzt. Dazu müssen sich aber alle regelmäßig zu Proben und Auftritten aufmachen. Das bedeutet ein hohes Engagement.

- Anzeige -

Die Obfrau des Posaunenchors Antje Massa fand, dass Proben anstrengend sind, aber auch ein schönes Geschenk, wenn sie gelingen, denn: „Gibt es etwas, das mehr Freunde macht als das gemeinsame Musizieren?“ Sie fragte weiter, was eine Bläsergruppe zum Posaunenchor macht und gab gleich die Antwort. Es ist eine Mischung aus drei Komponenten. Es sind die Besetzung, das gespielte Instrumentarium und der Auftrag, also die Mission, die erfüllt werden soll. Und nicht zuletzt die Herkunft mit der Gründungslegende. 

Mit 14 jungen „Burschen“ fing es an. Anfangs mussten sie sogar noch einen Beitrag bezahlen, und die Proben fanden auf dem Rüttihof statt. Neue Bläser kamen dazu, insgesamt waren es mehr als 100 Aktive. Heute sind es wieder 14. Besondere Ereignisse waren die Landes- und Bundesposaunentage, an denen man nach Möglichkeit teilnahm. Antje Massa machte Nachwuchswerbung. Jungbläser ist keine Frage des Alters.

Auch mit fortgeschrittenem Lebensalter kann noch ein Blasinstrument lernen. Wolfgang Henninger dankte sie für sein Mitwirken als Bläser und seit mehr als 35 Jahren als Dirigent, für sein unermüdliches Engagement. Sie freute sich, dass er auch zukünftig den Posaunenchor leiten wird.

Eine Trompete

Das noch aktive Gründungsmitglied Herbert Brasch bekam als Dankeschön eine Trompete mit flüssigem Inhalt als „neues Instrument“. Jonathan Gebhard wird nach zwölf Jahren den Posaunenchor verlassen. Antje Massa dankte ihm für seinen Einsatz in dieser Zeit, auch wenn sie seinen Weggang bedauerte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Karl Dworog hat eine Leidenshaft: Theaterspielen. 
vor 1 Stunde
Hohberg - Niederschopfheim
Karl "Charly" Dworog ist Laiendarsteller, mittlerweile ein Erfolgsgarant der Hohberger Bühnen: „Ich lebe für das Theaterspielen, alles andere wäre ein großer Verlust für mich.“
Petra Fränzen ist Geschäftsführerin des Vereins Frauen helfen Frauen Ortenau.
vor 1 Stunde
Frauen helfen Frauen Ortenau
"Häusliche Gewalt" war das Thema: Die Geschäftsführerin von Frauen helfen Frauen Ortenau, Petra Fränzen, hatte vergangene Woche die Ehre im Deutschen Bundestag sprechen zu dürfen.
Gebet für den Frieden: Am Samstag nahmen daran ­Menschen in Gengenbach teil.
vor 2 Stunden
Zum zweiten Jahrestag des Ukraine-Kriegs
Die russische Armee hat am Samstag vor zwei Jahren die Ukraine überfallen. Seither herrscht dort ein furchtbarer Krieg. Vor dem ökumenischen „Ein Laden – Kirche am Markt“ beteten um 12 Uhr Menschen für den Frieden, nicht nur in der ­Ukraine, sondern in der ganzen Welt.
Von links: Thomas Osthoff (Abwasserzweckverband), Christina Näger (TBO), Werner Maier (Ortsvorsteher Griesheim) und Raphael Lehmann (TBO).
vor 2 Stunden
Pilotprojekt
Im nördlichen Teil des Gottswalds haben die Technischen Betriebe Offenburg eine Wetterstation aufgestellt. Zusammen mit neuen Obstbäumen bilden sie ein Pilotprojekt.
Der Seniorenbeirat Offenburg traf sich erstmals in den Tagespflegeräumen des Haus Advita. Auch eine Führung stand auf dem Programm.
vor 2 Stunden
Offenburg
Der Seniorenbeirat Offenburg tagte am Mittwoch im Advita-Haus. Nach einer Führung kamen mehrere Themen auf den Tisch.
Beim "Badischen Hof" stehen Veränderungen an.
vor 2 Stunden
Veränderungen stehen an
Die Gastronomie in der Spitalstraße in Offenburg steht vor der Veränderung: Seit Ende 2023 hat die Kultkneipe "Altstadt" geschlossen. Auch der Besitzer des "Badischen Hofs" hat Pläne mit seinem Traditionslokal.
Ivan und seine Mutter Olena Vitovetz sind vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet. Beide haben Musik im Blut. 
vor 5 Stunden
Geflüchtet
Die ukrainische Familie Vitovetz ist vor dem Krieg geflüchtet und lebt nun in Unterharmersbach. Sohn Ivan war in seiner Heimat ein bekannter Sänger. Am Samstag trittt er im Kulturzentrum auf.
Der Chorraum der Griesheimer Pfarrkirche gleicht noch einer Baustelle.
vor 6 Stunden
Kirche in neuem Glanz
540.000 Euro hat die Sanierung der Griesheimer Kirche mit Reparatur der beschädigten Decke gekostet. Man ist optimistisch, Ostern wieder in der Pfarrkirche feiern zu können.
Trommeln selbst bauen und später darauf spielen war eines der Angebote im Rahmen der Offenburger Schultheatertage an der Zell-Weierbacher Weingartenschule. 
vor 8 Stunden
Projekt an Weingartenschule
An der Weingartenschule Zell-Weierbach gab es im Zuge der Offenburger Schul-Theatertage drei Kurse. Ein Kurs entführte die Kinder in die Welt des Rhythmus. Doch zuvor bauten die Kinder die Instrumente.
Der CDU-Ortsverband Zunsweier wählte die zwölf Kandidatinnen und Kandidaten, die bei der Kommunalwahl für den Ortschaftsrat antreten wollen.
vor 8 Stunden
Nominierungsversammlung
Zwölf Sitze und zwölf Kandidaten: Mit einer vollen Liste tritt der Ortsverband Zunsweier der CDU bei der Ortschaftsratswahl im Juni an.
Bei dem Unfall wurden drei Menschen leicht verletzt.
vor 11 Stunden
Appenweier
Ein Mann hat auf der A5 bei Appenweier unter Alkoholeinfluss am Sonntag einen Unfall verursacht. Die A5 wurde deshalb zirka eine Stunde vollgesperrt.
Im Zuge der LGS soll der Kinzigpark entstehen. 
vor 11 Stunden
Am Dienstag in der Hochschule
Der anstehende Planungswettbewerb ist der nächste große Schritt auf dem Weg zur Landesgartenschau 2032 in Offenburg. Darüber und über weitere Details berichtet die Stadt bei einer Infoveranstaltung am Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.
  • Wer in toller Gesellschaft Tanzen lernen will, ist im Tanzstudio DanceInLine an der richtigen Adresse.  
    10.02.2024
    Tanzstudio DanceInLine Offenburg erweitert das Kursangebot
    Die Freude an Tanz und Bewegung kennt kein Alter. Das weiß Julia Radtke. Deshalb bietet sie in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg Kurse für Junge und jung Gebliebene an. Zum neuen Jahr ist das Angebot enorm erweitert worden: Die Kurse starten bald!
  • Das Team von Headhunter-Swiss mit Standort in Lahr (von links): Geschäftsführer Nikodemus Schmidt, Personalassistentin Karolina Krupa und Personalberater Maximilian Farhand. 
    05.02.2024
    Headhunter-Swiss Lahr rekrutiert und vermittelt Mitarbeiter
    Recruiter bringen Unternehmen und Mitarbeiter zusammen. Headhunter-Swiss geht da einen gehörigen Schritt weiter, verbindet über Staatsgrenzen hinweg und begleiten die Interessierten auf ihrem Weg in den Alpenstaat.
  • Das Team der "Fussart"-Manufaktur (von links): Steffen Martini, die Gründer Simon Allgeier und Johannes Trautmann, Tanja Wurtz sowie Tanja Trautmann. Die Herstellung individueller Einlagen und orthopädischer Schuhe erfordert geschickte Handarbeit. Gleichzeitig kommen moderne Technologien für die präzise Fertigung und Anpassung zum Einsatz.
    30.01.2024
    "Fussart": Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Finesse
    Die inhabergeführte Manufaktur "Fussart" bietet Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Professionalität. In den großzügigen Räumlichkeiten werden die Füße umfassend analysiert. Denn jeder Fuß ist individuell.